[ARTE Concerts] MELT! & splash! Festival 2018 Replays
1106°

[ARTE Concerts] MELT! & splash! Festival 2018 Replays

58
eingestellt am 19. Jul
Da ich den alten Deal leider nicht mehr bearbeiten kann, kommen hier die Auftritte von diesem Jahr als Direktverlinkung zur .mp4
Wie im letzten Jahr werden die Auftritte nach einiger Zeit wieder aus der Mediathek verschwinden.

splash! Festival 2018



MELT! Festival



Aktueller Deal vom Deichbrand 2018: mydealz.de/dea…527

Deal vom letzten Jahr: mydealz.de/dea…885
Zusätzliche Info
Arte AngeboteArte Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Steuerzahler764vor 29 m

Arte 17,50€/Monat kein Deal


Stimmt nicht ganz. Ich brauche dazu noch Internet und/oder TV. Vodafone knöpft mir für Kabel+Fon+Net knappe 40€ ab.
Zusätzlich will E.ON jeden Monat etwa 45€ für die Stromrechnung. Zur Unterbringung der Technik ist frecherweise noch eine Wohnung erforderlich. Wir nähern uns summiert der 1000€-Grenze für diesen Deal ...
Hot, allein schon wegen der 17,50€ Nörgler. Für die schöne Liste sowieso, auch wenn für mich nichts dabei ist.
Die GEZ Nörgler gehen mir auch gehörig auf den Sack. Können ja anstatt einer Gebühr einfach eine Steuer in gleicher Höhe eintreiben. Waren sie dann glücklich?
Danke für den deal! Vielleicht mal im Auto oder so anschauen.
Lohnt alleine schon wegen Trettmann.
58 Kommentare
Arte 17,50€/Monat kein Deal
Steuerzahler764vor 9 m

Arte 17,50€/Monat kein Deal


Dealpreis leider falsch 18021073-TTQ1m.jpg
Steuerzahler764vor 23 m

Arte 17,50€/Monat kein Deal


Immerhin als Deal eingestellt und nicht als Freebie!
Jedoch fehlt nun der VGP!
Das ist nen Monopol das kannste nirgendwo anders schauen! Und sowas wird als Deal eingestellt!
GoldLink, A$AP Twelvyy und Zugezogen Maskulin Links funktionieren nicht
Steuerzahler764vor 29 m

Arte 17,50€/Monat kein Deal


Stimmt nicht ganz. Ich brauche dazu noch Internet und/oder TV. Vodafone knöpft mir für Kabel+Fon+Net knappe 40€ ab.
Zusätzlich will E.ON jeden Monat etwa 45€ für die Stromrechnung. Zur Unterbringung der Technik ist frecherweise noch eine Wohnung erforderlich. Wir nähern uns summiert der 1000€-Grenze für diesen Deal ...
Hot, allein schon wegen der 17,50€ Nörgler. Für die schöne Liste sowieso, auch wenn für mich nichts dabei ist.
maxtivevor 31 m

Stimmt nicht ganz. Ich brauche dazu noch Internet und/oder TV. Vodafone …Stimmt nicht ganz. Ich brauche dazu noch Internet und/oder TV. Vodafone knöpft mir für Kabel+Fon+Net knappe 40€ ab.Zusätzlich will E.ON jeden Monat etwa 45€ für die Stromrechnung. Zur Unterbringung der Technik ist frecherweise noch eine Wohnung erforderlich. Wir nähern uns summiert der 1000€-Grenze für diesen Deal ...



Na dann sag ich mal. DANKE MERKEL!

P.S.: Der Link zu Zugezogen Maskulin geht leider nicht
Bearbeitet von: "hucklegerry" 19. Jul
Was ist mit Hurricane/Southside?
Die GEZ Nörgler gehen mir auch gehörig auf den Sack. Können ja anstatt einer Gebühr einfach eine Steuer in gleicher Höhe eintreiben. Waren sie dann glücklich?
Danke für den deal! Vielleicht mal im Auto oder so anschauen.
oh mann, bei tyler rappelt ja alles . bei "ifhy" um 28:29 ziemlich deutlich hörbar .
n8f4LL1vor 1 h, 8 m

Die GEZ Nörgler gehen mir auch gehörig auf den Sack. Können ja anstatt ei …Die GEZ Nörgler gehen mir auch gehörig auf den Sack. Können ja anstatt einer Gebühr einfach eine Steuer in gleicher Höhe eintreiben. Waren sie dann glücklich? Danke für den deal! Vielleicht mal im Auto oder so anschauen.


Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's - vom längeren Stau abgesehen - doch wohl absolut unakzeptabel.

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Steuer in gleich Gesamthöhe, ja, aber natürlich nicht pauschal, sondern im allgemeinen Steuersatz integriert. Pauschal und jetzt ist's doch ein Unding, daß ein 1000€-Geringverdiener 2% für die Anstalt abdrücken muss, der 5000€ Gutverdiener nichtmal 0,4% und der 20000€ Spitzenverdiener nichtmal 0,1%. Für die beiden Letzteren geht's höchstens ums Prinzip, während es finanziell eine Petitesse darstellt. Für den Ersteren hingegen ist's ein erheblicher Teil seines Einkommens und sogar zweistellige Prozente seines frei verfügbaren Einkommensanteils.

"Nein, die 1000€ stehen hier zwar, aber tatsächlich verdienst nur 982,50€".

Und angesichts von staatlicher Anordnung und gemeinnützigen Status müssten die 17,50€ doch eigentlich steuerfrei gestellt werden?
hucklegerryvor 1 h, 53 m

Na dann sag ich mal. DANKE MERKEL!P.S.: Der Link zu Zugezogen Maskulin …Na dann sag ich mal. DANKE MERKEL!P.S.: Der Link zu Zugezogen Maskulin geht leider nicht


War leider nur bis 14.7. online: arte.tv/de/…18/
Hier gibt es zumindest noch einen Auftritt vom PULS Festival 2015: mediathekviewweb.de/
Bearbeitet von: "serial2000" 19. Jul
Turaluraluraluvor 1 h, 14 m

Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's …Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's - vom längeren Stau abgesehen - doch wohl absolut unakzeptabel.


Weshalb?

Turaluraluraluvor 1 h, 14 m

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Steuer in gleich Gesamthöhe, ja, …Aber was ich eigentlich sagen wollte: Steuer in gleich Gesamthöhe, ja, aber natürlich nicht pauschal, sondern im allgemeinen Steuersatz integriert. Pauschal und jetzt ist's doch ein Unding, daß ein 1000€-Geringverdiener 2% für die Anstalt abdrücken muss, der 5000€ Gutverdiener nichtmal 0,4% und der 20000€ Spitzenverdiener nichtmal 0,1%. Für die beiden Letzteren geht's höchstens ums Prinzip, während es finanziell eine Petitesse darstellt. Für den Ersteren hingegen ist's ein erheblicher Teil seines Einkommens und sogar zweistellige Prozente seines frei verfügbaren Einkommensanteils.


Bei anderen Dingen wie Benzin (Mineralölsteuer) oder der MwSt. ist es ja total anders... Und bei MD zahlt der Geringverdiener selbstverständlich weniger als der Millionär.
Steuerzahler764vor 4 h, 16 m

Arte 17,50€/Monat kein Deal



Turaluraluraluvor 1 h, 31 m

Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's …Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's - vom längeren Stau abgesehen - doch wohl absolut unakzeptabel.Aber was ich eigentlich sagen wollte: Steuer in gleich Gesamthöhe, ja, aber natürlich nicht pauschal, sondern im allgemeinen Steuersatz integriert. Pauschal und jetzt ist's doch ein Unding, daß ein 1000€-Geringverdiener 2% für die Anstalt abdrücken muss, der 5000€ Gutverdiener nichtmal 0,4% und der 20000€ Spitzenverdiener nichtmal 0,1%. Für die beiden Letzteren geht's höchstens ums Prinzip, während es finanziell eine Petitesse darstellt. Für den Ersteren hingegen ist's ein erheblicher Teil seines Einkommens und sogar zweistellige Prozente seines frei verfügbaren Einkommensanteils."Nein, die 1000€ stehen hier zwar, aber tatsächlich verdienst nur 982,50€".Und angesichts von staatlicher Anordnung und gemeinnützigen Status müssten die 17,50€ doch eigentlich steuerfrei gestellt werden?



Es gibt immer noch Leute, die sich über die GEZ aufregen. Wer erklärt denen, dass es die GEZ schon seit 2013 nicht mehr gibt?
Preisdrueckervor 22 m

Weshalb?


Weil das nur manch unverantwortlichen Fernfahrer leider nicht so ungewöhnlich und ansonsten nur für Mitfahrer okay ist.
Preisdrueckervor 22 m

Bei anderen Dingen wie Benzin (Mineralölsteuer) oder der MwSt. ist es ja …Bei anderen Dingen wie Benzin (Mineralölsteuer) oder der MwSt. ist es ja total anders... Und bei MD zahlt der Geringverdiener selbstverständlich weniger als der Millionär.


Verbrauchssteuern werden gemäß Verbrauch gerechnet. Und abgesehen davon, daß Grundbedürfnisse entweder niedriger (Lebensmittel,...) besteuert werden oder garnicht (Miete,...) zahlt der Spitzenverdiender zwar den gleichen Satz, zahlt aber durch den vielfachen Verbrauch auch entsprechend mehr. Und einnahmeseitig wird er ja auch höher besteuert. Von ideologischen und persönlichen Standpunkten abgesehen ist die staatliche Oktroierung einer festen, umstandsunabhängigen und praktisch ausnahmslosen Abgabe der eigentliche Knackpunkt - über Höhe, Zweck, Verwendung, Verstöße und so weiter könnte man danach immer noch streiten.
RaspiNutzervor 23 m

Es gibt immer noch Leute, die sich über die GEZ aufregen. Wer erklärt d …Es gibt immer noch Leute, die sich über die GEZ aufregen. Wer erklärt denen, dass es die GEZ schon seit 2013 nicht mehr gibt?


Wüsste zwar nicht, daß ich das verwendet hätte, aber sowieso: Die Einrichtung und ihr Vorgehen sind unverändert. Sie wollten sich einen gefälligeren, lieblichen, bürgerorientierten Namen geben. Dem kann man auf den Leim gehen, muss man aber nicht. Solange der eingeführte Name verstanden wird, spricht nichts gegen die Benutzung.habe ich nie als Namen verwendet und Puff Daddy kann sich seine Namenswechsel erst recht sonstwohin stecken. Wenn Firmen fusionieren oder ihr Name nichts mehr mit ihrer Tätigkeit zu tun hat, dann mag das ja noch angehen, aber all das ist bei GEZ/Beitragsservice ja überhaupt nicht der Fall. Sie hätten sich ja auch in "Nettundfreundlich" umbenennen können oder in "KGB". (-:=
Turaluraluraluvor 1 h, 11 m

Wüsste zwar nicht, daß ich das verwendet hätte, aber sowieso: Die Ei …Wüsste zwar nicht, daß ich das verwendet hätte, aber sowieso: Die Einrichtung und ihr Vorgehen sind unverändert. Sie wollten sich einen gefälligeren, lieblichen, bürgerorientierten Namen geben. Dem kann man auf den Leim gehen, muss man aber nicht. Solange der eingeführte Name verstanden wird, spricht nichts gegen die Benutzung.[Bild] habe ich nie als Namen verwendet und Puff Daddy kann sich seine Namenswechsel erst recht sonstwohin stecken. Wenn Firmen fusionieren oder ihr Name nichts mehr mit ihrer Tätigkeit zu tun hat, dann mag das ja noch angehen, aber all das ist bei GEZ/Beitragsservice ja überhaupt nicht der Fall. Sie hätten sich ja auch in "Nettundfreundlich" umbenennen können oder in "KGB". (-:=



Die GEZ-Gebühr war anders aufgestellt als es der heutige Rundfunkbeitrag ist. Nicht nur die Höhe, auch die Festlegung (nach Haushalt, nicht nach Person) sind unterschiedlich. Ich bin auch kein Freund von pauschalen Abgaben für etwas, was ich nie "bestellt" habe. Allerdings hätten wir ohne den Rundfunkauftrag, den ein demokratischer Staat auszuüben verpflichtet ist, hier Verhältnisse wie in Ländern, in denen es keine Demokratie gibt, z.B. in der Türkei.

Diese Themen gehören allerdings nicht in einen Deal.
Bearbeitet von: "RaspiNutzer" 19. Jul
Turaluraluraluvor 3 h, 28 m

Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's …Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's - vom längeren Stau abgesehen - doch wohl absolut unakzeptabel.Aber was ich eigentlich sagen wollte: Steuer in gleich Gesamthöhe, ja, aber natürlich nicht pauschal, sondern im allgemeinen Steuersatz integriert. Pauschal und jetzt ist's doch ein Unding, daß ein 1000€-Geringverdiener 2% für die Anstalt abdrücken muss, der 5000€ Gutverdiener nichtmal 0,4% und der 20000€ Spitzenverdiener nichtmal 0,1%. Für die beiden Letzteren geht's höchstens ums Prinzip, während es finanziell eine Petitesse darstellt. Für den Ersteren hingegen ist's ein erheblicher Teil seines Einkommens und sogar zweistellige Prozente seines frei verfügbaren Einkommensanteils."Nein, die 1000€ stehen hier zwar, aber tatsächlich verdienst nur 982,50€".Und angesichts von staatlicher Anordnung und gemeinnützigen Status müssten die 17,50€ doch eigentlich steuerfrei gestellt werden?


also eigentlich müssten die Geringverdiener sogar mehr zahlen als die Gutverdiener, weil die ja viel mehr Zeit haben und bekanntermaßen ohnehin mehr vor der Glotze hängen. Bis hierhin war es Ironie. Ernsthaft:
Mir geht dieses GEZ Geheule schon lange auf den Zeiger, seid froh, dass wir in einer Demokratie leben, in der wir so ordentliches Fernsehen und Radio haben und nicht solchen verdammten Unterschichten Quatsch wie in den USA oder in Italien. Keiner regt sich auch nur ansatzweise drüber auf über die Unsummen die wir für Kunst am Bau und sonstige kulturellen Themen wie Theater und Konzerthäuser ausgeben und von denen die meisten hier definitiv weniger haben als von Fernsehen und Radio Da geht keiner von euch jemals nur hin. Aber bei Fernsehen und Radio meint ihr alle, ihr wärt die großen Experten und könntet euch über die Geldverschwendung aufregen. Die Rundfunkgebühr ist nun mal eine Flatrate und mich interessiert da auch nicht alles.
verstehe nicht warum es soviele Beitragsbefürworter hier gibt. Arbeiten alle bei ARD, oder zombies - hier ist Geiz Trumpf! 17,50 ist fasst das doppelte von Netflix Leude!
RaspiNutzervor 35 m

Die GEZ-Gebühr war anders aufgestellt als es der heutige Rundfunkbeitrag …Die GEZ-Gebühr war anders aufgestellt als es der heutige Rundfunkbeitrag ist. Nicht nur die Höhe, auch die Festlegung (nach Haushalt, nicht nach Person) sind unterschiedlich. Ich bin auch kein Freund von pauschalen Abgaben für etwas, was ich nie "bestellt" habe. Allerdings hätten wir ohne den Rundfunkauftrag, den ein demokratischer Staat auszuüben verpflichtet ist, hier Verhältnisse wie in Ländern, in denen es keine Demokratie gibt, z.B. in der Türkei.Diese Themen gehören allerdings nicht in einen Deal.


Ist jetzt anders, aber nicht besser, aber noch drakonischer, unausweichbarer und anders als versprochen wurden die Einnahme auch massiv gesteigert.

Unsere Öffentlichen kann man unideologisch durchaus schätzen, aber wenn man schon alle an der Finanzierung beteiligen will, dann sollte man das wie auch bei allen Steuern ebenfalls gemäß der Leistungsfähigkeit machen. Die Komplettbefreiungen ganzer Bevölerungsschichten würde man damit gleichzeitig auch noch loswerden. Und die hunderte Millionen Eigenkosten der GEZ (hehe) ebenfalls.
cold. kenne nicht EINE band. mal reingehört: gequirlte scheisse, wie können sich leute sowas reinziehen?
Turaluraluraluvor 3 h, 56 m

Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's …Im Auto anschauen?! Hast du kein Zuhause und wohnst darin? Ansonsten wär's - vom längeren Stau abgesehen - doch wohl absolut unakzeptabel.Aber was ich eigentlich sagen wollte: Steuer in gleich Gesamthöhe, ja, aber natürlich nicht pauschal, sondern im allgemeinen Steuersatz integriert. Pauschal und jetzt ist's doch ein Unding, daß ein 1000€-Geringverdiener 2% für die Anstalt abdrücken muss, der 5000€ Gutverdiener nichtmal 0,4% und der 20000€ Spitzenverdiener nichtmal 0,1%. Für die beiden Letzteren geht's höchstens ums Prinzip, während es finanziell eine Petitesse darstellt. Für den Ersteren hingegen ist's ein erheblicher Teil seines Einkommens und sogar zweistellige Prozente seines frei verfügbaren Einkommensanteils."Nein, die 1000€ stehen hier zwar, aber tatsächlich verdienst nur 982,50€".Und angesichts von staatlicher Anordnung und gemeinnützigen Status müssten die 17,50€ doch eigentlich steuerfrei gestellt werden?


ohja, wir brauchen noch mehr umverteilung...
Ich wäre hingegen dafür, dass die Abgabe pro Kopf erhoben wird und somit die Menschen die zu zweit sind (und auch 2 Einkommen haben) das doppelte bezahlen. Kinder können gerne freigestellt werden.
n8f4LL1vor 18 m

ohja, wir brauchen noch mehr umverteilung... Ich wäre hingegen dafür, dass …ohja, wir brauchen noch mehr umverteilung... Ich wäre hingegen dafür, dass die Abgabe pro Kopf erhoben wird und somit die Menschen die zu zweit sind (und auch 2 Einkommen haben) das doppelte bezahlen. Kinder können gerne freigestellt werden.


Lass uns doch einfach total gerecht alles Öffentliche pro Kopf veranschlagen. Die 4.000€ des Bundes pro Kopf und Jahr finden sich auf Landes- und Kommunalebene interessanterweise nochmal in selber Höhe. Damit wären wir also bei 12000€ pro Kopf und Jahr. Erspart uns alle anderen Steuern, Abgaben und auch einen Großteil der Ausgaben für Verwaltung und Umverteilung, sodaß es mit der Zeit vielleicht nur noch 10.000€ pro Kopf und Jahr werden. Ohne Umverteilung liefe ja alles so viel besser!
Melt! Ferropolis... Einfach nur Hammer... War zwar seit 5-6 Jahren nicht mehr... Davor aber 5x hintereinander... Einfach nur genial !!!
Turaluraluraluvor 9 m

Lass uns doch einfach total gerecht alles Öffentliche pro Kopf …Lass uns doch einfach total gerecht alles Öffentliche pro Kopf veranschlagen. Die 4.000€ des Bundes pro Kopf und Jahr finden sich auf Landes- und Kommunalebene interessanterweise nochmal in selber Höhe. Damit wären wir also bei 12000€ pro Kopf und Jahr. Erspart uns alle anderen Steuern, Abgaben und auch einen Großteil der Ausgaben für Verwaltung und Umverteilung, sodaß es mit der Zeit vielleicht nur noch 10.000€ pro Kopf und Jahr werden. Ohne Umverteilung liefe ja alles so viel besser!


zahlst Du eigentlich? Jetzt nicht negativ gemeint
Lohnt alleine schon wegen Trettmann.
Biddy11vor 19 m

zahlst Du eigentlich? Jetzt nicht negativ gemeint


Ja, klar, ich zahle. Umgehen, mindern oder irgendwie steuern lässt sich's ja leider nicht. Wobei letzteres mich jetzt daran erinnert, daß ich das früher so verstanden habe, daß die verschiedenen Rundfunkorganisiationen der Holländer (Veronica, Vara, VPRO, KRO,... - Erstaunlich, wie sich gute Radioerfahrungen festsetzen! - Und die sende(te)n ja nicht auf eigenen Frequenzen, sondern haben die 3 landesweiten Wellen an bestimmten Tagen oder Halbtagen pro Woche bekommen) wohl kein festes Budget haben, sondern (auch) auf Zuwendungen ihrer Hörer angewiesen sind. Wäre schon cool, wenn zum Beispiel für Nachrichten, Verwaltung und Infrastruktur 10% oder so veranschlagt würden und man seine restlichen 90% auf Sender oder Inhalte nach eigener Wahl lenken könnte.
n8f4LL1vor 56 m

ohja, wir brauchen noch mehr umverteilung... Ich wäre hingegen dafür, dass …ohja, wir brauchen noch mehr umverteilung... Ich wäre hingegen dafür, dass die Abgabe pro Kopf erhoben wird und somit die Menschen die zu zweit sind (und auch 2 Einkommen haben) das doppelte bezahlen. Kinder können gerne freigestellt werden.


Was stimmt mit dir nicht?
nihilist666vor 1 h, 23 m

cold. kenne nicht EINE band. mal reingehört: gequirlte scheisse, wie …cold. kenne nicht EINE band. mal reingehört: gequirlte scheisse, wie können sich leute sowas reinziehen?


Danke für deinen geistreichen Beitrag.
Turaluraluraluvor 3 h, 43 m

Weil das nur manch unverantwortlichen Fernfahrer leider nicht so …Weil das nur manch unverantwortlichen Fernfahrer leider nicht so ungewöhnlich und ansonsten nur für Mitfahrer okay ist.


Und wo schreibt er, dass er Fernfahrer und kein Mitfahrer ist?

Turaluraluraluvor 3 h, 43 m

Verbrauchssteuern werden gemäß Verbrauch gerechnet. Und abgesehen davon, d …Verbrauchssteuern werden gemäß Verbrauch gerechnet. Und abgesehen davon, daß Grundbedürfnisse entweder niedriger (Lebensmittel,...) besteuert werden oder garnicht (Miete,...) zahlt der Spitzenverdiender zwar den gleichen Satz, zahlt aber durch den vielfachen Verbrauch auch entsprechend mehr. Und einnahmeseitig wird er ja auch höher besteuert. Von ideologischen und persönlichen Standpunkten abgesehen ist die staatliche Oktroierung einer festen, umstandsunabhängigen und praktisch ausnahmslosen Abgabe der eigentliche Knackpunkt - über Höhe, Zweck, Verwendung, Verstöße und so weiter könnte man danach immer noch streiten.


Wäre mir neu, dass die Mineralölsteuer nach Verbrauch berechnet wird. Nach meinem Kenntnisstand zahlt jeder genau gleich viel pro Liter davon, egal wie reich er ist. Und er zahlt auch genau gleich viel egal ob er einen Veyron oder Polo fährt. Und auch ob er den neuesten GTI oder einen Golf 2, der es mit Ach und Krach durch den TÜV schafft, fährt. Und der aktuelle GTI verbraucht sicher kein vielfaches von einem Golf 2, der mit ca. 10l/100km angegeben wird. Der Golf 2 Fahrer zahlt ggf. sogar noch mehr KFZ-Steuer.

RaspiNutzervor 3 h, 47 m

Es gibt immer noch Leute, die sich über die GEZ aufregen. Wer erklärt d …Es gibt immer noch Leute, die sich über die GEZ aufregen. Wer erklärt denen, dass es die GEZ schon seit 2013 nicht mehr gibt?


Ich glaube die Diskussion über Details wie GEZ oder Beitragsservice helfen der ganzen Sache nicht wirklich.
Schade. Der Auftritt von Savas und Sido wurde nicht aufgezeichnet oder?
Biddy11vor 1 h, 51 m

verstehe nicht warum es soviele Beitragsbefürworter hier gibt. Arbeiten …verstehe nicht warum es soviele Beitragsbefürworter hier gibt. Arbeiten alle bei ARD, oder zombies - hier ist Geiz Trumpf! 17,50 ist fasst das doppelte von Netflix Leude!


Da sieht man mal wie mies das P/L-Verhältnis bei Netflix ist. Und das kostet übrigens mehr als die Hälfte von 17,50€, nämlich 10,99€, Tendenz steigend.
JensenSVBvor 22 m

Schade. Der Auftritt von Savas und Sido wurde nicht aufgezeichnet oder?


Doch, aber wurde bereits aus der Mediathek entfernt.
hucklegerryvor 7 h, 51 m

Na dann sag ich mal. DANKE MERKEL!P.S.: Der Link zu Zugezogen Maskulin …Na dann sag ich mal. DANKE MERKEL!P.S.: Der Link zu Zugezogen Maskulin geht leider nicht


Konnte zugezogen maskulin gerade noch schauen, dann kam not found und dann konnte ich eben den download starten; jetzt ist wieder not found?!? Falls es klappt kann ichs nochmal auf gdrive hochladen^^
InkaTinkavor 27 m

Doch, aber wurde bereits aus der Mediathek entfernt.


Wie doof.gibt es noch irgendeine Möglichkeit dort dran zu kommen?
nihilist666vor 2 h, 52 m

cold. kenne nicht EINE band. mal reingehört: gequirlte scheisse, wie …cold. kenne nicht EINE band. mal reingehört: gequirlte scheisse, wie können sich leute sowas reinziehen?


Selbst schuld wenn du keine der genannten Bands kennst. Entweder bist du 12 oder 75 Jahre alt.
Preisdrueckervor 1 h, 14 m

Da sieht man mal wie mies das P/L-Verhältnis bei Netflix ist. Und das …Da sieht man mal wie mies das P/L-Verhältnis bei Netflix ist. Und das kostet übrigens mehr als die Hälfte von 17,50€, nämlich 10,99€, Tendenz steigend.


Nicht mit VPN Trick über die Türkei 7,40€. Und der Account ist shareable.
Trudixvor 15 m

Nicht mit VPN Trick über die Türkei 7,40€. Und der Account ist shareable.


ÖR brauchen keinen VPN Trick und sind ebenfalls shareable.
AFROB!!!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text