271°
ABGELAUFEN
Asus R9 290X-DC2OC-4GD5 @ZackZack für 399€

Asus R9 290X-DC2OC-4GD5 @ZackZack für 399€

ElektronikZackZack Angebote

Asus R9 290X-DC2OC-4GD5 @ZackZack für 399€

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Alternate gibt es aktuell die Asus R9 290X-DC2OC-4GD5 für 399€ versandkostenfrei im Angebot.

Vergleichspreis laut idealo: 424,30€

Technische Daten:

Die High-End-Grafikkarte ASUS R9290X-DC2OC-4GD5 wird von AMDs Flaggschiff der Radeon R9-Serie, der R9-290X, angetrieben. Die auf dem "Hawaii XT"-Chip basierende GPU mit AMDs GCN-1.1-Architektur (graphics core next) verfügt über 2816 Shader sowie 176 Textur- und 64 Rastereinheiten und taktet mit 1050 MHz. Der 4 GB große GDDR5-Speicher ist über ein jetzt 512-Bit-Interface an die GPU angebunden und arbeitet mit 1250 MHz (effektive Datenrate 5000 MHz). Die R9290X-DC2OC-4GD5 besitzt die Möglichkeit über einen BIOS Switch wahlweise zwischen einem Performance-Modus ("Uber-Mode") und einem Quiet-Modus zu wechseln. Dank enormer Rechenleistung, sehr hoher Speicherbandbreite und Unterstützung neuer Technologien wie AMD Mantle und TrueAudio ist die R9-290X den höchsten Anforderungen aktueller Spiele in 4K-Auflösung spielend gewachsen. Die Karte unterstützt neben DirectX 11.2 und OpenGL 4.3 auch AMD Avivo HD Video, AMD Stream (Unterstützung von OpenCL 1.0 und DirectCompute 11), CrossFireX, die Multi-Display-Technologie AMD Eyefinity und AMD HD3D für 3D-Spiele und Filme an geeigneten Monitoren.
Hersteller-Nummer
90YV05C0-M0NA00

Anschlussart
PCIe x16, PCIe-Version 3.0

Stromversorgung
Anschluss 1 x 6-Pin-Grafikkartenstromanschluss
Anschluss 1 x 8-Pin-Grafikkartenstromanschluss
max. Verbrauch ca. 250 Watt (bei Volllast)

Grafikchip
Bezeichnung AMD Radeon R9 290X
Taktfrequenz 1050 MHz
Stream-Prozessoren 2816
Shader Model 5.0
Full Screen Anti Aliasing bis 24 fach
DirectX Version 11.2
OpenGL Version 4.3
AMD Stream Ja

Speicher
Kapazität 4096 MB vorhanden
Typ GDDR5
Taktfrequenz 5400 MHz
Speicheranbindung 512 Bit

Auflösungen
2560x1600x32Bit 60 Hz (Dual Link)

MPEG2
Wiedergabe Ja
Encoding Ja

Direkte Anschlüsse
1 x DisplayPort Ausgang
1 x HDMI
2 x DVI-D Ausgang
davon 1 x mit HDCP
davon 2 x Dual Link

Kompatibel zu
Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8

Abmessungen (BxHxT)
147 mm x 41 mm x 287 mm

Besonderheiten
belegt 2 Slots, Crossfire ready, Hersteller-Referenzdesign

Bemerkung
mit Dual-Slot-Kühler und zwei Axiallüftern (ASUS DirectCU II Design). Der Kühler bietet 220% mehr Kühlfläche als das Referenzdesign und ermöglicht eine um bis zu 20% niedrigere GPU-Temperatur. DIGI+ VRM mit 8-Phasen-Spannungsversorgung.

44 Kommentare

Reicht trotzdem nicht für Ultra bei watch_dogs ;P Kleiner spaß am rande. Preis ist sicherlich in Ordnung allerdings sollte man zumindest in den Raum werfen ob sich ein upgrade jetzt lohnt(falls man nicht alle 2 jahre aufrüstet/aufrüsten will), da durch die next-gen konsolen sich auch die anforderungen an den pc etwas ändern werden (mindestens hin, zu mehr vram) aber die 4gb hier sind da ja eigentlich noch gut dabei

Von mir ein HOT für den Preis.
Jedoch werde ich mir persönlich nie wieder ein ASUS Produkt kaufen.

Die aktuell gekaufte (aus dem Deal) Asus Xonar DGX Soundkarte, passt noch nicht mal, weil das Slotblech einfach zu kurz zum festschrauben ist.

Mein ASUS G73JH war 4x zur Nachbesserung, bin dann zum Glück vom Kaufvertrag zurück getreten. Motherboard sowie GPU wurde anstandlos ausgetauscht.
Früher hatte ich keine Probleme mit ASUS -.-

Achtung, die ASUS ist eine wirklich bescheidene Customkarte und ist beinahe immer das Schlusslicht unter den Partnermodellen. Sogar die von XFX soll besser sein.
Test: computerbase.de/201…/3/

Empfehle hier lieber die Asus ROG HD7970 Matrix Platinum .... Die schnurrt bei bei ebenfalls überall mit und ggf. Noch mit never settle bundle...

asus.com/de/…D5/

Die haben ebenfalls extended warranty... Also selbst gebraucht gehen die für ca. 250 bis 270 in der bucht raus...

Sinnlose Scheiße. Da hol ich mir gleich ne PS4, anstatt mich aufm PC mit Bluescreens, Fehlermeldungen, Lüfterrattern/Lagerschäden, Inkompatibilitäten und Grafikbugs rumzuschlagen. Letztere treten in ca. 85% aller Spiele auf und sind meistens irreparabel.

aktuelles Beispiel: Recoil-Stuttern bei BF 3, das es sogar in BF 4 geschafft hat. Warum das nicht publik wird? Der einen Hälfte fällt es nicht auf und von der anderen Hälfte wird es totgeschwiegen.

achja: ein Fanboy bin ich definitiv nicht - besitze selber einen High-End-PC und bin damit einigermaßen zufrieden. Ich habe allerdings im Laufe der Zeit gemerkt, dass für 90% der Spieler eine Konsole die bessere Wahl ist - sowohl preislich als auch funktional.



Und wen interessiert das ?



Preislich und funktional ? Nein. Konsole ist günstiger als ein High-End PC dafür kann ich mit dem PC auch mehr machen und habe mehr Performance als mit einer Konsole. Dazu kommt noch das die Konsolen Spiele wesentlich teurer sind. Dank Steam bekommt man die Spiele ja meist relativ günstig. Mods bekomme ich bei Skyrim auch nur mit dem PC.

Gibt für beides Pro/Kontro. Meine Meinung: Man kann es nicht vergleichen. Es kommt einfach auf die Bedürfnisse an.

ich hab den kleinen Bruder die 280. Kann die Karte wirklich empfehlen.
Optisch Top und vor allem ist sie wirklich leise.

Warte leider auf eine 270X für Watch Dogs. Hoffe die recht für Normale Grafik.



Ich plane auch die Anschaffung einer 270X, bei Youtube kann man ganz gut sehen, dass die Karte dafür auf jeden Fall ausreicht.

Spiele watch dogs mit ner 270x und nem Xeon 1231 auf Ultra. Durchaus spielbar.

Mich zumindest.



Leute die denken PC ist das beste auf den Markt. Genau das dachte ich auch und habe meine PS4 abgegeben und mir nen High End PC geholt, die Anzahl der Spiel ist bescheiden und Games wie Watch Dogs oder AC Black Flag laufen schlecht, schlechte Ports...

Wenigstens taugt der PC für Multianwendungen


Die im Deal angebotene Karte hat ca. die 3fache GPU Rechenleistung einer PS4. Die GPU Leistung der PS4 liegt etwa auf Niveau einer übertakteten 7850, einer Karte die für ca. 100€ zu haben ist.
Eine 7850 ist selbst mit dem 4 Jahre alten Metro 2033 teilweise überfordert, sofern man Wert auf FullHD und alle Details legt.
Du kaufst Dir also eine Konsole, die massive Probleme haben wird,
die kommenden Top-Titel in voller Pracht darzustellen.



es ist unsinnig, die Nettoleistung von Konsolen mit der von PCs zu vergleichen. Grund dafür ist u.a. die einfachere und damit effektivere Optimierung bei Konsolen aufgrund der einheitlichen Hardware.

Im Endeffekt zahlt man beim PC für höhere Kantenglättung und ein paar Grashalme mehr auf dem Boden den doppelten bis dreifachen Konsolenpreis - und plagt sich im schlimmsten Falle selbst dann noch mit Performanceproblemen rum (siehe ganz aktuell auch Watch Dogs).

Holla, die Waldfee, zu diesem Preis gibts ja bereits komplette NewGen-Spielkonsolen, heftig!


Hardwarenahe Programmierung kann Mehrleistung bringen, insoweit hast Du Recht. Der Performancegewinn wird aber überschätzt. Damit holt man nicht Faktor x raus, sondern vielleicht im Optimalfall 10-20%.
Die PS4 wird niemals flüssig 4K nativ rendern können, selbst wenn man die Anwendung in Assembler schreibt. Ebensowenig natürlich eine 7850, bloß weil man Mantle statt Direct3D benutzt.

Für mich ist diese ganze Diskussion sowieso überflüssig. Wer Next Gen nichtmal in FHD laufen lassen kann der tut mir leid, sorry !

Die Streitereien Konsole vs. PC wird es immer geben und es gibt gute Argumente auf beiden Seiten. Ich für meinen Teil bin von der Konsole auf den rechner gewechselt und bereue nichts. Vor allem Shooter sind mit dem Gamepad einfach nur Mist.

Die PS4 ist auch nicht für 4K Gaming gedacht. Das wird dann mit der PS5 oder gar 6 kommen. Wer jetzt schon 4K braucht hat auch zuviel Geld.

Project Cars wird auf der PS4 so aussehen wie auf dem PC mit hohen Grafikeinstellungen. Da gibt es Vergleichsbilder zwischen hoch und ultra. Ich sehe da kaum einen Unterschied.



nehmt euch ne gebrauchte 7970 für 170€

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text