242°
ABGELAUFEN
Athlon II X3 460 Prozessor (Sockel - AM3 & AM2+, 3x 3,4GHz) - 26,85€ @ ZackZack

 Athlon II X3 460 Prozessor (Sockel - AM3 & AM2+, 3x 3,4GHz) - 26,85€ @ ZackZack

ElektronikZackZack Angebote

Athlon II X3 460 Prozessor (Sockel - AM3 & AM2+, 3x 3,4GHz) - 26,85€ @ ZackZack

Preis:Preis:Preis:26,85€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG Athlon II 460: 42,40€ (Jacob Elektronik) - Ersparnis 37% / 15,55€

Bei ZackZack gibt es mal wieder den Athlon II 460 als tray-Variante im Angebot. Dieser hat 3x 3,4Ghz und ist für den Sockel AM3 gedacht, läuft jedoch Dank DDR2-RAM-Controller auch auf vielen AM2+-Mainboards. Man kann Glück haben und ggf. 1 Kernefreischalten wenn das Mainboard ACC (advanced clock calibration - teilweise auch anderes genannt) unterstützt.

Lohnt sich wohl nur, wenn eine Aufrüstungen oder Resteverwertung von vorhandenem RAM/Mainboard möglich ist. Für ein neues System wäre wohl eher ein kleiner Intel Celeron die bessere Wahl.

Technische Daten Athlon II X3 - 460:

Triple-Core: "Rana"
Taktfrequenz: 3.40GHz
TDP: 95W • Fertigung: 45nm
L2-Cache: 3x 512kB
Interface: Hypertransport, 4.0GT/s
Memory Controller: Dual Channel PC3-10667U (DDR3-1333) für 4 Module, Dual Channel PC2-8500U (DDR2-1066)
Stepping: C3
Features: MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a, Enhanced 3DNow!, NX bit, AMD64, Cool'n'Quiet, AMD-V

16 Kommentare

Hot für die Mühe. Hab auch ein sehr gutes am2+ board und schaue schon länger nach nem starken quad oder sogar hexa

Devi

Hot für die Mühe. Hab auch ein sehr gutes am2+ board und schaue schon länger nach nem starken quad oder sogar hexa


Schau aber ob die passenden Funktionen vorhanden sind und der CPU-Support gegeben ist. Der Prozessor wird meines Wissens nach nicht von allen AM2+-Mainboards unterstützt. Hatte selbst aber auch längere Zeit einen Athlon II X3 längere Zeit als 4-Kerner laufen.

Hab letztes mal 2 Stück gekauft, keiner der beiden lies sich freischalten

Habe zwar auch noch ein AM3 mit einem Athlon II X2 in Betrieb, aber aus sicht der "Wattleistung" macht es heutzutage keinen Sinn weiterhin Geld in das System zu stecken.

könnte man damit League of legends zocken und einfache 3D modellierungen im CAD machen?

User708

könnte man damit League of legends zocken und einfache 3D modellierungen im CAD machen?


Mit passender Grafikkarte sollte das gehen. Wie aber oben bereits geschrieben eher was wenn man noch Teile daheim hat. Einen neuen PC bei dem ich alles kaufe, würde ich damit nicht mehr aufbauen.

User708

könnte man damit League of legends zocken und einfache 3D modellierungen im CAD machen?


mit der passenden GPU sollte damit sogar GTA5 akzeptabel laufen. CAD ist dagegen schon anspruchsvoller

User708

könnte man damit League of legends zocken und einfache 3D modellierungen im CAD machen?


Habe den AMD Athlon II X2 260 (für meinen Bitcoinrechner damals gekauft) mit ATI 5850 und später hinzugefügten 8 GB Ram gingen 3 D Modellierungen mit Blender und Spiele mit Cry2/3 Engine auf höchsten Details

Ergänzung: Wobei die ATI 5850 softwaremäßig - wie beim Mining gewohnt - etwas getuned wurde

leuft der auch auf am 3+ ? möchte einen neuen billig rechner für meine mum zusammen stellen.

and1d

leuft der auch auf am 3+ ? möchte einen neuen billig rechner für meine mum zusammen stellen.


Ja sicher auch, habe nur mal exemplarisch beim M5A78L LE von Asus geschaut.

Wenns komplett neu ist würde ich jedoch nach FM2+ oder Intel 1150 mit Celeron gucken.

Der Preis ist hot vorallem mit dem Freischalten auf 4 Kerne. Gibt sogar Boards mit DDR2/DDR3 dafür. Trotzdem so richtig lohnen tut es sich eher nur für Besitzer eines AM2/AM3 Systems. Extra Board, Kühler und RAM dafür kaufen lohnt (leider) nicht wirklich. Da ist man mit mit einem Pentium G oder Celeron auf Sockel 1050 moderner und schneller unterwegs.
Aber rein die CPU mit 4 Kernen zu dem Preis ist ein absoluter Top Deal.

Hot. Dachte ich gönne meinem alten PC mal was, aber 'nen Upgrade von X2 435 auf 460 macht nicht wirklich Sinn.

and1d

leuft der auch auf am 3+ ? möchte einen neuen billig rechner für meine mum zusammen stellen.


ah ok hab mich seit meinem letzten pc kauf nicht mehr so damit auseinader gesetzt. Wollte wegen dem billigen prozessor n möglichst billigen pc draus bauen.

and1d

ah ok hab mich seit meinem letzten pc kauf nicht mehr so damit auseinader gesetzt. Wollte wegen dem billigen prozessor n möglichst billigen pc draus bauen.


Da ist ein G1820 + billiges H81-Mainboard die bessere Wahl. Braucht weniger Strom und ist auf ähnlichem Leistungsniveau + eine aktuelle Plattform.

ok danke für den tipp

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text