40°
ABGELAUFEN
Apple Refurbished-Store: 15,4" MacBook Pro mit 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 und Retina Display

Apple Refurbished-Store: 15,4" MacBook Pro mit 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 und Retina Display

ElektronikApple Angebote

Apple Refurbished-Store: 15,4" MacBook Pro mit 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 und Retina Display

Preis:Preis:Preis:2.039€
Zum DealZum DealZum Deal
Nachdem gestern schon das Einsteigermodell zu einem guten Preis angeboten wurde, gibt es nun auch das Top-Modell mit dedizierter Grafikkarte zu einem super Kurs.

Hier ein paar technische Daten direkt von Apple:
Ursprüngliche Veröffentlichung: Oktober 2013
15,4" Retina Display (39,11 cm Diagonale), Auflösung: 2880 x 1800 Pixel bei 220 ppi
16 GB DDR3L SDRAM mit 1600 MHz
512 GB Flash-Speicher1
720p FaceTime HD Kamera
Intel Iris Pro Graphics und NVIDIA GeForce GT 750M

Ehemaliger Neupreis bei Apple: 2.599 €
Günstigster Preis lt. Idealo: ca. 2.200 €
Preis bei Apple Refurbished : 2.039 €

0% Finanzierung möglich.

6 Kommentare

Habe selbst ein MBP aus Anfang 2008 für dass ich damals auch $2000 bezahlt habe. Würde mir heute ehrlich gesagt kein Laptop mehr für so absurd viel Geld kaufen, dazu ist die Lebensdauer solcher Geräte einfach zu kurz. Ich kann es heute immer noch benutzen, aber es nach heutigen Maßstäben einfach eine lahme Krücke die schon mit Youtube-HD-Videos an die Leistungsgrenze kommt. Dazu kommt, dass es mittlerweile ehrebliche Gebrauchsspuren hat, z.B. Tatstaturbeleuchtung defekt, Akku weitgehend platt (hält <2 h durch, obwohl ich ihn bereits einmal getauscht habe), Mainboard war durch und musste getauscht werden (was mich 200€ gekostet hat).

DCF

Habe selbst ein MBP aus Anfang 2008 für dass ich damals auch $2000 bezahlt habe. Würde mir heute ehrlich gesagt kein Laptop mehr für so absurd viel Geld kaufen, dazu ist die Lebensdauer solcher Geräte einfach zu kurz. Ich kann es heute immer noch benutzen, aber es nach heutigen Maßstäben einfach eine lahme Krücke die schon mit Youtube-HD-Videos an die Leistungsgrenze kommt. Dazu kommt, dass es mittlerweile ehrebliche Gebrauchsspuren hat, z.B. Tatstaturbeleuchtung defekt, Akku weitgehend platt (hält <2 h durch, obwohl ich ihn bereits einmal getauscht habe), Mainboard war durch und musste getauscht werden (was mich 200€ gekostet hat).

was für'n Argument! Einfach immer das neuste Model kaufen! Für Apple Produkte bekommt man gutes Geld für gebrauchte Laptops. Und dann kann man sich von der Differenz das Nachfolgemodel holen!

DCF

Habe selbst ein MBP aus Anfang 2008 für dass ich damals auch $2000 bezahlt habe. Würde mir heute ehrlich gesagt kein Laptop mehr für so absurd viel Geld kaufen, dazu ist die Lebensdauer solcher Geräte einfach zu kurz. Ich kann es heute immer noch benutzen, aber es nach heutigen Maßstäben einfach eine lahme Krücke die schon mit Youtube-HD-Videos an die Leistungsgrenze kommt. Dazu kommt, dass es mittlerweile ehrebliche Gebrauchsspuren hat, z.B. Tatstaturbeleuchtung defekt, Akku weitgehend platt (hält <2 h durch, obwohl ich ihn bereits einmal getauscht habe), Mainboard war durch und musste getauscht werden (was mich 200€ gekostet hat).



Korrekt. Günstig kaufen, mit möglichst wenig Verlust kurz vor Release eines neuen Modells verkaufen und für einen sehr geringem Aufpreis mit paar mydealz tricks wieder das neueste Gerät haben.

Wenn du deine 1600€ Investition bereut hast, kannst du ja mal schauen, welche Windowd-Kiste überhaupt die 6 Jahre durchsteht, ohne komplett in die Luft zu fliegen. ;-)

DCF

Habe selbst ein MBP aus Anfang 2008 für dass ich damals auch $2000 bezahlt habe. Würde mir heute ehrlich gesagt kein Laptop mehr für so absurd viel Geld kaufen, dazu ist die Lebensdauer solcher Geräte einfach zu kurz. Ich kann es heute immer noch benutzen, aber es nach heutigen Maßstäben einfach eine lahme Krücke die schon mit Youtube-HD-Videos an die Leistungsgrenze kommt. Dazu kommt, dass es mittlerweile ehrebliche Gebrauchsspuren hat, z.B. Tatstaturbeleuchtung defekt, Akku weitgehend platt (hält <2 h durch, obwohl ich ihn bereits einmal getauscht habe), Mainboard war durch und musste getauscht werden (was mich 200€ gekostet hat).



Du verstehst es nicht.
MacFail hat keine 6 Jahre durchgehalten - Mainboard, Akku

Ich hab nen Thinkpad seit 5 Jahren und was soll ich dir sagen. 1500€ und meine Windowskiste laeuft und laeuft.

DCF

Habe selbst ein MBP aus Anfang 2008 für dass ich damals auch $2000 bezahlt habe. Würde mir heute ehrlich gesagt kein Laptop mehr für so absurd viel Geld kaufen, dazu ist die Lebensdauer solcher Geräte einfach zu kurz. Ich kann es heute immer noch benutzen, aber es nach heutigen Maßstäben einfach eine lahme Krücke die schon mit Youtube-HD-Videos an die Leistungsgrenze kommt. Dazu kommt, dass es mittlerweile ehrebliche Gebrauchsspuren hat, z.B. Tatstaturbeleuchtung defekt, Akku weitgehend platt (hält <2 h durch, obwohl ich ihn bereits einmal getauscht habe), Mainboard war durch und musste getauscht werden (was mich 200€ gekostet hat).



Wie lang hat es denn nun durchgehalten? Irgendwie wird das nicht so ganz ersichtlich.

HipHop4Ever

MacFail



Mit solchen Verballhornungen stärkt man die Glaubwürdigkeit der Aussage massiv, bravo!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text