Athlon II X3 460 (AM3, 3x 3,4GHz) - 26,94€ @ ZackZack [Phenom II 560 - 28,94€]
348°Abgelaufen

Athlon II X3 460 (AM3, 3x 3,4GHz) - 26,94€ @ ZackZack [Phenom II 560 - 28,94€]

AvatarGelöschterUser2479033
AvatarGelöschterUser24790
eingestellt am 30. Dez 2015
PVG Athlon II 460: 42,03€ (Jacob Elektronik @ MeinPaket) - Ersparnis 36% / 15,09€

PVG Phenom II 560: 45€ (Jacob Elektronik) - Ersparnis 36% / 16,06€

Bei ZackZack gibt es wieder 2 ältere Prozessoren als tray-Variante im Angebot. Sowohl der Athlon II X3 460 mit 3x 3,4Ghz als auch der Phenom II 560 mit 2x 3,3Ghz sind AM3-Prozessoren, laufen jedoch Dank DDR2-RAM-Controller auch auf vielen AM2+-Mainboards. Bei beiden kann man zudem Glück haben und ggf. 1 oder 2 Kerne freischalten wenn das Mainboard ACC (advanced clock calibration) unterstützt. Vorteil des Phenom ist der L3-Cache und der freie Multiplikatoren, der X3 ist günstiger und hat eben sicher 3 Kerne.

Lohnt sich wenn eher bei Aufrüstungen oder Resteverwertung von vorhandenem RAM/Mainboard, ein komplett neues System würde ich persönlich damit nicht mehr aufbauen.

Technische Daten Athlon II X3 - 460:

Triple-Core: "Rana"
Taktfrequenz: 3.40GHz
TDP: 95W • Fertigung: 45nm
L2-Cache: 3x 512kB
Interface: Hypertransport, 4.0GT/s
Memory Controller: Dual Channel PC3-10667U (DDR3-1333) für 4 Module, Dual Channel PC2-8500U (DDR2-1066)
Stepping: C3
Features: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, Enhanced 3DNow!, NX bit, AMD64, Cool'n'Quiet, AMD-V

Technische Daten Phenom II X2 - 560:

Dual-Core: "Callisto"
Taktfrequenz: 3.30GHz
TDP: 80W
Fertigung: 45nm
L2-Cache: 2x 512kB
L3-Cache: 6MB shared
Interface: Hypertransport, 4.0GT/s
Memory Controller: Dual Channel PC3-10667U (DDR3-1333), Dual Channel PC3-8500U (DDR3-1066), Dual Channel PC2-8500U (DDR2-1066)
Stepping: C3
Features: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, Enhanced 3DNow!, NX bit, AMD64, Cool'n'Quiet, AMD-V
Multiplikator frei wählbar

Beste Kommentare

chris99

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es heute so was noch gibt!



Das macht jeder, der ein gescheites P/L Verhältnis haben will und ein bisschen Ahnung hat. Je höher die Investition, desto mehr sollte man sich mit der Thematik befassen.

chris99

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es so was noch gibt!


Ich kaufe nie fertige Systeme.
Nur wenn du dir dein System selber zusammenstellst weisst du was drin ist und hast keine versteckten billigheimer. Irgendwann rächt sich ein fertiges System. Seihs beim Aufstocken/Erweitern oder den Features.
33 Kommentare

Das waren noch Zeiten, den Athlon hatte ich damals auch auf 4 Kerne freigeschaltet. Damals eine tolle CPU für wenig Geld, kann aber nicht einschätzen, wie die CPU sich gegen heutige Einstiegs-CPUs schlägt.

Avatar

GelöschterUser118397

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel... Andererseits würde er sicher den X2 250 eines Office-PCs wiederbeleben...

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es so was noch gibt!

chris99

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es heute so was noch gibt!



Das macht jeder, der ein gescheites P/L Verhältnis haben will und ein bisschen Ahnung hat. Je höher die Investition, desto mehr sollte man sich mit der Thematik befassen.

Quantisierungsfehler

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel...



Der TDP deutet leider darauf hin, sonst hätte ich auch Interesse. Das was man am Prozessor spart, hat man innerhalb kurzer Zeit leider an seinen Versorger zusätzlich bezahlt.

chris99

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es so was noch gibt!



Ich würde ja gern darauf verzichten, aber alle Komplett-PCs um 200 Euro haben irgendeinen gravierenden Haken, d.h. wenn man die Wucherpreise der PC-Hersteller nicht akzeptieren will, hat man gar keine andere Wahl.

Avatar

GelöschterUser24790

Quantisierungsfehler

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel... Andererseits würde er sicher den X2 250 eines Office-PCs wiederbeleben...



Da kann man ein wenig in alten Tests wühlen. Man muss das jeweilige Testssystem natürlich immer noch rausfinden da dort oft noch eine Grafikkarte verbaut war.

chris99

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es so was noch gibt!


Ich kaufe nie fertige Systeme.
Nur wenn du dir dein System selber zusammenstellst weisst du was drin ist und hast keine versteckten billigheimer. Irgendwann rächt sich ein fertiges System. Seihs beim Aufstocken/Erweitern oder den Features.

Ein heiß für die Ersparnis von 36 %. Ein würdiger Deal. Selten geworden.

Avatar

GelöschterUser118397

Quantisierungsfehler

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel... Andererseits würde er sicher den X2 250 eines Office-PCs wiederbeleben...



Untermauert im Grunde meine Annahme: Es rentiert sich keineswegs, in ein neues System zu investieren - nur aufgrund des Stromverbrauchs. Hmm. Ich überlege noch. Neues System mit nem i3 oder X250 ersetzen. Andererseits sind die 24 Euro so unverschämt günstig...

Ach, lieber nicht. Ich sehe zu dass ich ein neues System aufbaue, das hier wäre nur wiederbeleben einer Leiche (Stromverbrauch, kein USB 3.0 usw.)

Quantisierungsfehler

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel... Andererseits würde er sicher den X2 250 eines Office-PCs wiederbeleben...



System:
CPU: Phenom II 560 BE (Einstellung: -0.1V)
MB: Gigabyte GA-MA78G-DS3H
RAM: 4x Transcend DDR2 2GB (JM800QLU-2G)
HDD: Crucial M500 120GB (CT120M500SSD1)
PSU: Sea Sonic S12II-380 380W
OS: Debian 7 Server (keine GUI)

Verbrauch Idle: 59 Watt
Messgerät: VOLTCRAFT Energy Check 3000
Avatar

GelöschterUser118397

Quantisierungsfehler

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel... Andererseits würde er sicher den X2 250 eines Office-PCs wiederbeleben...



Hast Du versucht freizuschalten, oder lässt Du das sein?
Avatar

GelöschterUser24790

Quantisierungsfehler

Hast Du versucht freizuschalten, oder lässt Du das sein?



Das geht mit dem Mainboard nicht, das hat kein ACC. Da sollte bei den 7er Chipsätzen die SB710 (SB=SouthBridge) oder SB750 verbaut sein.

Quantisierungsfehler

Hast Du versucht freizuschalten, oder lässt Du das sein?


Hatte die CPU kurzzeitig auf einem Asrock 970 Extreme3 freigeschaltet. Aber das Board ist nur bis 95W ausgelegt und ich habe mich dann für einen FX 6300 entschieden, weil ich kein Risiko eingehen wollte. Das Gigabyte AM2 Board hat keine ACC-Unterstützung. Die zwei Kerne @3,3GHz plus 6MB L3-Cache reichen für meine Zwecke aus (Homelab: 3 - 4VMs).
Avatar

GelöschterUser118397

Quantisierungsfehler

Hast Du versucht freizuschalten, oder lässt Du das sein?



Ah ok. Naja ich hab ein MSI 760GM-E51, da ist das möglich. Nur frage ich mich, was ich und ob ich kaufen soll. Es wird nicht gespielt, aber der X2 250 ist halt auch "nur" ein Dualcore. Rechenleistung ist sicherlich ok, aber wenn man sozusagen für 30 Euro auf Quadcore aufrüsten könnte, wäre das sicherlich etwas, das man ins Auge fassen sollte - so meine ich.
Avatar

GelöschterUser24790

Quantisierungsfehler

Ah ok. Naja ich hab ein MSI 760GM-E51, da ist das möglich. Nur frage ich mich, was ich und ob ich kaufen soll. Es wird nicht gespielt, aber der X2 250 ist halt auch "nur" ein Dualcore. Rechenleistung ist sicherlich ok, aber wenn man sozusagen für 30 Euro auf Quadcore aufrüsten könnte, wäre das sicherlich etwas, das man ins Auge fassen sollte - so meine ich.


Wenn du gerne bastelst warum nicht. Wenn man sieht für das die X3 bei ebay weggehen ist das finanzielle Risiko überschaubar wenn überhaupt eins besteht. Ein gewisser Leistungssprung wäre sowohl bei X3 als auch freigeschaltet zum X4 vorhanden, sowohl durch höheren Takt als auch die zusätzlichen Kerne, Wunder darf man natürlich keine erwarten.

Nach meiner Erfahrung kann man auch mit der Spannung noch ein wenig probieren selbst nach der Freischaltung. Habe zumindest nen Phenom II 545 und einen Athlon II 435 dann noch jeweils etwas runter bekommen.

Am Ende kann man durch Verkauf der jetzigen Teile und vorhandenen DDR3 natürlich auch auf nen Sockel 1150 Celeron mit einfachem Mainboard umsteigen. Der Hardwarewechsel ist fürs Betriebssystem natürlich dann üppiger, nen Prozessorswechsel stört da ja nicht weiter.

Quantisierungsfehler

Ah ok. Naja ich hab ein MSI 760GM-E51, da ist das möglich. Nur frage ich mich, was ich und ob ich kaufen soll. Es wird nicht gespielt, aber der X2 250 ist halt auch "nur" ein Dualcore. Rechenleistung ist sicherlich ok, aber wenn man sozusagen für 30 Euro auf Quadcore aufrüsten könnte, wäre das sicherlich etwas, das man ins Auge fassen sollte - so meine ich.


Beim Freischalten der "schlafenden" zwei Kerne wird sich die TDP von 80W bestimmt auf 140W erhöhen.
Mein Tip: den Phenom 560 kaufen und "default" betreiben - den Athlon X2 250 auf eBay oder Kleinanzeigen für 10 Euro verscherbeln; oder halt in die Schublade legen für schlechte Zeiten
Avatar

GelöschterUser118397

Ok, hab mich entschieden. Nachdem ich CPU und Gehäuse tauschen möchte, und ich das Mini-ITX (AS-Rock aus dem Deal von Amazon UK) rumfliegen hab, werde ich mich wieder auf ein neues System konzentrieren. Bringt nix, da jetzt was reinzukaufen. Besser die 30 Euro in eine neuere CPU zu investieren.

Da ich keine Ahnung davon habe, weiß jemand ob der in mein Acer Aspire 6530g passt ? Suche gerade ne günstige Möglichkeit das ding etwas flotter zu bekommen

Avatar

GelöschterUser24790

Suerte

Da ich keine Ahnung davon habe, weiß jemand ob der in mein Acer Aspire 6530g passt ? Suche gerade ne günstige Möglichkeit das ding etwas flotter zu bekommen


Nein, ist für PCs und nicht für Notebooks gedacht.

Suerte

Da ich keine Ahnung davon habe, weiß jemand ob der in mein Acer Aspire 6530g passt ? Suche gerade ne günstige Möglichkeit das ding etwas flotter zu bekommen



Das ist bei Notebooks meistens nicht ohne weiteres möglich.
An der CPU kann man meistens nichts ändern. Ausnahmen bestätigen die Regel...
Die einzige Möglichkeit ist in der Regel eine SSD oder eine Erweiterung des Arbeitsspeichers.

Wechseln geht bei meinem hatte nen uralt thread bei Google gefunden da wird was von nem AMD Turin x2 zm 86 gelesen

chris99

Retrodeal, oder? Ich mein, wer bastelt heute noch einen Rechner zusammen und kauft Prozessor usw.?! Hab ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. Cool das es so was noch gibt!


Der war gut...

Horst Schlaemmer

Der TDP deutet leider darauf hin, sonst hätte ich auch Interesse. Das was man am Prozessor spart, hat man innerhalb kurzer Zeit leider an seinen Versorger zusätzlich bezahlt.


Soso, habt ihr die ganze Zeit die CPU zu 100% ausgelastet oder wie kommt man zu so einer Aussage?
Meiner Meinung nach genügen die CPUs locker für günstige Surf oder Office Rechner, is ja nicht so das ne Worddatei bearbeiten die CPU krass auslastet... oO

Oder zahlt Ihr pro kWh 30,- Euro statt 0,30- Euro X)

Der X3 war eine wirklich gute CPU. Erst letztes Wochenende habe ich einem Kollegen einen neuen PC gebaut, sodass der alte X3 mit Radeon HD 5750 in Rente geschickt wurde - darauf lief noch quasi alles durchgehend spielbar, nur eben nicht in höchster Detailstufe.

die cpu ist meiner meinung nach gar nix mehr wert.

Quantisierungsfehler

Ah ok. Naja ich hab ein MSI 760GM-E51, da ist das möglich. Nur frage ich mich, was ich und ob ich kaufen soll. Es wird nicht gespielt, aber der X2 250 ist halt auch "nur" ein Dualcore. Rechenleistung ist sicherlich ok, aber wenn man sozusagen für 30 Euro auf Quadcore aufrüsten könnte, wäre das sicherlich etwas, das man ins Auge fassen sollte - so meine ich.


der x4 945 mit 4x3ghz ist auf 95w tdp spezifiert, wieso sollte der freigeschaltete x2 mit 3ghz also ploetzlich 140w waerme(!)leistung abgeben?
Avatar

GelöschterUser118397

Quantisierungsfehler

Ah ok. Naja ich hab ein MSI 760GM-E51, da ist das möglich. Nur frage ich mich, was ich und ob ich kaufen soll. Es wird nicht gespielt, aber der X2 250 ist halt auch "nur" ein Dualcore. Rechenleistung ist sicherlich ok, aber wenn man sozusagen für 30 Euro auf Quadcore aufrüsten könnte, wäre das sicherlich etwas, das man ins Auge fassen sollte - so meine ich.



Weil das nicht die gleichen Prozessoren sind, bzw. aus dem x3 nicht der von Dir gedachte x4 wird. Das wäre ja auch arg, wenn der abgeschaltete Kern gleich viel Energie benötigen würde wie im Betrieb, also Null.

youtube.com/wat…FMQ

Es wird auch kein x4 945 aus dem x3, sondern ein Propus X4 B60. Sprich mit 125W Verlustleistung, was ehrlich gesagt heutzutage unnötig viel ist.

Quantisierungsfehler

Interessant wäre, was der im IDLE verbraucht. Ich nehme mal an AMD typisch recht viel... Andererseits würde er sicher den X2 250 eines Office-PCs wiederbeleben...



Nicht ein Jeder hat Lust und Zeit ein neues System aufzusetzen. Das dauert nämlich ewig wenn man
"Tonnen" von Software installiert hat. Dies kann auch ein Grund sein lieber den alten Rechner aufzurüsten.

Quantisierungsfehler

Ah ok. Naja ich hab ein MSI 760GM-E51, da ist das möglich. Nur frage ich mich, was ich und ob ich kaufen soll. Es wird nicht gespielt, aber der X2 250 ist halt auch "nur" ein Dualcore. Rechenleistung ist sicherlich ok, aber wenn man sozusagen für 30 Euro auf Quadcore aufrüsten könnte, wäre das sicherlich etwas, das man ins Auge fassen sollte - so meine ich.




ach unsinn, ein phenom x4 850 hat auch nur 95w tdp und was soll da schon soviel ziehen ohne l3 cache
zudem die tdp fast 0 aussagt, oder läuft dein rechner 24/7 vollast, also nich son nonsense verbreiten
Avatar

GelöschterUser118397

schafu

ach unsinn, ein phenom x4 850 hat auch nur 95w tdp und was soll da schon … ach unsinn, ein phenom x4 850 hat auch nur 95w tdp und was soll da schon soviel ziehen ohne l3 cache zudem die tdp fast 0 aussagt, oder läuft dein rechner 24/7 vollast, also nich son nonsense verbreiten



Hmm. Wem glaube ich mehr: Einem dahergelaufenen Troll, oder Fakten von CPU-Z. Schwierig, echt schwierig.

5097695-RoFL4

Kann doch nicht so schwer sein, das sinnerfassende Lesen?

Und zum Rest: youtu.be/ExZ…56s

fakten von cpu-z



muhahahaha fakten loooooooooooooool, cpu-z "schätzt" nur anhand des cpu-strings, aber das kannst du ja nich wissen

der x3 460 ist ein phenom x4 850 mit einem deaktiertem kern, ergo: wenn man keine ahnung hat, einfach mal die backen halten

soviel möchtegern-fakten, aber dicke auf die kacke haun, das sind die richtigen


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text