[Auch für Privatkunden] HP OfficeJet Pro X476dw bei Office-Partner kaufen und zweiten kostenlos bekommen *UPDATE*

ElektronikOffice-Partner Angebote

[Auch für Privatkunden] HP OfficeJet Pro X476dw bei Office-Partner kaufen und zweiten kostenlos bekommen *UPDATE*

Admin

Update 1

In der Headline hatten wir vorhin leider einen Fehler, das Angebot gilt nicht nur für Geschäftskunden, sondern ist auch ganz normal für jeden Privatkunden bestellbar – die Preise sind auch bereits ganz normal brutto angegeben


Office-Partner Oktober 2015.


Bei Office-Partner läuft gerade für Geschäftskunden eine eigentlich ziemlich krasse Aktion. Kauft man dort nämlich einen HP OfficeJet Pro X476dw für 395€, dann bekommt man einen zweiten kostenlos dazu:


Und das ist schon ein ganz ordentliches Angebot, da der Drucker auch bei anderen Händlern mindestens 395€ kostet.


40160-17b89a792cd46fb23610633c9706ef13.j


Um es direkt nochmal ganz klar zu machen: Die Aktion richtet sich nur an Geschäftskunden mit USt-ID, kann pro Kunde nur 1x in Anspruch genommen werden und läuft noch bis morgen 23:59 Uhr. Leider konnte ich keine Testberichte zu dem Gerät finden, daher konzentriere ich mich erstmal auf die Features des Tintenstrahl-Multifunktionsdruckers: WLAN, Duplexdruck, automatischer Dokumenteneinzug, 4 Einzelpatronen, 10W Standby-Verbrauch, Touchscreen-Display. Die Druckkosten liegen pro S/W-Seite bei rund 2 Cent, lassen sich mit Nachfülltinte aber noch weiter drücken. Die Besitzer sind auf jeden Fall zufrieden und vergeben im Schnitt 4 Amazonsterne. Allerdings hat Amazon hier leider mal wieder verschiedene Modelle in den Bewertungen zusammen geworfen.


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Format: A4 • Typ: Drucker/Scanner/Kopierer/Fax • drucken: 2400x1200dpi – 36/36 S/min (ISO) • scannen: 1200x2400dpi (CIS) • kopieren: 1200x1200dpi – 55/55 S/min • Papierzufuhr: 550 Blatt (500 Blatt + 50 Blatt), DADF (50 Blatt), Duplexeinheit • Speicher: 768MB (RAM) • Anschlüsse: USB 2.0, LAN, 2x USB 2.0 (Host) • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, AirPrint, Mobile Print • Display: 4.3? Farb-LCD, Touchscreen • Emulation: PCL 6, PCL 5c, PostScript 3, PDF 1.4 • Leistungsaufnahme: 100W (maximal), 10W (Standby), 4.8WW (Sleep) • Abmessungen (BxHxT): 521x521x406mm • Gewicht: 24kg • Verbrauchsmaterial: HP 970, HP 971, HP 970XL, HP 971XL • Farbsystem: 4-farbig • Besonderheiten: Direct Print, USB-Direktscan • Herstellergarantie: ein Jahr

145 Kommentare

Toll , vor 2 Wochen nen Office laserjet pro 200 gekauft

Avatar

Anonymer Benutzer

Sehr hot

Bearbeitet von: "" 15. September

Die Pro X-Serien werden gerade bei den ganzen Distributoren/Großhändlern verramscht.
Ich habe im Dezember bei dieser HP-Aktion von ingram micro 2 Stk. Pro X 576 zum Preis von einem bekommen (ist das interessantere Gerät).

Ansonsten sind die Drucker top, ich setz die bei mehreren Kunden ein und habe, wenn man von dem Bug in der letzten Firmware absieht, nur gute Erfahrungen gemacht (bsi zu 10000 Seiten/Patrone!!).

Was kann der Pro X 576 besser?

Hat der X476d zwei Schubladen für A4?

Die Geräte sind mist und halten nicht das was sie versprechen.
Bei einem dauertest nach Herstellerangaben sind die Dinger absolut in die Knie gegangen. Ja Patronen sind groß, haben aber die gleichen Probleme wie bei den Consumer Geräten... Tinte trocknet und wird genutzt zur Reinigung der Düsen.
Ich rate professionellen Nutzern davon ab.
Kauft lieber einen gescheiten Laser... Ist zwar in der Anschaffung deutlich teurer, aber in der Folge wesentlich günstiger...

Der Pro X 676 ist schneller und für ein höheres monatliches Druckvolumen konzipiert.
Man kann bei beiden zusätzliche Papierfächer isntallieren.
Standard ist 1 Papierfach und ein Bypass.

Wie soll man denn an der Aktion ohne Rechnung ohne nix teilnehmen?

Danke, die zusätzlichen Papierkassetten sind immer so abartig teuer- Für den HP hier ~200€.
Überlege vom Laser zu wechseln. Mein letzter Ausflug zu Tinte war ein Epson Workforce, der mich nicht überzeugen konnte. Ich muss mal paar Youtube-Videos schauen.

für die die mit dem Gedanken spielen den zweiten Drucker zu verkaufen sollte unbedingt das Kleingedruckte lesen.

"...nicht für den Wiederverkauf bestimmt."

Ich weiss zwar nicht wie die das kontrollieren wollen aber die schenken einem bestimmt nicht rund 400€

Hatte den Deal auch vor ner Weile bei Ingram gesehen, aber die Teile sind ziemlicher Müll. Von der Feinstaub-Debatte mal abgesehen, würde ich nie mehr einen Tintenstrahler empfehlen, erst recht keinen HP.

Optik ist nicht alles...

Kommentar

Haha "nicht für den widerverkauf" ... what ever ... Bestellt. Danke !

Ich frag mich gerade, wie der Händler feststellen will, ob man gewerblich (mit Umsatzsteuernummer) ist oder ob man als Privatperson unterwegs ist. Bei der Bestellung und der Bezahlung mit Amazon Payments wurde das in meinem Fall jedenfalls an keiner Stelle abgefragt.

Als Privatperson (=nur 1 Drucker ?) hätte man dann ja wiederum ein Widerufsrecht. Das könnte theoretisch heißen, daß hier auch die Endverbraucher "gefahrlos" mitmachen können. Kein zweiter Drucker = Wideruf. Ist dann halt 1x Porto weg.

muss man da jetzt 1 oder 2 bei der Menge eingeben?

Kann man da nicht noch diese Cashbackaktion mit 50€ nutzen???



dano19:
für die die mit dem Gedanken spielen den zweiten Drucker zu verkaufen sollte unbedingt das Kleingedruckte lesen.


“…nicht für den Wiederverkauf bestimmt.”


Ich weiss zwar nicht wie die das kontrollieren wollen aber die schenken einem bestimmt nicht rund 400€




Heißt soviel wie: Du darfst als Händler nicht dort einkaufen, und die Geräte dann getrennt verkaufen. Was du als Privatperson damit machst kann dir absolut niemand vorschreiben (vorausgesetzt die Ware gehört dir, was bei einem Kauf nunmal der Fall ist).

wird nicht an Privatpersonen verkauft

Naja wenn man CIS verwendet kommt wohl kein Laserdrucker von den Kosten mehr ran. Vor allem wenn man viel mit Farbe druckt.

Es sei denn der Drucker gibt Seitentechnisch schnell den Geist auf.

Mal ne Frage.....

Verstehe ich es richtig, dass weder in das Hauptfach noch in solche zukaufbaren Fächer A6 Blätter passen?

Wer gewährt denn diesen 2. Drucker kostenlos? HP direkt? Oder OP?

Und wie wird das genau geprüft? Muss man nur eine UStID eingeben, und diese wird irgendwo gegengeprüft? Oder muss man irgendwelche Unterlagen an HP bzw. OP schicken?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text