Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ASUS PCE-AX3000 BT5.0, 2.4GHz/5GHz WLAN, Bluetooth 5.0 LE, PCIe x1
340° Abgelaufen

ASUS PCE-AX3000 BT5.0, 2.4GHz/5GHz WLAN, Bluetooth 5.0 LE, PCIe x1

48,80€53,90€-9%HIQ Computer Angebote
39
eingestellt am 28. Mär

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Gerade bei HIQ Computer im Angebot für 42,90€ + 5,90€ Versand.

PCE-AX3000 BT5.0



AX3000 Dual-Band PCI-E WiFi 6 (802.11ax). Unterstützung für 160MHz, Bluetooth 5.0, WPA3-Netzwerksicherheit, OFDMA und MU-MIMO


  • Wi-Fi-Standard der nächsten Generation – WiFi-6-Standard (802.11ax) für mehr Effizienz und Durchsatz.
  • Ultrahohe Wi-Fi-Geschwindigkeit – 3000Mbit/s WiFi-Geschwindigkeit, um auch extrem ausgelastete Netzwerke problemlos bewältigen zu können.
  • 802.11ax-Technologie – Mit OFDMA und MU-MIMO ermöglicht WiFi 6 eine effizientere, stabilere und schnellere Übertragung, auch wenn mehrere Geräte gleichzeitig Daten übermitteln.
  • Bluetooth 5.0 für eine weite Signalabdeckung und mehr Geschwindigkeit – Daten können im Vergleich zur Vorgängergeneration bis zu zweimal schneller und mit der vierfachen Reichweite übertragen werden.
Zusätzliche Info
Das Antennenlayout ist 2x2.
HIQ Computer Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Was hier überteuert von Asus kommt ist lediglich die Adapterplatine. Eingesteckt ist darauf auch nur der Intel Wifi 6 AX 200 Chipsatz. Wer 20 Euro sparen möchte, greift zu den üblichen 'Noname' Adaptern mit dem aufgeschnallten Intel.
Bspw. amazon.de/Ziy…8QD
Bearbeitet von: "jason" 28. Mär
39 Kommentare
such eine richtig potente WLAN Karte mit hoher Reichweite? Kann man da was bis 40€ empfehlen?
Was hier überteuert von Asus kommt ist lediglich die Adapterplatine. Eingesteckt ist darauf auch nur der Intel Wifi 6 AX 200 Chipsatz. Wer 20 Euro sparen möchte, greift zu den üblichen 'Noname' Adaptern mit dem aufgeschnallten Intel.
Bspw. amazon.de/Ziy…8QD
Bearbeitet von: "jason" 28. Mär
löst man sowas heute nicht mit USB-Sticks?
Xechon28.03.2020 11:12

löst man sowas heute nicht mit USB-Sticks?


Wenn du einen 802.11ax Stick findest, kannst du das so machen.
Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen highend-WLAN-Adapter, denn egal wie man sie in das PC-Gehäuse verbaut, dürften die Antennen von selbigem erheblich abgeschattet werden und damit ihre Performance erheblich einschränken. Natürlich könnte man externe Antennen verwenden, aber sinnvoller ist ein USB-Adapter, bei dem man die Verluste der Antennenkabel umgehen kann.
Kann jemand noch einen bezahlbaren Cabelrouter mit Wifi AX dazu empfehlen
inquisitor28.03.2020 11:42

denn egal wie man sie in das PC-Gehäuse verbaut, dürften die Antennen von s …denn egal wie man sie in das PC-Gehäuse verbaut, dürften die Antennen von selbigem erheblich abgeschattet werden und damit ihre Performance erheblich einschränken. Natürlich könnte man externe Antennen verwenden, aber sinnvoller ist ein USB-Adapter, bei dem man die Verluste der Antennenkabel umgehen kann.


Verstehe ich nicht. Die Antennen sind extern. Ich weiß nicht, wie du die Karte einbauen möchtest, aber die Antennen befinden sich außerhalb des Gehäuses. Ich kann hier bezüglich fehlender Performance nichts negatives berichten. Sende-/Empfangsleistung liegen bei 100%. Bei einem größeren Haus, wo mehrere Decken dazwischen sind, sieht das natürlich anders aus, aber da gibt es dementsprechend auch ein anderes Setup.
jason28.03.2020 12:09

Verstehe ich nicht. Die Antennen sind extern. Ich weiß nicht, wie du die …Verstehe ich nicht. Die Antennen sind extern. Ich weiß nicht, wie du die Karte einbauen möchtest, aber die Antennen befinden sich außerhalb des Gehäuses. Ich kann hier bezüglich fehlender Performance nichts negatives berichten. Sende-/Empfangsleistung liegen bei 100%. Bei einem größeren Haus, wo mehrere Decken dazwischen sind, sieht das natürlich anders aus, aber da gibt es dementsprechend auch ein anderes Setup.


Ihm gehts wohl mehr darum, dass wohl bei vielen der PC vor einer Wand steht und somit die externen Antennen zwischen PC und Wand sind.
3000MBit/s sind doch nichts als Augenwischerei. De facto sind mit Wifi 6/802.11ax maximale Übertragungsraten von 1125MBit/s möglich und das nur, wenn der Client direkt neben dem Router/Accesspoint steht und kein weiterer Client angebunden ist. Somit w#re eine direkte Kabelverbindung mit 1GBit/s mindestens genauso gut, wenn nicht sogar in der Realität schneller und stabiler. Ohne Sichtverbindung zwischen Client und Router schrumpft die Datenrate auf unter 300Mbit/s oder gar nur einen Bruchteil davon. Wer eine schnellere Verbindung zum Router benötigt, sollte lieber auf einen Router mit 2,5GBit/s LAN und entsprechender Hardware im Client setzen, aber das lohnt imho nur, wenn man entsprechend angebundene Hardware wie z.B. NAS im Netzwerk nutzt. Kaum jemand hat sicher Zuhause eine Internetleitung mit mehr als 1GBit/s im Downlink und selbst wenn, dann soll mir mal jemand einen Server im Internet zeigen auf dem man mit über 1GBit/s Daten saugen kann. Gerne lasse ich mich berichtigen, wenn man mir praxisnahe Beispiele präsentiert.

Freundliche Grüße
Patrick
jason28.03.2020 12:09

Verstehe ich nicht. Die Antennen sind extern. Ich weiß nicht, wie du die …Verstehe ich nicht. Die Antennen sind extern. Ich weiß nicht, wie du die Karte einbauen möchtest, aber die Antennen befinden sich außerhalb des Gehäuses. Ich kann hier bezüglich fehlender Performance nichts negatives berichten. Sende-/Empfangsleistung liegen bei 100%. Bei einem größeren Haus, wo mehrere Decken dazwischen sind, sieht das natürlich anders aus, aber da gibt es dementsprechend auch ein anderes Setup.


Was verstehst Du nicht daran, daß das PC-Gehäuse mindestens die halbe Sphäre rund um die Antennen abschattet und damit die Signalausbreitung blockiert? Dazu steht das PC-Gehäuse dann womöglich noch neben der Wand, dem Schreibtischunterbau oder sonstigen Gegenständen, die die Antennen zusätzlich abschatten. Eine WLAN-Antenne sollte möglichst frei im Raum stehen und in alle Richtungen abstrahlen können.
Wer per WiFi zockt hat einen guten Ping nicht verdient
Puh7328.03.2020 12:20

3000MBit/s sind doch nichts als Augenwischerei. De facto sind mit Wifi …3000MBit/s sind doch nichts als Augenwischerei. De facto sind mit Wifi 6/802.11ax maximale Übertragungsraten von 1125MBit/s möglich und das nur, wenn der Client direkt neben dem Router/Accesspoint steht und kein weiterer Client angebunden ist. Somit w#re eine direkte Kabelverbindung mit 1GBit/s mindestens genauso gut, wenn nicht sogar in der Realität schneller und stabiler. Ohne Sichtverbindung zwischen Client und Router schrumpft die Datenrate auf unter 300Mbit/s oder gar nur einen Bruchteil davon. Wer eine schnellere Verbindung zum Router benötigt, sollte lieber auf einen Router mit 2,5GBit/s LAN und entsprechender Hardware im Client setzen, aber das lohnt imho nur, wenn man entsprechend angebundene Hardware wie z.B. NAS im Netzwerk nutzt. Kaum jemand hat sicher Zuhause eine Internetleitung mit mehr als 1GBit/s im Downlink und selbst wenn, dann soll mir mal jemand einen Server im Internet zeigen auf dem man mit über 1GBit/s Daten saugen kann. Gerne lasse ich mich berichtigen, wenn man mir praxisnahe Beispiele präsentiert. Freundliche GrüßePatrick


Ich hätte gerne WLAN am PC aber, aber mein zitierter Freund hatt halt recht.

Und somit muss meine bessere hälfte mit flachband Kabel leben.
Der schön sichtbar liegt. Da ich keine möglichkeit habe ihn zu verstecken
inquisitor28.03.2020 11:42

Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen …Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen highend-WLAN-Adapter, denn egal wie man sie in das PC-Gehäuse verbaut, dürften die Antennen von selbigem erheblich abgeschattet werden und damit ihre Performance erheblich einschränken. Natürlich könnte man externe Antennen verwenden, aber sinnvoller ist ein USB-Adapter, bei dem man die Verluste der Antennenkabel umgehen kann.


Du wirst keinen legalen WLAN-Adapter finden, bei dem du den Verlust der Kabel ausgleichen kannst, da die Ausgangsleistung gesetzlich auf 0,5W beschränkt und die Dämpfung der Kabel bei derart hohen Frequenzen von 5GHz extrem hoch ist. Wenn das Kabel nur 3dB Dämpfung ausmacht, schrumpft deine abgestrahlte Leistung auf 50% und ebenso die Empfangsleistung um 50%.
Verdammi28.03.2020 12:28

Ich hätte gerne WLAN am PC aber, aber mein zitierter Freund hatt halt …Ich hätte gerne WLAN am PC aber, aber mein zitierter Freund hatt halt recht.Und somit muss meine bessere hälfte mit flachband Kabel leben.Der schön sichtbar liegt. Da ich keine möglichkeit habe ihn zu verstecken


Schon mal über PowerLan nachgedacht? Funktioniert bei mir problemlos.
Wegen der verdeckten Antennen: ich habe bei meinem Rechner einfach die Antennen mit Kabeln an eine andere Position verlegt. Dann blockt das Gehäuse auch nicht alles.
Puh7328.03.2020 12:29

Du wirst keinen legalen WLAN-Adapter finden, bei dem du den Verlust der …Du wirst keinen legalen WLAN-Adapter finden, bei dem du den Verlust der Kabel ausgleichen kannst, da die Ausgangsleistung gesetzlich auf 0,5W beschränkt und die Dämpfung der Kabel bei derart hohen Frequenzen von 5GHz extrem hoch ist. Wenn das Kabel nur 3dB Dämpfung ausmacht, schrumpft deine abgestrahlte Leistung auf 50% und ebenso die Empfangsleistung um 50%.


Doch, bei einem USB-WLAN-Adapter gibt es kein Antennenkabel (außer vielleicht ein paar Zentimeter für ein pigtail zur Platine), sodaß dort keine relevanten Verluste auftreten. Und vor dem WLAN-Adapter ist das Signal auf dem USB-Kabel zum PC digital und daher verlustfrei im Sinne von es treten keine Informationsverluste auf.
inquisitor28.03.2020 12:21

Was verstehst Du nicht daran, daß das PC-Gehäuse mindestens die halbe S …Was verstehst Du nicht daran, daß das PC-Gehäuse mindestens die halbe Sphäre rund um die Antennen abschattet und damit die Signalausbreitung blockiert? Dazu steht das PC-Gehäuse dann womöglich noch neben der Wand, dem Schreibtischunterbau oder sonstigen Gegenständen, die die Antennen zusätzlich abschatten. Eine WLAN-Antenne sollte möglichst frei im Raum stehen und in alle Richtungen abstrahlen können.


Für Nicht-Techniker ist es oftmals schwer zu verstehen, dass Funkwellen von Materie wie Beton, Holz und Glas stark gedämpft und auch ungünstig reflektiert wird. Hab bitte Nachsicht, dass nicht jeder einen entsprechenden technischen Hintergrund hat, man es ihm aber vernünftig erklären kann. Am besten funktioniert das sicher mit entsprechenden Grafiken und Zahlen. Habe dazu gerade nichts entsprechendes zur Hand, aber Google kann da ganz sicher weiterhelfen, wenn man Dämpfung von Hochfrequenz sucht und dazu noch eine Tabelle oder einen Umrechner von mW/dB und dB/mW nutzt um zu verstehen wieviel der Sendeleistung vom Sender noch beim Empfänger ankommt.

Edit: Hier erfährt der interessierte Leser schon mal etwas mehr: ip-insider.de/wir…tml
Bearbeitet von: "Puh73" 28. Mär
Egal wie, in der Bucht gibt es die Module als für unter 20€ und wer gute Leistung will sollte auf Beamforming Router setzen die bündeln das Signal, aber sobald ein Gerät ohne solche Technik im Netzwerk sich verbindet wird alles nach dem schwächsten Glied assoziiert. Also ist Kabel wie immer die Beste Verbindung wenn es geht oder Powerlan. Aber Stromkosten sollten auch nicht außer Acht gelassen werden.
Aktuelle Router wie 7590/7530 haben Mu-Mimo. Das deutet wiederum auf die neue Chipsatz Technik und bringt auch mehr Leistung im WLAN Segment. 7590 Lantiq (Intel) dualcore / 7530 quadcore Qualcomm.
Die besten Router für WLAN Transfer mit 80-120Mbyte/s für Festplatten sind Netgear/Linksys/Asus, Modelle die Mu-Mimo können auch wenn Mu-Mimo Marketing ist. Es geht um die CPU / RAM Konstellation und die ist in den Modellen top und Router vor 2016 überlegen. Dualcore mit 1000/1500/1800/2000mhz sind dann ein Muss und 256/512 RAM Pflicht.
jason28.03.2020 11:05

Was hier überteuert von Asus kommt ist lediglich die Adapterplatine. …Was hier überteuert von Asus kommt ist lediglich die Adapterplatine. Eingesteckt ist darauf auch nur der Intel Wifi 6 AX 200 Chipsatz. Wer 20 Euro sparen möchte, greift zu den üblichen 'Noname' Adaptern mit dem aufgeschnallten Intel.Bspw. https://www.amazon.de/Ziyituod-AX2974Mbps-Wireless-Adapter-Bluetooth5-0-Unterstützung/dp/B07YZ7J8QD


Die Karte habe ich im Einsatz und bin sehr zufrieden
emgee8528.03.2020 11:54

Kann jemand noch einen bezahlbaren Cabelrouter mit Wifi AX dazu empfehlen


FritzBox 6660, ansonsten keine alternativen. Preis ca. 229€
Mr.awooga28.03.2020 13:39

Die Karte habe ich im Einsatz und bin sehr zufrieden


Können mit solchen Karten auch Bluetooth-Kopfhörer verbunden werden? Ich hatte mir mal einen Bluetooth USB-Stick geholt, mit dem bekomme ich meinen Bluetooth-Kopfhörer partout nicht verbunden... Liegt das dann an Windows, am Bluetooth-Adapter oder am Kopfhörer? Das Pairing geht einfach nicht.
Jimdigriz28.03.2020 16:44

Können mit solchen Karten auch Bluetooth-Kopfhörer verbunden werden? Ich h …Können mit solchen Karten auch Bluetooth-Kopfhörer verbunden werden? Ich hatte mir mal einen Bluetooth USB-Stick geholt, mit dem bekomme ich meinen Bluetooth-Kopfhörer partout nicht verbunden... Liegt das dann an Windows, am Bluetooth-Adapter oder am Kopfhörer? Das Pairing geht einfach nicht.


Kann ich Dir nicht sagen, habe nur mein Pixel 4 mit verbunden.
Puh7328.03.2020 12:32

Schon mal über PowerLan nachgedacht? Funktioniert bei mir problemlos.


Ja habe ich, aber da habe ich auch eher nur das gefühl das ein Kompromiss ist.

Ich muss dazusagen das ich ausschließlich am PC spiele
Dr.Dimes28.03.2020 13:11

Egal wie, in der Bucht gibt es die Module als für unter 20€ und wer gute Le …Egal wie, in der Bucht gibt es die Module als für unter 20€ und wer gute Leistung will sollte auf Beamforming Router setzen die bündeln das Signal, aber sobald ein Gerät ohne solche Technik im Netzwerk sich verbindet wird alles nach dem schwächsten Glied assoziiert. Also ist Kabel wie immer die Beste Verbindung wenn es geht oder Powerlan. Aber Stromkosten sollten auch nicht außer Acht gelassen werden. Aktuelle Router wie 7590/7530 haben Mu-Mimo. Das deutet wiederum auf die neue Chipsatz Technik und bringt auch mehr Leistung im WLAN Segment. 7590 Lantiq (Intel) dualcore / 7530 quadcore Qualcomm. Die besten Router für WLAN Transfer mit 80-120Mbyte/s für Festplatten sind Netgear/Linksys/Asus, Modelle die Mu-Mimo können auch wenn Mu-Mimo Marketing ist. Es geht um die CPU / RAM Konstellation und die ist in den Modellen top und Router vor 2016 überlegen. Dualcore mit 1000/1500/1800/2000mhz sind dann ein Muss und 256/512 RAM Pflicht.



sogar unter 20€ hast du ein link ? ich hätte interesse.

momentan habe ich ein tplink ac1200, aber der ist eher defekt er veliert ab und zu die verbindung

würde es wirklich besser so ein pci karte für weniger als 20€ ?
also es loht sich nich etwas sowas zu kaufen ? Asus PCE-AX3000 ODER PCE-AC88 PCIe-Karte

oder noch PCE-AC56
Esmax6728.03.2020 19:20

sogar unter 20€ hast du ein link ? ich hätte interesse. momentan habe ic …sogar unter 20€ hast du ein link ? ich hätte interesse. momentan habe ich ein tplink ac1200, aber der ist eher defekt er veliert ab und zu die verbindungwürde es wirklich besser so ein pci karte für weniger als 20€ ? also es loht sich nich etwas sowas zu kaufen ? Asus PCE-AX3000 ODER PCE-AC88 PCIe-Karte oder noch PCE-AC56


Ändere mal den Kanal den du benutzt und mach ihn von automatisch auf 40-44-48. Probier mal einige Kanäle durch.
Dr.Dimes29.03.2020 11:55

Ändere mal den Kanal den du benutzt und mach ihn von automatisch auf …Ändere mal den Kanal den du benutzt und mach ihn von automatisch auf 40-44-48. Probier mal einige Kanäle durch.



hab schon probiert .

Ich bin in einem Dorf in einem ziemlich isolierten Haus, so dass ich nicht durch mein Wi-Fi gestört werde.

Meine anderen Computer funktionieren, nur dieser ist defekt.

Deshalb suche ich nach einer guten WLAN-Karte (wenn möglich, möchte ich auch zocken).
Kannst du auch per Dlan arbeiten, würde dann das empfehlen wenn Kabel nicht geht.
ich möchte gern über wlan bleiben und kein zusätzliches Gerät hinzufügen
Bei Aliexpress bekommt eine entsprechende Karte sogar für nur ca. 21,08 EUR (23,31 USD) wenn man den 2,00 USD Store Coupon verwendet.
aliexpress.com/ite…tml

Cashback nicht vergessen!
inquisitor28.03.2020 11:42

Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen …Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen highend-WLAN-Adapter, denn egal wie man sie in das PC-Gehäuse verbaut, dürften die Antennen von selbigem erheblich abgeschattet werden und damit ihre Performance erheblich einschränken. Natürlich könnte man externe Antennen verwenden, aber sinnvoller ist ein USB-Adapter, bei dem man die Verluste der Antennenkabel umgehen kann.


Welche USB Adapter kannst Du empfehlen?
inquisitor28.03.2020 11:42

Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen …Irgendwie macht dieser Formfaktor doch keinen Sinn für so einen highend-WLAN-Adapter, denn egal wie man sie in das PC-Gehäuse verbaut, dürften die Antennen von selbigem erheblich abgeschattet werden und damit ihre Performance erheblich einschränken. Natürlich könnte man externe Antennen verwenden, aber sinnvoller ist ein USB-Adapter, bei dem man die Verluste der Antennenkabel umgehen kann.


Ich würde mich auch für ein oder zwei Referenzen interessieren
Der Vorteil dieser Formfaktor ist, dass die Karte direkt in den PCI eingesteckt ist.
Normalerweise stecken die Leute den USB-Stick direkt in den Tower. Und die Leistung des Schlüssels ist dann noch schlechter
Puh7328.03.2020 12:29

Du wirst keinen legalen WLAN-Adapter finden, bei dem du den Verlust der …Du wirst keinen legalen WLAN-Adapter finden, bei dem du den Verlust der Kabel ausgleichen kannst, da die Ausgangsleistung gesetzlich auf 0,5W beschränkt und die Dämpfung der Kabel bei derart hohen Frequenzen von 5GHz extrem hoch ist. Wenn das Kabel nur 3dB Dämpfung ausmacht, schrumpft deine abgestrahlte Leistung auf 50% und ebenso die Empfangsleistung um 50%.


und was wäre ein illegaler WLAN Adapter für wenig Geld, der einfach mal mehr Leistung hat?
jak23403.04.2020 08:48

und was wäre ein illegaler WLAN Adapter für wenig Geld, der einfach mal m …und was wäre ein illegaler WLAN Adapter für wenig Geld, der einfach mal mehr Leistung hat?


illegal
inquisitor28.03.2020 12:41

Doch, bei einem USB-WLAN-Adapter gibt es kein Antennenkabel (außer …Doch, bei einem USB-WLAN-Adapter gibt es kein Antennenkabel (außer vielleicht ein paar Zentimeter für ein pigtail zur Platine), sodaß dort keine relevanten Verluste auftreten. Und vor dem WLAN-Adapter ist das Signal auf dem USB-Kabel zum PC digital und daher verlustfrei im Sinne von es treten keine Informationsverluste auf.



USB-WLAN-Adapter hat mehr performance als PCIe Wlan KArte ?
Esmax6703.04.2020 11:32

USB-WLAN-Adapter hat mehr performance als PCIe Wlan KArte ?


Ja, darauf könnte man meine Aussage verkürzen. Präziser wäre, daß ein USB-Adapter günstiger platziert werden kann als eine interne Karte.
inquisitor03.04.2020 12:18

Ja, darauf könnte man meine Aussage verkürzen. Präziser wäre, daß ein USB- …Ja, darauf könnte man meine Aussage verkürzen. Präziser wäre, daß ein USB-Adapter günstiger platziert werden kann als eine interne Karte.


"günstiger platziert" das kannst du auch mit pci karte machen (die externe antenne "günstiger platziert")


und wie hast du mehr performance mit USB adapter ? Speed ? ping ? stabilität ?
Esmax6705.04.2020 08:37

"günstiger platziert" das kannst du auch mit pci karte machen (die externe …"günstiger platziert" das kannst du auch mit pci karte machen (die externe antenne "günstiger platziert")und wie hast du mehr performance mit USB adapter ? Speed ? ping ? stabilität ?


Durch das Antennenkabel hat man aber Verluste, die man mit einem USB-Adapter vermeiden kann. Dazu hat man wegen MIMO mind. zwei Antennenkabel während man mit dem USB-Adapter nur eines hat.
inquisitor05.04.2020 12:24

Durch das Antennenkabel hat man aber Verluste, die man mit einem …Durch das Antennenkabel hat man aber Verluste, die man mit einem USB-Adapter vermeiden kann. Dazu hat man wegen MIMO mind. zwei Antennenkabel während man mit dem USB-Adapter nur eines hat.



eher zwei antenne amazon.de/Alf…031

amazon.de/PiA…031


Antennenkabel braucht man eher selten zum beispiel wie hier: PCE-AX3000
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text