135°
[April - Juni] Hin- und Rückflüge von Amsterdam, Mailand, Rom, Paris oder London nach Maskat (Oman) ab 244€

[April - Juni] Hin- und Rückflüge von Amsterdam, Mailand, Rom, Paris oder London nach Maskat (Oman) ab 244€

Reisen

[April - Juni] Hin- und Rückflüge von Amsterdam, Mailand, Rom, Paris oder London nach Maskat (Oman) ab 244€

Admin

Preis:Preis:Preis:244€
Zum DealZum DealZum Deal
Ist wohl ein OTA Glitch bei eDreams. Daher bei Interesse erstmal Füße still halten. Vergleichbare Flüge aus Deutschland kosten 390€ aufwärts. Lohnt sich natürlich besonders dann, wenn man sich noch einen zweiten Urlaub drum rum baut. Also beispielsweise die Gelegenheit nutzt und noch ein paar Tage Mailand, Rom oder Paris dran hängt.

Am günstigsten geht es ab Mailand los. Rom kostet dann nur 5€ mehr. Paris und London sind knapp 30€ teurer.

Mögliche Termine:
22.04. - 29.04.
01.05. - 08.05.
16.06. - 23.06.

Geflogen wird mit Turkish Airlines, natürlich mit Zwischenstopp in Istanbul. Gepäck ist natürlich inklusive.

20 Kommentare

Oman ist mir zu unsicher
COLD

_Bomben_stimmung da

Seitdem ich mal in Abu Dhabi verhaftet wurde, weil ich während des Ramadan einen Cheeseburger gegessen habe, fahre ich nicht mehr in Länder mit diesem religiösen Geschäftsmodell. Cold!!!

daniel128

Seitdem ich mal in Abu Dhabi verhaftet wurde, weil ich während des Ramadan einen Cheeseburger gegessen habe, fahre ich nicht mehr in Länder mit diesem religiösen Geschäftsmodell. Cold!!!


War der aus Deutschland importiert? Oder gibts dafür einen Schwarzmarkt?

Kommentar

daniel128

Seitdem ich mal in Abu Dhabi verhaftet wurde, weil ich während des Ramadan einen Cheeseburger gegessen habe, fahre ich nicht mehr in Länder mit diesem religiösen Geschäftsmodell. Cold!!!


Es gibt unter anderem in der Bawabet Al Sharq Mall ein Mc Donalds, KFC und ich glaube Burger King gab es auch. Habe leider übersehen, dass man hinter schwarzen Vorhängen essen und nicht damit in die Mall gehen sollte...

daniel128

Seitdem ich mal in Abu Dhabi verhaftet wurde, weil ich während des Ramadan einen Cheeseburger gegessen habe, fahre ich nicht mehr in Länder mit diesem religiösen Geschäftsmodell. Cold!!!



Bist du blöd? Was isst du auch zu einer normalen Tageszeit etwas zum Glück hast du parallel nicht noch was getrunken sonst würdest du heute hier nichts mehr schreiben.

Kommentar

daniel128

Seitdem ich mal in Abu Dhabi verhaftet wurde, weil ich während des Ramadan einen Cheeseburger gegessen habe, fahre ich nicht mehr in Länder mit diesem religiösen Geschäftsmodell. Cold!!!


Ich habe damals einfach vergessen, dass es sich nicht um einen laizistischen Staat, sondern um ein diktatorisches Emirat aus dem 8. Jahrhundert handelt...
Wenn man so arglos durch diese kapitalistischen Malls mit den Annehmlichkeiten der dort so verteufelten westlichen Welt schlendert, vergisst man das leider gerne mal.

daniel128

Seitdem ich mal in Abu Dhabi verhaftet wurde, weil ich während des Ramadan einen Cheeseburger gegessen habe, fahre ich nicht mehr in Länder mit diesem religiösen Geschäftsmodell. Cold!!!



da sieht man mal wie offen deutschland ist und man dann noch missachtet wird im eigenen land

auch nicht für 44,76€

Leute, wie redet Ihr über ein Land, in dem Ihr offenbar nie wart? Der Oman ist viel sicherer und offener als Ihr zu denken scheint (abgesehen von den Alkoholbestimmungen und politischen Freiheiten für die Einwohner). Es gibt Frauen ohne Kopftücher und auch welche mit Burka, das entscheidet jede selbst. Man kann einen sehr klassischen oder sehr westlichen Lebensstil pflegen. Aber vor allem: Es ist ein Land ohne Zäune. Man kann außerhalb der Städte jederzeit in jede Richtung fahren, wo man hinmöchte, wenn man den passenden 4WD hat.

Ich war schon zweimal dort in den letzten Jahren. Ihr könnt überall (selbst in Hauptstadtnähe), an den allerschönsten Naturorten wild campen und grillen, Ihr seid überall herzlich willkommen.

Last but not least: Sicherer als im Oman kann man sich in Deutschland auch nicht fühlen, das ist völlig ernstgemeint.Tendentiell ist es dort unten sogar sicherer.

Kommentar

ImperatoM1

Leute, wie redet Ihr über ein Land, in dem Ihr offenbar nie wart? Der Oman ist viel sicherer und offener als Ihr zu denken scheint (abgesehen von den Alkoholbestimmungen und politischen Freiheiten für die Einwohner). Es gibt Frauen ohne Kopftücher und auch welche mit Burka, das entscheidet jede selbst. Man kann einen sehr klassischen oder sehr westlichen Lebensstil pflegen. Aber vor allem: Es ist ein Land ohne Zäune. Man kann außerhalb der Städte jederzeit in jede Richtung fahren, wo man hinmöchte, wenn man den passenden 4WD hat. Ich war schon zweimal dort in den letzten Jahren. Ihr könnt überall (selbst in Hauptstadtnähe), an den allerschönsten Naturorten wild campen und grillen, Ihr seid überall herzlich willkommen. Last but not least: Sicherer als im Oman kann man sich in Deutschland auch nicht fühlen, das ist völlig ernstgemeint.Tendentiell ist es dort unten sogar sicherer.


Hast schon recht, sicher ist es generell in den VAE.
Aber es wird halt nicht toleriert, wenn man sich nicht an religiöse Grundsätze hält. Ob man selber Moslem ist oder nicht spielt da keine Rolle. Ich musste mich damals mir Hilfe des Hoteliers aus der misslichen Lage - wie ich sie oben beschrieben habe - befreien.
Einmal und nie wieder!

So wie sich die Ausländer in Deutschland an die deutschen Gesetze halten müssen haben sich auch Ausländer an die lokalen Vorschriften zu halten. Wer arglos in einem fremden Land eine Straftat begeht (völlig unabhängig davon ob für uns nachvollziehbar oder nicht) hat die Schuld in erster Linie an sich selbst zu richten.

Muckaela

So wie sich die Ausländer in Deutschland an die deutschen Gesetze halten müssen haben sich auch Ausländer an die lokalen Vorschriften zu halten. Wer arglos in einem fremden Land eine Straftat begeht (völlig unabhängig davon ob für uns nachvollziehbar oder nicht) hat die Schuld in erster Linie an sich selbst zu richten.



vom Grundsatz her genau richtig. Wie es aber tatsächlich aussieht, ist ne andere Sache ;-)

Fakt ist: Das will ich nicht hin. Daher für mich cold. Habe genug Arabien hier vor der Tür.

daniel128

Kommentar[quote=ImperatoM1] Hast schon recht, sicher ist es generell in den VAE. Aber es wird halt nicht toleriert, wenn man sich nicht an religiöse Grundsätze hält. Ob man selber Moslem ist oder nicht spielt da keine Rolle. Ich musste mich damals mir Hilfe des Hoteliers aus der misslichen Lage - wie ich sie oben beschrieben habe - befreien.



Der Oman gehört aber nicht zu den VAE. Und selbst innerhalb der VAE gibt es sehr große Unterschiede. Der Oman ist in gegenüber Atheisten (bis auf das Alkoholverbot, das aber auch politisch gewollt sein könnte) ziemlich liberal, finde ich. Ich habe mich bei meinen Besuchen nie an Religiosität anpassen müssen.

Schwierig wird es vielleicht, wenn man eine andere Religion offen praktizieren wollte. Aber beim Islam musst Du nicht mitmachen im Oman. In den VAE, vor allem in Sharjah, aber auch in Dubai, ist der religiöse Druck in der Tat spürbar - im Oman jedoch nicht.

daniel128

Kommentar[quote=ImperatoM1] Hast schon recht, sicher ist es generell in den VAE. Aber es wird halt nicht toleriert, wenn man sich nicht an religiöse Grundsätze hält. Ob man selber Moslem ist oder nicht spielt da keine Rolle. Ich musste mich damals mir Hilfe des Hoteliers aus der misslichen Lage - wie ich sie oben beschrieben habe - befreien.


Ok, im Oman habe ich keine Erfahrungen gesammelt. Aber da dieser ja direkt nebenan ist, dachte ich man wäre da vermutlich ähnlich drauf. Hab mich wohl geirrt.

Traumhaft schönes Land, vor allem Muscat ist sehr beeindruckend. Einige Kommentare hier sind hingegen selten dämlich.

Ich schließe mich meinem Vorredner an. Aber, um so besser, wenn nicht so viele Leute dahin fahren. Ich bin froh, wenn ich nicht so viele Touris um mich rum habe.

Im übrigen glaube ich, dass man gerade jetzt im Oman (Festland) viel sicherer unterwegs ist als aktuell in manchen anderen Ecken von Europa. Im Oman kannst du noch dein Auto offen stehen lassen, ohne das etwas geklaut wird. Die Einheimischen sind sehr gastfreundlich und tolerant. Natürlich sollte man sich den kulturellen Gegebenheiten anpassen. Das ist eine Frage des Respekts! Und eine Frage der Bildung: man informiert sich vorab über das Reiseland und weiß was man darf und was nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text