Asus WM-Deals bei notebooksbilliger, z.B Asus Zenbook 13 UX331UN (13,3" Full HD, i5-8250U, 8GB RAM, 512GB SSD, MX150 2GB, Windows 10 Home)
889°Abgelaufen

Asus WM-Deals bei notebooksbilliger, z.B Asus Zenbook 13 UX331UN (13,3" Full HD, i5-8250U, 8GB RAM, 512GB SSD, MX150 2GB, Windows 10 Home)

888,19€1.190€-25%notebooksbilliger.de Angebote
43
eingestellt am 20. Jun
Noch nicht genug von Aktionen? Dann gibt es bei notebooksbilliger auch noch die WM-Deals, bei denen es mit dem Code ASUSDEALZ Rabatt auf eine ganze Reihe von Asus-Produkten gibt. Eine Kombination mit der Masterpass-Aktion ist leider nicht möglich.

Ähnlich wie bei Lenovo gilt auch hier, trotz der laut idealo guten Preise wachsam zu sein. Unter den Angeboten verstecken sich viele Geräte, die unausgewogen oder schlichtweg veraltet konfiguriert sind, was die Ersparnis wiederum relativiert. Dennoch lassen sich natürlich auch wirklich gute Angebote finden. Ich beschränke mich mal auf drei Produkte, die eine gewisse Bandbreite abdecken:

Asus Zenbook 13 UX331UN für 888,19€ statt 1190€ (25% Ersparnis)

  • 13,3" Full HD, Core i5-8250U, 8GB RAM (verlötet), 512GB M.2-SSD (SATA), GeForce MX150 2GB, HDMI, 2x USB 3.0, 1x USB 3.1 Typ C (kein Thunderbolt 3), SD-Kartenleser, Windows 10 Home, blau, 1.12kg
  • Notebookcheck-Test (88%, Konfiguration mit i7-8550U)

1190781-MTEYk.jpg

Asus ROG GL702ZC-GC105T für 1128,19€ statt 1299€ (13% Ersparnis)

  • 17,3" Full HD inkl. FreeSync, AMD Ryzen 5 1600, 16GB DDR4 RAM, 256GB SSD + 1TB HDD, AMD RX580 4GB, Mini-DisplayPort, HDMI, 3x USB 3.0, 1x USB 3.1 Typ C (kein Thunderbolt 3), SD-Kartenleser, Windows 10 Home, 3.2kg
  • Notebookcheck-Test (83%, Konfiguration mit 8GB RAM und Hybrid-Festplatte)

1190781-ACTOs.jpg

Asus Vivobook S406UA-BM013T für 648,19€ statt 736,80€ (12% Ersparnis)

  • 14" Full HD, Core i5-8250U, 8GB RAM, 256GB M.2-SSD (SATA), Micro-HDMI, 1x USB 2.0, 1x USB 3.0, 1x USB 3.1 Typ C (kein Thunderbolt 3), Micro SD-Kartenleser, Windows 10 Home, grau, 1.2kg
  • Notebookcheck-Test (82%, Konfiguration mit schlechtem HD-Display)

1190781-dRoMC.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
ManuelLoopvor 6 h, 19 m

Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon …Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon ausgegangen das ein i5 kein 4 Kerner sondern ein 2 Kerner ist. Und generell habe ich wenig Ahnung und versuche nur ein Gerät zu finden welches ein gutes Preisleistungsverhältnis hat aber auch nicht in nem halben Jahr wieder unbrauchbar. Es darf gerne 2 Jahre oder länger brauchbar sein.Habe bis dato nur die Infos die ich bekommen habe.. offenbar waren diese Infos dies ich bekommen habe nicht sehr brauchbar.Da ich weder Erfahrung mit Asus und Acer habe bin ich in dem Bereich sowieso unsicher.. für mich sind die Geräte irgendwie alle ähnlich und ich wüsste jetzt auch nicht womit ich das richtige mache.


Also: an sich sind deine "Informationen" richtig, jedoch mittlerweile inaktuell, denn seit letztem Jahr gibt es die 8te Generation der Intel Prozessoren. Nun hat der aktuelle Notebook-Multimedia-i5 auch echte 4 Kerne (8 Threads) und keine 2 Kerne mit 4 Threads, wie das Vorgängermodell der 7ten Generation. Es hat sich sowieso relativ viel auf dem CPU-Markt getan, da AMD mit ihren RYZEN CPUs mittlerweile nahezu auf Augenhöhe im Desktop- und Notebook-Bereich mit Intel sind und Intel damit nachlegen musste, weshalb sie vielen CPUs (insbesondere im Desktop-Bereich) einfach mehr Kerne spendiert haben.
Aber genug davon....
Wenn du Hilfe bei der Wahl des richtigen Notebooks benötigst, wäre es ratsam zu erklären, wozu du es benötigst bzw. wozu du es verwenden möchtest? Z.B. gibt es kompakte 13.3" und 14" Zoller um diese überall mit hinnehmen zu können z.B. weil man viel Unterwegs ist und/oder das für die Arbeit benötigt.
Das gibt es die beliebteste, und von der P/L her die "beste", Größe, nämlich 15.6 Zoll z.B für den Heimgebrauch und um das Gerät immer mal irgendwo mit hinzunehmen oder für Leute, die es auch unterwegs benutzen und sich nicht an 2kg Gewicht stören.
Schlussendlich sind die 17.3 Zoller noch sehr beliebt, wenn man einfach ein größeres Display möchte bzw. Nicht mehr so gut sieht oder das Notebook sowieso nur als "Desktop-Ersatz" verwenden möchte...
Schlussendlich haben wir natürlich verschiedene Anwenderklassen:
"Einsteiger/Office bzw Business" Notebooks
--> meist günstig und/oder kompakt mit ausreichender Performance um zu surfen und unter Windows zu arbeiten etc.

"Multimedia" --> leistungsstärker und zukunftssicherer oder wenn man neben dem alltäglichen auch mal ein wenig Spiele spielen möchte

"Gaming" --> erklärt sich wohl von selbst: hohe Grafikleistung hauptsächlich fürs Spiele spielen (hier hat der aktuelle Notebook-Gaming- Core i7 übrigens keine 4 Kerne mehr, sondern jetzt ganze 6 Kerne mit ebenfalls Hyperthreading, also "virtueller Kernverdopplung")

"Convertible" --> Office oder Multimedia-Anwendung mit integriertem Touchscreen im Display um komfortabler zu arbeiten etc.

Du musst halt wissen, was du suchst und am besten drauf achten das eine "8", für 8te Generation, hinter dem Prozessornamen steht (außer beim i3, da ist die 8te Generation nicht ganz so stark genüber der vorhergehenden), um eine derzeit super P/L zu bekommen, also z.B. beim i5-8250U. Alternativ machst du mit der mobilen Ryzen-Serie von AMD nix falsch, also z.B mit dem Ryzen 5 2500U, welcher eine starke integrierte Grafikeinheit hat.
Um mehr Tipps zu geben, müsstest du sagen, was du nun genau suchst ...
Und das wichtigste: dein Budget
Bearbeitet von: "MarzoK" 20. Jun
43 Kommentare
Dort wo bezell less Sinn macht gibt's das wieder nicht. Was soll denn das Fette Logo und der ganze Platz um die tastatur
„Ihr angegebener Gutscheincode ist nicht bekannt oder nicht mehr gültig.“

Hab es mit dem ersten Notebook aus dem Deal versucht.
chrgt20vor 22 m

„Ihr angegebener Gutscheincode ist nicht bekannt oder nicht mehr g …„Ihr angegebener Gutscheincode ist nicht bekannt oder nicht mehr gültig.“Hab es mit dem ersten Notebook aus dem Deal versucht.


Das problem habe ich ebenfalls
Bei mir funzt der auch nicht... wobei ich sagen muss das die Teile wie vom Dealersteller bereits gesagt wirklich unausgewogen sind. Tendenziell interessiere ich mich für das teurere 2in1 Gerät... frage mich dann aber warum es so ne große Festplatte hat aber nur nen i5... Da spricht mich das Spin von Acer mehr an auch wenn es etwas teurer ist.
ManuelLoopvor 10 m

Bei mir funzt der auch nicht... wobei ich sagen muss das die Teile wie vom …Bei mir funzt der auch nicht... wobei ich sagen muss das die Teile wie vom Dealersteller bereits gesagt wirklich unausgewogen sind. Tendenziell interessiere ich mich für das teurere 2in1 Gerät... frage mich dann aber warum es so ne große Festplatte hat aber nur nen i5... Da spricht mich das Spin von Acer mehr an auch wenn es etwas teurer ist.


Wo liegt der Zusammenhang zwischen der CPU und der Größe der "Festplatte"? Wobei nur der 17" Gaming-Laptop eine Festplatte hat, SSDs sind keine Festplatten.

Hat jemand mit einer i7-Hyperthreading-CPU mehr Daten abzulegen als jemand mit einem reinen i5-4-Kerner? :-D

Was ist daran unausgewogen? Eine 500er SSD ist das einzig sinnvolle Minimum, völlig egal, was da für eine CPU drin ist.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 20. Jun
Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon ausgegangen das ein i5 kein 4 Kerner sondern ein 2 Kerner ist. Und generell habe ich wenig Ahnung und versuche nur ein Gerät zu finden welches ein gutes Preisleistungsverhältnis hat aber auch nicht in nem halben Jahr wieder unbrauchbar. Es darf gerne 2 Jahre oder länger brauchbar sein.

Habe bis dato nur die Infos die ich bekommen habe.. offenbar waren diese Infos dies ich bekommen habe nicht sehr brauchbar.

Da ich weder Erfahrung mit Asus und Acer habe bin ich in dem Bereich sowieso unsicher.. für mich sind die Geräte irgendwie alle ähnlich und ich wüsste jetzt auch nicht womit ich das richtige mache.
ManuelLoopvor 6 h, 19 m

Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon …Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon ausgegangen das ein i5 kein 4 Kerner sondern ein 2 Kerner ist. Und generell habe ich wenig Ahnung und versuche nur ein Gerät zu finden welches ein gutes Preisleistungsverhältnis hat aber auch nicht in nem halben Jahr wieder unbrauchbar. Es darf gerne 2 Jahre oder länger brauchbar sein.Habe bis dato nur die Infos die ich bekommen habe.. offenbar waren diese Infos dies ich bekommen habe nicht sehr brauchbar.Da ich weder Erfahrung mit Asus und Acer habe bin ich in dem Bereich sowieso unsicher.. für mich sind die Geräte irgendwie alle ähnlich und ich wüsste jetzt auch nicht womit ich das richtige mache.


Also: an sich sind deine "Informationen" richtig, jedoch mittlerweile inaktuell, denn seit letztem Jahr gibt es die 8te Generation der Intel Prozessoren. Nun hat der aktuelle Notebook-Multimedia-i5 auch echte 4 Kerne (8 Threads) und keine 2 Kerne mit 4 Threads, wie das Vorgängermodell der 7ten Generation. Es hat sich sowieso relativ viel auf dem CPU-Markt getan, da AMD mit ihren RYZEN CPUs mittlerweile nahezu auf Augenhöhe im Desktop- und Notebook-Bereich mit Intel sind und Intel damit nachlegen musste, weshalb sie vielen CPUs (insbesondere im Desktop-Bereich) einfach mehr Kerne spendiert haben.
Aber genug davon....
Wenn du Hilfe bei der Wahl des richtigen Notebooks benötigst, wäre es ratsam zu erklären, wozu du es benötigst bzw. wozu du es verwenden möchtest? Z.B. gibt es kompakte 13.3" und 14" Zoller um diese überall mit hinnehmen zu können z.B. weil man viel Unterwegs ist und/oder das für die Arbeit benötigt.
Das gibt es die beliebteste, und von der P/L her die "beste", Größe, nämlich 15.6 Zoll z.B für den Heimgebrauch und um das Gerät immer mal irgendwo mit hinzunehmen oder für Leute, die es auch unterwegs benutzen und sich nicht an 2kg Gewicht stören.
Schlussendlich sind die 17.3 Zoller noch sehr beliebt, wenn man einfach ein größeres Display möchte bzw. Nicht mehr so gut sieht oder das Notebook sowieso nur als "Desktop-Ersatz" verwenden möchte...
Schlussendlich haben wir natürlich verschiedene Anwenderklassen:
"Einsteiger/Office bzw Business" Notebooks
--> meist günstig und/oder kompakt mit ausreichender Performance um zu surfen und unter Windows zu arbeiten etc.

"Multimedia" --> leistungsstärker und zukunftssicherer oder wenn man neben dem alltäglichen auch mal ein wenig Spiele spielen möchte

"Gaming" --> erklärt sich wohl von selbst: hohe Grafikleistung hauptsächlich fürs Spiele spielen (hier hat der aktuelle Notebook-Gaming- Core i7 übrigens keine 4 Kerne mehr, sondern jetzt ganze 6 Kerne mit ebenfalls Hyperthreading, also "virtueller Kernverdopplung")

"Convertible" --> Office oder Multimedia-Anwendung mit integriertem Touchscreen im Display um komfortabler zu arbeiten etc.

Du musst halt wissen, was du suchst und am besten drauf achten das eine "8", für 8te Generation, hinter dem Prozessornamen steht (außer beim i3, da ist die 8te Generation nicht ganz so stark genüber der vorhergehenden), um eine derzeit super P/L zu bekommen, also z.B. beim i5-8250U. Alternativ machst du mit der mobilen Ryzen-Serie von AMD nix falsch, also z.B mit dem Ryzen 5 2500U, welcher eine starke integrierte Grafikeinheit hat.
Um mehr Tipps zu geben, müsstest du sagen, was du nun genau suchst ...
Und das wichtigste: dein Budget
Bearbeitet von: "MarzoK" 20. Jun
chrgt20vor 6 h, 19 m

„Ihr angegebener Gutscheincode ist nicht bekannt oder nicht mehr g …„Ihr angegebener Gutscheincode ist nicht bekannt oder nicht mehr gültig.“Hab es mit dem ersten Notebook aus dem Deal versucht.


Dauert wohl mal wieder ein wenig, bis jemand die Aktion scharf schaltet. Spätestens so gegen 9 oder 10 Uhr dürfte alles funktionieren.
MarzoKvor 4 h, 51 m

Also: an sich sind deine "Informationen" richtig, jedoch mittlerweile …Also: an sich sind deine "Informationen" richtig, jedoch mittlerweile inaktuell, denn seit letztem Jahr gibt es die 8te Generation der Intel Prozessoren. Nun hat der aktuelle Notebook-Multimedia-i5 auch echte 4 Kerne (4 Threads) und keine 2 Kerne mit 4 Threads, wie das Vorgängermodell der 7ten Generation. Es hat sich sowieso relativ viel auf dem CPU-Markt getan, da AMD mit ihren RYZEN CPUs mittlerweile nahezu auf Augenhöhe im Desktop- und Notebook-Bereich mit Intel sind und Intel damit nachlegen musste, weshalb sie vielen CPUs (insbesondere im Desktop-Bereich) einfach mehr Kerne spendiert haben.Aber genug davon....Wenn du Hilfe bei der Wahl des richtigen Notebooks benötigst, wäre es ratsam zu erklären, wozu du es benötigst bzw. wozu du es verwenden möchtest? Z.B. gibt es kompakte 13.3" und 14" Zoller um diese überall mit hinnehmen zu können z.B. weil man viel Unterwegs ist und/oder das für die Arbeit benötigt.Das gibt es die beliebteste, und von der P/L her die "beste", Größe, nämlich 15.6 Zoll z.B für den Heimgebrauch und um das Gerät immer mal irgendwo mit hinzunehmen oder für Leute, die es auch unterwegs benutzen und sich nicht an 2kg Gewicht stören.Schlussendlich sind die 17.3 Zoller noch sehr beliebt, wenn man einfach ein größeres Display möchte bzw. Nicht mehr so gut sieht oder das Notebook sowieso nur als "Desktop-Ersatz" verwenden möchte...Schlussendlich haben wir natürlich verschiedene Anwenderklassen: "Einsteiger/Office bzw Business" Notebooks --> meist günstig und/oder kompakt mit ausreichender Performance um zu surfen und unter Windows zu arbeiten etc."Multimedia" --> leistungsstärker und zukunftssicherer oder wenn man neben dem alltäglichen auch mal ein wenig Spiele spielen möchte"Gaming" --> erklärt sich wohl von selbst: hohe Grafikleistung hauptsächlich fürs Spiele spielen (hier hat der aktuelle Notebook-Gaming- Core i7 übrigens keine 4 Kerne mehr, sondern jetzt ganze 6 Kerne mit ebenfalls Hyperthreading, also "virtueller Kernverdopplung")"Convertible" --> Office oder Multimedia-Anwendung mit integriertem Touchscreen im Display um komfortabler zu arbeiten etc.Du musst halt wissen, was du suchst und am besten drauf achten das eine "8", für 8te Generation, hinter dem Prozessornamen steht (außer beim i3, da ist die 8te Generation nicht ganz so stark genüber der vorhergehenden), um eine derzeit super P/L zu bekommen, also z.B. beim i5-8250U. Alternativ machst du mit der mobilen Ryzen-Serie von AMD nix falsch, also z.B mit dem Ryzen 5 2500U, welcher eine starke integrierte Grafikeinheit hat.Um mehr Tipps zu geben, müsstest du sagen, was du nun genau suchst ...Und das wichtigste: dein Budget


Sehr schöne Erklärung, ich möchte aber noch korrigieren, dass der i5-8250U ebenfalls Hyperthreading kann, also 4 Kerne und 8 Threads hat und damit nahezu gleichwertig mit dem i7-8550U ist. In ein paar Notebooks zeigt er sogar eine höhere Performance als der i7, da dieser aufgrund der höheren Taktraten und höheren Spannungen schneller im TDP-Limit landet.
Xerioniusvor 25 m

Sehr schöne Erklärung, ich möchte aber noch korrigieren, dass der i5-8250U …Sehr schöne Erklärung, ich möchte aber noch korrigieren, dass der i5-8250U ebenfalls Hyperthreading kann, also 4 Kerne und 8 Threads hat und damit nahezu gleichwertig mit dem i7-8550U ist. In ein paar Notebooks zeigt er sogar eine höhere Performance als der i7, da dieser aufgrund der höheren Taktraten und höheren Spannungen schneller im TDP-Limit landet.


Oha, stimmt natürlich Keine Ahnung, was mich da um diese Uhrzeit geritten hat.
MarzoKvor 6 h, 27 m

Also: an sich sind deine "Informationen" richtig, jedoch mittlerweile …Also: an sich sind deine "Informationen" richtig, jedoch mittlerweile inaktuell, denn seit letztem Jahr gibt es die 8te Generation der Intel Prozessoren. Nun hat der aktuelle Notebook-Multimedia-i5 auch echte 4 Kerne (8 Threads) und keine 2 Kerne mit 4 Threads, wie das Vorgängermodell der 7ten Generation. Es hat sich sowieso relativ viel auf dem CPU-Markt getan, da AMD mit ihren RYZEN CPUs mittlerweile nahezu auf Augenhöhe im Desktop- und Notebook-Bereich mit Intel sind und Intel damit nachlegen musste, weshalb sie vielen CPUs (insbesondere im Desktop-Bereich) einfach mehr Kerne spendiert haben.Aber genug davon....Wenn du Hilfe bei der Wahl des richtigen Notebooks benötigst, wäre es ratsam zu erklären, wozu du es benötigst bzw. wozu du es verwenden möchtest? Z.B. gibt es kompakte 13.3" und 14" Zoller um diese überall mit hinnehmen zu können z.B. weil man viel Unterwegs ist und/oder das für die Arbeit benötigt.Das gibt es die beliebteste, und von der P/L her die "beste", Größe, nämlich 15.6 Zoll z.B für den Heimgebrauch und um das Gerät immer mal irgendwo mit hinzunehmen oder für Leute, die es auch unterwegs benutzen und sich nicht an 2kg Gewicht stören.Schlussendlich sind die 17.3 Zoller noch sehr beliebt, wenn man einfach ein größeres Display möchte bzw. Nicht mehr so gut sieht oder das Notebook sowieso nur als "Desktop-Ersatz" verwenden möchte...Schlussendlich haben wir natürlich verschiedene Anwenderklassen: "Einsteiger/Office bzw Business" Notebooks --> meist günstig und/oder kompakt mit ausreichender Performance um zu surfen und unter Windows zu arbeiten etc."Multimedia" --> leistungsstärker und zukunftssicherer oder wenn man neben dem alltäglichen auch mal ein wenig Spiele spielen möchte"Gaming" --> erklärt sich wohl von selbst: hohe Grafikleistung hauptsächlich fürs Spiele spielen (hier hat der aktuelle Notebook-Gaming- Core i7 übrigens keine 4 Kerne mehr, sondern jetzt ganze 6 Kerne mit ebenfalls Hyperthreading, also "virtueller Kernverdopplung")"Convertible" --> Office oder Multimedia-Anwendung mit integriertem Touchscreen im Display um komfortabler zu arbeiten etc.Du musst halt wissen, was du suchst und am besten drauf achten das eine "8", für 8te Generation, hinter dem Prozessornamen steht (außer beim i3, da ist die 8te Generation nicht ganz so stark genüber der vorhergehenden), um eine derzeit super P/L zu bekommen, also z.B. beim i5-8250U. Alternativ machst du mit der mobilen Ryzen-Serie von AMD nix falsch, also z.B mit dem Ryzen 5 2500U, welcher eine starke integrierte Grafikeinheit hat.Um mehr Tipps zu geben, müsstest du sagen, was du nun genau suchst ...Und das wichtigste: dein Budget


Ich bräuchte nen Laptop der Photoshop beherrscht, was müsste ich dabei beachten?
Im vorraus schonmal danke für die Antwort und sorry dass ich hier einfach zwischengrätsche :-D
BadSanta5616vor 6 m

Ich bräuchte nen Laptop der Photoshop beherrscht, was müsste ich dabei b …Ich bräuchte nen Laptop der Photoshop beherrscht, was müsste ich dabei beachten?Im vorraus schonmal danke für die Antwort und sorry dass ich hier einfach zwischengrätsche :-D


Ah tut mir Leid, bin grade auf dem Flughafen und es geht ab in den Urlaub....Denke hier wird dir auch gleich wer anders helfen können
Spricht irgendetwas gegen dieses Modell?

notebooksbilliger.de/asu…73t

Hat laut Beschreibung eine CPU der 8. Generation, Kommentare sind allerdings z.T. schon fast 2 Jahre alt. Passt das?
LXIvor 9 m

Spricht irgendetwas gegen dieses …Spricht irgendetwas gegen dieses Modell?https://www.notebooksbilliger.de/asus+wm+rabatte/thin+light+asus+wm+rabatte/asus+zenbook+ux310ua+fc973tHat laut Beschreibung eine CPU der 8. Generation, Kommentare sind allerdings z.T. schon fast 2 Jahre alt. Passt das?



Nein, spricht nichts gegen, hat sich der Kollege aus der anderen Abteilung auch gerade für entschieden.
Mit den Rezensionen ist es ähnlich wie bei Amazon: Da werden munter Modelle durcheinandergewürfelt. Diese Variante hier gab es vor zwei Jahren noch gar nicht. Leider findet man nur einen Testbericht zum Vorgänger, der schneidet aber mit 85% ziemlich ordentlich ab.
LXIvor 22 m

Spricht irgendetwas gegen dieses …Spricht irgendetwas gegen dieses Modell?https://www.notebooksbilliger.de/asus+wm+rabatte/thin+light+asus+wm+rabatte/asus+zenbook+ux310ua+fc973tHat laut Beschreibung eine CPU der 8. Generation, Kommentare sind allerdings z.T. schon fast 2 Jahre alt. Passt das?


Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über mir). Muss jeder für sich selber wissen wie empfindlich er/sie ist, aber das Notebook wäre für mich damit raus.
christian97vor 7 m

Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über m …Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über mir). Muss jeder für sich selber wissen wie empfindlich er/sie ist, aber das Notebook wäre für mich damit raus.


Bei unter 20% Helligkeit, das kann ich verkraften. Trotzdem danke für den Hinweis!
christian97vor 9 m

Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über m …Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über mir). Muss jeder für sich selber wissen wie empfindlich er/sie ist, aber das Notebook wäre für mich damit raus.



Das Display vom UX331UN scheint ja deutlich besser und ich wollte schon zuschlagen. Habe mir dann überlegt, dass 14 Zoll noch besser wäre und bin jetzt ein wenig verwirrt. Alt gibt es das UX3410UA, neu gibt es das UX3430UN. Beide haben die neue Displayvariante wie beim 13 Zoll. Das UX331UN wurde als gut bewertet bei Notebookcheck, das UX3410UA auch, dass UX3430UN patzt nun plötzlich bei der Ausleuchtung uns ist generell "nicht für Bildbearbeitung geeignet". Ist die Streuung so groß? Übersehe ich etwas? Generell suche ich ein Laptop für die Couch zum surfen, Bilder bearbeiten und selten mal ein Video. Die bsiherigen Angebote der letzten zwei Tage von Dell, HP und co haben mich immer beim Display abgeschreckt.

Nun, UX331UN (leider 13,3), doch auf ein gutes Display am UX3430UN hoffen oder auf das Matebook X Pro warten? Danke für eure Einschätzungen und Meinungen
Also in erster Linie nutze ich mein Gerät zu Hause.. wenn ich es außerhalb nutze habe ich ein Auto weshalb die Mobilität in dem Segment eher zweitrangig ist. Allerdings...

Ich suche in erster Linie ein Tablet da ich es auch häufig auf der Couch nutze. Eine zusätzliche Tastatur finde ich praktisch da ich die Eingabe angenehmer finde und das Gerät auch zu Fortbildungszwecken nutze.

Im Auge liegen bei mir also Multimedia und leichte Bürotätigkeiten. Für Spiele nutze ich eher Konsolen... für ältere Spiele genügt zudem schätze ich fast jedes Gerät heute ( falls die Spiele überhaupt auf aktuellen Systemen laufen.. z.B die Siedler 3 ).

Ausgeben würden ich wohl in etwa 1000€. Wenn es etwas darüber oder darunter liegt geht auch nicht die Welt unter.

In meiner engeren Auswahl waren bis dato das Acer Spin 5 SP513-52N-856S für ca 900€ ... das Asus VivoBook Flip TP510UQ-E8033T finde ich aber auch recht interessant.
i5 13,3zoll für knapp 900€ ne danke ^^
Alle guten Dinge sind 3. Hier leider nicht. 3x kein Thunderbolt.
Der ASUS ROG oder easynotebooks.de/Not…als
?
Scheinen mir grundsätzlich recht ähnlich oder? Bis auf die Displaygrösse
ManuelLoopvor 11 h, 20 m

Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon …Bin ja immer dankbar aufgeklärt zu werden. Ich bin bis dato davon ausgegangen das ein i5 kein 4 Kerner sondern ein 2 Kerner ist. Und generell habe ich wenig Ahnung und versuche nur ein Gerät zu finden welches ein gutes Preisleistungsverhältnis hat aber auch nicht in nem halben Jahr wieder unbrauchbar. Es darf gerne 2 Jahre oder länger brauchbar sein.Habe bis dato nur die Infos die ich bekommen habe.. offenbar waren diese Infos dies ich bekommen habe nicht sehr brauchbar.Da ich weder Erfahrung mit Asus und Acer habe bin ich in dem Bereich sowieso unsicher.. für mich sind die Geräte irgendwie alle ähnlich und ich wüsste jetzt auch nicht womit ich das richtige mache.


Gibt auch 2-Kerner i5. Spielt aber trotzdem keine Rolle ;-) da ist trotzdem kein Zusammenhang ;-)

Wenn auf dem Ding auch ein paar Daten liegen sollen, dann brauchst Du mind. 256GB. Willst Du auch paar Games installieren, mind. 512GB, aber ohne gescheite Grafikeinheit auch keine Games ;-)

Aber mit einer 128er wird man echt nicht froh. Was da für ein Prozessor hinten dran hängt, das hat so viel damit zu tun wie die Größe des Kofferraums beim Auto im Verhältnis zur PS-Zahl ;-)
Bearbeitet von: "MistaMilla" 20. Jun
SooshHDvor 41 m

i5 13,3zoll für knapp 900€ ne danke ^^


Das ist ein Ultrabook für die Arbeit, Uni etc.
Hdf wenn du keine Ahnung hast. 512GB SSD + MX150 sprechen Bände.
Ich wäre sehr sehr froh über Hilfe. Habe vom Budget ca. 500€ und Bisserl mehr zur Verfügung und bin Student. Brauche etwas zum arbeiten in der Uni und es darf nicht zu schwer sein. Hat jemand einen Vorschlag? Extrem viel Speicher brauche ich nicht, 256gb würden reichen. Jemand ne Idee, was ich heute bestellen kann?
christian97vor 3 h, 49 m

Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über m …Wobei das Vorgängermodell ein PWM Display hatte (siehe Testbericht über mir). Muss jeder für sich selber wissen wie empfindlich er/sie ist, aber das Notebook wäre für mich damit raus.


Ich wollte bei den Dell Deals die letzen Tage zuschlagen, abgehalten hat mich immer der PWM Wert der teilweise sogar bei 100% Helligkeit von Notebookcheck angegeben war. Schade wo ich doch so dringend einen neuen Laptop brauche.
Hallo,

da hier Profis anwesend sind, frage ich auch mal kurz was

Welches notebook würdet ihr mir empfehlen für ca 1.000€?

Sollte max. 14 Zoll sein (13.3 Zoll wären mir lieber) und wenig wiegen. Notebook wird hauptsächlich für Office, Videos, Filme genutzt. SSD mit 256 GB reichen mir vollkommen aus.

Und ich habe vor das Gerät die nächsten 4-6 Jahre zu nutzen. Sind 16 GB Ram dann notwendig?!

Soll ich auf das neue matebook x pro warten oder gibt es schon sehr gute alternativen?
Letzte Woche gab es das UX331UN mit i7, dafür aber nur 256GB SSD für 849€ bei NBB. Habe zugeschlagen und es gestern begutachtet. Schade, dass die blaue Version einen glossy Displaydeckel hat. Sieht zwar sehr schick aus, aber Fingerabdruck- und Kratzermagnet. An den Displayrändern komische Flecken, sieht aus wie getrockneter Kleber. Alles in allem aber minimal und bei den günstigen 849€ für diese Ausstattung hinnehmbar. Die Tastatur ist wie auch in den diversen Tests schon erwähnt nicht die große Stärke des UX331UN. Fasst sich billig an und es kommt kein tolles Tippgefühl zustande. Dafür ist die allgemeine Verarbeitung spitze und vor allem das matte Display ist großartig und zum Glück ohne Lichthöfe. Auch die Lautsprecher überzeugen angesichts der kompakten Maße. Die Lüfter kann ich noch nicht endgültig beurteilen. Die ganze Installation diverser Updates und meiner Anwendungen hat die Lüfter gut arbeiten lassen. Zu dem Preis kann ich es alles in allem empfehlen.
Maverick83vor 22 m

Letzte Woche gab es das UX331UN mit i7, dafür aber nur 256GB SSD für 849€ b …Letzte Woche gab es das UX331UN mit i7, dafür aber nur 256GB SSD für 849€ bei NBB. Habe zugeschlagen und es gestern begutachtet. Schade, dass die blaue Version einen glossy Displaydeckel hat. Sieht zwar sehr schick aus, aber Fingerabdruck- und Kratzermagnet. An den Displayrändern komische Flecken, sieht aus wie getrockneter Kleber. Alles in allem aber minimal und bei den günstigen 849€ für diese Ausstattung hinnehmbar. Die Tastatur ist wie auch in den diversen Tests schon erwähnt nicht die große Stärke des UX331UN. Fasst sich billig an und es kommt kein tolles Tippgefühl zustande. Dafür ist die allgemeine Verarbeitung spitze und vor allem das matte Display ist großartig und zum Glück ohne Lichthöfe. Auch die Lautsprecher überzeugen angesichts der kompakten Maße. Die Lüfter kann ich noch nicht endgültig beurteilen. Die ganze Installation diverser Updates und meiner Anwendungen hat die Lüfter gut arbeiten lassen. Zu dem Preis kann ich es alles in allem empfehlen.


Wobei man ja sagen muss, dass der i7 gedrosselt ist und deshalb das Notebook wohl auch mit i5 gut zu empfehlen ist.
SooshHDvor 2 h, 44 m

i5 13,3zoll für knapp 900€ ne danke ^^


Das ist ein ziemlich gutes P/L Verhältnis. MX150, 512gb SSD
Schön leicht und ordentliches Display. Natürlich bekommst du das in einem 15 Zoller mit Kack Display günstiger
Chris81vor 5 h, 4 m

Das Display vom UX331UN scheint ja deutlich besser und ich wollte schon …Das Display vom UX331UN scheint ja deutlich besser und ich wollte schon zuschlagen. Habe mir dann überlegt, dass 14 Zoll noch besser wäre und bin jetzt ein wenig verwirrt. Alt gibt es das UX3410UA, neu gibt es das UX3430UN. Beide haben die neue Displayvariante wie beim 13 Zoll. Das UX331UN wurde als gut bewertet bei Notebookcheck, das UX3410UA auch, dass UX3430UN patzt nun plötzlich bei der Ausleuchtung uns ist generell "nicht für Bildbearbeitung geeignet". Ist die Streuung so groß? Übersehe ich etwas? Generell suche ich ein Laptop für die Couch zum surfen, Bilder bearbeiten und selten mal ein Video. Die bsiherigen Angebote der letzten zwei Tage von Dell, HP und co haben mich immer beim Display abgeschreckt.Nun, UX331UN (leider 13,3), doch auf ein gutes Display am UX3430UN hoffen oder auf das Matebook X Pro warten? Danke für eure Einschätzungen und Meinungen


Ich habe gerade das UX331 bestellt. Ich finde dass man den Unterschied zu 14 Zoll nicht wo sehr merkt. Ist dafür ja auch etwas kompakter und leichter.
Kenne mich mit dem Display des 14 Zoller jetzt aber auch nicht aus. Im Zweifel testen und zurückschicken.
SaPuvor 1 h, 12 m

Hallo,da hier Profis anwesend sind, frage ich auch mal kurz was :DWelches …Hallo,da hier Profis anwesend sind, frage ich auch mal kurz was :DWelches notebook würdet ihr mir empfehlen für ca 1.000€?Sollte max. 14 Zoll sein (13.3 Zoll wären mir lieber) und wenig wiegen. Notebook wird hauptsächlich für Office, Videos, Filme genutzt. SSD mit 256 GB reichen mir vollkommen aus.Und ich habe vor das Gerät die nächsten 4-6 Jahre zu nutzen. Sind 16 GB Ram dann notwendig?! Soll ich auf das neue matebook x pro warten oder gibt es schon sehr gute alternativen?


UX331 trifft es ja ziemlich genau deine Anforderungen. Leicht, neuster Prozessor.
8 GB reicht aktuell zwar aus, aber eine Glaskugel habe ich auch nicht. Bei viel Videobearbeitung kann das sicher eng werden (was ich bei dem Gerät aber eh nicht zwingend sehe).
Wenn es nicht eilt kannst du ja warten bis eine 16 GB Ausstattung im Angebot ist. Weiß man aber natürlich nie wann das passiert. Das der RAM nicht aufrüstbar ist stört mich auch ein wenig
"Eine Kombination mit der Masterpass-Aktion ist leider nicht möglich."
Komischer Laden, fühlt man sich irgendwie veräppelt.
Laut dem Support von Notebooksbilliger.de nimmt das Asus Zenbook 13 UX331UN nicht an der Aktion teil. Außerdem gilt, dass Gutscheincodes/Rabattcodes nur für Artikel, die auf Lager sind, verwendet werden können. Somit ist der Deal in Bezug auf das Asus Zenbook leider hinfällig.
Bearbeitet von: "Sioma2707" 20. Jun
Sioma2707vor 6 m

Laut dem Support von Notebooksbilliger.de nimmt das Asus Zenbook 13 …Laut dem Support von Notebooksbilliger.de nimmt das Asus Zenbook 13 UX331UN nicht an der Aktion teil. Außerdem gilt, dass Gutscheincodes/Rabattcodes nur für Artikel, die auf Lager sind, verwendet werden können. Somit ist der Deal in Bezug auf das Asus Zenbook leider hinfällig.


Da scheint der Support seine eigene Seite nicht aufmerksam verfolgt zu haben, denn heute morgen war das Produkt verfügbar und definitiv im Rahmen der Aktion per Gutschein zum genannten Preis bestellbar.

Dass irgendwann die Lager leer sind und keine eventuellen Vorbestellungen vergünstigt getätigt werden können, ist aber natürlich nachvollziehbar.
SaPuvor 9 h, 28 m

Hallo,da hier Profis anwesend sind, frage ich auch mal kurz was :DWelches …Hallo,da hier Profis anwesend sind, frage ich auch mal kurz was :DWelches notebook würdet ihr mir empfehlen für ca 1.000€?Sollte max. 14 Zoll sein (13.3 Zoll wären mir lieber) und wenig wiegen. Notebook wird hauptsächlich für Office, Videos, Filme genutzt. SSD mit 256 GB reichen mir vollkommen aus.Und ich habe vor das Gerät die nächsten 4-6 Jahre zu nutzen. Sind 16 GB Ram dann notwendig?! Soll ich auf das neue matebook x pro warten oder gibt es schon sehr gute alternativen?


Mit Rabatt unter 1000€ https://m.notebooksbilliger.de/;searchResult=Asus%20Zenbook%20UX310UA-FC1040T%20%2F%2013%2C3%5C"%20Full-HD%20%2F%20Intel%20Core%20i7-8550U/asus+zenbook+ux310ua+fc1040t?version=2
xKai9000xvor 1 h, 47 m

Mit Rabatt unter 1000€ h …Mit Rabatt unter 1000€ https://m.notebooksbilliger.de/;searchResult=Asus%20Zenbook%20UX310UA-FC1040T%20%2F%2013%2C3%5C"%20Full-HD%20%2F%20Intel%20Core%20i7-8550U/asus+zenbook+ux310ua+fc1040t?version=2


danke!
das ist genau, was ich gesucht habe
xKai9000xvor 2 h, 11 m

Mit Rabatt unter 1000€ h …Mit Rabatt unter 1000€ https://m.notebooksbilliger.de/;searchResult=Asus%20Zenbook%20UX310UA-FC1040T%20%2F%2013%2C3%5C"%20Full-HD%20%2F%20Intel%20Core%20i7-8550U/asus+zenbook+ux310ua+fc1040t?version=2


Lohnt der Aufpreis von 300 euro für den i7 und die zweite Festplatte?
realybigfishvor 7 h, 50 m

Lohnt der Aufpreis von 300 euro für den i7 und die zweite Festplatte?


Finde schon. Bei den 256GB/512GB Platten musste ich mir immer Sorgen machen, dass ich überhaupt noch genug Platz für Windows Updates hatte. So brauche ich mir keine Sorgen machen. Zumal ich das Zenbook als Fotograf nutze, sprich viele Daten anfallen. Aber wenn man die Festplatten bzw. i7 nicht braucht, dann ebend ohne.
xKai9000xvor 38 m

Finde schon. Bei den 256GB/512GB Platten musste ich mir immer Sorgen …Finde schon. Bei den 256GB/512GB Platten musste ich mir immer Sorgen machen, dass ich überhaupt noch genug Platz für Windows Updates hatte. So brauche ich mir keine Sorgen machen. Zumal ich das Zenbook als Fotograf nutze, sprich viele Daten anfallen. Aber wenn man die Festplatten bzw. i7 nicht braucht, dann ebend ohne.



Vor der Frage stehe ich auch. 256GB Bilder ist ein Problem. Wie gut ist denn die USB-C Schnittstelle? Kann man da einfach ne externe SSD dranhängen mit vernünftigen Daten-Durchsätzen? Das Matebook X ist nicht erweiterbar.
Das Gerät im Titel ist ausverkauft
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text