351°
ABGELAUFEN
Argentinische Rinder-Steakhüfte / METRO
Argentinische Rinder-Steakhüfte / METRO
FoodMETRO Angebote

Argentinische Rinder-Steakhüfte / METRO

Preis:Preis:Preis:11,76€
Ab Donnerstag den 25.07. gibt mal wieder einen super praktisches Angebot zum Sommer,
Rinder-Steak aus Argentinien!

Packungsgröße = 2,5kg reicht somit für etwa 5 Personen

Das Fleisch ist bereits vorgereift, nur noch in passende Stücke schneiden und ab damit auf den Grill!

Der Preis liegt bei 11,76€/kg inkl. Mwst.

Normalerweise kostet ein KG Argentinische Steakhüfte das doppelte, ihr könnt also kräftig sparen.

Wenn ihr nicht wisst wie man die Rindersteakhüfte vernünftig zerlegt (Sehne entfernen usw.)und zubereitet, dann kann ich euch dieses Video hier empfehlen. Und ja, man kann Hüfte richtig lecker und saftig grillen :-)

youtube.com/wat…UN8

Beste Kommentare

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oO

[Fehlendes Bild]

[Fehlendes Bild]

grandview_feedlot_1_1-1.jpg

Dann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch



Hüfte für 30-60€ das Kilo? Das haste wohl geträumt.

n1c0

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oODann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch



wenigstens scheint die Sonne. ist doch schon mal etwas

Der Fleischer deines Vertrauens kauft wohl auch bei Metro, die allerwenigsten schlachten noch selbst. Argentinisches Rindfleisch hat qualitativ einen ausgezeichneten Ruf, außerdem sind die normalen Fleischpreise in Deutschland im weltweiten Vergleich gesehen völlig überzogen und maßlos überteuert. Ein hoher Preis heißt dabei nur, dass der Verkäufer sich einen schönen Urlaub macht, bei der Tierhaltung kommt davon normalerweise gar nichts an.

63 Kommentare

super preis - dann muss ich wohl zur Metro

Hüfte für 30-60€ das Kilo? Das haste wohl geträumt.

Normalerweise kostet ein KG Argentinische Steakhüfte zwischen 30-60€ ihr könnt hier also richtig sparen.


Ich frage mich was da faul ist bei dem billigen Preis X)

Kaufe ich immer für mageres Hackfleisch

Verfasser

MrWombel

Hüfte für 30-60€ das Kilo? Das haste wohl geträumt.


Nein, so sind die normalen Endverbraucherpreise! Wenn man Glück hat, bekommt man als Endverbraucher das KG für ~24€/kg.
Die normalen Metro Preise liegen bei ~20€/kg wobei man hier die hohe Abnahmemenge (2-3kg) berücksichtigen muss.

Kaufe ich immer für mageres Hackfleisch


und ich für unseren Hund

Cold wegen Unsinn.....

Für 30-60€ bekommst Du Filet, aber sicher keine Hüfte. Wer das bezahlt...

Normalerweise kostet ein KG Argentinische Steakhüfte zwischen 30-60€ ihr könnt hier also richtig sparen.



Faul ist da nur der überzogene Vergleichspreis...

2,5 kg für 5 Personen funktioniert aber nur, wenn drei der fünf noch in den Kindergarten gehen oder das Ganze als Vorspeise serviert wird

Warum diskutieren alle über den Vgl.Preis??? Das ist einfach ein super Preis unabhängig davon wer wie viel normal zahlt. Das hängt maßgeblich davon ab: geh ich zum Fleischer um die Ecke. Da sind schon 40€ für dieses Fleisch drin. Geh ich zu Penny kostet es 17,90^^.

16€ habe ich normal für arg. Steakhüfte bei der Metro gezahlt.
Letztes mal war das Fleisch aber so zäh, das ich nach 1x grillen den Rest weggeworfen habe...

Phantasie Preis ist 30~60 per kg. Bei der Hüfte liegt man so bei 14~19per kg besonders bei der Metro.
Entrecote/Rumpsteak liegen wir bei 18~24 Euro. wenn wir von Endkunden treffen darf man in den Fall nicht vergessen das wir von Metro End Kunden sprechen.. :-D

Zu Ende gespart ist das allerdings noch nicht, denn:

- Aktuell gibt's das Angebot bei der Metro für 11,22 Euro je Kilo
- Geht's bei Abnahme von 20kg mit 10,69 Euro je Kilo nochmal günstiger

OK, Punkt zwei ist dann wohl eher nur was für die große Grillparty oder den MyDealzer mit großem Gefrierschrank.

Normalerweise kostet ein KG Argentinische Steakhüfte zwischen 30-60€ ihr könnt hier also richtig sparen.



schau dir earthlings (Youtube) an, da findest du auch was über die Rinderhaltung in Argentinien. Aber warscheinlich vergeht dir dann eh die Lust auf solches Fleisch.

Wir kaufen diese Hüfte ständig in der Metro. Geschmacklich fast immer besser als der Fleischer um die Ecke, und dazu 50% günstiger!

Armes Deutschland! Da wundert sich noch einer, wenn die Qualität immer mehr den Bach runter geht und die Zustände in den Mastbetrieben immer erschreckender werden.
Geiz ist geil... Qualität egal. :-(

dcdead

Kaufe ich immer für mageres Hackfleisch



Ich hab gedacht ich wär der einzige der das macht, das ist ein super "Universal-Fleisch" find ich

Rinderhüfte kostet immer nur zwischen 9 und 15 Euro pro Kilo, egal ob aus Argentinien, Deutschland oder US-Beef. Nichts besonderes also. Für den Grill aber trotzdem eine gute Alternative zum Rinderfilet, dass je nach Qualität tatsächlich Herne mal mehr als 50 Euro pro Kilo kostet.

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oO

[Fehlendes Bild]

[Fehlendes Bild]

grandview_feedlot_1_1-1.jpg

Dann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch



Juli112

16€ habe ich normal für arg. Steakhüfte bei der Metro gezahlt.Letztes mal war das Fleisch aber so zäh, das ich nach 1x grillen den Rest weggeworfen habe...


Sorry, aber Hüfte ist kein Grillfleish. Probier mal Schnizel daraus zu machen.


n1c0

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oODann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch

Na klar... wie sollen die Produktionsbedingungen besser als in Deutschland sein?

n1c0

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oODann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch



wenigstens scheint die Sonne. ist doch schon mal etwas

Bei unserem Metzger kostet Hüfte 17 Euro pro Kilo. Deutsch, aber immer super Qualität.

Die Metro Rindersteaks aus Argentinien kann auch ich nur empfehlen.
Die Qualität stimmt fast immer und auch auf dem Grill bekommt man sie klasse saftig und medium hin. Zäh war das bei mir noch nie esseiden ich habe sie vergessen durchgebraten. Ich könnte mich davon ernähren :-)
Beim Metzger um die Ecke kostet das wiklich ne ganze Stange mehr und für 12€ das Kilo kann ich nur allen empfehlen: Kaufen !

MeiZhu

Na klar... wie sollen die Produktionsbedingungen besser als in Deutschland sein?



JA! Wenn ich mein Rindfleisch beim Metzger meines Vertrauens kaufe, dann weiß ich genau von welchem Bauer es aus der Gegend kommt! Dazu tummeln sich auf 1 Hektar höchstens 20-30 Rinder und ich kann sie jeden morgen beim Grass fressen sehen, wenn ich zur Arbeit fahre. Die Armen wissen nur nicht, dass sie mal bei mir in der Pfanne landen

Das ist mir der kleine Aufpreis wert und besser schmeckt es noch obendrauf. In der Stadt vielleicht schwieriger zu besorgen als auf dem Land und ich möchte garnicht erst wissen wo das Schuhsohlen-Rindfleisch beim Discounter herkommt...

Leute, dies ist zum Grillen nicht ideal.

Beim argentinischen Fleisch kannste dir sicherer sein, dass es abgehangen ist als beim Metzger um die Ecke, da das Fleisch per Schiff kommt und dort auf der Reise abhängt.

n1c0

Dann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch

Operauser

Beim argentinischen Fleisch kannste dir sicherer sein, dass es abgehangen ist als beim Metzger um die Ecke [..]


Nö, nicht wenn man den Metzger kennt und er das Fleisch so lange abhängt wie man persönlich möchte. Beim argentinischen weisst du es noch nicht mal ob es nicht schon mal eingefroren wurde und es Temperaturschwankungen ausgesetzt war...

"Rinder Steak"?
Muss es nicht heißen: "Der Rinder Steak"?
deppenleerzeichen.de/
SCNR

n1c0

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oODann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch



Ja, die Sonne scheint erbarmungslos, Schatten suchst du vergeblich den Rindern wird mit einer Art Bolzenschneider die Hörner abgeschitten, damit sie sich nicht gegenseitig verletzen.
Wenns dich dann noch intressiert was für Futter die Tiere bekommen, schau dir mal den Anbau von Gensoja in Argentinien an. Google einfach nach "grüne Wüste Argentinien"

gibt jemanden in Leipzig mit metro Kundenkarte, der mit mir einkaufen geht? ich geb auch n Bier aus :-)

Seit ihr alle betrunken? Normal Preis 20€? Ich arbeite bei fegro selgros,
und der normal Preis liegt bei 10,99€/kg ohne ein Angebot, für 19,99€/kg hatten wir gerade filet im Angebot.

mase30385

Seit ihr alle betrunken? Normal Preis 20€? Ich arbeite bei fegro selgros,und der normal Preis liegt bei 10,99€/kg ohne ein Angebot, für 19,99€/kg hatten wir gerade filet im Angebot.


Nein aber leider schaltet sich bei der Wortkombination "Fleisch" + "Metro" insbesondere aber bei dem Zusatz "Rind", jeglicher Verstand eines durschnittlichen MyDealzers aus

Ich möchte auch!!!
Warum gibts kaum Metro Märkte in Deutschland?

mase30385

Seit ihr alle betrunken? Normal Preis 20€? Ich arbeite bei fegro selgros,und der normal Preis liegt bei 10,99€/kg ohne ein Angebot, für 19,99€/kg hatten wir gerade filet im Angebot.




Leider ja, selbst die Metro hat öfters mal das Filet im Angebot für 19.90€ im gegensatz zu der Hüfte hier im Angeobt schmeckt die das Filet fleisch aber wirklich gut. Was man von der Hüfte hier nicht behaupten kann. Genauso wie das Rumpsteak bei der Metro aus Argentinien auch nicht tut. Die Qualität dieses Fleisches ist den Preis nicht wert. Es ist relativ trocken und oft zäh.

Jemand hat gefragt warum wir um die Preise diekutieren; wahrscheinlich weil die Ersparnis bei dem Deal als Massiv angepriesen wird. Was aber im KG durchschnittlich zw. 2-4€ beträgt. aber der Qualität nicht förderlich ist.

Gibt auch Roastbeef für 7,50 / kg (Uruguay). Wobei ich bei solchen PReisen echt an der Quali zu zweifeln beginne...

n1c0

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oODann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch


Ich frag mich sowieso, warum die Leute so *entschuldigung* saublöd sind und noch an freilaufende Tiere mit endlosen Weideflächen denken, wenn das Wort "argentinisch" drin vorkommt.
Da muss ich doch schon stutzig werden, wenn es beim Discounter für 10,99 Euro verhökert wird - und die wollen auch keinen Verlust machen...
Arme Welt!

cunningdevil

gibt jemanden in Leipzig mit metro Kundenkarte, der mit mir einkaufen geht? ich geb auch n Bier aus :-)



Karte ja, aber leider aus Berlin. Wer daher sowas benötigt, kann sich gerne melden. Würde dann allerdings Metro in Waltersdorf bevorzugen.

spinpoint

Gibt auch Roastbeef für 7,50 / kg (Uruguay). Wobei ich bei solchen PReisen echt an der Quali zu zweifeln beginne...



Tatsächlich?

Verfasser

n1c0

Mhhh lecker - argentinische Rinder aus eng zusammengeferchter Intensivmast oODann lieber zum Fleischer des Vertrauens, da weiß ich wo das Fleisch herkommt und es wurde mindestens 3 Wochen abgehangen. Besser schmeckt es dazu auch noch



Also ich kenne einen argentinischen Rinderzüchter persönlich und er hat mir erzählt wie solche 'grausigen' Bilder über die Massentierzucht zustande kommen. Leider wird oft falsch interpretiert, die Rinder Leben keinesfalls ihr gesamtes Leben so zusammengepfercht!

1. Land in Argentinien ist billig, es gibt kein Grund zum Platz sparen.
2. Viel zu großer Aufwand den Kuhdung und die Jauche zu entfernen. Eine solche Unterbringung der Rinder kann nur temporär stattfinden!
3. Die Rinder würden früher oder später krank werden (siehe Punkt 2)
4. Ja es gibt Medikamente (siehe Punkt 3) jedoch ist es nicht billig ein Rind lebenslang damit zu Versorgen.

Also wie kommen die obigen Bilder zustande?

Kurz vor der Schlachtung und Export werden alle verkaufsfertigen Rinder einer Region zusammengetrieben, damit die Vermarktung besser klappt. Die Rinder bekommen dort einen Barcode an das Ohr getackert, auf dem vermerkt ist, wo das Rind herkommt und welche Güteklasse es hat (Alter, Statur usw.)
Es wird vor Ort von den Einkäufern entschieden was mit den Rindern passiert und für welchen Markt sie bestimmt sind- erst dann wird geschlachtet. Dieser Vorgang kann bis zu 3 Monate dauern (nicht schön für die Rinder keine Frage)!
Ja ich habe den Film Earthling schon dreimal gesehen, das Futter ist zum Teil genmanipuliert, aber zu denken dass diese Rinder ihr Leben lang keine Wiese gesehen haben ist einfach falsch.
Wiese = Futter for free, mehr Platz dadurch weniger Medikamente

Intensivmast gestaltet sich als sehr aufwändig mit Rindern, größtes Problem ist die Beseitigung der Exkremente. Einzige Lösung ist ein Boden mit Schlitzen wo der Dung hindurchfallen kann (so wird es in Europa gemacht).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text