389°
ABGELAUFEN
ASUS PB278QR 27 Zoll WQHD IPS Monitor ( 2.560 x 1.440 Pixel),1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI, 1x DisplayPort, 5 ms Reaktionszeit, Pivot, Drehelement für 349€ @Media Markt.de [VGP:412,95€]
ASUS PB278QR 27 Zoll WQHD IPS Monitor ( 2.560 x 1.440 Pixel),1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI, 1x DisplayPort, 5 ms Reaktionszeit, Pivot, Drehelement  für 349€ @Media Markt.de [VGP:412,95€]
ElektronikMedia Markt Angebote

ASUS PB278QR 27 Zoll WQHD IPS Monitor ( 2.560 x 1.440 Pixel),1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI, 1x DisplayPort, 5 ms Reaktionszeit, Pivot, Drehelement für 349€ @Media Markt.de [VGP:412,95€]

Preis:Preis:Preis:349€
Zum DealZum DealZum Deal
Media Markt.de verkauft den Asus PB278QR TFT für 349€. Geizhals zeigt Tiefstpreis an.
Nächster Preis für Neuware: 412,95€


Produktbeschreibung:
Produkttyp: Monitor
Bildschirmdiagonale (Zoll): 27 Zoll
Bildqualität: WQHD
Bildschirmauflösung: 2.560 x 1.440 Pixel
Bildverhältnis: 16:9
Kontrastverhältnis: 80.000.000:1
Helligkeit: 300 cd/m²
Neigungswinkel:Ja + Drehelement
Pivotfunktion:ja
Anschlüsse:1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI, 1x DisplayPort
Besondere Merkmale:TFT-Aktivmatrix, PIP, PBP
Farbe:Schwarz
Abmessungen mit Standfuß (B/H/T):643 mm / 218 mm / 552 mm
Breite mit Standfuß:643 mm
Höhe mit Standfuß:218 mm
Tiefe mit Standfuß:552 mm
Gewicht:8800 g
Lieferumfang:Monitor, VGA-, DVI-, HDMI-, DisplayPort-, Audio-, Netzkabel, Kurzanleitung

23 Kommentare

Über 2 Jahre alte Technik für einen stolzen Preis. Nicht einmal Curved, 4k, 120hz, USB Hub, 21:9 ...

Man könnte ja 3 Stück in Reihe & hochkant hinstellen und sich über den Rahmen ärgern

powermueller

Über 2 Jahre alte Technik für einen stolzen Preis. Nicht einmal Curved, 4k, 120hz, USB Hub, 21:9 ...Man könnte ja 3 Stück in Reihe & hochkant hinstellen und sich über den Rahmen ärgern



powermueller

Über 2 Jahre alte Technik für einen stolzen Preis. Nicht einmal Curved, 4k, 120hz, USB Hub, 21:9 ...Man könnte ja 3 Stück in Reihe & hochkant hinstellen und sich über den Rahmen ärgern



​Kann dir nur zustimmen. 5ms Reaktionszeit, 60Hz. Zum zocken ist das nix. Und auch für andere Anwendungsgebiete einfach nur mau. Da haut die Auflösung nix raus.

powermueller

Über 2 Jahre alte Technik für einen stolzen Preis. Nicht einmal Curved, 4k, 120hz, USB Hub, 21:9 ...Man könnte ja 3 Stück in Reihe & hochkant hinstellen und sich über den Rahmen ärgern



​ob es dir gefällt oder nicht die preise (27", 1440p etc.) sind momentan so

Wer den kauft ist selbst schuld. Letztens erst einen 27er LG 4k IPS für 400 geholt.

Es tut mir leid. Ich habe nur meine Ansprüche geäußert. Ich habe immer noch was Besseres und seit über 3 Jahren will ich weg von so einem Gerät, aber der Fortschritt ist so langsam und der Euro ist so schwach.

silverstarvor 44 m

Wer den kauft ist selbst schuld. Letztens erst einen 27er LG 4k IPS für 400 geholt.



Für das gleiche geld kann man sich auch einen 42,5 zoll 4k ips tv holen und als monitor nutzen. Leider sind alle Monitore über 1080p überteuert

Ich habe seit 1.9.2008 einen 26" IIyama 1920x1200 Monitor für 357,80 EUR. Jetzt, 8 Jahre später, bekomme ich also 27 Zoll und paar Pixel mehr zum gleichen Preis??? Nein Danke.

Das problem ist, mit 4k kann man halt nicht zocken, die grafikkarten brauchen noch 2 jahre..

minimum 2 jahre wenn du nur mit einer karte spielst

Was hier für ein Müll geschrieben wird.

Krokodil_Genavor 6 h, 59 m

Ich habe seit 1.9.2008 einen 26" IIyama 1920x1200 Monitor für 357,80 EUR. Jetzt, 8 Jahre später, bekomme ich also 27 Zoll und paar Pixel mehr zum gleichen Preis??? Nein Danke.


TN ≠ IPS

Entweder FullHD oder UHD. Solche Krücken sind doch doof.

der preis ist schon ok für 27", wqhd, ips panel. allerdings würde ich heutzutage kein (gaming) monitor ohne adaptive sync kaufen.

falls man doch darauf verzichten will, kann man sich alternativ zum monitor aus dem deal den Dell UltraSharp U2715H bzw dessen preiswertere 25" ausführung (Dell UltraSharp U2515H) anschauen. die dell panels sind erste sahne.
Bearbeitet von: "mopsen" 25. Sep 2016

powermueller

Über 2 Jahre alte Technik für einen stolzen Preis. Nicht einmal Curved, 4k, 120hz, USB Hub, 21:9 ...Man könnte ja 3 Stück in Reihe & hochkant hinstellen und sich über den Rahmen ärgern



Was man hier wieder lesen muss... Als ob diese Features einen guten Monitor ausmachen. Ich suche einen Bildschirm für Office und Bildbearbeitung, da zählt in erster Linie die Bildqualität, also Farbraum, Kalibrierbarkeit, Ausleuchtung, Blickwinkelstabilität, Kontrastumfang, Schwarzwert und Homogenität. Und da ist diese Modell (kalibriert) absolut in Ordnung. Die Auflösung passt wunderbar zur Bildschirmgröße, 4k wären mir eher zu viel. Curved? 21:9? Nein Danke!

Das ist ein hervorragend ausgewogener Bildschirm mit 100% sRGB Abdeckung für Foto/Grafikbearbeitung, PWM/Flickerfreiheit für langen Officeeinsatz und nur 6ms Input Lag - ein herorragender Wert für 1440p IPS Panels und damit absolut Gaming-geeignet.


nik222vor 1 h, 8 m

Was man hier wieder lesen muss... Als ob diese Features einen guten Monitor ausmachen. Ich suche einen Bildschirm für Office und Bildbearbeitung, da zählt in erster Linie die Bildqualität, also Farbraum, Kalibrierbarkeit, Ausleuchtung, Blickwinkelstabilität, Kontrastumfang, Schwarzwert und Homogenität. Und da ist diese Modell (kalibriert) absolut in Ordnung. Die Auflösung passt wunderbar zur Bildschirmgröße, 4k wären mir eher zu viel. Curved? 21:9? Nein Danke!




Was man hier wieder lesen muss? Du setzt deine Ansprüche als richtig da und stellst das Gerät im guten Licht da. Entweder hast du es oder du bist der Verkäufer. Fakt ist einfach, dass hier ein altes Modell angeboten wird. Mich würde nicht wundern, wenn es ein Abverkauf des Lagers ist und das neue Modell nächsten Monat 50 Euro mehr kostet und mehr als die 50 Euro Aufpreis mitbringt. Ein Profi hat das Gerät schon und kommentiert es kaum, da er es für die Arbeit braucht. Ein Privatanwender hat kaum ein Kalibriergerät und dem können die Werte nahezu egal sein, da selbst die billigsten Geräte optimal sind.

Warum sind 4K zu viele Pixel? Nutze meinen 4K auch nur für Office und finde es gerade bei kleinen Schriften super da es so scharf wie auf einem Ausdruck ist. Ich finde 4K eher bei Filmen usw egal

powermueller

Was man hier wieder lesen muss? Du setzt deine Ansprüche als richtig da und stellst das Gerät im guten Licht da. Entweder hast du es oder du bist der Verkäufer. Fakt ist einfach, dass hier ein altes Modell angeboten wird. Mich würde nicht wundern, wenn es ein Abverkauf des Lagers ist und das neue Modell nächsten Monat 50 Euro mehr kostet und mehr als die 50 Euro Aufpreis mitbringt. Ein Profi hat das Gerät schon und kommentiert es kaum, da er es für die Arbeit braucht. Ein Privatanwender hat kaum ein Kalibriergerät und dem können die Werte nahezu egal sein, da selbst die billigsten Geräte optimal sind.



​Äh, eigentlich wollte ich mit meinem Post vor allem darauf hinweisen, dass DU diesen Monitor einzig an Deinen sehr speziellen Anforderungen misst und ihm deshalb jedwede Qualität absprichst, obwohl er für manche Anwendung ein absolut brauchbares Gerät ist - vielleicht nicht nach Ansicht mancher “Profis“ hier, aber zumindest nach dem ausführlichen Test bei Prad. Und ob das Modell schon drei Jahre auf dem Markt ist ändert nichts an der Qualität. Klar hätte Asus das Design ändern und die Typbezeichnung anpassen können, so wie es viele Hersteller tun, aber Innovation hat nicht immer etwas mit kurzen Modellzyklen zu tun.

Zitat von Amazon Kunde vom 30.Juli 2016:

Vorsicht beim Kauf!



nik222vor 1 h, 38 m

​Äh, eigentlich wollte ich mit meinem Post vor allem darauf hinweisen, dass DU diesen Monitor einzig an Deinen sehr speziellen Anforderungen misst und ihm deshalb jedwede Qualität absprichst, obwohl er für manche Anwendung ein absolut brauchbares Gerät ist - vielleicht nicht nach Ansicht mancher “Profis“ hier, aber zumindest nach dem ausführlichen Test bei Prad. Und ob das Modell schon drei Jahre auf dem Markt ist ändert nichts an der Qualität. Klar hätte Asus das Design ändern und die Typbezeichnung anpassen können, so wie es viele Hersteller tun, aber Innovation hat nicht immer etwas mit kurzen Modellzyklen zu tun.



Lese den Post über diesem und du verstehst meine Vorbehalte. Der Markt, also Computer, verändert sich laufend. Die Hersteller haben früher ein Produkt erzeugt. Heute ist unter der Produktbezeichnung alles möglich. Mein Speicher von 2015 ist zB. nicht mehr kompatibel mit dem Speicher von 2016. Dasselbe Produkt ist komplett anders, weil die Herstellung um 1cent gesenkt werden konnte.

Wenn ich also nicht direkt nach dem Prad Test ein Gerät kaufe, dann bekomme ich etwas komplett anderes.

Beispiel aktuelle Grafikkarten: die tauschen aus Mangel an Speicher von Samsung den Speicher gegen billigere Chips von Samsung aus.
Beispiel CPUs: die Qualität der ersten Woche nach Verkaufsstart ist unübertroffen höher als spätere Chargen.

Mein Dell 23,9" von 2013 ist nicht mehr das Modell von 2014. Ich habe drei Dells und alle drei haben eine andere Helligkeit und Grundeinstellungen. Ich kann sie nicht einmal kalibieren, weil die Grafikanschlüsse in Abhängigkeit von der Grafikkarte unterschiedliche Farben erzeugen. Schon einmal den HDMI Anschluss mit dem DVI Anschluss bei gleichzeitigem Betrieb verglichen?


Aber gut: der Hardwarekauf wird immer mehr zu einem Glückskauf und echte Angebote gibt es schon länger nicht mehr. Kein Witz: ältere Monitore auf Ebay + bebraucht sind viel viel besser als ein Neukauf. Die kann man sogar gut reparieren.


powermuellervor 5 h, 32 m

Lese den Post über diesem und du verstehst meine Vorbehalte. Der Markt, also Computer, verändert sich laufend. Die Hersteller haben früher ein Produkt erzeugt. Heute ist unter der Produktbezeichnung alles möglich. Mein Speicher von 2015 ist zB. nicht mehr kompatibel mit dem Speicher von 2016. Dasselbe Produkt ist komplett anders, weil die Herstellung um 1cent gesenkt werden konnte.Wenn ich also nicht direkt nach dem Prad Test ein Gerät kaufe, dann bekomme ich etwas komplett anderes. Beispiel aktuelle Grafikkarten: die tauschen aus Mangel an Speicher von Samsung den Speicher gegen billigere Chips von Samsung aus.Beispiel CPUs: die Qualität der ersten Woche nach Verkaufsstart ist unübertroffen höher als spätere Chargen.Mein Dell 23,9" von 2013 ist nicht mehr das Modell von 2014. Ich habe drei Dells und alle drei haben eine andere Helligkeit und Grundeinstellungen. Ich kann sie nicht einmal kalibieren, weil die Grafikanschlüsse in Abhängigkeit von der Grafikkarte unterschiedliche Farben erzeugen. Schon einmal den HDMI Anschluss mit dem DVI Anschluss bei gleichzeitigem Betrieb verglichen?Aber gut: der Hardwarekauf wird immer mehr zu einem Glückskauf und echte Angebote gibt es schon länger nicht mehr. Kein Witz: ältere Monitore auf Ebay + bebraucht sind viel viel besser als ein Neukauf. Die kann man sogar gut reparieren.


Wenn das tatsächlich so ist, dann ist das allerdings eine Unverschämtheit seitens Asus. Als Kunde sollte ich davon ausgehen können, dass zwei Geräte, die dieselbe Bezeichnung tragen, technisch zumindest so ähnlich sind, dass sie sich qualitativ nicht nennenswert unterscheiden.
Allerdings hat das relativ wenig mit Deiner ursprünglichen Kritik zu tun...

Mit gebrauchten Monitoren wäre ich vorsichtig. Ich habe einen älteren Fujitsu P24W-5, dessen Farbdarstellung sich nach nun rund sieben Jahren deutlich verändert hat - sonst wäre ich jetzt nicht auf der Suche nach etwas Neuem

Die haben unterschiedliche Artikelbezeichnungen. PB278QR und PB278Q. Hauptsache alles glauben was irgendwer auf Amazon schreibt...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text