[arte] Film "Coldplay - A Head Full of Dreams"
554°

[arte] Film "Coldplay - A Head Full of Dreams"

KOSTENLOS5,75€ARTE Angebote
9
554°
[arte] Film "Coldplay - A Head Full of Dreams"
Läuft bis 19.10.2020eingestellt am 22. Aug
1640580-mhogC.jpg
IMDb 8,0

Eine der größten Bands der Welt erzählt zum ersten Mal ihre Geschichte mit eigenen Worten. Der Dokumentarfilm stellt spektakuläre Aufführungen intimen Momenten hinter den Kulissen gegenüber. Ein detailliertes Porträt des spektakulären Aufstiegs von Coldplay aus den Hinterzimmern der Camdener Pubs bis zu ausverkauften Stadien weltweit.
Eine der größten Bands der Welt erzählt zum ersten Mal ihre Geschichte, mit eigenen Worten. Der Dokumentarfilm ist der ultimative Coldplay-Film, der die unglaubliche Reise von der bescheidenen Herkunft bis zum stadionfüllenden Superstatus darstellt. Der Film stellt spektakuläre Aufführungen von ikonischen Tracks wie "Fix You" und "Viva la Vida" intime Momente hinter den Kulissen gegenüber, die die Tiefe der Freundschaft und Brüderlichkeit der Band offenbaren. "A Head Full of Dreams" bietet ein detailliertes und intimes Porträt des spektakulären Aufstiegs der Band aus den Hinterzimmern der Camdener Pubs bis hin zu ausverkauften Stadien auf der ganzen Welt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der unerschütterliche Zusammenhalt der Band, die viele Höhen und Tiefen durchlebt hat. Regie führte Mat Whitecross, der den gefeierten Oasis-Dokumentarfilm "Supersonic" (2016) in Szene setzte und der die vier Freunde am College in London traf, bevor sie die Band überhaupt gegründet hatten. Von der ersten Probe in einem engen Studentenzimmer an war Whitecross dabei, um die Musik und die Beziehungen auf Band festzuhalten. Mit einem umfangreichen, noch nie gesehenen Archivmaterial, einem Blick hinter den Kulissen und Live-Mitschnitten lässt "A Head Full of Dreams" die Band über ihre gemeinsamen zwei Jahrzehnte nachdenken. Gefilmt wurde während der rekordverdächtigen "A Head Full of Dreams"-Tour von Coldplay, die als drittgrößte Tour aller Zeiten bezeichnet wurde und die vor mehr als 5,5 Millionen Fans auf der ganzen Welt stattfand.

Regie : Mat Whitecross
Mit : Chris Martin
Guy Berryman
Jonny Buckland
Will Champion
Land : Großbritannien USA
Jahr : 2018
Zusätzliche Info
ARTE AngeboteARTE Gutscheine
9 Kommentare
Verschwinden die anderen Jungs im Film auch so sehr hinter dem omnipräsenten Chris Martin? Hab mal ein Interview des Bassisten gelesen der sagte, ihn erkennt auf der Straße niemand . Ron Wood und Adam Clayton gefällt das
Bearbeitet von: "NicNac01" 22. Aug
Wer es - aus welchem Gründen auch immer - innerhalb von zwei Monaten nicht schaffen sollte: Der Film ist auch bei prime verfügbar und wird da bestimmt noch ein bisschen bleiben 🏼
NicNac0122.08.2020 07:58

Verschwinden die anderen Jungs im Film auch so sehr hinter dem …Verschwinden die anderen Jungs im Film auch so sehr hinter dem omnipräsenten Chris Martin? Hab mal ein Interview des Bassisten gelesen der sagte, ihn erkennt auf der Straße niemand . Ron Wood und Adam Clayton gefällt das


Doch würde ich schpn sagen auch wenn alle zu Wort kommen und zu sehen sind . Hatte aber auch das Gefühl das es ihm eher liegt und die anderen damit zufrieden sind . In der Band haben alle das gleiche zu sagen. Lohnt sich anzuschauen
was hat das mit playstation 4 spielen zu tun?
*Cold*
Coldplay ist hot

oder meinte ich gerade

Hotplay ist cold

Liegt am Wetter
Was mache ich falsch?
Danke für die Erinnerung, gleich mal die MediathekView anwerfen und laden. Finde ich witzig, dass dieser Hype völlig an mir vorbeigegangen ist. Nette Fahrstuhlmusik, um denselben Schwirrton herum komponiert, mehr nicht. Aber die Kohle sei den Jungs gegönnt.
Bearbeitet von: "noname20" 23. Aug
NicNac0122.08.2020 07:58

Verschwinden die anderen Jungs im Film auch so sehr hinter dem …Verschwinden die anderen Jungs im Film auch so sehr hinter dem omnipräsenten Chris Martin? Hab mal ein Interview des Bassisten gelesen der sagte, ihn erkennt auf der Straße niemand . Ron Wood und Adam Clayton gefällt das


Naja, das ist bei Sängern als Frontmänner der Bands halt so. Die meisten würden bei den Foo Fighters wohl auch nur Dave Grohl erkennen, bei Evanescence Amy Lee, bei Seeed Peter Fox, ...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text