174°
ABGELAUFEN
ASUS T300CHI - Core M, 4GB RAM, 128GB SSD, 12,5" Full-HD IPS Touch, Win 8.1 - 586,99€ @ Notebooksbilliger.de

ASUS T300CHI - Core M, 4GB RAM, 128GB SSD, 12,5" Full-HD IPS Touch, Win 8.1 - 586,99€ @ Notebooksbilliger.de

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

ASUS T300CHI - Core M, 4GB RAM, 128GB SSD, 12,5" Full-HD IPS Touch, Win 8.1 - 586,99€ @ Notebooksbilliger.de

Preis:Preis:Preis:586,99€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG: 699€ - Ersparnis: 16% bzw. 112,01€

Der Nutzer HillFerrari hat eben auf den Gutschein "CHI150" bei Notebooksbilliger hingewiesen mit dem man ein tolles Convertible in Form des T300 CHI bei Notebooksbilliger bekommt. Der Gutschein muss im Warenkorb eingegeben werden.

Ich selbst habe das Modell gestern gerade in der Hand gehabt, die Verarbeitung ist echt erste Sahne. Bei Notebookcheck gab es für die etwas besser ausgestattete Version die Note Gut mit 83%. Gelobt werden neben dem wertigen und sehr flachen Gehäuse auch die guten Eingabegeräte und das gute IPS-Display welches ich persönlich bei der Full-HD-Version ebenso empfunden habe wie Notebookcheck beim WQHD-Modell.
Bis auf die wenigen Anschlüsse und die Spieleleistung lag im Test auch alles über 80%.

Technische Daten (Modell T300CHI-FL040H):

• CPU: Intel Core M-5Y10, 2x 800MHz - 2.000Mhz, Broadwell
• RAM: 4GB
• Festplatte: 128GB SSD
• Grafik: Intel HD Graphics 5300 (IGP), Micro HDMI
• Display: 12.5", 1920x1080, Multi-Touch, glare, IPS
• Anschlüsse: USB 3.0 (Micro-USB)
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0
• Cardreader: SD/microSD/MMC
• Webcam: 2.0 Megapixel (vorne)
• Betriebssystem: Windows 8.1 64bit
• Akku: Li-Polymer, 2 Zellen, 5000mAh, 5h Laufzeit
• Abmessungen: 319x192x16.5mm
• Gewicht: 1.50kg (lt. Notebookcheck: Tablet: 720g, Tastaturdock: 725g)
• Besonderheiten: Kompass, Gyroskop, Beschleunigungssensor, Lichtsensor, inkl. KeyboardDock (Trackpad, erweiterter Akku, Anschlüsse: 1x USB 2.0 (Micro-USB))
• Herstellergarantie: zwei Jahre

17 Kommentare

Wie schlägt der sich denn im Vergleich zum Lenovo Yoga 2 13? Ich war kurz davor, mir das für 599€ zu holen (ich weiß, gabs schon mehrmals für 499€, aber ich habs eilig).

amazon.de/Len…+13

Xantos

Wie schlägt der sich denn im Vergleich zum Lenovo Yoga 2 13? Ich war kurz davor, mir das für 599€ zu holen (ich weiß, gabs schon mehrmals für 499€, aber ich habs eilig). http://www.amazon.de/Lenovo-Convertible-Ultrabook-Touchscreen-hellsilber/dp/B00TTZ455I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1444207607&sr=8-1&keywords=yoga+2+13


Das ist schwer einzuschätzen wo du deine Schwerpunkte setzt. Qualitativ ist das Asus sicher um einiges besser gerade vom Gehäuse her und man hat die rein passive Kühlung. Zudem ist dieses eben ohne die Tastatur als reines (recht großes) Tablet nutzbar aber dabei eben viel flacher und leichter als das Lenovo. Dieses hat den Vorteil des Core i3-Prozessors der aktiv gekühlt ist und bei stetiger Last dann nicht in die Drosselung fällt wie der Core M. Am besten mal den passenden Test auch noch lesen und dann entscheiden wo deine Schwerpunkte sind: notebookcheck.com/Tes…tml

Xantos

Wie schlägt der sich denn im Vergleich zum Lenovo Yoga 2 13? Ich war kurz davor, mir das für 599€ zu holen (ich weiß, gabs schon mehrmals für 499€, aber ich habs eilig). http://www.amazon.de/Lenovo-Convertible-Ultrabook-Touchscreen-hellsilber/dp/B00TTZ455I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1444207607&sr=8-1&keywords=yoga+2+13



Danke sehr, ich schau mir die Testberichte mal an.

Sehr interessantes Gerät, aber wie immer der spiegelnde Display, es ist echt ein Jammer. Bei normalen Laptops haben die Hersteller doch mittlerweile eingesehen, das niemand diesen Scheiß braucht. Hat ein spiegelndes Display eigentlich überhaupt einen einzigen Vorteil oder geht es nur darum, dass die Geräte im Showroom ordentlich glänzen und dumme Kundschaft anlocken?

niknakk

Sehr interessantes Gerät, aber wie immer der spiegelnde Display, es ist echt ein Jammer. Bei normalen Laptops haben die Hersteller doch mittlerweile eingesehen, das niemand diesen Scheiß braucht. Hat ein spiegelndes Display eigentlich überhaupt einen einzigen Vorteil oder geht es nur darum, dass die Geräte im Showroom ordentlich glänzen und dumme Kundschaft anlocken?


Spiegelnde Displays sind im Regefall farbintensiver und etwas heller wenn du es wirklich wissen wolltest.

Das Problem ist, dass es meines Wissens bisher nicht wirklich matte Touch-Displays gibt. Das einzige Workaround wäre eine matte Displayfolie, die nimmt den größten Teil der Spiegelung weg.

Gutes Teil , auch wenn die 4gb auf lange Sicht zum Problem werden könnten/sollten. Ersparnis ist natürlich Hot.

gummikeks

Das Problem ist, dass es meines Wissens bisher nicht wirklich matte Touch-Displays gibt.


Gibt es zum Beispiel bei ThinkPad Yoga aber eben dann eine andere Preisklasse.

Musste mir auch ein verspiegeltes holen, weil entspiegelte 1000 aufwärts kosten... Das entspiegeln kann ja doch eigentlich nicht viel kosten, bzw. werden die Bildschirme nicht extra noch verspiegelt?

gummikeks

Das Problem ist, dass es meines Wissens bisher nicht wirklich matte Touch-Displays gibt.



Damit meinte ich vorrangig im Consumer-Bereich. Allgemein finde ich ja Touch ziemlich sinnfrei bei einem Notebook, als Convertible mit entnehmbarer Tableteinheit ok, aber diese Lenovo-Geräte mit Zeltmodus und dem ganzen unnützen Mist braucht doch eigentlich keiner, das ist mMn nur Spielerei.
Selbst bei meinem Surface nutze ich die Touchoption recht selten...

gummikeks

Das Problem ist, dass es meines Wissens bisher nicht wirklich matte Touch-Displays gibt.



Zeltmodus ist beim gemeinsam Fotos gucken ganz hübsch: Man stellt es vor sich und ist einfach näher dran, als im Notebookmodus. Gerade wenn Oma gucken soll/will, gibt es keine Probleme ala "Hilfe, ich hab den falschen Knopf gedrückt und es sieht ganz anders aus!"

gummikeks

Das Problem ist, dass es meines Wissens bisher nicht wirklich matte Touch-Displays gibt.



Wenn Oma früher 9x13 Fotos angeschaut hat, dann kommt sie auch mit etwas Abstand zum 12,5" Display klar.

gummikeks

Das Problem ist, dass es meines Wissens bisher nicht wirklich matte Touch-Displays gibt.



Das schon, aber nicht mit den vielen Knöpfen davor. Und Omas Sehfähigkeit wird auch nicht besser: Zack ist das Kinn oder die zittrige Hand über die Tastatur gerutscht:43w5ert6zguihijok

Kann mir jemand sagen wie es mit der Unterstützung eines Stylus aussieht (für OneNote, PDF Annotations etc.)? Hab bis jetzt im Netz keine eindeutige Aussage finden können.

Ich weiß nicht ob der M gut ist, glaub ein i3 ist besser :s

Schlechter Prozessor, sonst ganz nett

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text