169°
ASUS AC1750 RT-AC66U für 79€ in weiß @ Cyberport Cybersale - Dualband WLAN-ac Router

ASUS AC1750 RT-AC66U für 79€ in weiß @ Cyberport Cybersale - Dualband WLAN-ac Router

ElektronikCyberport Angebote

ASUS AC1750 RT-AC66U für 79€ in weiß @ Cyberport Cybersale - Dualband WLAN-ac Router

Redaktion

Preis:Preis:Preis:79€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Cyberport gibt es gerade einen recht guten Router zu einem sehrsehrsehr guten Preis:

120€ im Preisvergleich

4 Sterne bei Amazon von 206 Bewertungen

16 Testberichte mit Note 1,6

WAN: 1x 1000Base-T • LAN: 4x 1000Base-T • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac/h, simultan • Übertragungsrate: 450Mbps (2.4GHz), 1300Mbps (5GHz) • Sicherheit: 64/128bit WEP, WPA, WPA2, WPS • Antennen: 3x extern (abnehmbar) • Anschlüsse: 2x USB 2.0 • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb) • Abmessungen: 207x148.8x35.5mm • Besonderheiten: DD-WRT, IPv6, VPN passthrough (IPSec/PPTP/L2TP), unterstützt Mobilfunkmodems (3G/4G), TPC/DFS, OpenWrt • Herstellergarantie: drei Jahre

14 Kommentare

Amazonlink ist kaputt

Redaktion

Margredvor 4 m

Amazonlink ist kaputt


Danke Margred, jetzt geht er aber ^^

Ich hab derzeit einen Netgear R6300, habe aber Probleme mit der Sendeleistung (120qm Wohnung, Router steht im Arbeitszimmer), meint ihr der hier könnte da besser sein und mehr Sinn machen, vielleicht auch wegen den externen Antennen?`

Danke für eure Hilfe.

Grüße
Olli

geiles teil, nutz ich seit über 2 jahren mit asuswrt..

Sehr guter Router zu hervorragendem Preis - habe vor einiger Zeit für 99€ im Cyberdeal zugeschlagen...

gerade als WHD für 54 EUR geschossen

gdomod

gerade als WHD für 54 EUR geschossen



Wo denn? Ich hab vorhin schon in Deutschland geguckt, da lagen die über 100 Euro.

ottolol

geiles teil, nutz ich seit über 2 jahren mit asuswrt..



jepp geiles Teil.
Nutze ihn schon über 2 Jahre mit merlin-WRT

Klasse! Danke für den Deal, so nen Router hab ich schon lange gesucht.

Macht euer Router auch (nervende) Geräusche beim Download?

Leider schlägt jeder Versuch, eine andere Firmware manuell zu installieren, fehl.

olli19801980

Ich hab derzeit einen Netgear R6300, habe aber Probleme mit der Sendeleistung (120qm Wohnung, Router steht im Arbeitszimmer), meint ihr der hier könnte da besser sein und mehr Sinn machen, vielleicht auch wegen den externen Antennen?`



Eher nicht. Was du dir anschauen solltest ist Powerlan, Ethernet über die Steckdose.

LINK
Bearbeitet von: "Dario71" 13. September

olli19801980

Ich hab derzeit einen Netgear R6300, habe aber Probleme mit der Sendeleistung (120qm Wohnung, Router steht im Arbeitszimmer), meint ihr der hier könnte da besser sein und mehr Sinn machen, vielleicht auch wegen den externen Antennen?`



​Danke hab ich schon benutzt, Problem ist, dass ich damit nur so schwankende 40mbit durchbekomme. Kann es sein wenn nur so 50% übrig bleiben, dass die 2 Steckdosen dann eventuell nicht auf der gleichen Phase liegen? Kann es eventuell auch sein dass andere Dauergeräte wie ein SBS Kühlschrank stören?

Möchte ungern für viel Geld hier einen Elektriker kommen lassen nur dass dann das Phasenumlegen am Ende nichts bringt.

Sicherlich können die verschiedenen Geräte stören. Aber du solltest dir bewußt sein, daß diese PowerLan Stecker eine Nennleistung von 500Mbps haben. Das sind 62,5 MBit oder auch 6-7 MB/s. Deswegen verfügen die Geräte in der Klasse auch nur über einen 100MBit Netzwerkanschluß. So ein bisschen Overhead und du bist bei deinen 40MBit.

Fürs Internet sollte das dicke reichen, ansonsten musst du tiefer in die Tasche greifen und schnellere Geräte kaufen. heise.de/pre…=de

Selbst wenn du einen Router mit hoher theoretischer Bandbreite im Wohnzimmer zu stehen hast, die Europäische Norm begrenzt die Sendeleistung und durch die Entfernung und Störeinflüsse wie Wände und Türen hast du eine so hohe Latenz, die jeden noch so guten Router ausbremst.

Weiterhin sind für einen schnellen Seitenaufbau auch die Windows-Einstellungen wichtig. Das Windows-Tool TCP Optimizer stellt Deinen PC so ein, das alles so gut wie möglich flutscht.

Das Programm mit Admin-Rechten starten, Netzwerkadapter und verfügbare Bandbreite auswählen, optimale Einstellungen auswählen und übernehmen. Das Programm braucht eine Weile, aber nach dem Neustart geht alles viel besser!

Bearbeitet von: "Dario71" 25. August

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text