83°
Argo - Extended Cut [Blu-ray] wieder für 7,97 Verfügbar + Buch für 71cent

Argo - Extended Cut [Blu-ray] wieder für 7,97 Verfügbar + Buch für 71cent

EntertainmentAmazon Angebote

Argo - Extended Cut [Blu-ray] wieder für 7,97 Verfügbar + Buch für 71cent

Preis:Preis:Preis:8,68€
Zum DealZum DealZum Deal
Es gibt mal wieder den tollen Film Argo im Angebot bei Amazon.


Ist jetzt nur eine kleine Ersparnis im vergleich zum nächst günstigen Preis von Mediamarkt.


Aber 1,30€ sind ja auch eine kleine Ersparnis.


Einfach ein Buch aus den Warehousedeals dazu bestellen dann kommt man auf den Preis von 8,68€



zB dieses hier:
amazon.de/gp/…all

5 Kommentare

Ar...go ... ... ... ... ... ... ... fuck yourself

Der Film hat mich positiv überrascht, vor allem Affleck (dessen Namen ich davor mehrere Jahre lang mit richtig grottenschlechten Filmen assoziierte) spielt in Argo richtig gut, als ob's ein anderer Schauspieler wär.

Was spielt er denn bitte gut, hinter dem Bart und der Haarpracht sieht man sein starres, botox beteubtes Gesicht was in keiner Szene auch nur ein etwas Mimick zeigen kann, ja fast gar nicht. Guckt euch den Looser mal genauer an, mit Keanu Reeves sind das die beiden Roboter Gesichter überhaupt.
Der Film ist natürlich reine Propaganda, null Spannung, null Aktion, null Geschichte. Da ist jeder Preisfehler hier tausendmal intersanter als dieses Zeit Verschwendung.
Hollywood übertrifft sich selber. Natürlich muss der Krieg ja vorbereitet werden, damit auch jeder hinterweltler genaus unterscheiden kann zwischen dem bösen und gutis. Und was für ein Humor mit dem Titel, da fällt einem nichts mehr ein.

Ich würde ja auch nicht so weit gehen, den Film als gut oder gar sehr gut zu bewerten, aber wenn man (eben wegen "Affleck") niedrige Erwartungen hat, dann ist man doch - finde ich - sehr positiv überrascht, eben gerade von Affleck.
Und das mit der Propaganda und dem schlechten Humor... ist einfach im Hollywood-üblichen Rahmen (und nebenbei ist ja die Story-Basis der Filmcrew-Extraktion aus Iran tatsächlich passiert). Wenn man also da gleich Kriegsvorbereitung des großen amerikanischen Satans rein projiziert oder gar deshalb zwanghaft die Riesen-Unterschiede zwischen dem Affleck sonst und hier übersieht, dann sollte man es vielleicht nicht so ernst und politisch-ideologisch nehmen, sondern sich abregen, kalt duschen und es das nächste mal mit einer großen Tüte Popcorn versuchen.

Ich würde so weit gehen, den Film als sehr gut zu bezeichnen.

Nun ist der Oscar nicht der Weisheit letzter Schluss, aber schlechte Film bekommen eher nicht gleich drei Auszeichnungen, zwei davon in "wichtigen" Kategorien.

hässliche amerikanische Propaganda

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text