121°
Asstel Privathaftpflicht Versicherung mit Gewinn
Asstel Privathaftpflicht Versicherung mit Gewinn

Asstel Privathaftpflicht Versicherung mit Gewinn

Da ich mir angewöhnt habe auch Versicherungen regelmäßig zu kündigen um mich auf dem Markt umzuschauen, habe ich mal diverse Vergleichsseiten bemüht.
Der bei Check24 sehr gut bewertete Tarif Plus des Anbieters Asstel, kostet für einen Single mit 0€ Selbstbeteiligung (mit 150€ noch günstiger) 40,29€ jährlich.
Über Qipu gibt es dann 48€ Cashback!
Macht also einen Gewinn von knapp 8€ und der Tarif ist mit Sicherheit günstiger als bei 99% der Mydealzer, sodass nochmal gespart wird.

Nach 2 Jahren gibt es noch 10% Rabatt bei Schadenfreiheit, Vertragslaufzeit 1 Jahr soweit ich das sehe.

Beste Kommentare

kann ich besttigen asstell war ich früher auch, schaden gehabt, kam gutachter, sagt gibts nur 20 euro rofl der schrank hat wert von 500 euro gehabt, zeitwert, dann kam von mir einer der bestätigte schrank jhat ca. 400 euro zeitwert, dann kam wieder von asstel einer und sagte 10 euro zeitwert, bekannte wollte ja nur 50 euro für die reperatur, hatte auch einen kostenvoranschlag^^

im endeffekt haben die 2x nen gutachter geschickt die zusammen 1200 euro kosteten, für nen wert von 50 euro, meiner hat zum glück nix gekostet. am ende bekam die frau 20 euro und asstel kündigte daraufd hin die haftpflichtversicherung^^ achja im nachhinein musste asstel sogar 500 euro noch nachzahlen als entschädigung über zivil klage

Den Leuten, die meinen zu sparen dadurch dass sie eine Haftpflicht mit Selbstbeteiligung nehmen ist nicht mehr zu helfen.

Wen interessiert bei einer Haftpflicht denn die Schadenabwicklung? Ihr persönlich werdet sowieso nie eine Leistung daraus erhalten, sondern nur der Geschädigte. Ob dieser 50 euro mehr oder weniger erhält ist mir doch egal. Fakt ist die Versicherung stellt mich von der gesetzlichen Haftung gemäß 823 BGB erstmal frei.

46 Kommentare

Interrisk ist auch mal zu checken, deren XL bzw XXL Tarif wurde letztens gut getestet

Als ich mich letztens über verschiedene Haftpflichtversicherungen informiert habe, habe ich eher negatives über die asstel gelesen.

Also lieber etwas mehr investieren

Scheint ein sehr gutes Angebot zu sein, Asstel ist auch laut diversen Tests auch recht gut was Haftpflichtversicherungen angeht...
2010 Testsieger bei Ökotest
Stiftung Warentest "sehr gut" im aktuell Test
Focus Money 2009 ebenfalls sehr gut abgeschnitten

Fragt mich net nach den genauen Tarifen, Infos kommen von hier. Finde das Angebot aber schon ziemlich cool, wobei die eigenen Ratings bei den Vergleichsportalen auch immer eine Sache für sich sind :-)

Aficio

Fragt mich net nach den genauen Tarifen, Infos kommen von hier



Das ist einfach nur eine Werbeseite um Provision abzugreifen, schon bei der URL sollten die Alarmglocken schrillen...

"Um mich auf dem Markt umzuschauen", heißt immer wieder das billigste Angebot der wichtigsten Versicherung überhaupt zu suchen?
Ja, die Asstel hat sehr gute Tarifbestandteile, ja die Asstel wird von den Test Zeitschriften immer wieder gut bewertet, aber auch nur vom Angebot her, nicht vom Service oder sonstiges.
Und Service etc. kannst du in den Berichten im Internet lesen.
Bitte nicht Gehirn ausschalten, falls irgendwo Gewinn am Ende steht.

kann ich besttigen asstell war ich früher auch, schaden gehabt, kam gutachter, sagt gibts nur 20 euro rofl der schrank hat wert von 500 euro gehabt, zeitwert, dann kam von mir einer der bestätigte schrank jhat ca. 400 euro zeitwert, dann kam wieder von asstel einer und sagte 10 euro zeitwert, bekannte wollte ja nur 50 euro für die reperatur, hatte auch einen kostenvoranschlag^^

im endeffekt haben die 2x nen gutachter geschickt die zusammen 1200 euro kosteten, für nen wert von 50 euro, meiner hat zum glück nix gekostet. am ende bekam die frau 20 euro und asstel kündigte daraufd hin die haftpflichtversicherung^^ achja im nachhinein musste asstel sogar 500 euro noch nachzahlen als entschädigung über zivil klage

Den Leuten, die meinen zu sparen dadurch dass sie eine Haftpflicht mit Selbstbeteiligung nehmen ist nicht mehr zu helfen.

-doppelpost-

rebel

Den Leuten, die meinen zu sparen dadurch dass sie eine Haftpflicht mit Selbstbeteiligung nehmen ist nicht mehr zu helfen.


Ne haftpflicht ist zur Absicherung existenzbedrohender Schäden...150,-€ sind da dann vollkommen egal.
Ich habe meine Hausrat bei Asstel, dahinter steckt die Gothaer als seriöser Versicherer. Über Qipu gibts 2 jahresraten als Cashback..was will man mehr?

Rechne doch mal durch wieviel Jahre du komplett schadensfrei bleiben musst damit sich die Einsparung lohnt. Selbstbeteiligung ist in der Hinsicht nur positiv zu sehen im Sinne der Versicherung, nicht in deinem Sinne. Wer sich auf sowas einlässt, der lässt sich auch von der Rechtsschutz von deren Hotline oder den Anwälten die von denen genannt werden beraten und hat es nicht besser verdient.


Asstel kann ich aus eigener Erfahrung auch nichts gutes berichten.
50€ für'n Totalschaden eines MacBook Pro 2010 wollte man am Telefon aushandeln.
Dann Gutachter und alles schriftlich und so mussten dann doch 800€ gezahlt werden.

Gothaer ist aber von den Bedingungen sehr gut, ähnlich Interrisk.
Aber Abwicklung und versicherungsbedingungen sind 2 paar Schuhe.

Ich habe meine Haftpflicht in den letzten 25 Jahren nicht gebraucht...also die SB locker drin.
Bei der Rechtsschutz ist es noch extremer, da ist die SB nach 3 Jahren schon eingespart.
Wie gesagt, mir geht es alleine um die Absicherung existenzbedrohender Schäden...nen 200,-€-Schaden kann ich auch selbst zahlen, und brauche dafür keine Versicherung.

Ich hasse Versicherer. Die drücken sich um jede Zahlung, Manager machen Puffreisen nach Osteuropa und Thailand und im Schadenfall wird ruckzuck unterschwellig Versicherungsbetrug unterstellt.

Gut, würd ich alles auch so machen X)

Kann euch als billigen anbieter mit super super Versicherungsu fang mal einen blick zur Wgv Himmelblau empfehlen.

Bin beruflich selber im Versicherungsbereich und kenne mich besonders in Haftpflicht sehr gut aus.

Preis Leistung ist hier Hammer !!!

Und mal was grundsätzliches zu Neukundenbonus und jedem Jahr Versicherung wechseln etc.

Keine Versicherung mag solche Kunden. Wenn es mal hart auf hart kommt, bist du als Bestandskunde immer im Vorteil und holst damit die paar euro die der Versicherungshopper gespart hat, locker wieder raus !!!

CrackJohn1981

Und mal was grundsätzliches zu Neukundenbonus und jedem Jahr Versicherung wechseln etc.Keine Versicherung mag solche Kunden.



Nö, Versicherungen mögen solche Leute, denn die haben nie die alten Verträge. Versicherungen mögen insbesondere die Leute nicht, die alte Verträge haben.

CrackJohn1981

Und mal was grundsätzliches zu Neukundenbonus und jedem Jahr Versicherung wechseln etc.Keine Versicherung mag solche Kunden.



Totaler Quatsch !!!


rebel

Rechne doch mal durch wieviel Jahre du komplett schadensfrei bleiben musst damit sich die Einsparung lohnt. Selbstbeteiligung ist in der Hinsicht nur positiv zu sehen im Sinne der Versicherung, nicht in deinem Sinne. Wer sich auf sowas einlässt, der lässt sich auch von der Rechtsschutz von deren Hotline oder den Anwälten die von denen genannt werden beraten und hat es nicht besser verdient.



Rechtsschutzversicherungen dürfen keinen Anwalt empfehlen !!
Nur der Tip z.b. An Apraxa ist okay, mehr nicht !

Kann sonst zu einer sehr teuren Strafe führen.

Und eine erstmalige Rechtsberatung am Telefon ist eine der besten Ideen der letzten Jahre. Du erfährst hier sofort ob das streiten überhaupt sinnvoll ist und bekommst super Tips. Ob du dann trotzdem zu einem Anwalt gehst, kannst du dir frei aussuchen.

Und Selbstbeteiligung kann durchaus sinn haben. Nicht jeder hat jedes Jahr einen Schaden, da lohnt es sich oft schon, wenn man drei jahre keinen Schaden hat.

Nur mal soviel zu deinem "Fachwissen".

Aber wechsle ruhig weiter jedes Jahr ...

Ohne jetzt nachzuschauen - über qipu sollte es eigentlich auch auf 20€ oder 30€ plus hinauslaufen.
Ich bin nur gerade mäßig motiviert, das rauszusuchen

also zur Info: direkt über zanox gibt's sogar die ganzen 60€. Habe ich vor kurzem abgeschlossen und die Provision erhalten.

Wen interessiert bei einer Haftpflicht denn die Schadenabwicklung? Ihr persönlich werdet sowieso nie eine Leistung daraus erhalten, sondern nur der Geschädigte. Ob dieser 50 euro mehr oder weniger erhält ist mir doch egal. Fakt ist die Versicherung stellt mich von der gesetzlichen Haftung gemäß 823 BGB erstmal frei.

Eine Versicherung, die jeden Schaden vorbehaltlos zahlt, brauche ich nicht. Denn hier werden die Prämien entsprechend hoch sein (weil natürlich die Schäden aus allen Prämien gezahlt werden müssen). Bei so einer Versicherung ist "der Ehrliche stets der Dumme" ;-). Ich will nur existenzbedrohende Risiken absichern ;-) und mache das Spiel nicht mit, zu hohe Prämien "irgendwie anders" (Schadensmeldung) wieder zu bekommen.

Bis vor kurzem haben die Rechtsschutzversicherungen es so gemacht, dass die Kosten der Police nicht ansteigen wenn man zu einem Anwalt auf ihrer Liste geht. Natürlich gab es erst vor kurzem dazu ein Urteil dass dies nicht rechtens ist, denn das behindert den Mandanten in der freien Anwaltswahl.

Du zeigst dass du keine Ahnung hast, denn am Telefon ist in keinem Fall eine Klärung ob eine Klage (oder sonst was) sinnvoll ist oder nicht möglich, denn dazu muss der Anwalt Einsicht in die Unterlagen haben und zudem besteht hier wie bereits oben genannt ein Interessenskonflikt, sprich man wird möglichst auf die Lösung abzielen die die Versicherung am wenigsten kostet. Klar formuliert das keiner von der Versicherung offen und der Anwalt wird auch nicht die Lösung verschweigen, jedoch ist es problemlos möglich eine Lösung zwar zu erwähnen aber den Anrufer davon abzuhalten diese in Erwägung zu ziehen, da kann man ganz nett manipulieren. Die Versicherungen sparen sich verdammt viel Geld durch diese Telefonberatung, dadurch fangen sie viele ihrer Kunden ab bevor diese die Leistung der Versicherung bei einem lokalen Anwalt in Anspruch nehmen. Du stellst also Nachteile als wichtige Errungenschaften dar. Arbeitest du zufällig für eine Versicherung und möchtest diese schönreden?

Ich wechsle nicht jedes Jahr die Versicherung weil mir bekannt ist, dass die Konditionen ohne vergleichen zu müssen schlechter werden über die Jahre da einige der Bedingungen die in den Verträgen sind durch BGH Urteile usw. nichtig wurden, in den neuen Verträgen ist es hingegen wieder für die Versicherung optimiert, wieso meinst du versuchen die Versicherungen so hartnäckig Kunden mit alten Verträgen von neuen zu überzeugen? Nicht weil die Kunden bei den alten Verträgen ggf. ein paar Euro mehr im Jahr zahlen oder ihnen am Herzen liegt dass der Kunde auch die neuste Option mit der Versicherung von 3. Wohnsitz oder was umbedingt haben sollte...

Mal was anderes, hatten wir den Deal nicht erst vor knapp 2 Monaten? hukd.mydealz.de/dea…608

sneix

Wen interessiert bei einer Haftpflicht denn die Schadenabwicklung? Ihr persönlich werdet sowieso nie eine Leistung daraus erhalten, sondern nur der Geschädigte. Ob dieser 50 euro mehr oder weniger erhält ist mir doch egal. Fakt ist die Versicherung stellt mich von der gesetzlichen Haftung gemäß 823 BGB erstmal frei.


Das ist ganz sicher nicht im Sinne des Geschädigten - und auch nicht in meinem Sinne als Versicherungsnehmer. Da drücke ich lieber etwas mehr ab und bleibe bei einer seriösen Versicherungsgesellschaft.

Freisinn

Wie gesagt, mir geht es alleine um die Absicherung existenzbedrohender Schäden...nen 200,-€-Schaden kann ich auch selbst zahlen, und brauche dafür keine Versicherung.


aha, wenn die asstel wie von einigen beschrieben Probleme bei 500€ Schäden macht, meinst du, werden sie deine existenzbedrohenden Schäden einfach so zahlen?

sneix

Wen interessiert bei einer Haftpflicht denn die Schadenabwicklung? Ihr persönlich werdet sowieso nie eine Leistung daraus erhalten, sondern nur der Geschädigte. Ob dieser 50 euro mehr oder weniger erhält ist mir doch egal. Fakt ist die Versicherung stellt mich von der gesetzlichen Haftung gemäß 823 BGB erstmal frei.


unglaublich egoistische, aber auch total dumme Aussage und dann auch noch 2 Likes.
Wenn die PHV nicht zahlt, haftet man mit seinem Vermögen. Dann viel Spaß.

Schlechtes tracking und bis jetzt auch noch nicht mal bestätigt..

sneix

Wen interessiert bei einer Haftpflicht denn die Schadenabwicklung? Ihr persönlich werdet sowieso nie eine Leistung daraus erhalten, sondern nur der Geschädigte. Ob dieser 50 euro mehr oder weniger erhält ist mir doch egal. Fakt ist die Versicherung stellt mich von der gesetzlichen Haftung gemäß 823 BGB erstmal frei.


Wenn ich mit der geschädigten Person nicht befreundet/bekannt bin und ihr nicht täglich über den Weg laufe, dann ist es mir sowas von scheissegal, da ich aus dem Schneider bin, da der Geschädigte sich mit meiner Versicherung abzugeben hat und jeglichen Kontakt zu mir persönlich von mir verboten werden kann.
Mit egoistischen Grüßen
Raller
ps:Geil, mit Eigenbeteiligung sogar ca 25Eur Gewinn abziehen :-)

Mann mann mann, hier sieht man ganz klar, warum Versicherungsberater eine Darseinsberechtigung haben.

Hier sind soviele wirklich sau dumme Kommentare und Texte, ist echt wahnsinn.

Ich empfehle euch neunmalklugen ganz dringend euch etwas mehr mit der Materie zu beschäftigen.

Es ist nicht alles so einfach wie ihr es hier seht. So sprüche wie "mir egal was die zahlen, ich bekomme eh nichts davon" und ähnliches sind einfach nur dumm.

Es gibt einige Schäden, die dich richtig Geld kosten können, für die deine Haftpflichtversicherung unter Umständen nicht einspringt.
Daher ist der Leistungsvergleich extrem wichtig.

Wenn ihr schon alle so klug seid, googelt mal nach Begriffen wie Forderungsausfalldeckung, gemietete und geliehene sachen, mietsachschäden, schlüsselverlust, mitversicherung von deliktusu fähigen Kindern ...

Es gibt dutzende Beispiele, anhand derer man sehen kann wie wichtig gute Leistungen sind.

Aber spart ihr ruhig weiter 10 euro und bekommt cashback usw. Wenn dann mal der Schaden da ist werdet ihr schon sehen

rebel

Bis vor kurzem haben die Rechtsschutzversicherungen es so gemacht, dass die Kosten der Police nicht ansteigen wenn man zu einem Anwalt auf ihrer Liste geht. Natürlich gab es erst vor kurzem dazu ein Urteil dass dies nicht rechtens ist, denn das behindert den Mandanten in der freien Anwaltswahl.Du zeigst dass du keine Ahnung hast, denn am Telefon ist in keinem Fall eine Klärung ob eine Klage (oder sonst was) sinnvoll ist oder nicht möglich, denn dazu muss der Anwalt Einsicht in die Unterlagen haben und zudem besteht hier wie bereits oben genannt ein Interessenskonflikt, sprich man wird möglichst auf die Lösung abzielen die die Versicherung am wenigsten kostet. Klar formuliert das keiner von der Versicherung offen und der Anwalt wird auch nicht die Lösung verschweigen, jedoch ist es problemlos möglich eine Lösung zwar zu erwähnen aber den Anrufer davon abzuhalten diese in Erwägung zu ziehen, da kann man ganz nett manipulieren. Die Versicherungen sparen sich verdammt viel Geld durch diese Telefonberatung, dadurch fangen sie viele ihrer Kunden ab bevor diese die Leistung der Versicherung bei einem lokalen Anwalt in Anspruch nehmen. Du stellst also Nachteile als wichtige Errungenschaften dar. Arbeitest du zufällig für eine Versicherung und möchtest diese schönreden?Ich wechsle nicht jedes Jahr die Versicherung weil mir bekannt ist, dass die Konditionen ohne vergleichen zu müssen schlechter werden über die Jahre da einige der Bedingungen die in den Verträgen sind durch BGH Urteile usw. nichtig wurden, in den neuen Verträgen ist es hingegen wieder für die Versicherung optimiert, wieso meinst du versuchen die Versicherungen so hartnäckig Kunden mit alten Verträgen von neuen zu überzeugen? Nicht weil die Kunden bei den alten Verträgen ggf. ein paar Euro mehr im Jahr zahlen oder ihnen am Herzen liegt dass der Kunde auch die neuste Option mit der Versicherung von 3. Wohnsitz oder was umbedingt haben sollte...



Dein kompletter Text ist Müll ! Entschuldige bitte die harten Worte, aber man merkt tatsächlich, dass du keine Ahnung hast.

Und ja, ich arbeite seit 13 jahren bei einer Versicherung und bin auch zufällig noch für den Bereich Haftpflicht, Rechtsschutz und Sachversicherungen zuständig.

Ich kann von mir behaupten, dass ich mich extrem gut auskenne.

für lau? warum nicht.

Du sagst nur Müll, widerlegen kannst du es allerdings nicht.

test.de/Rec…-0/

lto.de/rec…rg/

Aber klaro. Ist falsch. Natürlich hast nur du als Versicherungsfritze davon etwas wenn du es als falsch abstempelst.

Ich habe mir auch vor einigen Monaten eine neue Haftpflichtversicherung zulegen müssen und habe mich damals mit dem Thema näher beschäftigt. Ich habe damals festgestellt, dass Vergleichstabellen, die man im Internet findet oder bei einem unabhängigen Berater erhält nicht sehr aussagekräftig sind, da sich die AGBs so stark unterscheiden, dass ein Vergleich sehr schwierig ist. Ich habe dabei auch festgestellt, dass viele Tarife, die angeblich mit 0€ Selbstbeteiligung sind, dann doch in vielen Fällen eine Selbstbeteiligung haben. Mir erschien damals die Interrisk als bester Anbieter, weil man dort quasi alle 5 Jahre einen Schaden haben kann, ohne Selbstbeteiligung. Als ich dann aber Erfahrungsberichte über Schadensabwicklungen gelesen habe, habe ich doch einen anderen Versicherer gewählt...

Mein unabhängiger Versicherungsberater hat mir zu dem Thema gesagt, dass die Haftpflicht ja eine Versicherung gegen existenzielle Schäden sei, also wenn mal etwas wirklich ernsthaftes passiert. Daher auch der günstige Preis. Mittlerweile sehe ich das auch so und habe meinen Fokus bei der Suche mehr darauf gelegt, dass ich einen festen Ansprechpartner habe und nicht eine Telefonhotline in Rumänien.

...

CrackJohn1981

Und ja, ich arbeite seit 13 jahren bei einer Versicherung und bin auch zufällig noch für den Bereich Haftpflicht, Rechtsschutz und Sachversicherungen zuständig.


Gerade das macht Dich für Postings zu Versicherungsfragen komplett unglaubwürdig..das ist ja, als würde ich mit einem Bankberater meine Anlagestrategie besprechen

CrackJohn1981

Und ja, ich arbeite seit 13 jahren bei einer Versicherung und bin auch zufällig noch für den Bereich Haftpflicht, Rechtsschutz und Sachversicherungen zuständig.



Deine aussage macht keinen Sinn!! Aber egal, ihr wisstja offensichtlich alle genau was wichtig und richtig ist. Bei soviel wissen kann Ich natürlich nicht mehr argumentieren.

Du argumentierst ja nicht mal, das ist ein weiteres Problem von dir. Zudem bist du als Beschäftigter bei einer Versicherung wohl kaum daran interessiert gegen diese zu arbeiten.

CrackJohn1981

Deine aussage macht keinen Sinn!!.



Ich wollte hier eigentlich auf die Glaubwürdigkeit der Mitarbeiter der Versicherungsbranche hinweisen, die direkt nach den Bankern kommen
Lieber ne billige Versicherung als die Bunga-Bunga-Parties der Versicherungsszene übermäßig mitfinanzieren

CrackJohn1981

Deine aussage macht keinen Sinn!!.



Hast schon recht, geh lieber zu einem Bäcker oder Kfz Mechaniker und lass dich ûber Versicherungen beraten...
Oder bring dir das nötige Wissen selber bei, ist ja auch nicht soooo schwer ! Gibt ja im Internet alle infos, die du brauchst.
Und Versicherungen sind ja auch nicht kompliziert. das kann man alles ohne Berater machen

Und was die von dir angesprochenen Partys angeht, die gibt es in jeder Branche und wir zahlen alle immer mit.

Denke nur mal an die Autobranche usw.

Aber egal, ihr meint ihr wisst wie es läuft und damit ist es auch gut.

Ich kann den Trubel um die Hand voll Dollar äh Euro nicht verstehen. Bei einer Versicherung (egal welcher) stehen Bedingungswerk und Zahlungsmoral/Schadensabwicklung an erster Stelle. Wenn der Preis sich dann im Rahmen bewegt - gut. Wenn nicht, muss ein Kompormiss gesucht werden.

sneix

Wen interessiert bei einer Haftpflicht denn die Schadenabwicklung? Ihr persönlich werdet sowieso nie eine Leistung daraus erhalten, sondern nur der Geschädigte. Ob dieser 50 euro mehr oder weniger erhält ist mir doch egal.



Das ist so nicht ganz richtig. Gerade bei der Haftpflicht gibt es Tarife, die auch dir Gutes tun können. Da die Haftpflicht in Deutschland keine Pflichtversicherung ist, soll es auch noch Leute geben, die ohne durch die Gegend laufen. Fügt dir so jemand Schaden zu, hat nicht nur er sondern auch du ein Problem. Hier gibt es Tarife, bei denen die Versicherun des Geschädigten einspringt und erstmal leistet und sich dann das Geld wiederholt. Insb. bei größeren Schäden, die in Richtung Existenz gehen, interessiert dich dann auch die Zahlungsmoral deiner Haftpflicht.
Und auch an anderer Stelle interessieren Haftpflichtrisiken den Versicherungsnehmer. Jeder Hausbesitzer, der nen Öltank hat, sollte wissen, worauf ich anspiele...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text