ASUS VivoPC VM60-G008M für 333€ @comtech - HTPC mit i5-3337U, 4GB RAM, 1TB HDD
379°Abgelaufen

ASUS VivoPC VM60-G008M für 333€ @comtech - HTPC mit i5-3337U, 4GB RAM, 1TB HDD

Admin 36
Admin
eingestellt am 30. Jul 2014
So, erstmal der letzte Deal von mir zu comtech, die anderen Angebote aus der comweek sind nämlich nicht sooo interessant.

Vergleichspreis 413€: idealo.de/pre…60-

4 Amazonsterne: amazon.de/VM6…s=1

Technische Daten:

CPU: Intel Core i5-3337U, 2x 1.80GHz • RAM: 4GB (2x 2GB) • Festplatte: 1TB HDD • optisches Laufwerk: N/A • Grafik: Intel HD Graphics 4000 (IGP), HDMI, VGA • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN, 1x S/PDIF (Toslink), 3x Klinke, Cardreader (SD/SDHC/SDXC/MMC) • Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0 • Betriebssystem: FreeDOS • Monitor: N/A • Abmessungen (BxHxT): 190x55x190mm • Besonderheiten: Nettop, VESA 75x100 • Herstellergarantie: zwei Jahre

36 Kommentare

Na das hätte mal ein Normaluser machen sollen, dann wären die Mods die ersten gewesen die rumgeflamed hätten "Sammeldeal"...

Immer mit guten Beispiel voran (_;)

Recht günstig, ich werde allerdings bei meinem Intel NUC bleiben.
Der ist mit etwa 12 x 12 x 4 cm wirklich klein, aber genau so leistungsfähig wie der Asus.

Von einem Kunden bei notebooksbilliger.de

Kontra: - ich find ihn relativ laut, weiß aber nicht ob das ein generelles problem der kleinen bauform ist.



=> Lieber einen kleinen ohne Lüfter holen

Weiß einer, wie laut der unter Last wird?

Verfasser Admin

xOracle

Na das hätte mal ein Normaluser machen sollen, dann wären die Mods die ersten gewesen die rumgeflamed hätten "Sammeldeal"... Immer mit guten Beispiel voran (_;)



Wenn man jeden Deal ausführlich beschreibt und einer davon letzte Woche schon extrem gut angekommen ist, macht ein Sammeldeal meiner Meinung nach keinen Sinn. Auch nicht bei anderen Usern.

Deal-Jäger

Geiles Teil & HOT

lieber n NUC mit ner SSD, die kann man notfalls auch in ein passiv gekühltes Gehäuse umbauen!

Scusy

lieber n NUC mit ner SSD, die kann man notfalls auch in ein passiv gekühltes Gehäuse umbauen!



Danke für den Tipp. Ich kannte den NUC noch nicht.

die dinger werden sehr warm auch die Intel NUC. Kann mich Scusy anschliessen, es ist empfehlenswert in ein passiv gekühltes gehäuse umzubauen.

Da ohne OS, würde ich vielleicht lieber auf ein Mac Mini "Schnäppchen" um 400 € warten, und das Original kaufen!

Kann man auf den Dingern (Also dem Vivo oder dem NUC) einigermaßen zocken? Also schon flüssig, aber natürlich ohne maximale Details? z.B. LoL, Fifa oder sowas?
Bin halt auf der Suche nach was kleinem kompaktem für das Wohnzimmer mit dem ich auch ein wenig arbeiten bzw. "üben" kann (Office & Eclipse/VS)
Hat da jemand in der Richtung vielleicht jemand noch andere Erfahrungen oder Empfehlungen?

Habt Ihr eine Empfehlung für ein passives Gehäuse? Mein NUC ist zwar nicht wirklich laut, aber Nachts stört mich das leise sirren schon. Ich habe folgenden NUC: Intel BOXDC3217BY (Core i3)

tippertripper82

Habt Ihr eine Empfehlung für ein passives Gehäuse? Mein NUC ist zwar nicht wirklich laut, aber Nachts stört mich das leise sirren schon. Ich habe folgenden NUC: Intel BOXDC3217BY (Core i3)


Wenn es passiv sein soll, dann die ZBOX CI320 oder CI520. Du kannst bei deinem NUC im BIOS den Lüfter "optimieren". Ich habe jetzt keinen Link, aber Google hilft sicher weiter.
Snoap

Kann man auf den Dingern (Also dem Vivo oder dem NUC) einigermaßen zocken? Also schon flüssig, aber natürlich ohne maximale Details? z.B. LoL, Fifa oder sowas?


Zum leichten Zocken würde ich den Intel NUC D34010WYKH (SATA) oder D34010WYK (mSATA und kleiner). Beiden haben einen aktuellen i3 und Intel HD Graphics 4400. Damit kannst du Fifa 14 in 1920 x 1080 mit hohen Einstellungen spielen. Benchmarks anderer Spiele findest du hier: notebookcheck.com/Int…tml

Snoap

Kann man auf den Dingern (Also dem Vivo oder dem NUC) einigermaßen zocken? Also schon flüssig, aber natürlich ohne maximale Details? z.B. LoL, Fifa oder sowas? Bin halt auf der Suche nach was kleinem kompaktem für das Wohnzimmer mit dem ich auch ein wenig arbeiten bzw. "üben" kann (Office & Eclipse/VS) Hat da jemand in der Richtung vielleicht jemand noch andere Erfahrungen oder Empfehlungen?



Also ich weiß nicht ob das ne Lösung für dich wäre, aber ich nutze als HTPC einen uralten Atom 330 mit ION Chipsatz und spiele meine Spiele über Steam In-Home Streaming auf dem TV. Nutze aber auch nur Steamspiele, von daher ist das für mich optimal. Läuft ohne Probleme. Der Spielepc muss dazu natürlich an sein

Hi,

ich hab 2 von den Dingern hier im Einsatz Zocken würde ich darauf nicht manchmal braucht das WIN 7 schon etwas Länger wenn er gerade gut beschäftigt wird :-)

Alles zum Thema HTPC, NUC etc:

hardwareluxx.de/com…tml

Den Thread kann ich sehr empfehlen, da gibt's auch Erfahrungsberichte zu diversen passiven Gehäusen für NUCs

Das beste am NUC ist, dass es einen IR Port hat und ich ihn vollständig mit der Harmony steuren kann und, im Gegensatz zum Artikel in der aktuellen ct, ich ihn auch damit hochfahren und runterfahren kann.

XBMC startet aus dem gebooteten Windows 8.1.1 etwa 5 sekunden

tippertripper82

Habt Ihr eine Empfehlung für ein passives Gehäuse? Mein NUC ist zwar nicht wirklich laut, aber Nachts stört mich das leise sirren schon. Ich habe folgenden NUC: Intel BOXDC3217BY (Core i3)



Alaska newton H wird häufig empholen für rechner mit msata, gibt auch welche für sata 2,5"

Umbauanleitungungen findest du auch in dem Thread dazu oben... Mich stört der Fan meines Haswell i3 NUCs überhaupt nicht, ich sitze etwa 4m weit weg und schaue zumeist Filme.

klingt von den specs nicht so nach sparsamem, leisem rechner oder?

gloriagates

klingt von den specs nicht so nach sparsamem, leisem rechner oder?



doch, aber auch drei mal so stark wie ein Atom Dual Core.
Je nach dem was Du brauchst.

Man sollte halt nicht nach dem i5 aufhören zu lesen. Das sagt noch kaum etwas über die Leistungsfähigkeit aus. Es ist ein ULV Prozessor, der hauptsächlich für flache Notebooks gedacht ist. Die ULV Prozessoren sind in den letzten Jahren deutlich leistungsfähiger geworden und werden daher schon in einigen Multimedianotebooks eingesetzt, damit die schön flach gebaut werden können. Für viele normale Nutzer ist das sicher ausreichend. Ich würde für meine Ansprüche trotzdem lieber einen richtigen i5 Prozessor für Desktops oder Notebooks nehmen, wenn auch mal etwas mehr Rechenleistung benötigt wird, z.B. Matlab, Simulationen, Videobearbeitung oder auch für aufwändige Spiele.

Snoap

Kann man auf den Dingern (Also dem Vivo oder dem NUC) einigermaßen zocken? Also schon flüssig, aber natürlich ohne maximale Details? z.B. LoL, Fifa oder sowas? Bin halt auf der Suche nach was kleinem kompaktem für das Wohnzimmer mit dem ich auch ein wenig arbeiten bzw. "üben" kann (Office & Eclipse/VS) Hat da jemand in der Richtung vielleicht jemand noch andere Erfahrungen oder Empfehlungen?




dafür gibts eigentlich den Brix:
hardwareluxx.de/com…tml

den gibt's dann z.b. mit dem Intel Core™ i7-4770R mit Intel® Iris™ Pro graphics 5200 (prix pro)

oder mit nem Core™ i5-4200H + GeForce GTX 760 (gaming)

oder

mit nem AMD Richland APU A8-5557M + AMD Radeon R9 M275X graphic card (gaming)

hier n paar Benchmarks:
arstechnica.com/gad…/2/



Snoap

Kann man auf den Dingern (Also dem Vivo oder dem NUC) einigermaßen zocken? Also schon flüssig, aber natürlich ohne maximale Details? z.B. LoL, Fifa oder sowas? Bin halt auf der Suche nach was kleinem kompaktem für das Wohnzimmer mit dem ich auch ein wenig arbeiten bzw. "üben" kann (Office & Eclipse/VS) Hat da jemand in der Richtung vielleicht jemand noch andere Erfahrungen oder Empfehlungen?



Hm das Gerät sieht ja wirklich interessant aus Dankeschön!

Ach, dieses ganze rumgefrickel. Nutze seit 5 Jahren einen Mac Mini und bin immer noch zufrieden. Auch sehr leise.
Hoffe es kommt noch in diesem Jahr ein neuer Mac Mini raus...der wird dann wieder gekauft, ohne frickeln. Ok, bissi frickel ich schon. Es kommt nämlich wieder Windows drauf. Der Wiederverkaufswert bei Mac Minis ist auch ziemlich gut im Vergleich.

Vonti

[...]Mac Minis ist auch ziemlich gut im Vergleich[...]


Damit kann man nicht zocken, oder?

Das Problem ist bei dem NUC, es hat keinen separaten spdif oder digital out für den Sound. Nur über den Hdmi. Das ist halt blöd wenn man den dts sound über die Anlage haben will aber nicht das Bild darüber schleifen möchte. Suche auch nach einer lösung mit ordentlich Power aber halt getrenntem sound und dem kleinen Format. Da bleibt denke ich nur ne ZBox von Zotac oder was selber gebasteltes. Vieleicht irre ich mich mit der nuc?

lohnt sich das teil zu kaufen und ne ssd rein zu packen? will das muttie ein paar jahre ruhe hat mit "computer"
Also office, surfen und mini programme wie skype & co sollte der ja locker packen trotz kompaktem design.
Hmm, also trotz des "schlechteren" i5 noch ein guter Preis oder?

Mal an die, die so ein gerät haben, würde ihn nur als Media pc nutzen, also full Hd. Filme und 3D als Side by side (und nebenbei noch was entpacken, fängt es da schon mit ruckeln an?), und halt noch surfen
Dafür sollte er doch eigentlich reichen???

Na ob die bei Comtech auch das verkaufen was sie bewerben? xD

Lieber selbser bauen. Dann würde es noch günstiger werden.

Ansonsten sollte man den Lüfter austauschen. Es gibt in fast allen Größen für unter 10€ Lüfter, die man auch unter Volllast kaum hört. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum Hersteller an dieser Stelle immer sparen wollen

ach ja, quipu nich vergessen :-)
ich hab mal bestellt, wenns nix is geht er zurück, denke aber sollte passen

ryman

Lieber selbser bauen. Dann würde es noch günstiger werden. Ansonsten sollte man den Lüfter austauschen. Es gibt in fast allen Größen für unter 10€ Lüfter, die man auch unter Volllast kaum hört. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum Hersteller an dieser Stelle immer sparen wollen



Sicher? Mit der gleichen Hardwareausstattung? Also gedanklich bin ich da schon weit über 333 Euro. Oder kannst du was empfehlen?

Habe auch schon ab und an solch ein Produkt gesucht und bin auch immer wieder auf die Hürden "zu laut" oder "zu wenig Leistung" gestoßen. Nun warte ich und hoffe auf folgendes Projekt, vielleicht interessiert es Euch ja auch und ihr habt auch noch ein wenig Zeit mit der Beschaffung (so wie ich)

silentpowerpc.de/

ryman

Lieber selbser bauen. Dann würde es noch günstiger werden. Ansonsten sollte man den Lüfter austauschen. Es gibt in fast allen Größen für unter 10€ Lüfter, die man auch unter Volllast kaum hört. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum Hersteller an dieser Stelle immer sparen wollen


Auf Basis eines Notebooks wie der Asus klat das natürlich nicht.

Ansonsten gabs letzte Woche noch das Intel Mainboard zu 50€. Darauf der i3-3225 zu etwa 100. 50€ für die HDD. 25€ für den Ram und je 40€ für Netztel und Gehäuse.

Dann sind wir bei 305€ für ein schnelleres System. Eventuell dann noch einen besseren CPU Kühler, sodass man bei dem genannten Preis ankommt.

Letztlich kann man auch Ram, Board und Gehäuse problemlos gebraucht kaufen. Da spart man nochmal einiges und kaputt gehen tun diese Bauteile auch äußerst selten.

Alternativ bietet AMD ja mittlerweile auch CPUs für Wohnzimmer PCs. Damit kenne ich mich allerdings nicht sonderlich gut aus.

Letztlich ist es immer von Vorteil, wenn man die Teile einzeln austauschen kann. Ich nutze Beispielsweise mein Netzteil und mein Gehäuse seit fast 10 Jahren, obwohl da vom Pentium 4 an verschiedenste Systeme durchgegangen sind. So tausch ich immer mal wieder Teile aus, aber das die Kosten sind weitaus niedriger als immer wieder neu zu kaufen.

mikemann

Habe auch schon ab und an solch ein Produkt gesucht und bin auch immer wieder auf die Hürden "zu laut" oder "zu wenig Leistung" gestoßen. Nun warte ich und hoffe auf folgendes Projekt, vielleicht interessiert es Euch ja auch und ihr habt auch noch ein wenig Zeit mit der Beschaffung (so wie ich) http://www.silentpowerpc.de/



kommt darauf an was du machen willst, als HTPC ist ein Haswell NUC ab i3 vollkommen ausreichend und kann passiv gekühlt werden

wenn es mehr Leistung sein muss kannst du auch mal das No-Fan Gehäuse/Lüfter Kit ausprobieren/anschauen: pc-cooling.de/pro…999

gibts mittlerweile auch als Kupfer Version: hardwareluxx.de/ind…tml


Natürlich ist die Grafikkarte ein Problem, da die meisten passiven Karten einen Gehäuselüfter benötigten...

hier ein aufbau mit ner HD 5750

das Projekt habe ich allerdings auch schon verfolgt, da sehr geniale Idee, mal sehen ob und wann daraus was wird...

die frage ist – lauf das gerät unter linux (xmbc), d.h. werden hd-bild und hd-ton an jeden (!) avr weiter gegeben, oder gibt es probleme mit dem handshake?

vorbei! nicht mehr verfügbar.

also vielen dank mal, hab ihn paar tage getestet und bin echt zufrieden, kam grad recht, mein alter hatte den geist aufgegeben,3d läuft auch

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text