-34°
ABGELAUFEN
Art-gerechte-Tiernahrung - Nahrungsprobe für eure Katze / euren Hund
Art-gerechte-Tiernahrung - Nahrungsprobe für eure Katze / euren Hund

Art-gerechte-Tiernahrung - Nahrungsprobe für eure Katze / euren Hund

Holt euch jetzt bei Art-gerechte-Tiernahrung.de eine kostenlose Nahrungsprobe ab.

Art-gerechte-Tiernahrung produzieren sowohl Pet-Fit Katzen- als auch Hundenahrung nach neuesten ernährungs-physiologischen Erkenntnissen.

Probiert es doch einfach mal aus!

Die Nahrungsprobe könnt ihr wie folgt anfordern:
Kostenloses Festmenü ---> Kontakt-Formular ---> ...

21 Kommentare

Art-gerecht ist bestimmt nicht das Kochen von Fleisch. Oder konnten Wölfe Feuer machen?
Wenn artgerecht, dann googelt mal nach Barf(en) und füttert nicht aus reiner Faulheit den Industriemüll der großen bekannten Firmen. Die Gesundheit eurer "Lieblinge" sollte euch am Herzen liegen...

Verfasser

Interessanter Beitrag. Danke.

Hallo Simon,

ich wollte dein Deal nicht schlecht machen (habe auch nicht gevotet).

Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es sicherlich nicht artgerecht ist, Hunden gekochtes Fleisch zu geben. Und wenn ich schon lese:
"nach neuesten ernährungs-physiologischen Erkenntnissen", diese "Erkenntnisse" können nur von den eigenen Angestellten kommen.

Die Hundefutterindustrie ist ein millionschweres Geschäft. Überlegt mal wieviel Hunde es in Deutschland gibt. Und damit mehr Gewinne eingefahren
werden, werden billige Produkte beigemischt. Getreide (zu einem hohen Anteil in fast jedem Hundefutter vorhanden) ist von einem Hund sehr schlecht verwertbar. Deswegen sch....en die auch so viel. Ist aber viel billiger als Fleisch.


Es "barfen" immer mehr Hundebesitzer in BRD. Auch wenn es zeitaufwendiger ist.

Verfasser

Desswegen habe ich mich ja auch bei dir bedankt.

Bei Katzen finde ich das noch schlimmer. Die sind ja naturgemäß eigentlich zu 100% Fleischfresser und dann verfüttert man i.d.R. Trockenfutter, welches zum Großteil aus Getreide besteht. oO

Lest mal die Bedingungen genau. Die kostenlose Probe gibt's erst nach einem Rückruf durch deren Mitarbeiter, sprich man muss seine richtige Tel.Nummer preisgeben. Daher COLD.

Simon

Bei Katzen finde ich das noch schlimmer. Die sind ja naturgemäß eigentlich zu 100% Fleischfresser und dann verfüttert man i.d.R. Trockenfutter, welches zum Großteil aus Getreide besteht. oO



Ich kenne mich nicht so mit Katzen aus. Aber mein normaler Menschenverstand sagt mir schon, dass Hunde und Katzen beides Fleischfresser sind.
Hab mal ein Bericht über Katzen gesehen. Verglichen mit einem Löwe,Tiger und co., ist die Hauskatze größenbezogen das "schlimmste" Raubtier.

Ich persönlich habe jedenfalls noch keine Katze / Hund auf einem Feld erwischt, wie es heimlich dem Bauer sein Getreide wegfrißt.

Deshalb begrüße ich deine Einstellung sehr, Simon.

Verfasser

mario21

Ich persönlich habe jedenfalls noch keine Katze / Hund auf einem Feld erwischt, wie es heimlich dem Bauer sein Getreide wegfrißt.


X)

Man muss aber nicht unbedingt barfen um Hunde tiergerecht zu ernähren.
Also es ist super, aber es gibt auch gutes Fertigfutter

Es gibt auch gutes Fertigfutter. Da musst du aber mit der Lupe nach suchen.

In dem Laden wo ich das Fleisch hole, haben die auch was Fertiggepacktes (ohne Abfall) für den Urlaub oder wenn man mal unterwegs ist. Da brauchst du dann das manchmal etwas "riechende" Zeugs (Pansenanteil) nicht mitschleppen.

interessant
Am Samstag hole ich mir einen Hund
Danke für alle Tips

Avatar

GelöschterUser27943

Simon

Bei Katzen finde ich das noch schlimmer. Die sind ja naturgemäß eigentlich zu 100% Fleischfresser



Das ist so aber nicht ganz korrekt. Zunächst mal fressen Katzen ja Nagetiere und Vögel, deren Mägen sind mit Pflanzlichen Stoffen gefüllt. Außerdem fressen Katzen auch Gras, weil das die Verdauung fördert ("Katzengras"). Getreide schadet also nicht, aber es kommt auf die Menge an.´

mario21

Es gibt auch gutes Fertigfutter. Da musst du aber mit der Lupe nach suchen. In dem Laden wo ich das Fleisch hole, haben die auch was Fertiggepacktes (ohne Abfall) für den Urlaub oder wenn man mal unterwegs ist. Da brauchst du dann das manchmal etwas "riechende" Zeugs (Pansenanteil) nicht mitschleppen.



ja natürlich muss man da nen bischen genauer schauen, aber einmal reicht ja auch und man kann es immer wieder kaufen


Mario 21 - im Prinzip gebe ich Dir recht, aber Du solltest nicht alles pauschal über eine Kamm scheren!!
ein Großteil der 'Futter'Industrie stellt sicherlich Sachen her, die........

aber Petfit (www.art-gerechte-tiernahrung.de) sind extrem nah dran am barfen (roh füttern) - damit das aber eben nicht blutig und sabbernd gegeben werden muss und alle anderen wichtigen Dinge wie Kräuter + Gemüse # Kohlehydrate gegeben werden ( das was im Beute-Tier drin ist), köchelt PEtfit das extrem schonen mit dem Dampfgarer in Konserven ein ( nicht Gallert in Büchsen oder Dosen füllen....)
das ist eigentlich 'barfen aus der Büchse' oder 'corned beef für Hund u Katz' 70% echtes richtiges gesundes Fleisch - eingeköchelt mit nur 106 Grad. Kennst Du irgend etwas, was dem - ausser barfen - ansatzweise nahe kommt? Da wirst Du lange lange suchen müssen !!! ichh kenne nichts Besseres - außerhalb von barfen (aber wer kann und will das schon... ganz ganz wenige haben dafür die Zeit und Geld)
also bitte mit Diffamierungen bitte zurückhaltend sein, wenn Du nicht präzise weißt, worum es sich hier handelt.
ist absolut nicht fair und auch nicht korrekt.
danke.
die haben diese Denunzierungen nicht verdient.
michael

Mario 21 - im Prinzip gebe ich Dir recht, aber Du solltest nicht alles pauschal über eine Kamm scheren!!
ein Großteil der 'Futter'Industrie stellt sicherlich Sachen her, die........

aber Petfit (www.art-gerechte-tiernahrung.de) sind extrem nah dran am barfen (roh füttern) - damit das aber eben nicht blutig und sabbernd gegeben werden muss und alle anderen wichtigen Dinge wie Kräuter + Gemüse # Kohlehydrate gegeben werden ( das was im Beute-Tier drin ist), köchelt PEtfit das extrem schonen mit dem Dampfgarer in Konserven ein ( nicht Gallert in Büchsen oder Dosen füllen....)
das ist eigentlich 'barfen aus der Büchse' oder 'corned beef für Hund u Katz' 70% echtes richtiges gesundes Fleisch - eingeköchelt mit nur 106 Grad. Kennst Du irgend etwas, was dem - ausser barfen - ansatzweise nahe kommt? Da wirst Du lange lange suchen müssen !!! ichh kenne nichts Besseres - außerhalb von barfen (aber wer kann und will das schon... ganz ganz wenige haben dafür die Zeit und Geld)
also bitte mit Diffamierungen bitte zurückhaltend sein, wenn Du nicht präzise weißt, worum es sich hier handelt.
ist absolut nicht fair und auch nicht korrekt.
danke.
die haben diese Denunzierungen nicht verdient.
michael


an Alle:

es wird bundesweit heftigst gestritten, was denn nun der Art gerecht ist.
sicher keine Kügelchen aus Mehl, Puder, Stäuben, Kadavern, Getreideresten und vollgestopft mit künstlichen Vitaminen....

barfen ist ganz sicher das mit Abstand Beste - nach lebenden Beutetieren.
extrem nah daran ist art-gerechte-tiernahrung.de
bald danach kommt 'selber herstellen' für seine Tiere.
dann kommt ewig nix mehr - bis dann die Insustrie mit Sachen aus Plastiksäcken kommt.

WEr wirklich ernsthaft über das Thema etwas studieren und lesen will:
ein Journalist und Kollege von Günther Jauch hat als Ernährungswissenschaftler ein schon legendäres Buch geschrieben:
"Katzen würden MÄUSE kaufen" und schildert die Herstellungsverfahren der Industrie, die sowas herstellen und warum man das nicht kaufen sollte.....
unbedingt empfehlenswert 7,95 € bei bol.de oder amazon oder jedem (!) Buchhandel.

und da gibt es Leute, die eine wirklich gute Ethik und Moral haben und wowas eben nicht herstellen - aber höchste Konzentrationen auf wirklich Gutes und er Art entsprenedes herstellen - und deshalb kochen.
probiert es doch einfach aus und bildet Euch dann eine eigenes Urteil - und nicht schwätzen und palavern und nicht 'alles im Vorfeld soweiso schon besser wissen...'
woher habt Ihr diese Kenntnis, dass Ihr darüber so ver-urteilen könnt?

denkt mal drüber nach.
und lest das Buch. Der wird i.Ü. nicht von der Industrie gesponsert - der hat viele Klagen über sich ergehen lassen müssen - und m.W. alle gewonnen gegen die weltweite Milliarden-Industrie!!
na also.....

Hallo Michael,

wenn petit (artgerechtetiernahrung) wirklich so gut ist, dann ziehe ich mein Urteil über diese Fa. zurück.
Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass Hersteller die angeben, dass ihr Produkt artgerecht ist, einfach lügen. Habe mir bei zwei weiteren Anbietern aufgrund der Aussage, Probeexemplare zusenden lassen, Ergebnis war Getreideanteil 40%. Danke das brauche ich nicht.

Ich bekomme mein Rindfleisch übrigens in Einzeldosen fertig gepackt mit gewünschtem Gewicht gemischt mit Gemüse. Muss nur noch Öle und Mineralien zufügen. Das macht keine Arbeit, spart also die Zeit. Und das Geld? Ich zahle überraschenderweise genauso viel, wie ich für das supertolle r.... c.... bezahlt habe.
Der Anbieter ist ein kleiner Familienbetrieb in Berlin. Wer weitere Infos möchte, per PM. Möchte hier keine Werbung machen (unseriös).
Ohne diesen Service (frisch fertigverpackt) würde barfen sehr viel zeitaufwendiger sein.

was geht denn ab?
ja barfen kann vielleicht ds beste sein.

aber jedem deine meinung aufdrücken und sagen was anderes gutes gibts nicht?
animals-nature.de/

das ist doch genauso schlimmes denken und handeln!!!

@taktloSS

ich habe bereits weiter oben geschrieben, dass es sicherlich gutes Hundefutter gibt, nur muss man mit der Lupe suchen. Ich habe nie behauptet, etwas anderes gibt es nicht. Deine Unterstellung ist demnach falsch.

Ich wollte auch niemanden meine Meinung "aufdrücken". Ich wollte lediglich auf die bessere Alternative "Barfen" gegenüber Standardhundefutter (die bekannten Marken) hinweisen.

Dein "link" ist interessant. Hört sich doch gut an. Ich bin mir sicher, dass 95% der Hundebesitzer diese Fa. nicht kennen. Es kann nur gut sein, wenn sich alle einfach ein wenig mehr Gedanken machen, was füttere ich meinem Hund. Deshalb kann dieser Austausch hier nur gut sein.

Da ich meine Quelle in der Nähe habe, werde ich auf den Versand des o.a. Herstellers verzichten. Ebenso werde ich auf eine Veröffentlichung von links verzichten. Das hier soll ja nicht in einem "Wettkampf" ausarten.

@mario21
entschuldiugung wenn es so rüberkam, aber ich meinte dich gar nicht, sondern michaelschmitt

hauptsächlich wegen:
"barfen ist ganz sicher das mit Abstand Beste - nach lebenden Beutetieren.
extrem nah daran ist art-gerechte-tiernahrung.de
bald danach kommt 'selber herstellen' für seine Tiere.
dann kommt ewig nix mehr - bis dann die Insustrie mit Sachen aus Plastiksäcken kommt."

was soll den jemand der sicch nicht mit dem Thema auskennt da raus hören?
es gibt viel scheisse, aber auch vieles gute. hab zuerst auch keinen link gesetzt weil ch dachte muss jeder selbst wissen.
art-gerechte-tiernahrung.de kenn ich nicht

Verfasser

/Abgelaufen

Hey Leute,
ich habe die Kommentare mit Interesse gelesen und möchte mich, mit ganz viel Abstand zur Güte und Qualität von artgerechter Nahrung, dazu äußern.
Ich habe schon einige Tiere in meinem Haushalt als Mitbewohner gehabt, hauptsächlich Hund und Katz und mir erst Mal Gedanken um deren seelisches Wohlbefinden gemacht. Die meisten meiner Fellknäuel hatten traumatische Erlebnisse, wurden misshandelt und/oder ausgesetzt. Meine Katzen hatten allesamt eine hohe Lebenserwartung (Molly wurde 21 Jahre alt) und mein Malamut hat voriges Jahr mit 16 Jahren seinen Gang in den Hundehimmel angetreten. Gefüttert habe ich recht unbedarft und unterschiedlich, oft Sonderangebote. Gestorben sind meine Tiere letztlich an Altersschwäche und m.E. fehlte Ihnen nahrungstechnisch nichts. Ich kann von keinen nennenswerten Krankheiten oder Auffälligkeiten berichten.
Selbstverständlich versuche ich "keinen Mist" zu füttern und verstehe auch Eure Argumente - aber, ich überlege bei all dem wirklich ernsthaft, wieviel Tierhalter, die über sinn/wertvolle Tiernahrung diskutieren, sich selbst per Fastfood und "nicht-artgerechte-Nahrung" durch ihr Leben bringen.
Meine Zeilen dienen nicht der Konfrontation, Anmaßung oder gar Abwertung von qualitativ hochwertiger, artgerechter Tiernahrung, aber meine Erfahrungen in der Tierhaltung und speziell in der Fütterung (meiner tierischen Begleiter) waren und sind bisher von relativ kleinem Stellenwert.
Ich hoffe, Ihr bleibt mir - trotzdem- gewogen!
Gruß Moni

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text