1718°
ABGELAUFEN
(Aral/Payback) 10Fach Punkte auf Kraftstoffe und Erdgas (Gültig bis 28.08.2016)
(Aral/Payback) 10Fach Punkte auf Kraftstoffe und Erdgas (Gültig bis 28.08.2016)
CouponsPAYBACK Angebote

(Aral/Payback) 10Fach Punkte auf Kraftstoffe und Erdgas (Gültig bis 28.08.2016)

Bei Aral bekommt ihr mit den beigefügten Coupons 10Fach Punkte auf Kraftstoffe und Erdgas.

Somit könnt ihr 5 Cent pro Liter "sparen"

Die Coupons sind gültig bis 28.08.2016 und haben keine Mindestabnahmemenge.

Beste Kommentare

Verfasser

SoCal1894

Diese Coupons gelten nur mit der zugehörigen Karte zu der diese verschickt wurden.


Diese Coupons kann jeder einmal benutzen, der eine Payback-Karte hat, da die Coupons nicht personalisiert sind.
Das erkannt man daran, dass nach der 981 fünf nullen folgen und dann erneut 5 Ziffern vergeben werden. Wäre der Coupon nur einmal einsetzbar, oder personalisiert, würden die Nullen durch andere Ziffern ersetzt werden.

Bearbeitet von: "lordvader1905" 3. Aug 2016

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html



Das habe ich auch gelesen, aber ist doch Augenwischerei - ich kaufe ja nicht 36.000 Liter Benzin, damit ich mir ne Prämie leisten kann, sondern ich sammle, weil ich eh dort Einkaufe/Tanke usw ...
Wer gezielt einkauft um Punkte zu bekommen ist eh doof

Ich/Wir haben unser Einkaufsverhalten nicht geändert und bekommen aber so im Schnitt alle 2 Monate einen 10-20€ Gutschein für den dm raus - ist doch top
Bearbeitet von: "SoCal1894" 3. Aug 2016

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html


Was will man von der BLÖD auch erwarten? Bzw. vom ZDF ..

Mit den Payback-Coupons kann ich bei Aral billiger tanken, als es bei Star, Jet, HEM, etc. möglich ist. Wenn ich dann genug Punkte habe, drucke ich mir im DM einen Gutschein aus und kann damit ganz normal bezahlen. Aber man wittert natürlich die ganz große Story, wenn man nur die Prämien beachtet ..

Jedes Mal die selbe Diskussion hier. Frage mich wieso die Payback und Aral hater einfach nicht den Deal mal auslassen.

148 Kommentare

Verfasser

10740595-JsVbt

Hot

Diese Coupons gelten nur mit der zugehörigen Karte zu der diese verschickt wurden. Ich habe ebenfalls Post von Payback bekommen und diese Coupons waren nicht dabei - ebenso habe ich keine E-Coupons von Aral (bzw. lediglich 2-Fach Punkten)

Da Problem bei Payback ist ja, dass die Leute mit diesen Coupons wieder in die Läden gelockt werden sollen wo sie schon lange nicht mehr waren, oder noch nie waren.

Deswegen bekomme ich von .real super Punkte Coupons, von REWE und Aral wo ich öfters bin nur noch Käse

Verfasser

SoCal1894

Diese Coupons gelten nur mit der zugehörigen Karte zu der diese verschickt wurden.


Diese Coupons kann jeder einmal benutzen, der eine Payback-Karte hat, da die Coupons nicht personalisiert sind.
Das erkannt man daran, dass nach der 981 fünf nullen folgen und dann erneut 5 Ziffern vergeben werden. Wäre der Coupon nur einmal einsetzbar, oder personalisiert, würden die Nullen durch andere Ziffern ersetzt werden.

Bearbeitet von: "lordvader1905" 3. Aug 2016

Dann probier ichs mal und lass mich gerne eines Besseren belehren

Hot.

Verfasser

SoCal1894

Dann probier ichs mal und lass mich gerne eines Besseren belehren


Mach das.
Das Einzige was passieren kann, ist, dass die Kassenfee keine kopierten Coupons akzeptiert.

SoCal1894

Dann probier ichs mal und lass mich gerne eines Besseren belehren



Genau, hatte letztens eine nette Dame an der Kasse , sie hat sogar vom Handy Bild eingescannt, ohne Probleme

scheinbar ist es wirklich neu, dass die Coupons nur dem zugehörigen Konto gutgeschrieben werden. Ich habe gestern getankt und die gute Dame hat 2 mal versucht den Code vom Handy zu scannen. Mit Erfolg, jedoch ohne Buchung der Zusatzpunkte. Die Kasse wollte sie nicht akzeptieren. Sie meinte, dass viel Betrug getrieben wurde und deshalb die Punkte seitens Aral nicht mehr jedem gutgeschrieben werden.

Auch der Versuch mit der zweiten Payback Karte ergab ebenfalls keinen Erfolg Jetzt habe ich teuer getankt

Funktioniert seit Monaten immer ohne Probleme Danke für die neuen Coupons!

SoCal1894

Dann probier ichs mal und lass mich gerne eines Besseren belehren


An meiner Aral werden seit 2/3 Monaten keine kopierten Coupons mehr angenommen.
Laut Mitarbeiter "Anweisung von ganz oben".

Super, danke.

Danke! Hat bisher immer funktioniert!

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.

Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.

Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!

bild.de/gel…tml

Kann man das og Couponbild mal bitte besser einstellen? Ist wohl fotografiert statt gescannt. Beim Vielfliegerforum sind nur die Cods gelistet, nicht die Coupons.

Und warum 5Cent und nicht 10?
1 Liter = 1 Punkt = 1 Cent. x10 = 10 Cent/Liter. Oder?

Bearbeitet von: "Polkrich" 3. Aug 2016

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html



Das habe ich auch gelesen, aber ist doch Augenwischerei - ich kaufe ja nicht 36.000 Liter Benzin, damit ich mir ne Prämie leisten kann, sondern ich sammle, weil ich eh dort Einkaufe/Tanke usw ...
Wer gezielt einkauft um Punkte zu bekommen ist eh doof

Ich/Wir haben unser Einkaufsverhalten nicht geändert und bekommen aber so im Schnitt alle 2 Monate einen 10-20€ Gutschein für den dm raus - ist doch top
Bearbeitet von: "SoCal1894" 3. Aug 2016

SoCal1894

Diese Coupons gelten nur mit der zugehörigen Karte zu der diese verschickt wurden.



Das stimmt nicht. Habe schon mal ausprobiert von den Eltern die Coupons einzulösen. Wurden nicht gutgeschrieben!
Bearbeitet von: "sonyfisch" 3. Aug 2016

Polkrich

Kann man das og Couponbild mal bitte besser einstellen? Ist wohl fotografiert statt gescannt. Beim Vielfliegerforum sind nur die Cods gelistet, nicht die Coupons.Und warum 5Cent und nicht 10?1 Liter = 1 Punkt = 1 Cent. x10 = 10 Cent/Liter. Oder?



2 Liter = 1 Punkt

SoCal1894

Diese Coupons gelten nur mit der zugehörigen Karte zu der diese verschickt wurden.



Ja es gibt wohl zweierlei - diese hier sind allgemeingültig
Die anderen sind personalisiert - das ist korrekt

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html



​Man verplempert seine Punkte ja auch nicht in den Prämienshops sondern lässt sie sich auszahlen oder nutzt Gutschein + Punkte zurück Aktionen.

Außerdem: wie viele Navigationsgeräte bekommt denn der Kunde, der ohne Payback Karte 30.000 Liter vertankt hat? Richtig, 0.

Selbst schuld ist, wer bei Aral tankt, obwohl es anderswo günstiger ist.

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html


Was will man von der BLÖD auch erwarten? Bzw. vom ZDF ..

Mit den Payback-Coupons kann ich bei Aral billiger tanken, als es bei Star, Jet, HEM, etc. möglich ist. Wenn ich dann genug Punkte habe, drucke ich mir im DM einen Gutschein aus und kann damit ganz normal bezahlen. Aber man wittert natürlich die ganz große Story, wenn man nur die Prämien beachtet ..

Ich lass mir meine Payback Punkte immer auszahlen

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html



Glaube nicht dass das für mydealzer gilt
Bei meiner mum aber zB triffts glaub ich zu... zwar nicht payback, aber andere bonuspunkte systeme^^

Für mich absolut mega Cold.
Das Angebot ist ständig bei Payback.de als online Cupouns und jeder der Payback Karte hat, kann es benutzen.
Und zweitens ist Aral mindestens 5 Cent pro Liter teuerer. Es gibt überhaupt keine Ersparnis und ich verstehe nicht warum solche Deals Hot bewertet werden.

Verfasser

SoCal1894

Diese Coupons gelten nur mit der zugehörigen Karte zu der diese verschickt wurden.


Aber genau so mache das auch immer. Nutze die Coupons meiner Eltern und es funktioniert immer

Verfasser

Polkrich

Kann man das og Couponbild mal bitte besser einstellen? Ist wohl fotografiert statt gescannt. Beim Vielfliegerforum sind nur die Cods gelistet, nicht die Coupons.Und warum 5Cent und nicht 10?1 Liter = 1 Punkt = 1 Cent. x10 = 10 Cent/Liter. Oder?


Nee, es gibt für 2 Liter einen Punkt

makaveli316

Für mich absolut mega Cold.Das Angebot ist ständig bei Payback.de als online Cupouns und jeder der Payback Karte hat, kann es benutzen.Und zweitens ist Aral mindestens 5 Cent pro Liter teuerer. Es gibt überhaupt keine Ersparnis und ich verstehe nicht warum solche Deals Hot bewertet werden.


Mir wird mittlerweile nur noch 7fach gegeben und Aral ist oftmals im ungünstigsten Falle 2 ct. teurer. +2 ct. - 5ct. = -3 ct.

Wenn du natürlich nur an der Autobahn-Tankstelle Sprit reinlässt, bist du selber Schuld ..

Verfasser

makaveli316

Für mich absolut mega Cold.Das Angebot ist ständig bei Payback.de als online Cupouns und jeder der Payback Karte hat, kann es benutzen.Und zweitens ist Aral mindestens 5 Cent pro Liter teuerer. Es gibt überhaupt keine Ersparnis und ich verstehe nicht warum solche Deals Hot bewertet werden.


Du solltest dich evtl erstmal informieren, bevor du mit Auto-Cold-Sprüchen um die Ecke kommst.
Nicht jeder bekommt die 10Fach Punkte als eCoupon zur Verfügung gestellt. Das kann je nach Tankverhalten zwischen 2Fach und 10Fach liegen.

Dort wo ich wohne, gibt es Tankstellen von Aral, Shell, Total, Mr. Wash und Jet, und die Preisspanne liegt bei max 2 Cent pro Liter.

Hmm, hatte seit Anfang des Jahres auch immer 10-fach Punkte bekommen, jetzt nur noch 2-fach.
Tanke da aber ohne Payback sowieso nicht - da unterstütze ich lieber JET

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html



Na klar ist Payback Betrug, man sollte sich davon aber einfach nicht zu viel erhoffen. Wenn Aral gleich bei mir um die Ecke ist und wir regelmäßig bei Rewe einkaufen dann ist es doch was ganz anderes als wenn ich bewusst nur bei Payback Partnern einkaufe. Wer sich von Payback so weit manipulieren lässt verdient es auch. Ich nehme einfach das mit was man mir "geschenkt" gibt. Und wer ist bitte schön so schlau und löst die Punkte gegen Prämien ein ?
Bearbeitet von: "viktor91" 3. Aug 2016

makaveli316

Für mich absolut mega Cold.Das Angebot ist ständig bei Payback.de als online Cupouns und jeder der Payback Karte hat, kann es benutzen.Und zweitens ist Aral mindestens 5 Cent pro Liter teuerer. Es gibt überhaupt keine Ersparnis und ich verstehe nicht warum solche Deals Hot bewertet werden.


Erstens: Wer öfters mal bei Aral tankt und seine eigene Paybackkarte einsetzt erhät nur noch Gutscheine mit 2-/3-fach Punkten. Nur wer dort nie tankt soll mich solch 10-fach Punkten angelockt werden. Somit erhält man in diesem Deal einen Gutschein, an den man je nach eigenem Tankverhalten nicht rankommt.
Zweitens: In meiner Gegend liegt Aral preislich 1-2 Cent über der Konkurrenz. Mit dem Gutschein von hier und meiner Payback Karte erhalte ich bei Auszahlung der Punkte 5 Cent / Liter zurück, liege also effektiv 3-4 Cent unter den anderen Tankstellen.

makaveli316

Für mich absolut mega Cold.Das Angebot ist ständig bei Payback.de als online Cupouns und jeder der Payback Karte hat, kann es benutzen.Und zweitens ist Aral mindestens 5 Cent pro Liter teuerer. Es gibt überhaupt keine Ersparnis und ich verstehe nicht warum solche Deals Hot bewertet werden.



10-fach Punkte = 5 ct billiger / Liter. Also ist Aral dann zumindest gleich teuer wie deine Billigtankstelle!

Außerdem gibts nur bei Aral die gute 102er Suppe für den Sportwagen aus dem Gästeklo

Bearbeitet von: "MrDealzzz" 3. Aug 2016

Jedes Mal die selbe Diskussion hier. Frage mich wieso die Payback und Aral hater einfach nicht den Deal mal auslassen.

makaveli316

Für mich absolut mega Cold.Das Angebot ist ständig bei Payback.de als online Cupouns und jeder der Payback Karte hat, kann es benutzen.Und zweitens ist Aral mindestens 5 Cent pro Liter teuerer. Es gibt überhaupt keine Ersparnis und ich verstehe nicht warum solche Deals Hot bewertet werden.



Vergesst nicht, dass die Punkte nur sprunghaft bei je 2 Litern ansteigen.
Bei geringer Abnahme, wäre evtl. die nächste freie Tanke evtl. doch billiger

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html




Und jetzt? Wer fährt denn extra dahin um blöde Prämien zu bekommen? Ich gehe so oder so im real Rewe dm etc. immer wieder einkaufen selbst Monatseinkäufe. Und der nette Nebeneffekt geld zu bekommen dafür das ich eine Karte hinhalte? Ist doch ganz nett. Wenn die Karte genug Punkte hat drucke ich mir einen Gutschein und gehe davon einkaufen oder fahre zu dm lasse mir das Geld auszahlen oder drucke mir einen Amazon Gutschein.

Danke

Zudem gibt es noch Leute mit einer Aral- Tankkarte. Da damit zusätzlich Punkte gesammelt werden dürfen, bekommt man in kürzester Zeit nur noch 2- bis 3-fach Coupons. Deshalb von mir ein fettes Hot für den Deal.
Ich mache das so, dass ich einen originalen 2- oder 3-fachen mit zur Kasse nehme, falls der gedruckte nicht angenommen wird. So vermeide ich ganz leer auszugehen.

dodo2

Fast jeder hat sie im Portemonnaie – Kundenkarten von Supermärkten und Drogerien. Die Kunden versprechen sich davon tolle Prämien und attraktive Rabatte. Doch das ZDF-Team deckt auf: Meistens gewinnt am Schluss der Einzelhandel und nicht der Kunde.Ganz vorne mit dabei bei der Konsumentenabzocke ist Deutschlands beliebteste Kundenkarte von Payback, die bei Rewe, dm oder Aral eingesetzt werden kann und mit Prämien lockt. Doch ein genauer Blick auf das Verhältnis zwischen ausgegeben Euros und Prämienwert zeigt, hier stimmt etwas nicht.Für ein Navigationssystem im Wert von rund 150 Euro muss der dm-Kunde zum Beispiel mehr als 27 000 Flaschen Shampoo kaufen, also erst einmal knapp 15 000 Euro ausgeben. Bei Aral müsste der Kunde 30 000 Liter tanken, also rund 36 900 Euro ausgeben. Dafür könnte der Kunde satte neunmal um den Äquator fahren. Diese Rechnung geht nicht auf!http://www.bild.de/geld/wirtschaft/zdf/zdf-doku-warnt-vor-schwindel-mit-sonderangeboten-47094476.bild.html



habe keine schuldgefühle, nur freude und befriedigung!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text