Astro Gaming / A40 Gaming Headset schwarz -  PC und PS4 / 69,00 Euro bei Notebooksbilliger.de
171°Abgelaufen

Astro Gaming / A40 Gaming Headset schwarz - PC und PS4 / 69,00 Euro bei Notebooksbilliger.de

44
eingestellt am 1. Feb 2016heiß seit 1. Feb 2016
Astro Gaming A40 Gaming Headset schwarz

Preis: 69,00 Euro inkl. Lieferung



Günstigster Vergleichspreis laut Idealo: 99,99 Euro inkl. Lieferung bei Rakuten

rakuten.de/pro…alo


Günstigster Preis Amazon: 109,00 Euro inkl. Lieferung

amazon.de/Ast…a40




Astro Gaming A40 Gaming Headset schwarz-schwarz, 3.5mm Klinke, Over Ear-Design, bequeme Ohrploster, für PC und PS4


Gebaut, um ein noch besseres Sounderlebnis zu ermöglichen, bietet dieses Gaming Headset A40 aus dem Hause Astro Gaming durch das niedrige Eigengewicht dauerhaften Tragekomfort.

Die unübertroffenene Audioqualität erlaubt Gamern jeden Schritt des virtuellen Gegners zu hören noch bevor man ihn überhaupt sehen kann. Somit kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren - völlig unbeschwert und lange zocken.

Das Headset mit dem On Ear-Design hat bequeme und große Ohrpolster. Dazu kommt die Möglichkeit die magnetischen Tags auf den Kopfhörern auszutauschen, um ihnen einen noch persönlicheren Touch zu verleihen.


Beschreibung


ANPASSBARE LAUTSPRECHERTAGS:
Unser magnetisches Lautsprechertagsystem lässt dich deine Kopfhörer personalisieren. Kaufe eine special Edition oder entwerfe deine eigenen Tags mit dem Lautsprecher Tag Customizer.

HOCHWERTIGE VERARBEITUNG UND PASSFORM:
Trage deine ASTROs hängend um den Hals wie ein Profi oder tagelang auf dem Kopf und genieße den ultimativen Komfort. Hergestellt mit hochwertigen Materialien & perfekter Passform, Ohrkissen und den Bedienelementen in unmittelbarer Griffweite.

44 Kommentare

Verfasser

Es handelt sich hierbei um die "ältere" Version des A40, die Neuere heißt A40 TR.
Die Vergleichspreise sind selbstverständlich von der "älteren" A40 Version.

Die Unterschiede zwischen beiden Versionen sind soweit ich mir "erlesen habe" minimal und bis auf das neue biegbarere Mikro und dem nun abnehmbaren Headsetskabel nur optischer Natur.

Das Headset kann bei der PS4 einfach an den Controller angeschlossen werden.
Allerdings verfügt es über keinerlei Lautstärkeregler, dafür gibt es noch die Astro Gaming MixAmp Pro.



Test (ist zwar nicht genau das Selbe, sollte aber zumindest vom Sound, Mikro und Tragekonfort identisch sein)

Pro

Brillanter Sound
Wuchtiger Bass
Kristallklarer Klang
7.1 Dolby Surround Sound
MixAmp schön klein
Mehrere MixAmps miteinander können zusammengeschlossen werden
Offizielle Lizenzierung von MLG
Alle gängigen Anschlussmöglichkeiten enthalten
Optionale USB-Schnittschnelle für Stromversorgung
Auch Batteriebetrieb möglich
Tags können ausgetauscht und mit eigenem Design versehen werden
Mikrofon kann links oder rechts angeschlossen werden
Tolle Verpackung samt Cases
Ganz einfach anzuschließen
Kompatibel mit Xbox 360, PS3 und PC
Unglaublicher Tragekomfort

Kontra

Kein optisches Kabel im Lieferumfang enthalten
Hoher Anschaffungspreis

Test

"Das Astro A40 erfindet das Rad zwar nicht neu, weiß aber auf ganzer Linie zu überzeugen. Vor allem in Verbindung mit dem Astro MixAmp Verstärker entfaltet das Gaming Headset sein volles Potential und wird zurecht von sehr vielen Spielern weltweit genutzt. Trotz des relativ hohen Preises sollte man aber zumindest mal einen Blick auf das Astro A40 werfen, sofern man das bestmögliche rausholen möchte."


Test

Pro

sehr guter, knackiger Surround-Sound
äusserst vielseitig anwendbar: PC, Konsolen, unterschiedliche Soundquellen: Das A40 weiss auf fast alles eine Antwort
sehr hochwertige Verarbeitung, dennoch cooles Design und angenehm leicht
Tragekomfort der seinesgleichen sucht: kein Drücken, kein Schwitzen
Kontra

Preis (ca. CHF 250 inkl. MixAmp) für viele wohl über dem Budget
Kabellängen für Konsolenzocker (je nach Sitzabstand) nur bedingt geeignet


Test

"Astro ist eine echte Bereicherung des deutschen Marktes. Leistungsmäßig kommt das A40 nahe an das 300 MX von Bayerdynamic heran. Ergonomie, Stabilität und ein hervorragender Klang bei toller Optik machen das Astro A40 zu einem echten Juwel unter den Gaming-Headsets."


Ein hot gibt's dafür von mir auf jeden Fall

Ohne Mix-Amp, für mich leider kalt

Für die PS4 braucht man mWn zwingend ein Mixamp, für PC nicht?

Verfasser

m_Kay91

Ohne Mix-Amp, für mich leider kalt



Ich werde mir die Mixamp nachkaufen. Im Einzelkauf kann man gutes Geld sparen, wenn man auf die Angebote wartet.

Verfasser

ddarko

Für die PS4 braucht man mWn zwingend ein Mixamp, für PC nicht?


Nein, wie beschrieben kannste das A40 einfach per 3,5mm Klinke in den PS4 Controller stecken, wie fast jedes Headset.

Gibt es sowas auch als eine Art Hifi Variante? Also ein vernünftiger Hifi Kopfhörer mit Mikro und vielleicht kabellos.

ddarko

Für die PS4 braucht man mWn zwingend ein Mixamp, für PC nicht?



Aber dann hat man nur Stereo.
Will man Sourround, ist die MixAmp Box zwingend.
Die MixAmp Box ist mit ca. 120€ jedoch recht teuer.

Schon jemand probiert, das A40 an das DSS2 von Turtle Beach anzuschließen? Das DSS2 kostet ja nur was von 20€.
Und dann das ganze an der PS4.

Wie können diese ganzen "Tests" immer auf brillianter Klang kommen? Jedes dieser Gaming-Headsets klang für mich im Vergleich zu einem Hifikopfhörer einfach nur schlecht. Auch die Behauptung es werden hochwertige Materialien verwendet ist eine blanke lüge wenn man sich das ganze Plastik ansieht.

HampelPampel

Gibt es sowas auch als eine Art Hifi Variante? Also ein vernünftiger Hifi Kopfhörer mit Mikro und vielleicht kabellos.



Also in der Preisklasse wird immer der Superlux HD 681 Evo plus Ansteckmikro empfohlen. Ich persönlich würde mir das Qpad QH-90 bzw. Kingston HyperX Cloud (Beide baugleich) besorgen. Basieren auf einem Takstar Hifikopfhörer und sind beide in der Preisklasse bis 100€ wirklich klasse. Hab selbst das Kingston als geschlossene Alternative zu meinem Philips Fidelio X2. Klangunterschied ist zwar schon deutlich, aber wie gesagt für den Preis echt in Ordnung.

HampelPampel

Gibt es sowas auch als eine Art Hifi Variante? Also ein vernünftiger Hifi Kopfhörer mit Mikro und vielleicht kabellos.


Danke erstmal für deine Tipps. Kennst du sowas zufällig auch als kabellose Variante? Es kann auch ruhig im Bereich um 200 Euro liegen.

Kabellos und guter Klang ist immer so eine Sache. Bei Übertragungen per Bluetooth werden die Daten in der Regel kompromiert an das Headset versendet, was zu Qualitätsverlust führen kann. Klar gibt es mittlerweile Standards wie AptX usw. aber wenn man wirklich gutes Quellmaterial hat, würde ich eher auf Kabel gehen. Hab für unterwegs den Sony MDR XB950 BT Kopfhörer und muss sagen, dass er am Kabel besser klingt als über Bluetooth. Da merkt man den Unterschied schon. Außerdem bekommst du für 200€ schon einen richtig guten Hifikopfhörer aber in der Regel nur einen durchschnittlichen Bluetoothkopfhörer, weil du da einfach allein für die Übertragungstechnik abdrückst. Deswegen musst du dich entscheiden, was dir wichtiger ist.

Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.

HampelPampel

Gibt es sowas auch als eine Art Hifi Variante? Also ein vernünftiger Hifi Kopfhörer mit Mikro und vielleicht kabellos.



Hallo,
ich glaube du verwechselst da was.
Ein Gaming Headset (betonung auf Gaming) ist dafür da, Geräusche ortbar zu übertragen. Als Sekundärziel, die Sprache rüber zu bringen.
Für Audiophile ist es die Musik.
Es gibt es immer bessere Kopfhörer, die auch für andere Zielgruppen gedacht sind. Also für reine Musik sind die gar nicht gedacht.
Du kannst ja auch nicht sagen, ich habe schon viele LKW's getestet, aber keiner fährt so schnell wie mein PKW.

Gut, mittlerweile gibts auch viele "Gaming" Headsets die einfach nur Stereo sind.
Aber die sind nicht Fisch und Fleisch. Stattdessen besser einen Hifi Kopfhörer holen und ein seperates Mikro, wie du beschrieben hast.



HampelPampel

Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.



Das wird schwierig. Also wenn Kabellos unabdingbar ist, dann eventuell der Sennheiser Momentum wireless. Liegt aber über deinem Budget und ich kann dir leider nichts über den Klang sagen. Alternativ vielleicht langfristig zwei Kopfhörer zulegen. Ich hab wie gesagt einen guten Hifikopfhörer für Zuhause (Philips Fidelio x2), den ich in der Wohnung auch zum Musikhören mit dem Iphone nehme, damit ich dabei rumlaufen kann. Für unterwegs hab ich dann meinen Sony, der klanglich zwar deutlich abfällt, aber in der Bahn und auf der Straße ist es meistens eh zu laut um auf jedes Detail in der Musik zu hören. Bei dieser Variante musst du keine klanglichen Kompromisse eingehen und bist trotzdem auf alles vorbereitet.

DirkG

Hallo, ich glaube du verwechselst da was. Ein Gaming Headset (betonung auf Gaming) ist dafür da, Geräusche ortbar zu übertragen. Als Sekundärziel, die Sprache rüber zu bringen. Für Audiophile ist es die Musik. Es gibt es immer bessere Kopfhörer, die auch für andere Zielgruppen gedacht sind. Also für reine Musik sind die gar nicht gedacht. Du kannst ja auch nicht sagen, ich habe schon viele LKW's getestet, aber keiner fährt so schnell wie mein PKW. Gut, mittlerweile gibts auch viele "Gaming" Headsets die einfach nur Stereo sind. Aber die sind nicht Fisch und Fleisch. Stattdessen besser einen Hifi Kopfhörer holen und ein seperates Mikro, wie du beschrieben hast.



Aber wie ortet unser gehör denn? Im Kopf. Gerade bei Kopfhörern, die die Lautsprecher ideal bei den Ohren positionieren, kann durch ein sehr gutes Stereo eine bessere Ortung geschaffen werden, als bei sogenannten Raumklang Kopfhörern, wo zig Lautsprecher auf engsten Raum angeordnet sind, deren Frequenzen sich gegenseitig überlagern und durch ihre geringe Größe keine guten Klangeigenschaften bringen. Deswegen ist es nichts mehr als Marketing geblubber, wenn man bei Kopfhörern von Raumklang und 5.1, 7.1 etc. spricht. Schau doch mal, was Pro-Gamer wirklich tragen, wenn kein Sponsorentermin ansteht. Die meisten tragen sehr gute und teure Stereokopfhörer von Beyerdynamic, Sennheiser etc. anstelle der Plastikbomber mit dem ach so tollen Raumklang. Die werden dann nur bei Presseterminen um den Hals gehängt.

Gar nicht so einfach diese ganze Thematik

Für 60€ ein wirklich guter Preis für das Gerät. Soll wohl eines der wenigen Geräte am Markt sein, welche mit einem richtigen Kopfhörer zumindest grob mithalten können. Mehr für sein Geld bekommt man aber aus meiner Sicht immernoch mit einem selbstgebauten Headset aus gutem HiFi-Kopfhörer und Ansteckmikro. Superlux HD681 ist wohl vom Soundniveau immernoch besser als der A40 und kostet die Hälfte.

HampelPampel

Gar nicht so einfach diese ganze Thematik


Frag nicht wie lange ich mich damit auseinander gesetzt habe, bis ich mir dann endlich einen Kopfhörer gekauft bzw. auch behalten habe. Hat glaube insgesamt 4 Monate und unzähliges Testhören erfordert. Aber wie gesagt mittlerweile hab ich für jede Gelegenheit das passende zuhause: geschlossener BT für unterwegs, offener KH für zuhause und das Kingston HyperX als geschlossenes Headset.

Verfasser

DirkG

Schon jemand probiert, das A40 an das DSS2 von Turtle Beach anzuschließen? Das DSS2 kostet ja nur was von 20€. Und dann das ganze an der PS4.



hab mir das Headset bestellt und das DSS2 besitze ich auch, ich kann Dir hier ja mal erzählen obs klappt wenns da ist.

HampelPampel

Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.




Sennheiser RS 180. Es gibt nix besseres Super Funk, leicht , Sehr guter Sound . Aber es wird schwer die noch neu zu bekommen . Ansonsten das RS 185 klein bissel besser aber auch recht teuer

Ich habe das A40 seit einigen Jahren. Zunächst für die PS3 und Battlefield, jetzt für die PS4. Natürlich mit Mixamp.
Beides zusammen hat mich damals etwa 350 gekostet. Diesen Preis würde ich für diese Qualität auch jederzeit wieder bezahlen.
Auch nach sieben bis acht Stunden dauerzocken, merkt man nicht, dass man ein Headset trägt.

HampelPampel

Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.


Das 180/185 macht schon einen guten Eindruck auf den ersten Blick. Jetzt ist nur die Frage, ob ich darüber auch Surround Sound realisieren kann. Anschließen würde ich es via optischen Anschluss am PC. Dieser unterstützt wiederum Dolby Headphone.

....

HelMutz

[quote=HampelPampel]Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.



Also ich hatte die USB Soundkarte von Sennheiser . Jetzt habe ich die Creative Sound Blaster Omni USB und bin sehr zufrieden damit . #Die von Asto hatte ich aber da hatte ich immer das Gefühl als wenn ich in einer Hölle laufe . Es ist halt eh immer Simuliert aber die Omni hört sich einfach am besten an.

HelMutz

[quote=HampelPampel]Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.


Klingt gut. Ich denke, ich werde die Sache jetzt mal in Angriff nehmen. Ich schwanke nur zwischen dem 185 und 175. Die Vor- und Nachteile sind mir noch nicht ganz klar.

HelMutz

[quote=HampelPampel]Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.



Also wenn du nichts vn der Außenwelt hören möchtest dann die 175 . Ich persönlich mag das nicht so mit Leder so mal der Bass wie ich finde sich besser entfalten kann

Bei den RS 180 und RS170 war der Sound vom RS 180 viel besser. Die RS 185 gab es bei Amazon.fr mal für ein hammer Preis .

Aber denk dran, dass der dann auch nur für Zuhause läuft und nicht unterwegs mit dem Smartphone betrieben werden kann.

PrinzMarder

Aber denk dran, dass der dann auch nur für Zuhause läuft und nicht unterwegs mit dem Smartphone betrieben werden kann.



Aber man kann sich viel weiter bewegen

Ohne Mixamp kein Surround Sound. Bei einem so guten Headset will man darauf nicht verzichten.
Lieber zum A50 greifen - kabellos und Mixamp dabei.

ddarko

Für die PS4 braucht man mWn zwingend ein Mixamp, für PC nicht?

Kommentar

PrinzMarder

Aber denk dran, dass der dann auch nur für Zuhause läuft und nicht unterwegs mit dem Smartphone betrieben werden kann.



Aber man muss sich im klaren sein, dass man für das gleiche Budget einen richtig guten, kabelgebundenen Kopfhörer bekommt, weil das Budget hier voll in die Klangtechnik geht und man nicht die Funktechnik, basisstation etc. mitbezahlt. Is halt immer ne Frage des persönlichen Anspruchs

PrinzMarder

Aber denk dran, dass der dann auch nur für Zuhause läuft und nicht unterwegs mit dem Smartphone betrieben werden kann.



Der ist richtig gut Ich habe sehr viele Kopfhörer getestet . mit und ohne Kabel auch eins für satte 800€ und ich muß sagen das es sehr gut mithalten konnte . Aber es ist natürlich auch klar das jeder ein anders Empfinden beim Sound hat

HampelPampel

Im Prinzip ist beides irgendwie wichtig, da ich damit auch gern Musik hören möchte und dabei nicht an den PC als Ort gebunden sein möchte.


Jetzt muss ich doch noch mal nachfragen. Haben diese Kopfhörer irgendwelche Tücken, Schwachstellen etc.? Ich könnte diese nämlich gebraucht zu einem guten Preis bekommen und weiß nicht, ob es etwas spezielles gibt worauf ich bei diesem Modell achten sollte.

HelMutz

Der ist richtig gut Ich habe sehr viele Kopfhörer getestet . mit und ohne Kabel auch eins für satte 800€ und ich muß sagen das es sehr gut mithalten konnte . Aber es ist natürlich auch klar das jeder ein anders Empfinden beim Sound hat



Da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber du musst durchaus zugeben, dass man nunmal bei einem Funkköpfhörer durchaus für die ganze Funktechnik mitbezahlt, die einen Großteil des Preises ausmacht. Und wenn man diese komplett in einen kabelgebundenen Kopfhörer steckt, erhält man meiner Erfahrung nach einfach den besseren Klang und der Kopfhörer ist für dieses Geld meistens auch besser Verarbeitet als ein Sennheiser RS 185, der ja zum größten Teil aus Plastik besteht. Dadurch hat auch langfristiger Freude dran.

Schade, keine Lautstärkeregelung am Kabel.Ansonsten wäre es perfekt gewesen.

HelMutz

Der ist richtig gut Ich habe sehr viele Kopfhörer getestet . mit und ohne Kabel auch eins für satte 800€ und ich muß sagen das es sehr gut mithalten konnte . Aber es ist natürlich auch klar das jeder ein anders Empfinden beim Sound hat



Das ist ja das schöne durch das Plastik ist er richtig schöne leicht . Ich brauch keine Metallbügel wenn er gut verarbeitet ist dann hält das schon gut . Meiner ist jetzt über 2 Jahre alt und selbst die Polster sind noch die gleichen . Es ist einfach schöne das sie nicht drücken und super leicht sind . Natürlich bezahlt man für das Funk extra aber es gibt nicht schöneres aufzustehen und weiter zu hören und das noch verlustfrei

Kommentar

HelMutz

Der ist richtig gut Ich habe sehr viele Kopfhörer getestet . mit und ohne Kabel auch eins für satte 800€ und ich muß sagen das es sehr gut mithalten konnte . Aber es ist natürlich auch klar das jeder ein anders Empfinden beim Sound hat



Ich finde es klasse, dass du den perfekten Kopfhörer für dich gefunden hast

Bisher waren meine Erfahrungen mit Funkkopfhörern( auch in diesem Preissegment) nicht so berauschend, weswegen ich schlussendlich bei meiner Lösung gelandet bin.

HelMutz

Der ist richtig gut Ich habe sehr viele Kopfhörer getestet . mit und ohne Kabel auch eins für satte 800€ und ich muß sagen das es sehr gut mithalten konnte . Aber es ist natürlich auch klar das jeder ein anders Empfinden beim Sound hat



Danke aber ich muß auch dazu sagen das ich ca . 5 Funk Kopfhörer hatte und die auch nicht meine Erwartung gerecht wurden ... Also wenn du mal die Möglichkeit hast die oder die RS 185 zu testen dann mach es einfach mal

Gruß und eine Schöne Abend noch .

Ach ganz vergessen was hast du noch mal für welche ?

Kommentar

HelMutz

Ach ganz vergessen was hast du noch mal für welche ?



Philips Fidelio X2 für zuhause, Sony MDR Xb 950bt für unterwegs ( war mein erste und mittlerweile weiß ich, dass er im Vergleich doch ziemlich bescheiden klingt) und das Kingston Hyperx Cloud als Headset. Hab aber damals wirklich alles vom Denon MM400 über einige Beyerdynamic und Sennheiser probegehört. Am Ende war der Fidelio X2, den ich für 199€ bei Saturn bekommen habe, das rundeste Gesamtpaket für den Preis.

HelMutz

Ach ganz vergessen was hast du noch mal für welche ?




Die MDR Xb 950bt hatte ich auch . Was mich bei dem gestört hatte war das sie immer so ein knacken im Bügel hatten (vielleicht ein montags Modell erwischt) Ich hatte auch das Model für 200€ die waren mir wieder zu Bass betont .Von dem Fidelio habe ich nur gutes gehört selber habe ich ihn aber (noch) nicht getestet.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text