Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ARTE Mediathek - Ein amerikanischer Held - Die Geschichte des Colin Kaepernick [Doku]
686° Abgelaufen

ARTE Mediathek - Ein amerikanischer Held - Die Geschichte des Colin Kaepernick [Doku]

KOSTENLOS3,59€ARTE Angebote
37
eingestellt am 7. JunBearbeitet von:"RocQy"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Er schuf das Symbol gegen Polizeigewalt: das Knien.

Der US-Footballer Colin Kaepernick wurde im Jahr 2016 mit einer simplen Geste weltberühmt. Statt während der traditionell vor Sportevents gesungenen Nationalhymne aufzustehen, kniete er nieder – es war ein Akt des Protests gegen rassistische Polizeigewalt, der das Land in eine Debatte um Rassismus und nationale Identität stürzte. Der Dokumentarfilm erzählt von Kaepernicks Aufstieg zur Ikone einer Protestbewegung und ist heute aktueller denn je...
Für die einen war Kaepernick ein Held, für die anderen ein Vaterlandsverräter. Doch viele folgten ihm.„Take a Knee“wurde zur Bewegung – und zum Politikum. Donald Trump forderte gar, man solle die „Hurens****“, die die Flagge nicht respektierten, „feuern“. Und tatsächlich: Kaepernick wurde arbeitslos – und ist es bis heute. Zu groß, so scheint es, ist das ökonomische Risiko, den polarisierenden Quarterback zu verpflichten. Seine Karriere hat Kaepernick geopfert – doch mit seinem Kniefall hat er sich einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert.


1600181.jpg
1600181.jpg
- 7,5 -

Regie :
- Annebeth Jacobsen -
- Jobst Knigge -

Trailer:
vimeo.com/ond…y=1

Qualität:
- 720p -
Zusätzliche Info
ARTE AngeboteARTE Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
MyProfilz08.06.2020 00:13

Es wird immer absurder


Was genau? Seine Karriere für ein Statement zu opfern ist schon ziemlich mutig. Das Statement hätte ohne Rückenwind & Beachtung verpuffen können und er stände ohne alles da. Held ist vielleicht ein wenig zu viel Pathos, aber viele Amerikaner haben das ja ganz gern.

Guter Deal, vielen Dank dafür!
Bloß nix falsches sagen Leute...
Caliostro08.06.2020 10:35

Ein berechtigter Protest an der völlig falschen Stelle.Wenn so etwas …Ein berechtigter Protest an der völlig falschen Stelle.Wenn so etwas toleriert würde, hätten wir bald alle paar Minuten einen Profisportler der auf dem Feld zusätzlich einen Virtuesignaling-Contest schafft. Kaepernick hat gepokert und verloren. So ganz uneigennützig war der Protest nun auch nicht, katapultierte es ihn doch auf sämtliche Titelseiten und keine Woche später war Nike schon mit reichlich Sponsorkohle da.Leider möchte der durchschnitts-Sportfan so etwas nicht in so einem Event haben weil er vielleicht mal 5Minuten Ruhe vor solchen Themen haben will. Das man die patriotisch eingestellten dann noch zusätzlich hart triggert wenn man so etwas während der Hymne tut, hat er auch bewusst in kauf genommen. Ich denke die meisten Leute stimmen ihm inhaltlich zu. Ich rechne mich da mit ein. Ort und Zeitpunkt waren jedoch maximal unpassend und in meinen Augen war die Reaktion der Liga passend.Kein Held, nur jemand der sich bei der Anwendung von "Aktivismus" verzockt hat. Die Krokodilstränen sollte man sich für andere Leute aufsparen. Der Typ wird mit dieser Geschichte noch genug Geld verdienen. Ich rieche reichlich Talkshows, Bücher und evtl. eine Verfilmung die dann gefälltigst alle gut zu finden haben die nicht die braune Keule abbekommen möchten.


Ich denke, dass die Thematik etwas komplexer ist. Man wird dem nicht gerecht, wenn man es rein auf das Geld reduziert, das ist zu einfach. Fakt ist, er verdiente bereits als aktiver Sportler über 11 Mio $ (+Sponsoring) im Jahr und ich kann mir nicht vorstellen, dass noch mehr Geld den einen Beweggrund für einen derartigen Protest darstellt.
Nichts für ungut, aber Sport ist und wird immer ein Spiegelbild der Gesellschaft darstellen. Sportler sind doch keine Roboter ohne eigene Meinung, die nur zur unser aller Unterhaltung dienen. Es sind in erster Linie Vorbilder & Persönlichkeiten, die eine große Reichweite haben. Das man diese dann auch mal nutzt, um auf Missstände aufmerksam zu machen, ist daher legitim. Ob es für einen stillen Protest DEN richtigen Ort bzw. Zeitpunkt gibt? Schwierig...
Bearbeitet von: "RocQy" 8. Jun
37 Kommentare
#bläcklifesmädda
Bloß nix falsches sagen Leute...
Hatte ein paar gute Jahre bei den 49ers...!
Held.
Oh boy, ein Mediathek Deal mit einem aktuellen politischen Thema?


26582306-MY7rQ.jpg
Bearbeitet von: "Hellsinki" 7. Jun
Wenn die NFL jetzt endlich umdenken und Fehler eingestehen bewegt sich ja was.
Richtig glaubwürdig wäre es dann wenn sie Kaepernik wieder spielen lassen würden. Vor dem weißen Clubbesitzer würde ich den Hut ziehen.
Ich glaube die Cowboys Raiders und Patriots scheiden da aus. Obwohl die Patriots so einen gebrauchen könnten.
Von Ron Ringguths synchronisiert?
Sehr interessante Doku

Um ein trauriges Thema
RoteRose07.06.2020 22:21

[Video]


Hahaha sehr geil!!!!! Da konnte man noch drüber lachen, heute würde der echt „weggemacht“
FrozenAqua07.06.2020 23:06

Hahaha sehr geil!!!!! Da konnte man noch drüber lachen, heute würde der e …Hahaha sehr geil!!!!! Da konnte man noch drüber lachen, heute würde der echt „weggemacht“


Definitiv! Die Presse würde sich drauf stürzen, der Sender dir sofort die Rückendeckung nehmen und du wärst für immer aus dem Business
Bigfoot6907.06.2020 22:46

Wenn die NFL jetzt endlich umdenken und Fehler eingestehen bewegt sich ja …Wenn die NFL jetzt endlich umdenken und Fehler eingestehen bewegt sich ja was.Richtig glaubwürdig wäre es dann wenn sie Kaepernik wieder spielen lassen würden. Vor dem weißen Clubbesitzer würde ich den Hut ziehen. Ich glaube die Cowboys Raiders und Patriots scheiden da aus. Obwohl die Patriots so einen gebrauchen könnten.



Kaepernick heißt der gute Mann. Ich glaube nicht, dass der noch mal kommen kann (und ggf. kommen will). Die NFL ist kein Fußball-Bundesligaverein *Duckundweg*
Bist du 2-3 Jahre aus dieser Position ohne Training raus, bist du wirklich draußen.

Sein Vermögen soll übrigens über 50 Millionen Euro betragen. Da würde ich auch nicht mehr wollen.

Edt: Es lohnt sich wirklich die Doku zu sehen, sie ist übrigens klasse!
Bearbeitet von: "JEH1985" 7. Jun
JEH198507.06.2020 23:09

Kaepernick heißt der gute Mann. Ich glaube nicht, dass der noch mal kommen …Kaepernick heißt der gute Mann. Ich glaube nicht, dass der noch mal kommen kann (und ggf. kommen will). Die NFL ist kein Fußball-Bundesligaverein *Duckundweg*Bist du 2-3 Jahre aus dieser Position ohne Training raus, bist du wirklich draußen. Sein Vermögen soll übrigens über 50 Millionen Euro betragen. Da würde ich auch nicht mehr wollen.Edt: Es lohnt sich wirklich die Doku zu sehen, sie ist übrigens klasse!


50 Millionen? Dann sehe ich da eher eine clevere Art abzutreten.

Die Doku schaue ich mir natürlich nicht an, das ganze Land samt Zukunft interessiert mich null die Bohne, habe nur aus Neugier geklickt.
"Black lives matter but that white girl protesting still swipes left on tinder"
Kaepernick ist ein cooler Typ.
Es wird immer absurder
Komaschelle07.06.2020 22:24

Held.


Warum nicht?
Ich habe mir die Doku bereits angesehen und ja, ich empfinde sein Verhalten durchaus als heldenhaft - er hat seinen Traum geopfert, um anderen Menschen zu helfen.
MyProfilz08.06.2020 00:13

Es wird immer absurder


Was genau? Seine Karriere für ein Statement zu opfern ist schon ziemlich mutig. Das Statement hätte ohne Rückenwind & Beachtung verpuffen können und er stände ohne alles da. Held ist vielleicht ein wenig zu viel Pathos, aber viele Amerikaner haben das ja ganz gern.

Guter Deal, vielen Dank dafür!
diospeo08.06.2020 10:01

Warum nicht?Ich habe mir die Doku bereits angesehen und ja, ich empfinde …Warum nicht?Ich habe mir die Doku bereits angesehen und ja, ich empfinde sein Verhalten durchaus als heldenhaft - er hat seinen Traum geopfert, um anderen Menschen zu helfen.


..und als Dank nen fetten Werbedeal bei Nike bekommen.
Bis auf seinen SB Run mit den Niners eher ein durchschnittlicher QB. Kein Team wird dafür einen Rosterplatz verschwenden.
Ein berechtigter Protest an der völlig falschen Stelle.
Wenn so etwas toleriert würde, hätten wir bald alle paar Minuten einen Profisportler der auf dem Feld zusätzlich einen Virtuesignaling-Contest schafft. Kaepernick hat gepokert und verloren. So ganz uneigennützig war der Protest nun auch nicht, katapultierte es ihn doch auf sämtliche Titelseiten und keine Woche später war Nike schon mit reichlich Sponsorkohle da.
Leider möchte der durchschnitts-Sportfan so etwas nicht in so einem Event haben weil er vielleicht mal 5Minuten Ruhe vor solchen Themen haben will. Das man die patriotisch eingestellten dann noch zusätzlich hart triggert wenn man so etwas während der Hymne tut, hat er auch bewusst in kauf genommen. Ich denke die meisten Leute stimmen ihm inhaltlich zu. Ich rechne mich da mit ein. Ort und Zeitpunkt waren jedoch maximal unpassend und in meinen Augen war die Reaktion der Liga passend.
Kein Held, nur jemand der sich bei der Anwendung von "Aktivismus" verzockt hat. Die Krokodilstränen sollte man sich für andere Leute aufsparen. Der Typ wird mit dieser Geschichte noch genug Geld verdienen. Ich rieche reichlich Talkshows, Bücher und evtl. eine Verfilmung die dann gefälltigst alle gut zu finden haben die nicht die braune Keule abbekommen möchten.
Caliostro08.06.2020 10:35

Ein berechtigter Protest an der völlig falschen Stelle.


Paraphrasiert: Jemand hat nur da ein Statement zu setzen, wo es nicht massiv auffällt. Ähnlich sinnvoll wie in seiner Freizeit zu streiken. Ihm dann noch vorzuwerfen, dass er daran nun verdient (was im Vorfeld nie sicher war) ändert nichts an der eigentlichen Aussage, auch wenn du das so darstellen möchtest. Und die Patrioten, die durch die Handlung getriggert werden waren zufällig auch diejenigen die es erreichen sollte. Daher für mich: Berechtigter Protest an exakt der richtigen Stelle.
Bearbeitet von einem Moderator "zit" 8. Jun
Caliostro08.06.2020 10:35

Ein berechtigter Protest an der völlig falschen Stelle.Wenn so etwas …Ein berechtigter Protest an der völlig falschen Stelle.Wenn so etwas toleriert würde, hätten wir bald alle paar Minuten einen Profisportler der auf dem Feld zusätzlich einen Virtuesignaling-Contest schafft. Kaepernick hat gepokert und verloren. So ganz uneigennützig war der Protest nun auch nicht, katapultierte es ihn doch auf sämtliche Titelseiten und keine Woche später war Nike schon mit reichlich Sponsorkohle da.Leider möchte der durchschnitts-Sportfan so etwas nicht in so einem Event haben weil er vielleicht mal 5Minuten Ruhe vor solchen Themen haben will. Das man die patriotisch eingestellten dann noch zusätzlich hart triggert wenn man so etwas während der Hymne tut, hat er auch bewusst in kauf genommen. Ich denke die meisten Leute stimmen ihm inhaltlich zu. Ich rechne mich da mit ein. Ort und Zeitpunkt waren jedoch maximal unpassend und in meinen Augen war die Reaktion der Liga passend.Kein Held, nur jemand der sich bei der Anwendung von "Aktivismus" verzockt hat. Die Krokodilstränen sollte man sich für andere Leute aufsparen. Der Typ wird mit dieser Geschichte noch genug Geld verdienen. Ich rieche reichlich Talkshows, Bücher und evtl. eine Verfilmung die dann gefälltigst alle gut zu finden haben die nicht die braune Keule abbekommen möchten.


Ich denke, dass die Thematik etwas komplexer ist. Man wird dem nicht gerecht, wenn man es rein auf das Geld reduziert, das ist zu einfach. Fakt ist, er verdiente bereits als aktiver Sportler über 11 Mio $ (+Sponsoring) im Jahr und ich kann mir nicht vorstellen, dass noch mehr Geld den einen Beweggrund für einen derartigen Protest darstellt.
Nichts für ungut, aber Sport ist und wird immer ein Spiegelbild der Gesellschaft darstellen. Sportler sind doch keine Roboter ohne eigene Meinung, die nur zur unser aller Unterhaltung dienen. Es sind in erster Linie Vorbilder & Persönlichkeiten, die eine große Reichweite haben. Das man diese dann auch mal nutzt, um auf Missstände aufmerksam zu machen, ist daher legitim. Ob es für einen stillen Protest DEN richtigen Ort bzw. Zeitpunkt gibt? Schwierig...
Bearbeitet von: "RocQy" 8. Jun
barrel42808.06.2020 10:02

Was genau? Seine Karriere für ein Statement zu opfern ist schon ziemlich …Was genau? Seine Karriere für ein Statement zu opfern ist schon ziemlich mutig. Das Statement hätte ohne Rückenwind & Beachtung verpuffen können und er stände ohne alles da. Held ist vielleicht ein wenig zu viel Pathos, aber viele Amerikaner haben das ja ganz gern.Guter Deal, vielen Dank dafür!


Jaja sehr mutig. Der gute Mann wird mit seinen Werbedeals vermutlich mehr Geld in den letzten Monaten gemacht haben als in seiner gesamten bisherigen Sportlerkarriere zusammen.
MyProfilz08.06.2020 16:34

Jaja sehr mutig. Der gute Mann wird mit seinen Werbedeals vermutlich mehr …Jaja sehr mutig. Der gute Mann wird mit seinen Werbedeals vermutlich mehr Geld in den letzten Monaten gemacht haben als in seiner gesamten bisherigen Sportlerkarriere zusammen.


Das wäre erst einmal zu beweisen (am besten mit konkreten Zahlen). Man kann auch während seiner Sportlerkarriere Werbeverträge bekommen, es hilft sogar in aller Regel Profisportler zu sein.
rubic08.06.2020 16:54

Das wäre erst einmal zu beweisen (am besten mit konkreten Zahlen). Man …Das wäre erst einmal zu beweisen (am besten mit konkreten Zahlen). Man kann auch während seiner Sportlerkarriere Werbeverträge bekommen, es hilft sogar in aller Regel Profisportler zu sein.


Wenn du mir die Zahlen liefern kannst die beweise dass amerikanische Cops, gerechnet auf die Gewaltkriminalität der jewaligen Ethnie signifikant mehr Schwarze als Weiße erschießen, werde ich mir die mühe machen und zu diesem Quatsch Zahlen raussuchen.
MyProfilz08.06.2020 17:12

Wenn du mir die Zahlen liefern kannst die beweise dass amerikanische Cops, …Wenn du mir die Zahlen liefern kannst die beweise dass amerikanische Cops, gerechnet auf die Gewaltkriminalität der jewaligen Ethnie signifikant mehr Schwarze als Weiße erschießen, werde ich mir die mühe machen und zu diesem Quatsch Zahlen raussuchen.



Wieso sollte ich etwas beweisen, was ich nicht behauptet habe? Aber schön, dass du zugibst, Quatsch behauptet zu haben.
MyProfilz08.06.2020 16:34

Jaja sehr mutig. Der gute Mann wird mit seinen Werbedeals vermutlich mehr …Jaja sehr mutig. Der gute Mann wird mit seinen Werbedeals vermutlich mehr Geld in den letzten Monaten gemacht haben als in seiner gesamten bisherigen Sportlerkarriere zusammen.


Die Geldgier als Hauptgrund zum Protest zu nehmen ist ein billiger Versuch, sich wirklich damit auseinanderzusetzen. Das Klischee des raffgierigen Spitzensportlers wird hier bedient.
Man sollte seinen Blickwinkel vllt. ändern und verstehen, dass sich nicht alles um Geld dreht (auch wenn wir hier bei mydealz sind ) und was es in Wirklichkeit bedeutet als öffentliche Person ein Feindbild für die kleine bis große Allgemeinheit darzustellen. In Zeiten von Shitstorm & radikalen Unterhaltungsmedien, die aufs übelste Hetze betreiben, reicht mir das Argument vom Geld nicht aus. Denn hier ensteht ein immenser Druck auf deine eigene Person, dieses Opfer würde man sicherlich nicht bringen, um ein paar mehr $ auf dem Konto zu haben (die ruinierte sportliche Reputation mal ausgenommen).
Bearbeitet von: "RocQy" 8. Jun
RocQy08.06.2020 17:32

Die Geldgier als Hauptgrund zum Protest zu nehmen ist ein billiger …Die Geldgier als Hauptgrund zum Protest zu nehmen ist ein billiger Versuch, sich wirklich damit auseinanderzusetzen. Das Klischee des raffgierigen Spitzensportlers wird hier bedient. Man sollte seinen Blickwinkel vllt. ändern und verstehen, dass sich nicht alles um Geld dreht (auch wenn wir hier bei mydealz sind ) und was es in Wirklichkeit bedeutet als öffentliche Person ein Feindbild für die kleine bis große Allgemeinheit darzustellen. In Zeiten von Shitstorm & radikalen Unterhaltungsmedien, die aufs übelste Hetze betreiben, reicht mir das Argument vom Geld nicht aus. Denn hier ensteht ein immenser Druck auf deine eigene Person, dieses Opfer würde man sicherlich nicht bringen, um ein paar mehr $ auf dem Konto zu haben (die ruinierte sportliche Reputation mal ausgenommen).



rubic08.06.2020 17:14

Wieso sollte ich etwas beweisen, was ich nicht behauptet habe? Aber schön, …Wieso sollte ich etwas beweisen, was ich nicht behauptet habe? Aber schön, dass du zugibst, Quatsch behauptet zu haben.


Ich habe nie behauptet dass ich dem guten Herrn unterstelle lediglich aus finanziellen Motiven zu handeln. Nur halte ich es für durchaus albern von "mut" zu sprechen wenn sich jemand versucht als Gesicht des aktuellen Zeitgeistes zu etablieren.
MyProfilz08.06.2020 17:58

Ich habe nie behauptet dass ich dem guten Herrn unterstelle lediglich aus …Ich habe nie behauptet dass ich dem guten Herrn unterstelle lediglich aus finanziellen Motiven zu handeln. Nur halte ich es für durchaus albern von "mut" zu sprechen wenn sich jemand versucht als Gesicht des aktuellen Zeitgeistes zu etablieren.


...und dafür erfordert es M U T ! Denn sonst wird man nicht das Gesicht einer Bewegung Ob gewollt oder nicht...
Starke Doku und ein großartiger Mensch, Danke für den Tipp!
MyProfilz08.06.2020 17:12

Wenn du mir die Zahlen liefern kannst die beweise dass amerikanische Cops, …Wenn du mir die Zahlen liefern kannst die beweise dass amerikanische Cops, gerechnet auf die Gewaltkriminalität der jewaligen Ethnie signifikant mehr Schwarze als Weiße erschießen, werde ich mir die mühe machen und zu diesem Quatsch Zahlen raussuchen.



Also entweder bist du zu blöd den Zusammenhang zu erkennen, oder dir ist klar das es diesbezüglich keine Statistik gibt (die auch relativ wenig aussagen würde, aber das interessiert in deinen Kreisen eh niemand). Und wenn du Profi bist weisst du das es in den USA keine offiziellen zuverlässigen Statistiken zum Thema Polizeigewalt gibt.

humboldt-foundation.de/web…tml

Schon die Ansicht das Gewaltverbrechen bedingen das ein Krimineller eher getötet wird ist schon Spekulation, die du nicht belegen kannst. Man muss auch keine AHnung von sowas haben, aber das man einen Kriminellen mit genug Methoden ausser Gefecht setzen kann, ohne das er stirbt sollte jedem einleuchten.
Und der Rassismus in den USA ist schon extrem...

MyProfilz08.06.2020 17:58

Ich habe nie behauptet dass ich dem guten Herrn unterstelle lediglich aus …Ich habe nie behauptet dass ich dem guten Herrn unterstelle lediglich aus finanziellen Motiven zu handeln. Nur halte ich es für durchaus albern von "mut" zu sprechen wenn sich jemand versucht als Gesicht des aktuellen Zeitgeistes zu etablieren.


Aktueller Zeitgeist...soso... in welcher Zeit bist du bitte hängengeblieben?
RocQy08.06.2020 17:32

Die Geldgier als Hauptgrund zum Protest zu nehmen ist ein billiger …Die Geldgier als Hauptgrund zum Protest zu nehmen ist ein billiger Versuch, sich wirklich damit auseinanderzusetzen. Das Klischee des raffgierigen Spitzensportlers wird hier bedient. Man sollte seinen Blickwinkel vllt. ändern und verstehen, dass sich nicht alles um Geld dreht (auch wenn wir hier bei mydealz sind ) und was es in Wirklichkeit bedeutet als öffentliche Person ein Feindbild für die kleine bis große Allgemeinheit darzustellen. In Zeiten von Shitstorm & radikalen Unterhaltungsmedien, die aufs übelste Hetze betreiben, reicht mir das Argument vom Geld nicht aus. Denn hier ensteht ein immenser Druck auf deine eigene Person, dieses Opfer würde man sicherlich nicht bringen, um ein paar mehr $ auf dem Konto zu haben (die ruinierte sportliche Reputation mal ausgenommen).



Seh ich genauso... die farbigen Sportler die es ganz nach oben schaffen wissen was sie geschafft haben und das sie verdammt Glück hatten und woher sie kommen.
JDownloader 2 findet bei Arte übrigens auch einen Stream in 1280*720 Pixeln mit 2,2MBit/s, englischen Untertiteln und dreisprachigem O-Ton ohne Dubbing.

Allerdings bekommt man aus diesem Tool den Deeplink zur MP4 wohl nuricht mal als DLC (darin nur die Seite beim Sender), oderalso nur per Paketsniffer.
Bearbeitet von: "TEN" 10. Jun
Wirklich sehenswerte Doku, danke für den "Deal"
diospeo08.06.2020 10:01

Warum nicht?Ich habe mir die Doku bereits angesehen und ja, ich empfinde …Warum nicht?Ich habe mir die Doku bereits angesehen und ja, ich empfinde sein Verhalten durchaus als heldenhaft - er hat seinen Traum geopfert, um anderen Menschen zu helfen.


Ich glaube nicht, dass er am Anfang wusste, dass es ihn den Rest seiner Karriere kosten würde. Über den Höhepunkt seiner Karriere war er ja längst hinaus iirc.
Aber irgendwann gab es dann halt kein zurück mehr.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text