Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
ASUS RT-AC52U B1 AC750 Dual-Band WLAN Router [NBB & Amazon]
331° Abgelaufen

ASUS RT-AC52U B1 AC750 Dual-Band WLAN Router [NBB & Amazon]

29,99€38,50€-22%notebooksbilliger.de Angebote
Expert (Beta)11
Expert (Beta)
eingestellt am 6. Mär

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin bei Notebooksbilliger.de & Amazon bekommt ihr derzeit den ASUS RT-AC52U B1 AC750 Dual-Band WLAN Router für 29,99€ inkl. Versandkosten. Bezahlen könnt ihr z.B mit Paypal.

Preisvergleich 38,50€

  • WLAN-Router mit smarter AiRadar Technologie
  • Für eine Versorgungsfläche von bis zu 60 m²
  • Maximale Kompatibilität mit Modems/Modemrouter der Provider
  • Parent Control - unangemessene Inhalte sperren
  • Schneller 802.11ac WLAN-Standard
  • Geschützte Gastnetzwerke
  • WLAN-Router zur Lösung von Empfangsproblemen im Heim-Netzwerk - Empfohlen für eine WLAN-Versorgungsfläche von bis zu 60m²
  • Ohne integriertes Modem - Betrieb erfolgt hinter beliebigem Modem oder Modemrouter - auch bei Routerzwang seitens des Providers
  • AC750 WLAN Gesamt-Geschwindigkeit (Simultane Dual-Band WLAN Bandbreite mit bis 433 Mbits über 5 GHz & 300 Mbits über 2.4 GHz) + Gigabit WAN / LAN
  • 1x USB 2.0 Anschlüsse mit Mediaserver NAS Funktionen für USB-Festplatten, Drucker & 3G/4G USB-Sticks
  • Lieferumfang: Asus RT-AC52U B1 AC750 Dual-Band WLAN Gigabit Router, Schnellstartanleitung, Netzwerkkabel, Netzteil, Garantiekarte, Support-CD

1545666.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

11 Kommentare
gibt es eigentlich noch andere "günstige" VPN Client Router? Möchte mein ganzen Heimnetzwerk mit einem VPN Anbieter verbinden.
Taugt der was in Sachen Stabilität der Verbindung?
Ich weiß nicht, ob der Router hat das selbe Problem seines großen Bruder AC66U ... Ich habe den und es geht verrückt, jedes Mal ich ein Handy per WLAN verbinde und gleich reboot zwei drei Mal bis es stabil ist.. nochmal WLAN in Handy ausschalten anschalten geht wieder so.
Wenn der auch solche verrückte Sachen hat egal welches Firmware man installiert Finger weg !
Router von 2017 mit 60m2 Abdeckung und sicherlich ohne WPA3. Nichts für mich
nokion06.03.2020 17:26

gibt es eigentlich noch andere "günstige" VPN Client Router? Möchte mein g …gibt es eigentlich noch andere "günstige" VPN Client Router? Möchte mein ganzen Heimnetzwerk mit einem VPN Anbieter verbinden.


Das Hauptproblem mit VPN in Verbindung mit den günstigen (und auch nicht gerade günstigen) Routern ist dass man die teilweise heftigen Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen muss. Das liegt daran dass die günstigen Router relativ schwache CPUs haben und mit Verschlüsselung von Traffic überfordert werden. Wenn Dir Deine volle Bandbreite sehr wichtig ist (oder mehrere Teilnehmer den Anschluss gleichzeitig benutzen) ist es besser wenn jedes Gerät eigene VPN-Verbindung aufbaut und eigene Resourcen für Verschlüsselung nutzt. Alternativ greift man entweder zu einem potenten Router (vermutlich jenseits von 100€), wenn möglich sogar mit Hardware-Unterstützung für Verschlüsselung oder (was wesentlich billiger ist, aber nicht einfacher) nutzt man eine RPI-4 oder x-beliebigen China-TV-Box (mit einer schneller CPU) als Linux-Proxy - sprich Traffic geht über den Box und der macht die Verschlüsselung. Entsprechende Kenntnisse sind natürlich vorausgesetzt. Lange Rede kurzer Sinn - die billigen Router schaffen einfach nicht mehr als 10-12 Mbit wenn VPN an ist. Ob das für ganzen Haushalt ausreicht ... naja, fürs Surfen vielleicht noch gerade so. Beim Youtube/Netflix & Co und mehreren Teilnehmern wird es schnell eng.
Bearbeitet von: "pavlo" 6. Mär
Ich hatte ähnliche Probleme und bin jetzt mit nem RPi glücklich geworden. War nicht so schwer, braucht nur a bissl Zeit
pavlo06.03.2020 19:54

Das Hauptproblem mit VPN in Verbindung mit den günstigen (und auch nicht …Das Hauptproblem mit VPN in Verbindung mit den günstigen (und auch nicht gerade günstigen) Routern ist dass man die teilweise heftigen Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen muss. Das liegt daran dass die günstigen Router relativ schwache CPUs haben und mit Verschlüsselung von Traffic überfordert werden. Wenn Dir Deine volle Bandbreite sehr wichtig ist (oder mehrere Teilnehmer den Anschluss gleichzeitig benutzen) ist es besser wenn jedes Gerät eigene VPN-Verbindung aufbaut und eigene Resourcen für Verschlüsselung nutzt. Alternativ greift man entweder zu einem potenten Router (vermutlich jenseits von 100€), wenn möglich sogar mit Hardware-Unterstützung für Verschlüsselung oder (was wesentlich billiger ist, aber nicht einfacher) nutzt man eine RPI-4 oder x-beliebigen China-TV-Box (mit einer schneller CPU) als Linux-Proxy - sprich Traffic geht über den Box und der macht die Verschlüsselung. Entsprechende Kenntnisse sind natürlich vorausgesetzt. Lange Rede kurzer Sinn - die billigen Router schaffen einfach nicht mehr als 10-12 Mbit wenn VPN an ist. Ob das für ganzen Haushalt ausreicht ... naja, fürs Surfen vielleicht noch gerade so. Beim Youtube/Netflix & Co und mehreren Teilnehmern wird es schnell eng.



mir würde schon ein Stream ausreichen. Momentan muss ich jedes mal am PC die VPN Software von Surfshark einschalten und eine manuelle Verbindung herstellen. Mitunter ist das schon recht nervig. Unter Windows kann ich auch mittels eines Hotspots die VPN Verbindung teilen. Nur wären mir dort die Stromkosten zu hoch

ich bin eigentlich von dieser Seite ausgegangen

vpn-anbieter-vergleich-test.de/vpn…er/


27 mbit wären völlig OK für meine Bedürfnisse. Allerdings scheint das wohl ein utopischer Wert zu sein
housetrek06.03.2020 18:58

Router von 2017 mit 60m2 Abdeckung und sicherlich ohne WPA3. Nichts für …Router von 2017 mit 60m2 Abdeckung und sicherlich ohne WPA3. Nichts für mich


Gibt es neuere Router, mit größerer Abdeckung, die WPA3 können und 30€ kosten?
mospider06.03.2020 22:13

Gibt es neuere Router, mit größerer Abdeckung, die WPA3 können und 30€ kost …Gibt es neuere Router, mit größerer Abdeckung, die WPA3 können und 30€ kosten?


Vielleicht, am besten mal bei Idealo vorbeischauen.
kalzen06.03.2020 20:11

Ich hatte ähnliche Probleme und bin jetzt mit nem RPi glücklich geworden. W …Ich hatte ähnliche Probleme und bin jetzt mit nem RPi glücklich geworden. War nicht so schwer, braucht nur a bissl Zeit


Ich mache es ebenfalls mit dem RPi. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass die Reichweite vergleichsweise bescheiden ist und Geräte logischerweise nur via WLAN mit dem AP verbunden werden können. Das ist ein deutlicher Wermutstropfen gegenüber VPN-Routern.

Was die Einrichtung angeht: Dank RaspAP sind beim Raspberry weder Zeit noch Aufwand kritische Faktoren. Ich musste leider länger suchen, um letztendlich auf RaspAP zu stoßen. Kleiner Tipp für alle Interessierten: Wenn man als Ort z.B. die Vereinigten Staaten einträgt, lässt sich beim Raspberry Pi 4 sogar WLAN-AC nutzen.
Abgelaufen? ei mir kostet er auf NBB 44,90€
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text