963°
Aptamil Pro Futura Pre oder 1er 4x 800g für 20€ mit [Amazon Prime] statt ca. 75€

Aptamil Pro Futura Pre oder 1er 4x 800g für 20€ mit [Amazon Prime] statt ca. 75€

FoodAmazon Angebote

Aptamil Pro Futura Pre oder 1er 4x 800g für 20€ mit [Amazon Prime] statt ca. 75€

Redaktion

Preis:Preis:Preis:20€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon bekommt ihr momentan den 4er Pack Apatmil Pro Futura Anfangsmilch für Babys für 20€ - entweder Pre oder 1er Milch.

Im dm kostet eine 800g Packung 18,95€, somit hat man einen ungefähren Preisvergleich von 75€.

Hier gehts zur 1er Milch.


840408-OYRwh.jpg
Ja, der Deal ist sehr speziell, aber Eltern die dieses Milchpulver benötigen können hier gut sparen.
Die Milch ist bis zum 12.11.2016 haltbar - das erklärt den guten Preis.
Bis dahin dürfte sie aber aufgebraucht sein (vermute ich).

Infos:
  • `Mindestens haltbar bis: 12.11.2016 (gilt für Produkte: Verkauf und Versand durch Amazon)
  • bis zum Ende des Flaschenalters geeignet
  • enthält LCP-Milupan, patentiertes GOS/FOS und nur Lactose
  • Grundlage für eine gesunde Zukunft, altersgerecht zusammengesetzt
  • neueste Generation der Milchnahrungen aus unserer ENP-Forschung
  • von Geburt an als alleinige Nahrung oder zum Zufüttern oder im Anschluss an das Stillen oder im Anschluss an eine Pre-Nahrung geeignet´

- versandkostenfrei mit Prime

Beliebteste Kommentare

Nachdem hier die meisten Väter reden als hätten sie das die Weisheit (Milch) mit dem Löffel gefressen.
Es gibt Mütter die nicht Stillen können - für die ist so ein Pulver. Und das hat nichts mit dem zu tun was die Mutter isst.
Und scheinbar kann hier auch keiner lesen - ist klar, ist auch schwierig. Eventuell hättet ihr besser das Pulver für euch kaufen sollen.
1. Nein, ein Kind wird mit 16 Monaten wohl kaum noch Brei benötigen - ich sagte, um vermeintlich gesunde Dinge unterzuschummeln, ist pürieren von Vorteil. Vielleicht zwingt ihr eure Kinder das zu essen, was ihr glaubt sinnvoll zu sein. Wir tun das nicht.
2. Statt nem Kind ne Milch am Abend zu geben, ist das hier die deutlich besser, wenn auch teurere Alternative.

So und sülzt hier voll was ihr wollt, ich hab gekauft und bin raus.

Ok wenn eure Kinder anscheinend mit 18 Monaten noch alles püriert haben mussten und nicht normal essen konnten ist dies natürlich was anderes, aber da kenne ich mich zuwenig aus und bin daher raus.
Ich denke niemand wird ernsthaft auf die Idee kommen einen Kind mit 18 Monaten noch das Essen zu pürieren.....

47 Kommentare

Eventuell etwas kurze MHD für diese Menge^^

step90vor 2 m

Eventuell etwas kurze MHD für diese Menge^^



für die Pre auf jeden Fall. Die 1er könnte grad noch so verbraucht sein.

Redaktion

step90vor 3 m

Eventuell etwas kurze MHD für diese Menge^^


Ich habe das mal gegoogelt (mir fehlt selbst die Erfahrung) und scheinbar verbraucht man so im Durchschnitt eine Packung pro Woche. Das sollte also genau passen..

Pre auch ? Oh finde das nicht

Super Preis. Bestellt.
Bei einem Neugeborenen kannst du ca. 1 Packung pro Woche rechnen. Bei einem 1 1/2 jährigen Kleinkind dem man zufüttert (fürn Abend z.B.) kannst du mir 1 Packung pro Monat rechnen.
Ich hatte vom letzten Kind noch 2 Packungen über, waren 3 Monate über Mhd und haben vollkommen "normal" geschmeckt....also ich denke das Zeug hält auch deutlich länger.

Top! Mal probieren wie dieses Produkt beim Nachwuchs ankommt. Vielleicht steigen wir ja dauerhaft um

Nix für "Spuck"-Kinder, die Milch riecht echt übel, ansonsten ein Top Preis

Frogman

Super Preis. Bestellt.Bei einem Neugeborenen kannst du ca. 1 Packung pro Woche rechnen. Bei einem 1 1/2 jährigen Kleinkind dem man zufüttert (fürn Abend z.B.) kannst du mir 1 Packung pro Monat rechnen.Ich hatte vom letzten Kind noch 2 Packungen über, waren 3 Monate über Mhd und haben vollkommen "normal" geschmeckt....also ich denke das Zeug hält auch deutlich länger.



​Wieso sollte man ein eineinhalb jähriges Kind mit sowas zufüttern? Klärt mich jemand auf?

fortschrittmachervor 8 m

​Wieso sollte man ein eineinhalb jähriges Kind mit sowas zufüttern? Klärt mich jemand auf?


Warum nicht? Milch wäre eine schlechte Alternative. Normale Milchprodukte führen zur stärkeren Sekretbildung am Zungengrund was wiederum zu häufigeren Mittelohrentzündungen führt (dies ist bei Säuglingsmilch deutlich geringer). Kinder unter 2 Jahren bekommen üblicherweise noch manchmal eine Säuglingsmilch, v.a. da es die bessere Alternative als normale Milch ist (siehe oben).
Davon abgesehen ist alles über der 1er Milch ziemlich sinnbefreit. D.h. der Kalorienbedarf lässt sich mit einer Pre normalerweise leicht decken, ausser es sind seh grosse Kinder (merkt man, wenn ein 5 Monate altes Kind in der Nacht wegen Hunger regelmässig aufwacht, dann nimmt man die 1er).

Man kann natürlich auch ne ganz harte "Sau" sein und alles weglassen....aber warum? Es hat keine Nachteile....eher Vorteile. V.a. bei kranken Kindern, denn diese nehmen Säuglingsmilch meistens leichter an als andere Nahrungsmittel.



Ganz harte Sau? Unsere Kinder sind zwar schon etwas größer, aber soweit ich mich erinnern kann haben Sie mit 1,5 Jahren ganz normal mitgegessen....
Nur Vorteile? Wärst du mal so nett und würdest bitte einige davon aufzählen? Ich bin nun wirklich neugierig welche Vorteile eine Babymilch gegenüber einer normalen Scheibe Brot, Suppe oder sonstiges am Abend haben sollte. Bei Krankheit mag es vielleicht Vorteile geben, aber bei einem normalen gesunden Kind?

huhu1811vor 9 m

Ganz harte Sau? Unsere Kinder sind zwar schon etwas größer, aber soweit ich mich erinnern kann haben Sie mit 1,5 Jahren ganz normal mitgegessen....Nur Vorteile? Wärst du mal so nett und würdest bitte einige davon aufzählen? Ich bin nun wirklich neugierig welche Vorteile eine Babymilch gegenüber einer normalen Scheibe Brot, Suppe oder sonstiges am Abend haben sollte. Bei Krankheit mag es vielleicht Vorteile geben, aber bei einem normalen gesunden Kind?


Ich sagte "zufüttern". Es vereint den Vorteil von Flüssigkeit und Nährstoffen. Der richtige Proteinanteil gepaart mit den notwendigen Spurenelementen und Vitaminen. Wenn das Zeug nicht so ekelerregend schmecken würde, würde ich es selbst saufen.
Ne Scheibe Brot und ne Suppe sind defintiv nicht die richtige Ernährung für ein Kind. Wir kochen ausgewogen, aber ich kann ein 16 Monate altes Kind kaum zwingen den Rosenkohl zu essen wenn es nicht mag. D.h. du kannst den Weg gehen und dir das Zeug selbst pürieren (schon gemacht) um dann einen Brei zu haben und damit die "Wahlmöglichkeit" von Lebensmitteln zu nehmen, oder ich lass das Kind das essen was es will und versorge es am Abend mit den noch fehlenden Spurenelementen, Flüssigkeit und kalorieren. Wie gesagt, es ist nicht zwingend notwendig, aber es funktioniert sehr gut.
4 Kinder, alle gesunde, alle in den oberen 5% der Grössentabelle (Eltern gross) und normalgewichtig. Wir haben es so gemacht und es hat wunderbar geklappt - ihr könnt es ja anders machen.

Welche Eltern benötigen bitte dieses Pro Futura? Das ist ja nochmal teurer als das "normale" Aptamil für 15,- EUR/800g. Aber Aptamil normal ist ja praktisch nie verfügbar, da es angeblich seit Jahren von den Chinesen gekauft wird und in die Heimat geschickt wird... (wegen dem Milchpulver Skandal seinerzeit in China bei dem wohl auch Babys gestorben sind).

Ich glaube mittlerweile allerdings eher an eine künstliche Verknappung seitens Milupa. Kann doch nicht wirklich sein, dass ein Herstellers es in 5 Jahren nicht schafft die Nachfrage zu decken.

Bei dem Pro Futura ging aber die Rechnung scheinbar nicht mehr auf und Amazon muss es nun kurz vor Ende MHD verramschen.

Unser Baby (5 Monate) wird gestillt, bekommt aber seit Beginn an auch mal ein Fläschchen Milumil Pre. Das kostet immer 9,50 EUR und dem Kleinen geht es prima.

Nur der Hersteller weiß wirklich wie sich die einzelnen Produkte unterscheiden. Die Dosen sind bis auf die Farbe alle gleich

Aktuell reichen und 800g knapp 2 Wochen. Am Anfang fast 4 Wochen. Der Rest kommt von Mama und mittlerweile gibt's auch schon den ersten Brei... Nein nicht den vom Hr. Hipp

Ach so... und bevor ich Babynahrung kurz vor Ende MHD verfütter, kauf ich lieber ein anderes Produkt dass frisch aus der Produktion kommt. Bei Kaffeebohnen tue ich es genauso

Wobei... So ein silbernes Paket Aptamil Pro macht natürlich auf der Küchenarbeitsplatte neben dem iPhone 7 und dem Bose SoundLink mehr her als mein Milumil im gelben 70er Jahre Style

Ok wenn eure Kinder anscheinend mit 18 Monaten noch alles püriert haben mussten und nicht normal essen konnten ist dies natürlich was anderes, aber da kenne ich mich zuwenig aus und bin daher raus.
Ich denke niemand wird ernsthaft auf die Idee kommen einen Kind mit 18 Monaten noch das Essen zu pürieren.....

mhd ware cold

huhu1811vor 46 m

Ok wenn eure Kinder anscheinend mit 18 Monaten noch alles püriert haben mussten und nicht normal essen konnten ist dies natürlich was anderes, aber da kenne ich mich zuwenig aus und bin daher raus.Ich denke niemand wird ernsthaft auf die Idee kommen einen Kind mit 18 Monaten noch das Essen zu pürieren.....


Danke! Selber Gedanke!

Unsere kleine hat auch ab dem ersten Geburtstag überwiegend alles mitgegessen. Aber mit 18 Monaten hätte ich echt nie im Leben daran gedacht noch Aptamil zu geben oder irgendetwas groß zu pürieren.

Wie auch immer, jedem das seine!

Mein kurzer ist 2 Jahre alt.. Er hat von selber die Milch mit ca. 10 Monaten verweigert... Ich konnte machen was ich will, er hat die einfach nicht mehr getrunken DEENNNN er wollte wie die großen am Tisch mitessen... Und das hat er auch getan.. Ich denke man geht einfach nach dem Kind.. Ich brauchte meinem Kind wo er 18 Monate alt war mit Sicherheit nichts püriertes oder sonstiges geben ... Aber eine Freundin von mir gibt z.B. ihrem 18 Monate altem Kind abends zum Brot immernoch die Flasche Milch dazu...

Lasst den Deal die Chinesen blos nicht sehen, die kaufen den Markt leer!

Ist das nur für Kinder oder kann man das auch für den Muskelaufbau nehmen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text