Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Artillery Sidewinder-X1 Versand aus DE-Lager
288° Abgelaufen

Artillery Sidewinder-X1 Versand aus DE-Lager

343,87€365,39€-6%Gearbest Angebote
36
eingestellt am 31. Okt 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hey Leute, auch wenn ich diesen 3D-Drucker schonmal gepostet habe, aber bei Gearbest bekommt ihr gerade den Artillery Sidewinder-X1 für 343,87€.

Im September musste man für diesen noch 365,39€ bezahlen.

Das Versandlager ist in Deutschland. Die Versanddauer beträgt 5-10 Werktage.

Kleine Info: Hier findest du einige interessante Kommentare zu diesem 3D-Drucker.

mydealz.de/dea…811
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

36 Kommentare
Ich warte auf den 11.11 , da geht preislich hoffentlich noch was.
Stellt sich die Frage ob dieses Teil aus Übersee den Anforderungen eines Europäers überhaupt gerecht werden kann.
Bei dem Namen hätte ich nicht an einen 3D Drucker gedacht. Wer denkt sich sowas aus.
TimMossautal31.10.2019 14:53

Stellt sich die Frage ob dieses Teil aus Übersee den Anforderungen eines …Stellt sich die Frage ob dieses Teil aus Übersee den Anforderungen eines Europäers überhaupt gerecht werden kann.


Da eh so gut wie alles aus "Übersee" kommt, würde ich mir da weniger Gedanken machen, kaufst wahrscheinlich eh genug bei dem es dir nicht mal bewusst ist - zum Gerät selbst kannst du dir gern mal hier ein Bild machen...

Bearbeitet von: "novocain" 31. Okt 2019
Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr vorsichtig, hier hast Du noch das Problem mit Service und Garantie für den Fall der Fälle.
TimMossautal31.10.2019 14:59

Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr …Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr vorsichtig, hier hast Du noch das Problem mit Service und Garantie für den Fall der Fälle.



Eigentlich ist das Unsinn. Nach meiner Erfahrung stellen sich die echten, deutschen Hersteller und Händler viel querer als die Ausländer. Ich habe Ersatzteile aus den USA und aus China bekommen und noch nie ein Problem, gerade mit 3D Druckern.

Die eine Leute wollen 20 Euro Sachen auf Ebay zwingend nur per Paypal bezahlen und die anderen Leute zahlen ohne mit der Wimper zu zucken 1000 Euro per Überweisung.
Ist das mit der Leistung des Hotends über das Flachbandkabel (bzw. 2) überhaupt vertrauenswürdig? 2-3A über die Steckerchen ...
Der wurde von diversen YT-Testern die sich mit 3D Druckern auskennen für extrem gut befunden.
Mir als Neuling und Gelegenheitsnutzer ist der Preis zu hoch, aber wenn ich mir einen holen würde dann diesen.
Mal sehen für unter 300€ vielleicht mal.
Habe mir den vor paar Wochen gezogen und find ihn super, kann ich nur empfehlen.
TimMossautal31.10.2019 14:59

Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr …Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr vorsichtig, hier hast Du noch das Problem mit Service und Garantie für den Fall der Fälle.


Artillery (bzw EVNOVO) ist sehr kulant und hilft wo sie können. Top Support. Hab meinen über AliExpress gekauft damals. Version 1. Da ging gar nichts bei dem Ding. Hab in 7 Tagen mein komplettes Geld wieder bekommen.
predatorJr31.10.2019 15:26

Ist das mit der Leistung des Hotends über das Flachbandkabel (bzw. 2) …Ist das mit der Leistung des Hotends über das Flachbandkabel (bzw. 2) überhaupt vertrauenswürdig? 2-3A über die Steckerchen ...


Bei mittlerweile 45 Watt über USB machst Du Dir keine Sorgen?
Apofis31.10.2019 15:51

Bei mittlerweile 45 Watt über USB machst Du Dir keine Sorgen?


5V und 9A? Wo gibt es das?
Dann doch lieber gleich Creality Ender 5 oder 5 Pro.
predatorJr31.10.2019 15:26

Ist das mit der Leistung des Hotends über das Flachbandkabel (bzw. 2) …Ist das mit der Leistung des Hotends über das Flachbandkabel (bzw. 2) überhaupt vertrauenswürdig? 2-3A über die Steckerchen ...


Erstmal: Standardmäßig fließen 5A über USB. Da schonmal ein Kabel aufgeschnitten und die Litzenstärke angeschaut?
Beim Flachbandkabel geht man von 1A pro Ader aus. Nimmt man also 5 Adern für die Stromversorgung des Hotend, ist man auf der sicheren Seite.
assmann-wsw.com/fil…pdf

Das größere Problem ist das Heizbett. 1. Fließt hier um einiges mehr Strom und 2. bewegt es sich, wodurch eine Belastung entsteht und bei fehlender Zugentlastung das Kabel abknickt.
Bei meinem Anet A6 wurde der Stecker relativ schnell schwarz, woraufhin ich die Litze einfach direkt ans Druckbett gelötet habe.

Mein Ender-5 hat diese Probleme generell nicht mehr. Bessere Stecker, die Druckplatte bewegt sich nicht mehr vor und zurück, sondern stellt die Z-Achse und bewegt sich stück für stück nach unten.
Bearbeitet von: "retikulumx" 31. Okt 2019
retikulumx31.10.2019 16:03

Erstmal: Standardmäßig fließen 5A über USB. Da schonmal ein Kabel auf …Erstmal: Standardmäßig fließen 5A über USB. Da schonmal ein Kabel aufgeschnitten und die Litzenstärke angeschaut?Hier eine Tabelle über Strombelastbarkeit:https://www.linzi.hu/Katalogus/2008-2009/ger/X 028 Strombelastbarkeit (allgemein).pdfDas größere Problem ist das Heizbett. 1. Fließt hier um einiges mehr Strom und 2. bewegt es sich, wodurch eine Belastung entsteht und bei fehlender Zugentlastung das Kabel abknickt. Bei meinem Anet A6 wurde der Stecker relativ schnell schwarz, woraufhin ich die Litze einfach direkt ans Druckbett gelötet habe.Mein Ender-5 hat diese Probleme generell nicht mehr. Bessere Stecker, die Druckplatte bewegt sich nicht mehr vor und zurück, sondern stellt die Z-Achse und bewegt sich stück für stück nach unten.


Ein iPhone Ladegerät hat 18W, das stärkste Ladegerät hat 30W. Das sind 6A. Die meisten Ladegeräte haben 1A, oder 2A, die Powerbanks kommen meist mit 2,7A pro Anschluss.
Diese USB-Anschlüsse werden aber dafür konzipiert. Und es bewegt sich dort nix und nach wenigen Stunden ist die Aktion erledigt. So ein Drucker kann schonmal 18h und länger durcharbeiten ... vor allem, wenn er noch so großen Bauraum zulässt, wie dieser hier.
Bearbeitet von: "predatorJr" 31. Okt 2019
predatorJr31.10.2019 16:08

Ein iPhone Ladegerät hat 18W, das stärkste Ladegerät hat 30W. Das sind 6A. …Ein iPhone Ladegerät hat 18W, das stärkste Ladegerät hat 30W. Das sind 6A. Die meisten Ladegeräte haben 1A, oder 2A, die Powerbanks kommen meist mit 2,7A pro Anschluss.Diese USB-Anschlüsse werden aber dafür konzipiert.


Erstmal geht es hier um Kabel und Stecker, nicht was Ladegeräte können oder nicht.
Dann: die 3D-Drucker-Hersteller haben ihr Kabelmanagement auch für ihren Drucker konzipiert. Was willst du mir damit sagen?

"Und es bewegt sich dort nix und nach wenigen Stunden ist die Aktion erledigt. So ein Drucker kann schonmal 18h und länger durcharbeiten ... vor allem, wenn er noch so großen Bauraum zulässt, wie dieser hier."

Und nochmal ein total sinnfreies Argument. Du stellst jetzt den kompletten Aufbau von 3D-Druckern generell infrage oder was ist dein Ansinnen?
Bearbeitet von: "retikulumx" 31. Okt 2019
retikulumx31.10.2019 16:10

Erstmal geht es hier um Kabel und Stecker, nicht was Ladegeräte können o …Erstmal geht es hier um Kabel und Stecker, nicht was Ladegeräte können oder nicht.Dann: die 3D-Drucker-Hersteller haben ihr Kabelmanagement auch für ihren Drucker konzipiert. Was willst du mir damit sagen?"Und es bewegt sich dort nix und nach wenigen Stunden ist die Aktion erledigt. So ein Drucker kann schonmal 18h und länger durcharbeiten ... vor allem, wenn er noch so großen Bauraum zulässt, wie dieser hier."Und nochmal ein total sinnfreies Argument. Du stellst jetzt den kompletten Aufbau von 3D-Druckern generell infrage oder was ist dein Ansinnen?



Ja, das tue ich, wenn Leitungsquerschnitte und Steckverbinder ungeeignet sind.
Man hat schon wesentlich robustere Stecker verschmort gesehen.
Ich wollte wissen, wo solche Leistungen mit USB angewandt werden. Also bitte.
Und hier ist kein USB-Anschluss involviert.
predatorJr31.10.2019 16:24

Ja, das tue ich, wenn Leitungsquerschnitte und Steckverbinder ungeeignet …Ja, das tue ich, wenn Leitungsquerschnitte und Steckverbinder ungeeignet sind.Man hat schon wesentlich robustere Stecker verschmort gesehen.Ich wollte wissen, wo solche Leistungen mit USB angewandt werden. Also bitte.Und hier ist kein USB-Anschluss involviert.



Und wie bereits oben beschrieben und per PDF verlinkt: Pro Ader 1A. Für 2-3A nimmt man 5 Adern und fertig. Die Stecker sind auch genormt, ebenso auf 1A pro Ader. Ist definitiv auch sicherer als die Frickellösungen von Anet & Co.
Die werden natürlich hier nicht den gesamten Strom über eine Ader jagen und dann mit einer Rücksendewelle rechnen, weil alle Kabel während dem 1. Druck abrauchen.

"Man hat schon wesentlich robustere Stecker verschmort gesehen."
Jupp, beim Heizbett wie oben bereits erwähnt.

Was ist dein Problem nochmal?
Bearbeitet von: "retikulumx" 31. Okt 2019
retikulumx31.10.2019 16:40

Und wie bereits oben beschrieben und per PDF verlinkt: Pro Ader 1A. Für …Und wie bereits oben beschrieben und per PDF verlinkt: Pro Ader 1A. Für 2-3A nimmt man 5 Adern und fertig. Die Stecker sind auch genormt, ebenso auf 1A pro Ader. Ist definitiv auch sicherer als die Frickellösungen von Anet & Co. Die werden natürlich hier nicht den gesamten Strom über eine Ader jagen und dann mit einer Rücksendewelle rechnen, weil alle Kabel während dem 1. Druck abrauchen.Was ist dein Problem?


Dann sag doch einfach "ja".
predatorJr31.10.2019 16:44

Dann sag doch einfach "ja".



Aha, außerdem sehe ich gerade, dass es sich um ein 24 Volt -System handelt. Also beim 40 Watt Hotend nur 1,7 Ampere.
Was soll diese Diskussion hier eigentlich dann?
TimMossautal31.10.2019 14:59

Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr …Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr vorsichtig, hier hast Du noch das Problem mit Service und Garantie für den Fall der Fälle.


Sensible Produkte wären eher Nahrungsmittel, Medizin, Kosmetika oder Kleidung in meinen Augen. Und da kommt verdammt viel aus China und das in jeglichen Abstufungen von harmlos und Langlebig bis fragwürdig oder schädlich.
powermueller31.10.2019 15:21

Eigentlich ist das Unsinn. Nach meiner Erfahrung stellen sich die echten, …Eigentlich ist das Unsinn. Nach meiner Erfahrung stellen sich die echten, deutschen Hersteller und Händler viel querer als die Ausländer. Ich habe Ersatzteile aus den USA und aus China bekommen und noch nie ein Problem, gerade mit 3D Druckern. Die eine Leute wollen 20 Euro Sachen auf Ebay zwingend nur per Paypal bezahlen und die anderen Leute zahlen ohne mit der Wimper zu zucken 1000 Euro per Überweisung.


Dem kann ich nur so zustimmen zumindest was China anbelangt. Erst letztens bei einem Tablet-PC einen Mainboardschaden gehabt. Einfach beim Hersteller per E-Mail ein neues Mainboard direkt aus China geordert. 50$ und es war in 6 Tagen da.
Ebenfalls einen Mainboarddefekt bei einem Dell-Laptop gehabt. "Ja, den müssen Sie einschicken Mainboard liegt bei 750€ zzgl Reparaturkosten." - Das Gerät war gerade 2 Jahre alt und hat neu 1200€ gekostet.
Wenn mal etwas aus China defekt geliefert wurde, gab es immer anstandslos das Geld zurück oder es wurde neu geliefert. Das gleiche Spiel, wenn der Artikel gar nicht erst ankam. Wenn es in Deutschland passier kommt immer der gleiche Spruch: "Klären Sie das mit DHL/DPD/UPS/TNT/HERMES oder dem Weihnachtsmann". Die weisen dann alles von sich und du stehst da mit deinem Schaden.
Nö, ich verballer mein Geld lieber in China, da habe ich mehr Vertrauen.
Wem es bisschen kleiner ausreicht, den neuen Artillery Genius gibt es gerade für 250€ bei Gearbest mit Versand aus Deutschland. Ich hatte ihn vor paar Wochen für 270€ Bestellt.
gearbest.com/3d-…001
Bearbeitet von: "THUNDERDOME_" 31. Okt 2019
@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker haben. Dem fehlt aber automatisches Bed leveling. Hat er wenigstens manuelles Mesh leveling? Hatte bislang immer das Pech, dass das Bed in der Mitte eine Delle hatte...
Curon31.10.2019 19:49

@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker …@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker haben. Dem fehlt aber automatisches Bed leveling. Hat er wenigstens manuelles Mesh leveling? Hatte bislang immer das Pech, dass das Bed in der Mitte eine Delle hatte...



Automatisches Bed leveling hat der X1 doch auch nicht. Der Genius hat aber einen Extra Anschluss um Automatisches Bed Leveling nach zu Rüsten wer es braucht.
Was Mesh leveling ist weiß ich nicht. Wird mein erster Drucker sein und kenne mich noch nicht so gut aus.
Hab schon seit einer Woche die Paketnummer für UPS aber das Paket wurde immer noch nicht an UPS übergeben...
Bearbeitet von: "THUNDERDOME_" 31. Okt 2019
Curon31.10.2019 19:49

@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker …@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker haben. Dem fehlt aber automatisches Bed leveling. Hat er wenigstens manuelles Mesh leveling? Hatte bislang immer das Pech, dass das Bed in der Mitte eine Delle hatte...


Manuel mesh leveling lässt sich ganz leicht in der Software aktivieren. Also ja, hat er.
Curon31.10.2019 19:49

@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker …@THUNDERDOME_ wusste gar nicht dass die schon einen zweiten Drucker haben. Dem fehlt aber automatisches Bed leveling. Hat er wenigstens manuelles Mesh leveling? Hatte bislang immer das Pech, dass das Bed in der Mitte eine Delle hatte...



Ich schmeiße immer zuerst ne Ultrabase auf neue Drucker drauf. Da ist nix mehr krumm und man hat keine Haftungsprobleme mehr. Leveling wg krummen Bett noch nie gebraucht.
Bearbeitet von: "retikulumx" 1. Nov 2019
23476072-TYyKp.jpgDen Sidewinder kann man beim banggood für den 11.11 reservieren
Da steht ganz oben auf meine Wunschliste. Will eigentlich auch noch bis zum 11.11. bzw. Black Friday warten. Bis dahin reicht mein geliebter und stark optimierter Ender 3. Habe auch schon an den Ender 5 gedacht, aber ich will ab und zu etwas größeres Drucken und brauche denötige die zusätzliche Druckfläche.
Was ist eure Einschätzung? Kommt am Black Friday noch ein besserer Preis als der 334€ von BG am 11.11.?

Ich beobachte den Sidewinder schon länger...die Kombi aus großem Bauraum, guter Verarbeitung, 230V Heatbed und direct Extruder mit super schnellem Filament Wechsel ist doch sehr interessant. Habe aktuell nen optimierten Ender 3 und nen auf leise umgebauten Anycubic i3 Mega S. Beide kommen nicht vernünftig mit TPE klar, obwohl der mega S extra damit beworben wurde, super für Flex Filament geeignet zu sein aufgrund des Titan Extruders.
Bearbeitet von: "R3B0RN" 3. Nov 2019
R3B0RN03.11.2019 17:50

Was ist eure Einschätzung? Kommt am Black Friday noch ein besserer Preis …Was ist eure Einschätzung? Kommt am Black Friday noch ein besserer Preis als der 334€ von BG am 11.11.?Ich beobachte den Sidewinder schon länger...die Kombi aus großem Bauraum, guter Verarbeitung, 230V Heatbed und direct Extruder mit super schnellem Filament Wechsel ist doch sehr interessant. Habe aktuell nen optimierten Ender 3 und nen auf leise umgebauten Anycubic i3 Mega S. Beide kommen nicht vernünftig mit TPE klar, obwohl der mega S extra damit beworben wurde, super für Flex Filament geeignet zu sein aufgrund des Titan Extruders.


Der Anycubic i3 mega ist doch genau wegen dem PTFE Tube nicht für flexible Filamente geeignet.

Ich hab den X1 daheim und habe nur Probleme flexibles Filament zu drucken. Liegt aber vllt auch einfach an mir. Vllt finde ich einfach die richtigen Einstellungen nicht
Bearbeitet von: "papa_schlumpf4eS" 3. Nov 2019
papa_schlumpf4eS03.11.2019 18:20

Der Anycubic i3 mega ist doch genau wegen dem PTFE Tube nicht für flexible …Der Anycubic i3 mega ist doch genau wegen dem PTFE Tube nicht für flexible Filamente geeignet. Ich hab den X1 daheim und habe nur Probleme flexibles Filament zu drucken. Liegt aber vllt auch einfach an mir. Vllt finde ich einfach die richtigen Einstellungen nicht


Kann ich nicht genau sagen, aber am direct extruder kann es im Grunde nicht liegen.

Ich weiß auch nicht, warum das TPE Filament so Probleme macht. Habe schon flexibles Filament mit den Any gedruckt...war aber glaub ich TPU, ist nicht ganz so extrem weich.
TimMossautal31.10.2019 14:59

Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr …Du hast sicher Recht, aber ich bin bei so sensiblen Produkten sehr vorsichtig, hier hast Du noch das Problem mit Service und Garantie für den Fall der Fälle.


Hat man nicht, weil die Zielgruppe eines 3D Druckers damit umgehen könnte, wenn etwas nicht funktioniert. Zu diesem Hobby gehört mehr als eine (nicht vorhandene) Bedienungsanleitung zu lesen.
Ist nicht böse gemeint, aber mit Stecker einstecken und loslegen ist es bei einem 3D Drucker nicht getan.
Verstehe, Du scheinst da etwas mehr Erfahrung zu haben, bin da eher Laie. Ich werde mich die Tage da etwas einlesen und versuchen etwas mehr zu verstehen, danke dir einstweilen.
An dem Gerät verdient der Hersteller , bzw . Verkäufer ganz ordentlich ... Herstellungskosten sind hier nicht sehr hoch . Dem Gerät fehlen ebenso CE-Kennzeichnungen und andere Hinweise der Produktsicherheit
Weiß jemand ob das die neuste Version ist?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text