ASUS ROG Strix GL702VS Gaming-Notebook (17,3'' FHD IPS G-Sync, i7-7700HQ, 16GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD, Geforce 1070)
338°Abgelaufen

ASUS ROG Strix GL702VS Gaming-Notebook (17,3'' FHD IPS G-Sync, i7-7700HQ, 16GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD, Geforce 1070)

1.699€1.899€-11%ONE.de Computer Shop Angebote
28
eingestellt am 23. Jan
PVG [Geizhals]: 1899€.
Genaue Bezeichnung: ASUS ROG Strix GL702VS-BA206T (90NB0DZ1-M02460)

Test bei notebookcheck (03/17; 84%)

Review-Video von GenTechPC [engl.]:


Typ: Notebook
Farbe: schwarz
EAN: 4712900799132
Hersteller-Nr. 90NB0DZ1-M02640
Serie: Republic of Gamers

Prozessor: Intel® Core™ i7-7700HQ Prozessor (2,8 GHz)
Prozessorkerne: 4 Kerne
Taktfrequenz: 2800 MHz
Chipsatz: Intel® HM175 Express Chipsets

Arbeitsspeicher: 16 GB (davon 16 GB eingebaut)
Typ: DDR 4 (2400 MHz)
max. unterstützt: 32 GB DDR 4 (davon 32 GB austauschbar)
Slots: 2 Speicherbänke vorhanden, davon belegt 2 Speicherbänke

Display: 43,9 cm (17,3 Zoll), entspiegelt
Frequenz: 120 Hz
Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
Seitenverhältnis: 16:9

Grafik: NVIDIA GeForce GTX1070
Speicher: 8.192 MB

Festplatte(n): Anzahl: 2
Gesamtkapazität: 1.256 GB
Festplatte 1: 256 GB [SSD]
Festplatte 2: 1.000 GB [SATA (HDD), 5400 U/min]

Optisches Laufwerk: nicht vorhanden

Kamera: HD-Webcam

Sound/Lautsprecher: 2.0 Kanal
Sound/Chip: Sonic Master

Mikrofon: vorhanden

Kartenleser: MMC, SD

Konnektivität
LAN 10/100/1000 MBit/s
WLAN 802.11 ac

Bluetooth 4.1

Tastatur-Layout: deutsch
Beleuchtete Chiclet-Tastatur

Betriebssystem: Microsoft Windows 10 (Deutsch)

Schnittstellen extern: 1x Mini DisplayPort, 1x HDMI, 1x RJ-45, 3x USB 3.0, 1x USB-C 3.1, 1x Kopfhörer/Mikrofon-Kombi-Anschluss

Stromversorgung/Akku: Lithium-Ionen-Akku (4 Zellen, 76 Wh)

Weitere Ausstattung: 1x USB 3.1 Type C (Gen2) unterstützt Thunderbolt, G-Sync-Funktion

Weitere Informationen

Die Recovery-Daten des Betriebssystems müssen nicht zwingend in Form eines Datenträgers beigelegt sein, sondern können auch bereits auf der Festplatte vorinstalliert sein. Notebooks mit einem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft Windows 10 sind eventuell zu älteren Microsoft Windows und alternativen Betriebssystemen nicht kompatibel.

Zubehör: 230-Watt-Netzteil

Abmessungen: Breite: 412 mm x Höhe: 30 mm x Tiefe: 276 mm

Gewicht: 2,9 kg
Zusätzliche Info

Gruppen

28 Kommentare
PVG ist falsch... Bei cyberport gibt es den für 1660€ (Allerdings ohne Win 10).
Bearbeitet von: "Bacardi" 23. Jan
Ist Thunderbolt 3 mit 40Gbit/s angebunden (4-lanes)?
Wer hat damit eine eGPU angebunden?
Bacardi23. Jan

PVG ist falsch... Bei cyberport gibt es den für 1660€ (Allerdings ohne Win …PVG ist falsch... Bei cyberport gibt es den für 1660€ (Allerdings ohne Win 10).


Was ja besser ist in der Regel.
darp23. Jan

Ist Thunderbolt 3 mit 40Gbit/s angebunden (4-lanes)?Wer hat damit eine …Ist Thunderbolt 3 mit 40Gbit/s angebunden (4-lanes)?Wer hat damit eine eGPU angebunden?


Eine eGPU an einem Notebook, welches per se schon eine GTX 1070 verbaut hat? Muss schon ein ziemlicher Purist sein, dass jetzt bereits an diesem Notebook zu tun.

Und deine Frage konnte man mit 2 Minuten Google Aufwand schnell lösen....

....We're glad to see the inclusion of Thunderbolt 3; the 40 Gbps bandwidth allows the GL702VS to hook up to high-speed storage, external graphics solutions, and high-resolution monitors.....

Quelle: notebookcheck.net/Asu…tml

Bearbeitet von: "Azouwrath" 23. Jan
Von mir ein Hot. Der Preis ist echt gut.

Wobei ich mir kein so teures Notebook mehr kaufen würde. Hatte das G752VS (2.200 EUR) und das Teil hab ich mit Mühe und Not 6 Monate später für 1.800 EUR verkauft bekommen.
Azouwrath23. Jan

Eine eGPU an einem Notebook, welches per se schon eine GTX 1070 verbaut …Eine eGPU an einem Notebook, welches per se schon eine GTX 1070 verbaut hat? Muss schon ein ziemlicher Purist sein, dass jetzt bereits an diesem Notebook zu tun. Und deine Frage konnte man mit 2 Minuten Google Aufwand schnell lösen........We're glad to see the inclusion of Thunderbolt 3; the 40 Gbps bandwidth allows the GL702VS to hook up to high-speed storage, external graphics solutions, and high-resolution monitors..... Quelle: https://www.notebookcheck.net/Asus-Strix-GL702VS-7700HQ-FHD-GTX-1070-Xotic-PC-Edition-Notebook-Review.207150.0.html


Danke.
Für die Zukunft, und ich bin Purist. Leider gibt es diesbezüglich immer widersprüchliche Aussagen. Und erst Recht kann niemand sagen ob Thunderbolt 3 in der vollen Geschwindigkeit realisiert ist, in der one Beschreibung z.B. steht Thunderbolt ohne 3.
Lieber alienware statt Plastik Bomber:)
nuestras23. Jan

Lieber alienware statt Plastik Bomber:)


Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so "premium" wie Alienware mal war, ist es seit dem Kauf durch Dell nicht mehr.

Nun habe ich ebenfalls ein 17.3" Asus Laptop mit 7700HQ und GTX 1060 und bin deutlich zufriedener, da P/L stimmt und ich keinen Namen ohne nennenswerte Features bezahlt habe.
Azouwrath23. Jan

Von mir ein Hot. Der Preis ist echt gut. Wobei ich mir kein so teures …Von mir ein Hot. Der Preis ist echt gut. Wobei ich mir kein so teures Notebook mehr kaufen würde. Hatte das G752VS (2.200 EUR) und das Teil hab ich mit Mühe und Not 6 Monate später für 1.800 EUR verkauft bekommen.


Oder man verkauft es nicht und es raucht ab kurz nach 2 Jahren wie bei mir der Alienware.
Azouwrath23. Jan

Eine eGPU an einem Notebook, welches per se schon eine GTX 1070 verbaut …Eine eGPU an einem Notebook, welches per se schon eine GTX 1070 verbaut hat? Muss schon ein ziemlicher Purist sein, dass jetzt bereits an diesem Notebook zu tun. Und deine Frage konnte man mit 2 Minuten Google Aufwand schnell lösen........We're glad to see the inclusion of Thunderbolt 3; the 40 Gbps bandwidth allows the GL702VS to hook up to high-speed storage, external graphics solutions, and high-resolution monitors..... Quelle: https://www.notebookcheck.net/Asus-Strix-GL702VS-7700HQ-FHD-GTX-1070-Xotic-PC-Edition-Notebook-Review.207150.0.html


Naja, mit Purist hat das wenig zu tun. Eher mit Vorraussicht.

In 3 bis 5 Jahren muss er sich nicht zwingen ein neues Notebook kaufen, sondern kann sich einfach eine GPU anstecken und zu Hause weiter zocken. Die CPUs sind ja seltener der Flaschenhals.

Und selbst wenn er Purist ist, soll er sich das doch ruhig gönnen, wenn er es sich leisten kann. Unterwegs die sparsame 1070, zu Hause eine 1080 Ti oder deren Nachfolger. Wenn man zu Hause den Laptop an einen Monitor anschließt, der auf Grund seiner Auflösung die Mehrleistung gleich wieder verbrät, macht das sogar Sinn.

Ich finde das sogar sinnvoller, als einen starken Desktop und einen lauchigen Laptop zu betreiben.
Rapture23. Jan

Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so …Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so "premium" wie Alienware mal war, ist es seit dem Kauf durch Dell nicht mehr. Nun habe ich ebenfalls ein 17.3" Asus Laptop mit 7700HQ und GTX 1060 und bin deutlich zufriedener, da P/L stimmt und ich keinen Namen ohne nennenswerte Features bezahlt habe.



@Rapture welche eGPU betreibst Du an dem Asus GL702VM-GC279T (mit der 1060)?
Ich würde eher auf Thunderbolt 4 (und dann zusammen mit einem leichten Notebook) warten, denn Thunderbolt 3 bremst eine Desktopgrafikkarte bereits aus.
Wie gesagt, dass NB hat eine Anbindung von 40 Lanes, also die volle Bandbreite für TB3.

----------------

Zum Thema eGPU ... du kannst an fast jedem halbwegs aktuellen billig Office-Notebook mit einem i5 oder i7 eine eGPU anschließen, da diese Geräte meist einen vollwertigen TB3 Anschluss haben.

Warum also JETZT ein 2.000 EUR NB kaufen, was bereits eine GTX 1070 inkludiert hat, wenn man eh mit dem Gedanken spielt, eine eGPU anzuschließen? Ich verstehe die Argumentation nicht. Auf einem 15/17 Zoll NB mit einem FullHD Display ist eine GTX 1070 fast eh schon too much! Außer man schließt nen 4k TV an....

Ich hatte selbst testweise die Gigabyte Aorus eGPU (GTX 1070) im Test und das Teil ist in seiner Tragetasche so klein wie eine handliche Videokamera. Passt in jeden Rucksack. Also hier zieht das "unterwegs" Argument nicht wirklich. Zumal, Hand auf's Herz, Gaming Notebooks zu 90 % eh stationär betrieben werden.

Ich habe - wie erwähnt - das globige ASUS ROG G752 (2.200 EUR) verkauft und mir vor 2 Wochen das Lenovo Legion Y720 mit i5 und GTX 1060 zugelegt.

Was soll ich sagen? Das Teil wuppt u.a. BF 1 auf Ultra mit FullHD >60 FPS und dabei bleibt es relativ ruhig, ist ein schmales, kleine Notebook und hat mich bei MediaMarkt ganze 1.139 EUR gekostet.

Und wenn ich will, schließe ich in ein paar Jahren genau dann eine eGPU an. Und damit habe ich dann immer noch mehr Geld gespart, als mir dieses NB hier zu holen und dann zusätzlich eine eGPU anzuschließen.

Just my 2 cents.
Bearbeitet von: "Azouwrath" 23. Jan
Azouwrath23. Jan

Von mir ein Hot. Der Preis ist echt gut. Wobei ich mir kein so teures …Von mir ein Hot. Der Preis ist echt gut. Wobei ich mir kein so teures Notebook mehr kaufen würde. Hatte das G752VS (2.200 EUR) und das Teil hab ich mit Mühe und Not 6 Monate später für 1.800 EUR verkauft bekommen.


Generell unterliegen Gaming-Notebooks ab 1500€ einem starken Wertverlust ab dem ersten Tag. Wer so viel Kohle für so ein Gerät hat, kauft nämlich selten gebraucht - und wer durch einen Gebrauchtkauf Geld sparen möchte, hat meist auch nicht die Kohle für so ein teures Gerät. Also steht dem nicht sehr großem, aber doch vorhandenen Angebot quasi fast keine Nachfrage gegenüber.

Da sind deine 20% eigentlich sogar noch Recht gut und auch mit anderen Produktkategorien vergleichbar. Spätestens wenn du eine Grafikkarten-Generation später dein Notebook erneuerst und dein Altgerät verkaufen willst, kannst du von 20% nur noch träumen.
Azouwrath23. Jan

Wie gesagt, dass NB hat eine Anbindung von 40 Lanes, also die volle …Wie gesagt, dass NB hat eine Anbindung von 40 Lanes, also die volle Bandbreite für TB3.----------------Zum Thema eGPU ... du kannst an fast jedem halbwegs aktuellen billig Office-Notebook mit einem i5 oder i7 eine eGPU anschließen, da diese Geräte meist einen vollwertigen TB3 Anschluss haben. Mit einem "Headless Ghost" kann man dann sogar die eGPU am internen Display betreiben.Warum also JETZT ein 2.000 EUR NB kaufen, was bereits eine GTX 1070 inkludiert hat, wenn man eh mit dem Gedanken spielt, eine eGPU anzuschließen? Ich verstehe die Argumentation nicht. Auf einem 15/17 Zoll NB mit einem FullHD Display ist eine GTX 1070 fast eh schon too much! Außer man schließt nen 4k TV an....Ich hatte selbst testweise die Gigabyte Aorus eGPU (GTX 1070) im Test und das Teil ist in seiner Tragetasche so klein wie eine handliche Videokamera. Passt in jeden Rucksack. Also hier zieht das "unterwegs" Argument nicht wirklich. Zumal, Hand auf's Herz, Gaming Notebooks zu 90 % eh stationär betrieben werden.Ich habe - wie erwähnt - das globige ASUS ROG G752 (2.200 EUR) verkauft und mir vor 2 Wochen das Lenovo Legion Y720 mit i5 und GTX 1060 zugelegt.Was soll ich sagen? Das Teil wuppt u.a. BF 1 auf Ultra mit FullHD >60 FPS und dabei bleibt es relativ ruhig, ist ein schmales, kleine Notebook und hat mich bei MediaMarkt ganze 1.139 EUR gekostet. Und wenn ich will, schließe ich in ein paar Jahren genau dann eine eGPU an. Und damit habe ich dann immer noch mehr Geld gespart, als mir dieses NB hier zu holen und dann zusätzlich eine eGPU anzuschließen.Just my 2 cents.



Du meinst 4 lanes? Meine Zielframerate ist eher >=120Hz notfalls mit niedrigen Details. Und ich beziehe mich auf das Asus GL702VM-GC279T mit der GTX1060. Ist da TB3 auch mit 40Gbit/s schnell? Wer von euch hat das?
Azouwrath23. Jan

.Ich habe - wie erwähnt - das globige ASUS ROG G752 (2.200 EUR) verkauft ….Ich habe - wie erwähnt - das globige ASUS ROG G752 (2.200 EUR) verkauft und mir vor 2 Wochen das Lenovo Legion Y720 mit i5 und GTX 1060 zugelegt.Was soll ich sagen? Das Teil wuppt u.a. BF 1 auf Ultra mit FullHD >60 FPS und dabei bleibt es relativ ruhig, ist ein schmales, kleine Notebook und hat mich bei MediaMarkt ganze 1.139 EUR gekostet. Und wenn ich will, schließe ich in ein paar Jahren genau dann eine eGPU an. Und damit habe ich dann immer noch mehr Geld gespart, als mir dieses NB hier zu holen und dann zusätzlich eine eGPU anzuschließen.Just my 2 cents.


Das Lenovo (15 Zoll) ist mit 3.1 kg sogar noch schwerer als dieses 17 Zoll-Notebook von Asus.
Das Asus ist aber nicht so empfehlenswert, weil die Kühlung nicht ausreichend ist und es schnell anfängt zu throtteln.
Bearbeitet von: "mironicus" 23. Jan
mironicus23. Jan

Das Lenovo (15 Zoll) ist mit 3.1 kg sogar noch schwerer als dieses 17 …Das Lenovo (15 Zoll) ist mit 3.1 kg sogar noch schwerer als dieses 17 Zoll-Notebook von Asus. Das Asus ist aber nicht so empfehlenswert, weil die Kühlung nicht ausreichend ist und es schnell anfängt zu throtteln.


Ganze 200 Gramm... *hüstel*

Glaub mir, SCHWER wird es erst ab 5 kg und mehr....
Bearbeitet von: "Azouwrath" 23. Jan
darp23. Jan

@Rapture welche eGPU betreibst Du an dem Asus GL702VM-GC279T (mit der …@Rapture welche eGPU betreibst Du an dem Asus GL702VM-GC279T (mit der 1060)?


Die Aorus Gaming Box mit GTX 1070, wobei ich plane, die durch eine GTX 1080 zu ersetzen, die es mittlerweile auch im "ITX-Format" gibt. Ich warte jedoch, bis sich die Preise für die Karten wieder normalisieren. Aktuell habe ich nicht die Notwendigkeit und somit auch keinen Druck.
mironicus23. Jan

Das Lenovo (15 Zoll) ist mit 3.1 kg sogar noch schwerer als dieses 17 …Das Lenovo (15 Zoll) ist mit 3.1 kg sogar noch schwerer als dieses 17 Zoll-Notebook von Asus. Das Asus ist aber nicht so empfehlenswert, weil die Kühlung nicht ausreichend ist und es schnell anfängt zu throtteln.


Kann man nicht pauschalisieren. Meins hat damit keine Probleme, bzw. ich konnte bisher kein Spiel finden, was dazu geführt hat. Superposition auf FullHD Extreme im übrigen auch nicht. Die 6700HQ-Version soll wohl überwiegend betroffen sein und das Problem liegt an den verschobenen Lüftungsschlitzen an der Unterseite, die so nicht direkt über den Hauptlüftern liegen und der zusätzlichen Wärmeabfuhr des 6700HQ gegenüber 7700HQ.
Passt alles...bis auf den Preis
hmm...
hat der hier nicht die bessere Ausstattung (1 TB SSD) + besseres Kühlkonzept und kostet genau so viel ???

geizhals.de
Das ist doch der Releasepreis?
Rapture23. Jan

Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so …Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so "premium" wie Alienware mal war, ist es seit dem Kauf durch Dell nicht mehr. Nun habe ich ebenfalls ein 17.3" Asus Laptop mit 7700HQ und GTX 1060 und bin deutlich zufriedener, da P/L stimmt und ich keinen Namen ohne nennenswerte Features bezahlt habe.


Sehe ich auch so.
Rapture23. Jan

Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so …Sehe ich anders. Hatte selbst ein "teures" Alienware 15 R3 und so "premium" wie Alienware mal war, ist es seit dem Kauf durch Dell nicht mehr. Nun habe ich ebenfalls ein 17.3" Asus Laptop mit 7700HQ und GTX 1060 und bin deutlich zufriedener, da P/L stimmt und ich keinen Namen ohne nennenswerte Features bezahlt habe.


Ist schon richtig dass man bei Alienware auch für den Namen draufzahlt. Das ist bei Apple bsp. auch nicht anders. Dennoch kann man die Verarbeitungsqualität der AlienwareProdukte nicht leugnen.

Die Dinger sind so Stabil wie ein deutscher Panzer.

Eine zusätzliche "PremiumGarantie" über die 2 Jahre Gewährleistung hinaus sollte man aber auf jedenfall haben. Es KANN ja passieren das dass Gerät nach 2 Jahren den Geist aufgibt. Wäre schäde um das viele Geld...

Ich selbst habe mir ein AW 17 R4 am Black friday mit 20% Rabatt geholt.
Den normalen Listenpreis würde ich allerdings auch nicht zahlen, viel zu Teuer.

Zumal AW Produkte einen sehr guten wiederverkaufswert haben.
K5426. Jan

Ist schon richtig dass man bei Alienware auch für den Namen draufzahlt. …Ist schon richtig dass man bei Alienware auch für den Namen draufzahlt. Das ist bei Apple bsp. auch nicht anders. Dennoch kann man die Verarbeitungsqualität der AlienwareProdukte nicht leugnen.Die Dinger sind so Stabil wie ein deutscher Panzer.Eine zusätzliche "PremiumGarantie" über die 2 Jahre Gewährleistung hinaus sollte man aber auf jedenfall haben. Es KANN ja passieren das dass Gerät nach 2 Jahren den Geist aufgibt. Wäre schäde um das viele Geld...Ich selbst habe mir ein AW 17 R4 am Black friday mit 20% Rabatt geholt.Den normalen Listenpreis würde ich allerdings auch nicht zahlen, viel zu Teuer.Zumal AW Produkte einen sehr guten wiederverkaufswert haben.


Wie ein "Panzer" sind die schon lange nicht mehr. Das war unter Alienware noch anders, aber seit Dell hat sich einiges geändert, vor allem in der Serienstreuung. Teilweise ist die WLP so schlecht aufgetragen, dass das Laptop nur am throtteln ist, wie in meinem Fall auch. Die CPU (6820HK) ging ohne OC schon auf über 90°C und damit brach die Standardtaktrate schon ein.

Es bleibt einem somit nur, das Ding zu öffnen und deren Job zu erledigen oder eine RMA und darauf zu hoffen, dass das nächste Laptop mit mehr Liebe zusammengesetzt wurde.

Ich habe nach 1 Jahr Nutzung von ursprünglich 2500€ (+ Grafikverstärker) 1600€ bekommen. Wo sind die Kisten wertstabil?
Rapture26. Jan

Wie ein "Panzer" sind die schon lange nicht mehr. Das war unter Alienware …Wie ein "Panzer" sind die schon lange nicht mehr. Das war unter Alienware noch anders, aber seit Dell hat sich einiges geändert, vor allem in der Serienstreuung. Teilweise ist die WLP so schlecht aufgetragen, dass das Laptop nur am throtteln ist, wie in meinem Fall auch. Die CPU (6820HK) ging ohne OC schon auf über 90°C und damit brach die Standardtaktrate schon ein.Es bleibt einem somit nur, das Ding zu öffnen und deren Job zu erledigen oder eine RMA und darauf zu hoffen, dass das nächste Laptop mit mehr Liebe zusammengesetzt wurde.Ich habe nach 1 Jahr Nutzung von ursprünglich 2500€ (+ Grafikverstärker) 1600€ bekommen. Wo sind die Kisten wertstabil?


Das 17 R4 hat ein massives Alu/Metall Gehäuse. Das soll nicht stabil sein?

Bzgl. der WLP hast du teilweise recht. Mein i7 7700Hq läuft 10 Stunden Prime95 durch ohne dass die Cpu wärmer als 70Grad wird. Es gibt aber auch fälle wo die Stock Wärmeleitpaste schlecht aufgetragen wird.

Allerdings ist jede Stockpaste eh qualitativ Mist. Ein Repaste bietet sich immer an.

Bzgl. des Throttling meine ich mich zu erinnern, dass diese Asus Modelle ein großes Problem damit hatten.

Zumindest kannst du bei Dell die ganze Heatsink falls erwünscht durch den VOS austauschen lassen oder deine eigene Paste kaufen und durch den VOS repasten lassen.

Diesen Service findest du bei KEINEM anderen Hersteller ( vorausgesetzt man hat diesen "PremiumService" erworben. Bei Dell ist das erste jahr aber on top ).

Wie ich bereits sagte, zum Listenpreis würde ich mir auch kein AW Produkt oder sonstiges GamingNotebook kaufen. Ist mir einfach zu teuer. Bei deinem Fall würde ich sagen definitiv zu Teuer eingekauft. Es ist wie bei einem Neuwagen. Fährst du vom Hof ist der Wert um 20% gesunken. Bzgl. der Preise hatte hier ein User allerdings was interessantes geschrieben.

Mir geht es aber auch eher um dem Wert des Notebooks in 3-4 Jahren. Siehe die M17xR4 Reihe. Fast 8 Jahre alte Notebooks und die werden für 700-800 € gehandelt bei eBay und co.
Bearbeitet von: "K54" 26. Jan
K5426. Jan

Das 17 R4 hat ein massives Alu/Metall Gehäuse. Das soll nicht stabil …Das 17 R4 hat ein massives Alu/Metall Gehäuse. Das soll nicht stabil sein?Bzgl. der WLP hast du teilweise recht. Mein i7 7700Hq läuft 10 Stunden Prime95 durch ohne dass die Cpu wärmer als 70Grad wird. Es gibt aber auch fälle wo die Stock Wärmeleitpaste schlecht aufgetragen wird.Allerdings ist jede Stockpaste eh qualitativ Mist. Ein Repaste bietet sich immer an.Bzgl. des Throttling meine ich mich zu erinnern, dass diese Asus Modell ein großes Problem damit hatten.Zumindest kannst du bei Dell die ganze Heatsink falls erwünscht durch den VOS austauschen lassen oder deine eigene Paste kaufen und durch den VOS repasten lassen.Diesen Service findest du bei KEINEM anderen Hersteller ( vorausgesetzt man hat diesen "PremiumService" erworben. Bei Dell ist das erste jahr aber on top ).Wie ich bereits sagte, zum Listenpreis würde ich mir auch kein AW Produkt oder sonstiges GamingNotebook kaufen. Ist mir einfach zu teuer. Bei deinem Fall würde ich sagen definitiv zu Teuer eingekauft. Es ist wie bei einem Neuwagen. Fährst du vom Hof ist der Wert um 20% gesunken. Bzgl. der Preise hatte hier ein User allerdings was interessantes geschrieben.Mir geht es aber auch eher um dem Wert des Notebooks in 3-4 Jahren. Siehe die M17xR4 Reihe. Fast 8 Jahre alte Notebooks und es wird für 700-800 € gehandelt auf Kleinanzeigen gehandelt.


Ich behaupte nicht, dass Alienware nicht stabil ist. Jedoch ist der Aufbau (zum Glück) nicht mehr so dick wie früher. Ich schätze nun das leichte Case meines Asus, wenn auch nicht so "stabil". Ich habe nicht vor, das Teil als Skateboard zu verwenden.

Ja, der Service ist wirklich top und musste auch von mir in Anspruch genommen werden und in dem Zuge wurde dann auch vernünftige WLP eingesetzt.

Ich habe ca. 1900€ für das Alienware bezahlt, durch Nutzung entsprechender Rabatte. Dennoch gehe ich davon aus, welcher Wertverlust sich nach 12 Monaten Nutzung ergibt und der wird durch die Differenz von UVP zu VK berechnet und nicht durch einen individuellen Preis, welchen man bezahlt hat. Ein anderes Asus habe ich im April 2017 für 800€ gekauft und vor wenigen Wochen für 730€ verkauft.

Schlußendlich habe ich das Alienware 15 R3 aus folgenden Gründen verkauft:

- Throttling der 2 verbauten Samsung Evo 960 SSDs, was zu echt fiesen Systemhängern führte
- Umstieg auf 17,3"
- Umstieg auf G-Sync mit dem verbauten Display, nicht nur mit einem externen TFT
- Probleme in Verbindung mit einem Acer Predator 4K-Display, vermutlich wegen unterschiedlicher Skalierung (ruckeln von Fenstern auf dem externen Display)
- Verkauf so lange, wo der Wert noch relativ hoch ist

Aber auch beim Asus ist nicht alles gold:

- Interne iGPU deaktiviert, daher relativ höher Energieverbrauch und somit geringe Akkulaufzeit
- "Nur" 1 interner M.2-Slot ohne NVMe-Support
- Lüftungsschlitze sind nicht direkt unter den Lüftern, sondern daneben, daher Gefahr des Throttlings (in meinem Fall zum Glück nicht)

Am Ende des Tages muss jeder selbst entscheiden, was für Ihn wichtiger ist. Ich sehe keine Einbußen in meinem Wechsel sondern eher den Fortschritt, da ich ein (für mich) runderes Produkt habe.
Und hat dein Asus nun 75Hz oder 120Hz?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text