307°
ABGELAUFEN
Arduino UNO R3 (UNO R3 MEGA328P CH340G)
Arduino UNO R3 (UNO R3 MEGA328P CH340G)

Arduino UNO R3 (UNO R3 MEGA328P CH340G)

Preis:Preis:Preis:3,66€
Zum DealZum DealZum Deal
Da ich grad auf der suche nach einem Arduino UNO R3 für mein Ambilight war hab ich gesehen das die kompatiblen UNO R3 gerademal 3,66€ inklusive Versand aus China kosten.

Beste Kommentare

Habe mir mit dem UNO genau ein solches ambilight gebaut.
Kosten insgesamt ca.
LEDs 25€
Netzteil 8€
Adapter und anderer Kleinkram noch mal 5€
Und der UNO halt.

Das hängt dann aber an einem PC mit XBMC welches über boblight das Signal an den UNO schickt.

Dazu dann noch etwas Zeit und Geld investiert und einen schönen Holzrahmen gebaut.

imgur.com/1wl…u2A

Funktioniert sehr gut!

43 Kommentare

toll, und wo?

von einem Händler mit 7 Bewertungen aus China ... die Frage ist ob auch das drinen ist was drauf steht

Irgendwann fange ich doch noch an, den Raspberry mit OpenELEC auch mit Ambilight auszustatten...

Verfasser

tibis

von einem Händler mit 7 Bewertungen aus China ... die Frage ist ob auch das drinen ist was drauf steht



Oder hier mit USB Kabel und mehr Bewertungen für 3,95€

aliexpress.com/ite…tml

Schlicki

Irgendwann fange ich doch noch an, den Raspberry mit OpenELEC auch mit Ambilight auszustatten...



Hab mir letzte Woche alle Elektro-Komponenten für ein Amblilight mit RaspBMC gekauft...sobald alle Chinesen fleissig verschifft haben, gehts los

Verfasser

Das dürfte die beste & günstigste Anleitung sein für ein vernünftiges Ambilight:

hardwareluxx.de/com…tml

wobei ich statt der "12mm RGB LED Strang (25 Stück) - WS2801" einen 5 Meter "5V WS2801 32Leds/M" Streifen nehme

Ambilight für meinen Fernseher wär mal was .. (Ist das halbwegs bezahlbar) umsetzbar ?
Also ohne dauerhaft n Rechner daneben zu betreiben :d

Ich habe bereits mehrfach Arduinos von chinesischen Händlern auf eBay gekauft. Jedes mal war es eine "Fälschung" - Funktionieren zwar einwandfrei (ist ja schließlich open source hardware), aber sollte dennoch mal gesagt werden.

EDIT: Sehe es jetzt erst: Da wird eh nur von "compatible" gesprochen, passt also alles!

VFedex

Ambilight für meinen Fernseher wär mal was .. (Ist das halbwegs bezahlbar) umsetzbar ? Also ohne dauerhaft n Rechner daneben zu betreiben :d



Na klar
Wie teuer es wird, hängt aber stark davon ab, woher der Content kommt.
Wird der Content von einem Media-PC abgespielt, reicht ein Arduino, der mittels USB verbunden ist, locker aus.
Soll jegliche HDMI Quelle damit funktionieren, ist es schon ein wenig aufwändiger. Man muss das HDMI Signal splitten, auf S-Video konvertieren, und mit einem USB-Konverter digitalisieren. Die 3 Komponenten kosten schon ein wenig (grob geschätzt ~ 70€). Und ein Arduino kann die Signalverarbeitung natürlich nicht mehr übernehmen, da muss dann schon ein Rasperry Pi her. Der kann dafür dann aber die LEDs auch direkt ansteuern - zumindest grundsätzlich.

Bei den LED's muss man bisschen aufpassen. Z.B. der Raspberry kann nicht ohne viel Aufwand die LED's ohne clock ansteuern (Linux und Echtzeitfähig) - es ist aber wohl mit eine wenig Anpassung doch möglich (hab ich aber selbst nicht gemacht). Der Arduino kann im Prinzip jede LED ansteuern. Von daher muss man vorab etwas überlegen wie man es machen will.

Ich z.B. hab trotz Überlegung auch das eine oder andere falsch gekauft bis es letztendlich gut geklappt hat

Nach welcher Anleitung seid ihr verfahren?
Hab hier noch ungenutzte PIs rumfliegen, aber son Arduino für 4€ wär jetzt auch nicht die Welt.
(Als "Zwischenstecker" zwischen Receiver und TV funktioniert das vermutlich nicht, oder?)

Habe mir mit dem UNO genau ein solches ambilight gebaut.
Kosten insgesamt ca.
LEDs 25€
Netzteil 8€
Adapter und anderer Kleinkram noch mal 5€
Und der UNO halt.

Das hängt dann aber an einem PC mit XBMC welches über boblight das Signal an den UNO schickt.

Dazu dann noch etwas Zeit und Geld investiert und einen schönen Holzrahmen gebaut.

imgur.com/1wl…u2A

Funktioniert sehr gut!

BrendaK

Nach welcher Anleitung seid ihr verfahren? Hab hier noch ungenutzte PIs rumfliegen, aber son Arduino für 4€ wär jetzt auch nicht die Welt. (Als "Zwischenstecker" zwischen Receiver und TV funktioniert das vermutlich nicht, oder?)


Es gibt Reciever (Linux basiert), da kann man mittels plug-in und USB nen Ambilight controller ansteuern.

BrendaK

Nach welcher Anleitung seid ihr verfahren? Hab hier noch ungenutzte PIs rumfliegen, aber son Arduino für 4€ wär jetzt auch nicht die Welt. (Als "Zwischenstecker" zwischen Receiver und TV funktioniert das vermutlich nicht, oder?)



Wie funktioniert das denn?
Habe ne Vu+ Solo2

BrendaK

Nach welcher Anleitung seid ihr verfahren? Hab hier noch ungenutzte PIs rumfliegen, aber son Arduino für 4€ wär jetzt auch nicht die Welt. (Als "Zwischenstecker" zwischen Receiver und TV funktioniert das vermutlich nicht, oder?)



Es gibt für das Enigma2 image wohl ein Boblight plug-in. Damit wird dann der Boblight Server angesprochen, der wiederum die LED's ansteuert.
Benutzt man nen Raspberry Pi, kann der den boblight server direkt ausführen, bei nem Arduino braucht man halt nen Rechner bzw. Pi.

DaveM

Habe mir mit dem UNO genau ein solches ambilight gebaut. Kosten insgesamt ca. LEDs 25€ Netzteil 8€ Adapter und anderer Kleinkram noch mal 5€ Und der UNO halt. Das hängt dann aber an einem PC mit XBMC welches über boblight das Signal an den UNO schickt. Dazu dann noch etwas Zeit und Geld investiert und einen schönen Holzrahmen gebaut. http://imgur.com/1wlUu2A Funktioniert sehr gut!



Wenn meine Komponenten da sind, werd ich via RaspBMC das Ambilight / Boblight steuern...Weiß nur noch nicht, wie ich die LEDs (50 St., 47Zoll Fernseher, an Wandhalterung) am Fernseher befestige...durch meine Wandhalterung (ausziehbar, immer ca. 20cm von der Wand weg) fällt deine Holzkonstruktion aber wahrscheinlich weg

DaveM

Habe mir mit dem UNO genau ein solches ambilight gebaut. Kosten insgesamt ca. LEDs 25€ Netzteil 8€ Adapter und anderer Kleinkram noch mal 5€ Und der UNO halt. Das hängt dann aber an einem PC mit XBMC welches über boblight das Signal an den UNO schickt. Dazu dann noch etwas Zeit und Geld investiert und einen schönen Holzrahmen gebaut. http://imgur.com/1wlUu2A Funktioniert sehr gut!



Habs mit denen gemacht: amazon.de/gp/…YK/ dazu normale Kabelbinder

DaveM

Habe mir mit dem UNO genau ein solches ambilight gebaut. Kosten insgesamt ca. LEDs 25€ Netzteil 8€ Adapter und anderer Kleinkram noch mal 5€ Und der UNO halt. Das hängt dann aber an einem PC mit XBMC welches über boblight das Signal an den UNO schickt. Dazu dann noch etwas Zeit und Geld investiert und einen schönen Holzrahmen gebaut. http://imgur.com/1wlUu2A Funktioniert sehr gut!




Geil, danke!

könnte man auch diese Stripes verwenden?

oder solche?

oder würde etwas dagegen sprechen?

Ein Kumpel von mir hat für seinen Youtube Kanal ein gutes Tutorial in 3 Parts gemacht. Da wird erklärt wie man es nachbaut.
Vll. kennt es ja auch schon jemand:
youtu.be/kf2…rck

Doppelt gepostet, bitte löschen.

Ambilight ist doch Schnee von gestern!

IllumiRoom ist die Zukunft: youtu.be/wI5…s_Q

Wie kann man sich das ohne CE und TÜV nur zumuten?

Das ist für Ambilight? Gibt's dann nicht auch einen Komplettsatz incl. LEDs?

Würde es mit einem Pi mit OpenElec mit Boblight und diesen RGB-LED gehen? Dann hätte ich schon alles an Equipment da...

Schlicki

Irgendwann fange ich doch noch an, den Raspberry mit OpenELEC auch mit Ambilight auszustatten...


Irrtum. Es kann erst losgehen, wenn das Zeug bei dir unbeschadet angekommen ist.

... Fällt euch zum Thema Arduino echt immer nur Ambi-Light ein?

Nebenbei:
Die Pro-Minis (ähnliche technische Daten wie der Uno, nur etwa 1/8 der Größe, allerdings ohne USB-Buchse) kosten derzeit etwa 1,80€ beim Szechuan-Händler in der Bucht

Bin kein Freund vom Arduino. Für jeden Mist, sei es jetzt Ethernet oder Speicherkartenschnittstelle braucht man diese "Shields" und selbst dann ist der Arduino dem Raspberry Pi noch endlos unterlegen. Die Shields kosten dann alle ein Vermögen und man ist ganz schnell über dem Preis des Raspberry Pi. Dann lieber gleich nen Raspberry Pi der alles Onboard hat und fertig...

Verfasser

PeterSicherlich

könnte man auch diese Stripes verwenden? oder solche? oder würde etwas dagegen sprechen?



Ich hab mir die Bestellt:

aliexpress.com/sna…tml

Verfasser

Schlicki

Würde es mit einem Pi mit OpenElec mit Boblight und diesen RGB-LED gehen? Dann hätte ich schon alles an Equipment da...



Nein brauchst WS2801, am besten mit 5V bzw. WS2801 Steifen mit IC`s für jede einzelne SMD ( LED ), als Beispiel die:
aliexpress.com/sna…tml

bei der 12V Version ist meist nur 1 IC für 3 SMD`s verbaut und am ende brauchst du auch 2 Netzteile deswegen am besten die 5V Version

Verfasser

wilhelmonken

Bin kein Freund vom Arduino. Für jeden Mist, sei es jetzt Ethernet oder Speicherkartenschnittstelle braucht man diese "Shields" und selbst dann ist der Arduino dem Raspberry Pi noch endlos unterlegen. Die Shields kosten dann alle ein Vermögen und man ist ganz schnell über dem Preis des Raspberry Pi. Dann lieber gleich nen Raspberry Pi der alles Onboard hat und fertig...



Kommt doch eher auf den zweck an, für das Ambilight braucht man keine shields und der Rasp ist 5-6 mal so Teuer wie der hier

Ich hab mir auch ein Ambilight gebastelt, allerdings für jede beliebige HDMI-Quelle.
Ergo werkelt bei mir ein Raspberry Pi und kein UNO, der eh zu schwach wäre.

Insgesamt hab ich 162 LED's auf der Rückseite meines TV's angebracht. Sieht schon richtig nice aus. Nur das Farben-Feintuning will mir nicht so recht gelingen

Gibt es inzwischen ne Lösung, um auch bei 24/23.976p Filmmaterial Ambilight zu nutzen? Mir war so, dass das Mangels Unterstützung der Videograbber nicht möglich gewesen ist. In der Form ist das für mich noch nicht interessant, da ich bestimmt <70% derartiger Medien schaue und keine Lust auf Pulldownruckeln oder sonstige Conversionartefakte habe.

PeterSicherlich

könnte man auch diese Stripes verwenden? oder solche? oder würde etwas dagegen sprechen?



da würde ich doch eher ws2812 benutzen

Verfasser

vorteil? Gehen die auch wirklich?

PeterSicherlich

könnte man auch diese Stripes verwenden? oder solche? oder würde etwas dagegen sprechen?


Klick

PeterSicherlich

könnte man auch diese Stripes verwenden? oder solche? oder würde etwas dagegen sprechen?



Sorry aber der Preis ist Standard. Gerade vor ein paar Wochen zu ähnlichen Konditionen bestellt.

Wie macht sich eigentlich der 12MHz Oszillator bemerkbar?
Ohne USB kabel (und in GELB!!!) Gibt es das ganze hier nochmal guenstiger

Hm.... Hab ihn heute bekommen und Hab Probleme damit das er von Windows erkannt wird.

Hab nach diesder Anleitung gearbeitet:

arduino.cc/en/…ows

Murmadamus

Hm.... Hab ihn heute bekommen und Hab Probleme damit das er von Windows erkannt wird.



Dein Arduino arbeitet mit dem CH340G und nicht mit dem Atmega16u2 fuer die kommunikation via USB. Der guide geht aber von einem atmega16u2 aus. Du musst dir also Treiber fuer den CH340G suchen und dann sollte es klappen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text