713°
ABGELAUFEN
[Asstel] Hausratversicherung mit bis zu 45 € Amazon Gutschein

[Asstel] Hausratversicherung mit bis zu 45 € Amazon Gutschein

Verträge & Finanzen

[Asstel] Hausratversicherung mit bis zu 45 € Amazon Gutschein

Preis:Preis:Preis:30,85€
Zum DealZum DealZum Deal
*INFO*

Nach Rücksprache mit Asstel und Qipu gibt es folgende Info: Die Kombination mit 45€ Amazon-Gutschein UND Qipu geht diesmal definitiv nicht. Selbst wenn es bei Qipu erfasst werden sollte, wird es hinterher wieder storniert.

--- David

War gerade auf der Suche nach einer Hausratversicherung, wollte keine Premium VIP Verträge sondern einfach nen normalen Grundschutz.

Da es natürlich darauf ankommt wo ihr wohnt (Land ist billiger als Innenstadt) und wie groß eure Wohnung ist,habe ich mal ne Beispielrechnung gemacht.

Es gibt 2 relevante Tarife, den Basis und den Plus,
bei Basis gibt es einen 35€ Amazon Gutschein, bei Plus einen 45€.
Was ihr davon braucht müsst ihr entscheiden

Innenstadt/Mittelgroße Stadt 300 000 Einwohner
50 qm, Mehrfamilienhaus,Paterre
SB 150€
30,85€ pro Jahr Basis,Plus 35€

Kleinstadt (20 000) mit gleichen Optionen brachte den gleichen Betrag


Bedingungen für den Gutschein

Das Angebot gilt für alle Personen ab 18 Jahre, die aktuell kein Kunde der Hausratversicherung bei der Asstel sind und diese bis zum 30.10.15 online über diese Seite abschließen. Sie erhalten ca. 6-8 Wochen nach Vertragsbeginn einen 45 € Amazon.de Gutschein für die Tarife PLUS und KOMFORT und einen 35 € Amazon.de Gutschein für den BASIS Tarif. Die Laufzeit der Versicherung beträgt mindestens 1 Jahr.

Weitere Voraussetzungen für den Erhalt des Amazon Gutscheins sind, dass der Versicherte den ersten Beitrag gezahlt hat und der Vertrag ungekündigt ist. Sie erhalten den Gutschein etwa 6-8 Wochen nach Vertragsbeginn per E-Mail. Eine Barauszahlung des Gutscheins ist ausgeschlossen.


Kündigung nach Erhalt des Gutscheins also notwendig.

Beliebteste Kommentare

Mallotze

Wird in die Gothaer eingegliedert.



Sofern man kein asstel Mitarbeiter ist nicht, nein

Nicht nur der Beitrag ist billig; die Leistungen sind es auch. Wem es wirklich darum geht,

- gut versichert zu sein,
- im Schadenfall keine bösen Überraschungen zu erleben,
- wirklich den Wert seines Hausrates abzusichern,
- auch gegen kleinere Schäden abgesichert zu sein,

der kann das Ganze direkt weg klicken. Wenn ich in Basis schon lese "ist eine Sache beschädigt aber noch funktionsfähig, so gibt es nur ein bisschen was für den Schönheitsschaden"...das ist absolute Verarsche und weit weit weg vom Marktstandard! Finger weg von solchen Billigangeboten - man KANN keinen vernünftigen Versicherungsschutz dafür erwarten!

Wem es natürlich nur darum geht, wegen des Gutscheins mit einem Plus da raus zu gehen, der kann es ja machen.

Ein wirklich sehr guter Versicherungsschutz bedeutet:

- Keine Entschädigungsgrenzen (auch nicht bei Fahrrad, Überspannung oder Diebstahl aus KFZ)
- Unbegrenzte Mitversicherung grob fahrlässig herbeigeführter Schäden
- Keine Selbstbeteiligung (man kann natürlich eine nehmen, aber bei 250 EUR z. B. zahlt man fast jeden Überspannungsschaden (die häufigste Schadenursache) selbst
- In bestimmten Situationen ist man auch einfachen Diebstählen recht hilflos ausgeliefert - z. B. im Krankenhaus. Es sollten also auch gewisse Fälle einfaches Diebstahls mitversichert sein. Junge Eltern sind vielleicht gezwungen, ihren teuren Kinderwagen im Hausflur abzustellen; auch der sollte dann versichert sein (nur um mal ein Beispiel zu machen).

Darüber hinaus sollte man wissen, wie hoch der Wert des Hausrates ist. Am einfachsten ist, man versichert sich über ein so genanntes Wohnflächenmodell (ganz ohne Vers.-Summe), mit unbegrenzter Leistung. DANN sollte natürlich auch der Service stimmen, wenn z. B. keine Belege mehr vorhanden sind.

Alles in allem: Eine Hausratversicherung ist nichts, was man mal eben so abschließt! Ohne fachgerechte Beratung geht eh irgendwas schief.

Ich hatte selber einen Schadensfall bei Asstel (Einbruch)

Wichtig sind auf jeden Fall Kaufbelege. Außerdem sollte man ganz genau das Kleingedruckte lesen: Schutzbeschläge an den entsprechenden Türen etc., sonst macht die Versicherung keinen Sinn.

Bin selber mit einem blauen Auge davon gekommen. Mein Schaden hielt sich in Grenzen.

157 Kommentare

Die Tarife für (Hausrats-)Versicherungen sind nicht pauschal vergleichbar für alle Groß- oder Kleinstädte.
Selbst bei gleich großen Städten können vollkommen unterschiedliche Tarife rauskommen, u. A. abhängig von der Kriminalitäts-/Einbruchs-/Diebstahlrate.

Z.B. wohne ich in einer Landeshauptstadt und bei mir kam gerade raus, dass sich der Tarif im Vergleich zu einer 60km entfernten Kleinstadt mit unter 30000 Einwohnern nicht unterscheiden würde.

Die asstel gibts bald nicht mehr btw

also bei mir kommt mit plus 44,59€ pro jahr...

Kommentar

Mallotze

Die asstel gibts bald nicht mehr btw



Warum das den, wenn ich fragen darf?

Wird in die Gothaer eingegliedert.

Mallotze

Wird in die Gothaer eingegliedert.


Also braucht man sich da keine Gedanken machen oder?

Mallotze

Wird in die Gothaer eingegliedert.



Sofern man kein asstel Mitarbeiter ist nicht, nein

Mallotze

Wird in die Gothaer eingegliedert.



Die Rechte bleiben gleich sowie Verträge.

Asstel. Ist jetzt nicht so der Bringer..... Schaue mich zwar um, aber nein, das ganze ist nicht mein fall

Die Frage, ob die Geschichte effektiv kostenlos ist, richtet sich wohl noch eher nach der qm Zahl.

Soweit ich weiss werden nur Lebesversicherungen, Rister-Verträge... in die Gothar eingegliedert. Sachversicherungen bleiben wohl bei der Asstel.

sin4711

Asstel. Ist jetzt nicht so der Bringer..... Schaue mich zwar um, aber nein, das ganze ist nicht mein fall


Kannst du erklären warum? Oder mal ne gute Alternative nennen?
Bin nämlich auch gerade auf der suche

Asstel... ein ähnlich glücklicher Name wie etwa gaynater.de/

Redaktion

Habe mal Deinen Titel angepasst. Sah erst so aus, als ob man die Versicherung nur in Kleinstädten abschließen könnte. Die Gutscheinhöhe bleibt natürlich auch in Großstädten gleich.

bei mir ist es viel teuerer.

Kleinstadt 10 000 Einwohner
50 qm, Einfamilienhaus
SB 150€
50,72€ pro Jahr Basis,Plus 54,12€

bei Asstel würde ich 260 € zahlen

bei der Ammerländer zahle ich derzeit 126 €

Nene

wie sieht es mit qipu aus? beides möglich?

kann man das nicht direkt ausrechnen lassen ? Kann über den Link mir nur ein Angebot schicken lassen ^^

CleverandSmart

bei Asstel würde ich 260 € zahlen bei der Ammerländer zahle ich derzeit 126 € Nene


Und die Ammerländer zahlt im Schadenfall. (_;)

Bei mir wäre es günstig :

62qm
Mehrfamilienhaus
Etage
150€ SB (0€ SB)

Basis 21,64€ (24,57€) und Plus 24,46€ (27,78€)

Wenn jetzt noch QIPU kombinierbar wäre

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text