132°
Asus RT-N12 N300 Black Diamond WLAN Router

Asus RT-N12 N300 Black Diamond WLAN Router

ElektronikAmazon Angebote

Asus RT-N12 N300 Black Diamond WLAN Router

Preis:Preis:Preis:19,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon bzw. derem Händler okluge gibt es gerade den N12 Router von Asus für 19 Euro. Konnte nicht erkennen ob das eine begenzte aktion ist, der Preis ist aber super. geizhals.at/de/…tml . Aktuell überall für 29€. Hier noch die Beschreibung von amazon:

Der ASUS RT-N12 Black Diamond Wireless n-Router unterstützt neben den älteren WLAN 802.11b/g Standards auch den schnellen 802.11n Standard und verfügt über eine maximale kabellose Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 Mbits. Das deutsche Benutzermenü ist klar strukturiert und bietet diverse Konfigurationshilfen, die auch unerfahrenen Nutzern die Einrichtung erleichtern. Nicht nur das Gehäuse des RT-N12 Black Diamond ist außergewöhnlichen, auch sorgen intelligente Eigenschaften, wie der Easy Switch, die Wandhalterung, die Multinetzwerktechnik, der Repeater-Modus und die Plug-n-Surf Installation für ein abgerundetes Gesamtpaket zur schnellen, einfachen und stabilen WLAN Heimvernetzung.

18 Kommentare

0 Euro !? Cool !

Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät?
Habe vor kurzem versucht, meinen blöden Unitymedia / D-Link DIR-600 durch einen TP-Link WR841 zu ersetzen, hab's aber nicht geschafft (Router bekam keine Verbindung zum Internet / vom Kabelmodem keine IP zugewiesen...)

Bin für jegliche Berichte, Tipps etc. dankbar

Bruddha

Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät? Habe vor kurzem versucht, meinen blöden Unitymedia / D-Link DIR-600 durch einen TP-Link WR841 zu ersetzen, hab's aber nicht geschafft (Router bekam keine Verbindung zum Internet / vom Kabelmodem keine IP zugewiesen...)Bin für jegliche Berichte, Tipps etc. dankbar



das gestellte gerät muss bleiben, du kannst nur einen anderen router hinter das bestehende modem hängen

ist doch ein cooler Preis!?! von mir gibt es ein hot.

GG23

das gestellte gerät muss bleiben, du kannst nur einen anderen router hinter das bestehende modem hängen



So hab ich's dann auch anschließend gemacht, also den TP-Link als AP eingerichtet, hatte damit dann aber mehr WLAN-Probleme (Verbindungsabbrüche, kein Internet trotz gutem Signal etc.) als vorher...
Ob mit oder ohne AP, dieser D-Link Router läuft ziemlich unrund.
Schade, dass man ihn nicht einfach ersetzen kann...

Den Router kannst du ohne Probleme ersetzen bzw. hab ich zumindest gemacht. Vielleicht musst du einfach mal alles miteinander verbinden und die Geräte für eine halbe Stunde vom Strom nehmen und wieder einschalten. Am Besten alle Einstellungen zurücksetzen.

nein, bei den kabel betreibern sind die geräte idR über die mac adresse registriert und ein anderer router bekommt keinen zugriff

Die MAC-Adresse hab ich auch schon entsprechend angepasst, hat leider auch nichts gebracht - genauso wenig wie das Ganze 'ne halbe Stunde vom Strom zu trennen

Bruddha

Die MAC-Adresse hab ich auch schon entsprechend angepasst, hat leider auch nichts gebracht - genauso wenig wie das Ganze 'ne halbe Stunde vom Strom zu trennen


Ich kann hier nur für Kabel Deutschland sprechen. Deren D-Link DIR-615 habe ich letzte Woche durch ein anderes Gerät ersetzt.
WAN-IP per DHCP beziehen lassen. Verkabeln, Kabelmodem vom Strom trennen. Ich habe mal 10 Minuten gewartet. Danach wieder einstecken, den Router ebenso.
Das Modem sollte eigentlich als DNS- und DHCP-Relais konfiguriert sein (also dass es beides einfach durchleitet).

Danke, hab's nochmal versucht, hat aber nix gebracht der D-Link kommt nach kurzem Warten ins Netz, der TP-Link nicht - trotz weitgehend gleicher Konfiguration.

Gibts auch günstige "OK" Gigabit WLAN Router? Noch ein Gerät (Switch) dazwischen zu klemmen habe ich eigentlich keine Lust.

Ich bin auch Unitymedia Kunde. Mein Dlink dir 300 ist abgeraucht. Nutze nun einen anderen Router. Wichtig ist nur, dass das Modem weiter genutzt wird und, in welcher Reihenfolge ihr die Geräte anmacht. Bin mir grad nicht mehr ganz sicher, glaube aber, dass zuerst der Router an sein muss und dann erst das Modem, damit dieser erkannt wird.

Weilaka

Ich bin auch Unitymedia Kunde. Mein Dlink dir 300 ist abgeraucht. Nutze nun einen anderen Router. Wichtig ist nur, dass das Modem weiter genutzt wird und, in welcher Reihenfolge ihr die Geräte anmacht. Bin mir grad nicht mehr ganz sicher, glaube aber, dass zuerst der Router an sein muss und dann erst das Modem, damit dieser erkannt wird.



Zuerst das Modem, damit der Wlan Access Point eine IP Adresse vom DHCP Server im Modem bekommt. Außer man gibt dem Wlan Access point eine statische IP Adresse. Dann ist die Reihenfolge egal. Außerdem sollte man im WLan Access Point den DHCP Server ausschalten damit man nicht 2 DHCP Server in einem LAN hat.

Das Modem hat doch einen DHCP Server, oder? Habe selbst kein Modem mehr....

Kann jemand sagen wie gut/schlecht die Sendeleistung von diesem Gerät ist? Besser als die des Speedports W921V?

LG

Bruddha

Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät? Habe vor kurzem versucht, meinen blöden Unitymedia / D-Link DIR-600 durch einen TP-Link WR841 zu ersetzen, hab's aber nicht geschafft (Router bekam keine Verbindung zum Internet / vom Kabelmodem keine IP zugewiesen...) Bin für jegliche Berichte, Tipps etc. dankbar



Wichtig wäre halt daß Du einen reinen Router ohne integriertes Modem hast. Dann sollte das eigentlich mit so ziemlich Jedem gehen.
Ansonsten den Router direkt an den PC anschließen (ohne Modem) und vielleicht Mal seine IP ändern. Wenn Beide (Modem und Router) auf der 192.168.0.1 rumwerklen wirds nicht klappen. Daher den Router einfach auf 192.168.1.1 ö.ä. ändern

Mukefuk

Zuerst das Modem, damit der Wlan Access Point eine IP Adresse vom DHCP Server im Modem bekommt. Außer man gibt dem Wlan Access point eine statische IP Adresse. Dann ist die Reihenfolge egal. Außerdem sollte man im WLan Access Point den DHCP Server ausschalten damit man nicht 2 DHCP Server in einem LAN hat.Das Modem hat doch einen DHCP Server, oder? Habe selbst kein Modem mehr....



Puh, also ich weiß nur, dass das Modem dem Router eine Adresse gibt. Hab bei dem Router soweit ich mich recht erinnere den DHCP Server angelassen. Bei weiteren Repeatern etc. macht man den natürlich aus. Bei mir läuft es ja, habs nur reingeschrieben, weil hier weiter oben stand, dass es nur mit dem mitgelieferten Router geht.

Gekauft! Danke

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text