Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
(Leasing) AUDI A3 Lim. Sport 1.6 TDI 17`/Sitzh./Xenon/DAB - 169€/Monat - Kilometerleasing ohne Anzahlung
74° Abgelaufen

(Leasing) AUDI A3 Lim. Sport 1.6 TDI 17`/Sitzh./Xenon/DAB - 169€/Monat - Kilometerleasing ohne Anzahlung

6.084€Null-Leasing.com Angebote
37
74° Abgelaufen
(Leasing) AUDI A3 Lim. Sport 1.6 TDI 17`/Sitzh./Xenon/DAB - 169€/Monat - Kilometerleasing ohne Anzahlung
eingestellt am 19. AugBearbeitet von:"Weyoun5"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Habe wieder mal bei verschiedenen Anbietern nach guten Angeboten geguckt und ich denke mit dem Audi hier, habe ich was gutes gefunden. Hier mal alles wichtige:

Leasingfaktor von 0,46 (Leasingrate: 169€ monatlich / BLP: 36.413€)
Keine Anzahlung!


Direkt von der Website:

Verfügbarkeit: Sofort verfügbar
Anzahlung: 0 €
Leasinggeber: Audi Leasing - Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH - Gifhorner Straße 57 - 38112 Braunschweig
Leasingart: Kilometerleasing
Bruttolistenpreis: 36.413 €
169 € mtl. (145,68 € netto)
Laufzeit: 36 Monate
Fahrleistung: 10000 km / Jahr

Fahrzeugdaten:

Standort: Bayern
Anbieter: Autorisierter AUDI Händler
Erstzulassung: 07/2018
Kilometerstand: 7000 km
Kraftstoffart: Diesel
Leistung: 116 PS (85 kW)
Getriebeart: Schaltgetriebe
Hubraum: 1598 ccm
Anzahl Sitzplätze: 5
Anzahl der Türen: 4/5
Herstellerfarb­bezeichnung: florettsilber metallic
Farbe: silber
Interieur: Schwarz Stoff

Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 4,1 l/100 km
innerorts: 4,6 l/100 km
außerorts: 3,7 l/100 km
CO2-Emmisionen komb.: 107 g/km CO2
Energieeffizienz­klasse: \
Schadstoffklasse: Euro 6


Fahrzeugbeschreibung + Ausstattung:

  • Fahrzeug-Nummer: 16504
    • Ehem. UPE 36.413 EUR
    • Anschlussgarantie inkl.
    • Werksdienstwagen Pakete

  • Sportpaket
  • Xenon plus
  • Lichtpaket
  • Komfort-Paket Komfort
  • Klimaautomatik 2 Zonen
  • Elektrische Fensterheber
  • Sitzheizung
  • Tempomat
  • Zentralverriegelung
  • Leder-Lenkrad
  • Regensensor
  • Lichtsensor
  • Elektrische Spiegel
  • Anfahrassistent Sicherheit
  • Window/Kopfairbags
  • ESP (el. Stabilitäts Programm)
  • Elektronische Wegfahrsperre
  • LED-Tagfahrlicht
  • Isofix Beifahrersitz Exterieur
  • Alufelgen 17 Zoll
  • APS (Akustik-Park-System)
  • Privacy-Verglasung Interieur
  • Interieur Stoff
  • Interieurfarbe Schwarz
  • Isofix-System
  • Isofix Beifahrersitz
  • 5 Sitzplätze Media
  • MMI® Navigation
  • Soundsystem
  • AUX-In Anschluss
  • DAB digitaler Radioempfang
  • USB Anschluss
  • Radio
  • Radio mit MP3-Option
  • Bluetooth Anbindung
  • Audi connect Navigation & Infotainment
  • Audi connect Navigation & Infotainment (3 Jahre) Schaltung
  • Handschaltung, 6-Gang Technik
  • Xenon-Scheinwerfer
  • ABS
  • Traktionskontrolle
  • Servo-Lenkung
  • Bordcomputer
  • Scheinwerfer-Reinigungsanlage
  • Schadstoffklasse EURO 6
  • Multifunktionslenkrad
  • Partikelfilter
  • Umweltplakette grün
  • Motor-Start-Stopp-Funktion
  • Allwetterlicht
  • Audi drive select® Allgemein
  • Anschlussgarantie inkl. Sonstiges
  • Aus erster Hand Weitere Informationen
  • Anschlussgarantie 3 Jahre, max. 100.000 km


Zur Sicherheit nochmal die Angebotsnummer: bdF2R52Mdi
Zusätzliche Info
Null-Leasing.com Angebote
Beste Kommentare
2 Jahre alten Diesel Kleinwagen für 169€ im Monat leasen?! Das muss man wollen...
37 Kommentare
2 Jahre alten Diesel Kleinwagen für 169€ im Monat leasen?! Das muss man wollen...
Vom Gefühl her würde ich die Kiste wahrscheinlich lieber kaufen bzw. finanzieren und dann wieder abstoßen.
Schaltgetriebe
Ansonsten top..
ledlll19.08.2020 13:16

2 Jahre alten Diesel Kleinwagen für 169€ im Monat leasen?! Das muss man wo …2 Jahre alten Diesel Kleinwagen für 169€ im Monat leasen?! Das muss man wollen...


Diesel unter Euro 6 und Kleinwagen... naja so klein ist der nicht wirklich
Finde den Preis top. Aber lohnt sich ein Diesel mit 10.000 (oder auch 15.000) km p.A. generell?
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 19. Aug
ledlll19.08.2020 13:16

2 Jahre alten Diesel Kleinwagen für 169€ im Monat leasen?! Das muss man wo …2 Jahre alten Diesel Kleinwagen für 169€ im Monat leasen?! Das muss man wollen...


Was wäre in deinen Augen eine angemessene Leasingrate?
Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.
Das Auto ist zum Ende der Laufzeit 5 Jahre alt, da kommen die ersten größeren Reparaturen vor der Rückgabe.

Btw: Wenn man das tatsächlich will, für 2 € mehr gibts den Sportback, der imho mehr Sinn ergibt als die Limousine. Und die Kiste ist ein Jahr jünger.
Für mich kein Deal.
jobe19.08.2020 13:37

Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.Das Auto ist zum Ende der …Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.Das Auto ist zum Ende der Laufzeit 5 Jahre alt, da kommen die ersten größeren Reparaturen vor der Rückgabe.Btw: Wenn man das tatsächlich will, für 2 € mehr gibts den Sportback, der imho mehr Sinn ergibt als die Limousine. Und die Kiste ist ein Jahr jünger.Für mich kein Deal.


Da sind doch 3 Jahre Anschlussgarantie dabei, Reperaturen zahlt man also nicht selbst.
jobe19.08.2020 13:37

Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.Das Auto ist zum Ende der …Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.Das Auto ist zum Ende der Laufzeit 5 Jahre alt, da kommen die ersten größeren Reparaturen vor der Rückgabe.Btw: Wenn man das tatsächlich will, für 2 € mehr gibts den Sportback, der imho mehr Sinn ergibt als die Limousine. Und die Kiste ist ein Jahr jünger.Für mich kein Deal.


Das Auto hat 7000km auf der Uhr. Nach Ende der Laufzeit dann 37.000, wenn man bei 10.000km pA bleibt. Was für Reparaturen sollen denn da auf einen zukommen, die nicht auch schon bei 30.000 auftreten können?

Wobei ich mich immernoch Frage, wer für 10.000km pro Jahr n Diesel nimmt.. Ist das gut?
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 19. Aug
roebelfroebel19.08.2020 13:42

Das Auto hat 7000km auf der Uhr. Nach Ende der Laufzeit dann 37.000, wenn …Das Auto hat 7000km auf der Uhr. Nach Ende der Laufzeit dann 37.000, wenn man bei 10.000km pA bleibt. Was für Reparaturen sollen denn da auf einen zukommen, die nicht auch schon bei 30.000 auftreten können?Wobei ich mich immernoch Frage, wer für 10.000km pro Jahr n Diesel nimmt.. Ist das gut?



Ich frage mich eher, warum "Diesel bei 10.000 km" tatsächlich jedes Mal wieder ein Thema ist.
Radiohead19.08.2020 13:45

Ich frage mich eher, warum "Diesel bei 10.000 km" tatsächlich jedes Mal …Ich frage mich eher, warum "Diesel bei 10.000 km" tatsächlich jedes Mal wieder ein Thema ist.


Weil es Leute gibt die das nicht wissen und das bei den letzten Malen nicht gelesen haben vielleicht?
Mach doch ein FAQ wenns dich nervt.
roebelfroebel19.08.2020 13:46

Weil es Leute gibt die das nicht wissen und das bei den letzten Malen …Weil es Leute gibt die das nicht wissen und das bei den letzten Malen nicht gelesen haben vielleicht?Mach doch ein FAQ wenns dich nervt.



Brauche ich nicht. Selbst auf der Seite steht das:

"Können die jährlichen Freikilometer und die Leasingdauer meinem Wunsch angepasst werden?
Selbstverständlich. Alle Angebote können je nach Kundenwunsch angepasst werden."

null-leasing.com/faq
Bearbeitet von: "Radiohead" 19. Aug
Radiohead19.08.2020 13:49

Brauche ich nicht. Selbst auf der Seite steht das:"Können die jährlichen F …Brauche ich nicht. Selbst auf der Seite steht das:"Können die jährlichen Freikilometer und die Leasingdauer meinem Wunsch angepasst werden?Selbstverständlich. Alle Angebote können je nach Kundenwunsch angepasst werden."


Ja, das ist mir klar. Meine Frage war ob ein Diesel bei 10 oder 15t km sinnvoll ist.
roebelfroebel19.08.2020 13:49

Ja, das ist mir klar. Meine Frage war ob ein Diesel bei 10 oder 15t km …Ja, das ist mir klar. Meine Frage war ob ein Diesel bei 10 oder 15t km sinnvoll ist.



Das muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Wenn Du zu den gleichen oder weniger Kosten einen Benziner findest und nicht die Vorzüge eines Dieselmotors benötigst usw.
Radiohead19.08.2020 13:51

Das muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Wenn Du zu den …Das muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Wenn Du zu den gleichen oder weniger Kosten einen Benziner findest und nicht die Vorzüge eines Dieselmotors benötigst usw.


Es geht mir um den technischen Aspekt. Soweit ich weiß, ist es für Dieselfahrzeuge nicht besonders gut stets auf Kurzstrecken bewegt zu werden (was bei 10tkm ja sicherlich der Fall ist).

Also nochmal die Frage:

"Wobei ich mich immernoch Frage, wer für 10.000km pro Jahr n Diesel nimmt.. Ist das gut?"
roebelfroebel19.08.2020 13:52

Es geht mir um den technischen Aspekt. Soweit ich weiß, ist es für D …Es geht mir um den technischen Aspekt. Soweit ich weiß, ist es für Dieselfahrzeuge nicht besonders gut stets auf Kurzstrecken bewegt zu werden (was bei 10tkm ja sicherlich der Fall ist).Also nochmal die Frage:"Wobei ich mich immernoch Frage, wer für 10.000km pro Jahr n Diesel nimmt.. Ist das gut?"



autoscout24.de/inf…en/


Wäre mir persönlich jedoch sch..egal. Bei einem Leasingfahrzeug erst recht.
Radiohead19.08.2020 13:54

https://www.autoscout24.de/informieren/ratgeber/diesel/allgemein/diesel-im-kurzstreckenbetrieb-fahren/Wäre mir persönlich jedoch sch..egal. Bei einem Leasingfahrzeug erst recht.


"Grund dafür ist die zu geringe Warmlaufzeit – unter zehn Kilometern hat der Motor kaum eine Chance auf Temperatur zu kommen. Gerade für Diesel mit Rußpartikelfiltern ist die berühmte kurze Fahrt zum Einkaufen besonders schädlich. Rußpartikel sammeln sich im Filter und dieser kann sich durch eine zu geringe Betriebstemperatur nicht regenerieren. Die Folge kann eine Verstopfung des Filters bedeuten. Im schlimmsten Fall kann das Fahrzeug nicht mehr betriebsbereit sein."


Bedeutet dann: Werkstatt. Wäre mir nicht egal. Auch nicht bei nem Leasingfahrzeug.


motor-talk.de/for…tml

Zitat: "Meine Arbeitskollegin (9Tkm p.a.) hatte bis vor kurzem einen X1 als Diesel.
Ihre Fahrstrecke, wie auch bei dir, primär Kurzstrecke.

Anfangs war alles gut.
Jedoch wird der Partikelfilter auf diesen kurzen Strecken nicht heiß genug um entsprechend frei zu brennen.
Was dazu führte, dass der Motor ständig im Notbetrieb lief und keine Leistung mehr hatte.

Ein klarer beratungsfehler von BMW.
Denn denen war die geringe und zumeist Kurzstrecken Fahrerei bekannt.

In solchen Fällen sollte man tatsächlich besser zum Benziner greifen.
Selbst wenn man 20TKM um Jahr fährt.

Die Kurzstrecken sind für einen Diesel das Problem"
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 19. Aug
roebelfroebel19.08.2020 13:55

"Grund dafür ist die zu geringe Warmlaufzeit – unter zehn Kilometern hat de …"Grund dafür ist die zu geringe Warmlaufzeit – unter zehn Kilometern hat der Motor kaum eine Chance auf Temperatur zu kommen. Gerade für Diesel mit Rußpartikelfiltern ist die berühmte kurze Fahrt zum Einkaufen besonders schädlich. Rußpartikel sammeln sich im Filter und dieser kann sich durch eine zu geringe Betriebstemperatur nicht regenerieren. Die Folge kann eine Verstopfung des Filters bedeuten. Im schlimmsten Fall kann das Fahrzeug nicht mehr betriebsbereit sein."Bedeutet dann: Werkstatt. Wäre mir nicht egal. Auch nicht bei nem Leasingfahrzeug.



"Im schlimmsten Fall" Dann musst Du halt ab und zu mal 20 km auf der Autobah fahren, wenn Du in der Frage ängstlich bist.
Wenn ich persönlich das Fahrzeug an ca. 300 Tagen im Jahr nutze und tatsächlich unter 10 km am Tag fahre, brauche ich nicht mal 5000 km jährlich.
Radiohead19.08.2020 13:58

"Im schlimmsten Fall" Dann musst Du halt ab und zu mal 20 km auf der …"Im schlimmsten Fall" Dann musst Du halt ab und zu mal 20 km auf der Autobah fahren, wenn Du in der Frage ängstlich bist. Wenn ich persönlich das Fahrzeug an ca. 300 Tagen im Jahr nutze und tatsächlich unter 10 km am Tag fahre, brauche ich nicht mal 5000 km jährlich.


Siehe oben: 9tkm -> Probleme.
In diversen Foren wird offenbar erst ab 20tk mit Langstreckenanteilen zu einem Diesel geraten.

Somit habe ich mir meine Frage nun doch selbst beantwortet.
roebelfroebel19.08.2020 13:59

Somit habe ich mir meine Frage nun doch selbst beantwortet.


Dann war unser kleiner Austausch hier ja wenigstens nicht völlig sinnlos
ChrisKing19.08.2020 13:41

Da sind doch 3 Jahre Anschlussgarantie dabei, Reperaturen zahlt man also …Da sind doch 3 Jahre Anschlussgarantie dabei, Reperaturen zahlt man also nicht selbst.


Die Anschlußgarantie deckt m. W. leider nicht so viel ab wie die Gewährleistung. Verschleiß wird in jedem Falle zu bezahlen sein.
jobe19.08.2020 14:37

Die Anschlußgarantie deckt m. W. leider nicht so viel ab wie die …Die Anschlußgarantie deckt m. W. leider nicht so viel ab wie die Gewährleistung. Verschleiß wird in jedem Falle zu bezahlen sein.


Auch die Gewährleistung deckt keinen Verschleiß ab.Und im Vorpost hieß es "Reperaturen". Meiner Erfahrung nach fällt bei solch einer geringen Laufleistung auch kein großartiger Verschleiß an, selbst dann nicht wenn ein Auto schon 5 Jahre alt ist.
Es kann natürlich sein, dass die neue MQB Basis der VAG richtig grottig ist auf lange Sicht.
ChrisKing19.08.2020 14:46

Auch die Gewährleistung deckt keinen Verschleiß ab.Und im Vorpost hieß es " …Auch die Gewährleistung deckt keinen Verschleiß ab.Und im Vorpost hieß es "Reperaturen". Meiner Erfahrung nach fällt bei solch einer geringen Laufleistung auch kein großartiger Verschleiß an, selbst dann nicht wenn ein Auto schon 5 Jahre alt ist.Es kann natürlich sein, dass die neue MQB Basis der VAG richtig grottig ist auf lange Sicht.


Gemeint war der zeitbezogene Verschleiß. Ich habe die Wartung nicht mehr in Kopf, aber nach 5 Jahren ist dann, unabhängig von der Laufleistung, sicher etwas an Flüssigkeiten, Bremsen, Öl usw. zu erneuern. Um die "Garantie" zu erhalten, muß das beim Freundlichen gemacht werden - das kostet.

Nicht für dieses Auto zutreffend, weil nur fix aus dem Netz kopiert, aber sowas meinte ich:
  • Longlife-Service: Nach Intervallanzeige oder mindestens alle 2 Jahre.
  • Festes Wartungsintervall: alle 15.000 km oder alle 12 Monate kleine Inspektion mit Ölwechsel, Bremsencheck und Reinigung der Luftsammelkammer. Alle 30.000 km oder alle 24 Monate große Inspektion.
  • Alle 48 Monate: Wegfahrsperre/Alarmsystem prüfen und Batterie erneuern.
  • Alle 60.000 km oder alle 36 Monate: Zündkerzen erneuern.
roebelfroebel19.08.2020 13:59

Siehe oben: 9tkm -> Probleme.In diversen Foren wird offenbar erst ab 20tk …Siehe oben: 9tkm -> Probleme.In diversen Foren wird offenbar erst ab 20tk mit Langstreckenanteilen zu einem Diesel geraten.Somit habe ich mir meine Frage nun doch selbst beantwortet.


Meine Frage wäre jetzt: Was bedeutet Kurzstrecke?

Ich würde zum Beispiel 2x täglich 30 km fahren (90% Autobahn). Ist das auch noch Kurzstrecke?
(ca. 15.000 km im Jahr)
Forester20.08.2020 15:04

Meine Frage wäre jetzt: Was bedeutet Kurzstrecke?Ich würde zum Beispiel 2x …Meine Frage wäre jetzt: Was bedeutet Kurzstrecke?Ich würde zum Beispiel 2x täglich 30 km fahren (90% Autobahn). Ist das auch noch Kurzstrecke? (ca. 15.000 km im Jahr)


Würde ich nicht mehr als solches definieren. Kurzstrecken sind alle Strecken unter 10km. Also ist 30km schon einiges über einer Kurzstrecke. Weit ist es dennoch nicht.
Forester20.08.2020 15:04

Meine Frage wäre jetzt: Was bedeutet Kurzstrecke?Ich würde zum Beispiel 2x …Meine Frage wäre jetzt: Was bedeutet Kurzstrecke?Ich würde zum Beispiel 2x täglich 30 km fahren (90% Autobahn). Ist das auch noch Kurzstrecke? (ca. 15.000 km im Jahr)


Ein Kumpel von mir tut genau das mit seinem Diesel und hat keine Probleme.. Geht ja darum, dass das Fahrzeug ab und zu mal höhertourig bewegt wird und auf Temperatur kommt damit das Abgasnachbehandlungssystem freigebrannt werden kann.. Oder so
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 20. Aug
Neuwagenkauf und Gebrauchtwagenleasing machen finanziell keinen Sinn. Wer etwas anderes behauptet, rechnet zu optimistisch.
Bearbeitet von: "hansderfuchs" 20. Aug
hansderfuchs20.08.2020 21:39

Neuwagenkauf und Gebrauchtwagenleasing machen finanziell keinen Sinn. Wer …Neuwagenkauf und Gebrauchtwagenleasing machen finanziell keinen Sinn. Wer etwas anderes behauptet, rechnet zu optimistisch.


Erklär mal. Bei Mobile.de kostet ein vergleichbarer Audi ca. 19.000€.
Im Leasing hier fährt man den 3 Jahre lang für 6.000€.

Warum sollte sich das nicht lohnen?
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 20. Aug
roebelfroebel20.08.2020 23:39

Erklär mal. Bei Mobile.de kostet ein vergleichbarer Audi ca. 19.000€.Im Le …Erklär mal. Bei Mobile.de kostet ein vergleichbarer Audi ca. 19.000€.Im Leasing hier fährt man den 3 Jahre lang für 6.000€. Warum sollte sich das nicht lohnen?


Um bei deinem Beispiel zu bleiben:
Ausgehend von 19.000€ wäre der Leasingfaktor mit 0,89 in diesem Fall nicht mehr so rosig. Zudem kostet die Vollkasko beim Leasing i.d.R. mehr, weil nicht alle Versicherer GAP inkludiert haben.
Und vergiss nicht, dass bei einem Gebrauchten die Wahrscheinlichkeit von Verschleiß und Reparaturen höher ist. Das kannst du nicht mal eben selbst machen oder in der freien Werkstatt, da dir das Fahrzeug nicht gehört und du an den Leasingvertrag gebunden bist. Außerdem hast du bei der Rückgabe eventuelle Nachzahlungen, die bei nem Gebrauchten günstig zu fixen sind, aber beim Leasing vom Gutachter saftig berechnet werden.
Das soll jetzt nicht generell ein Statement gegen Leasing sein, aber die grundsätzlichen Vorteile von Leasing relativieren sich bei einem Gebrauchtwagenleasing schnell, weil eben die Kosten im Vergleich zum Kauf höher und vor allem weniger kalkulierbar werden.

Ich muss bei meinem Leasingfahrzeug während der Laufzeit von 24 Monaten eine Inspektion (Ölwechsel) machen lassen.

Wieviele Inspektionen braucht der gebrauchre A3 bis zum Ende der Laufzeit und werden dann evtl. schon die Bremsen fällig? Was kostet der Spaß dann bei einer Audi-Vertragswerkstatt?

Rechne das mal auf die Monate um.
Danke für die ausführliche Antwort.
hansderfuchs21.08.2020 00:30

Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Ausgehend von 19.000€ wäre der Le …Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Ausgehend von 19.000€ wäre der Leasingfaktor mit 0,89 in diesem Fall nicht mehr so rosig. Zudem kostet die Vollkasko beim Leasing i.d.R. mehr, weil nicht alle Versicherer GAP inkludiert haben.Und vergiss nicht, dass bei einem Gebrauchten die Wahrscheinlichkeit von Verschleiß und Reparaturen höher ist. Das kannst du nicht mal eben selbst machen oder in der freien Werkstatt, da dir das Fahrzeug nicht gehört und du an den Leasingvertrag gebunden bist. Außerdem hast du bei der Rückgabe eventuelle Nachzahlungen, die bei nem Gebrauchten günstig zu fixen sind, aber beim Leasing vom Gutachter saftig berechnet werden.Das soll jetzt nicht generell ein Statement gegen Leasing sein, aber die grundsätzlichen Vorteile von Leasing relativieren sich bei einem Gebrauchtwagenleasing schnell, weil eben die Kosten im Vergleich zum Kauf höher und vor allem weniger kalkulierbar werden.Ich muss bei meinem Leasingfahrzeug während der Laufzeit von 24 Monaten eine Inspektion (Ölwechsel) machen lassen. Wieviele Inspektionen braucht der gebrauchre A3 bis zum Ende der Laufzeit und werden dann evtl. schon die Bremsen fällig? Was kostet der Spaß dann bei einer Audi-Vertragswerkstatt?Rechne das mal auf die Monate um.


Der höhere LF liegt halt am starken Wertverlust eines Neufahrzeugs. Das ist m.E. nicht wirklich rational erklärbar, mit 7000km ist das Ding doch fast noch neu.. Meinst Du dass die 7000 Startkilometer so viel mehr Wartungskosten bedeuten?
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 21. Aug
Na für das Alter und dazu altes Modell kein guter Deal! Merkt man doch eigentlich selbst!
Bearbeitet von: "Diesel-Bull" 21. Aug
roebelfroebel19.08.2020 13:49

Ja, das ist mir klar. Meine Frage war ob ein Diesel bei 10 oder 15t km …Ja, das ist mir klar. Meine Frage war ob ein Diesel bei 10 oder 15t km sinnvoll ist.


Ja ist er wenns ein gutes Angebot ist!!!
roebelfroebel21.08.2020 00:45

Danke für die ausführliche Antwort.Der höhere LF liegt halt am starken We …Danke für die ausführliche Antwort.Der höhere LF liegt halt am starken Wertverlust eines Neufahrzeugs. Das ist m.E. nicht wirklich rational erklärbar, mit 7000km ist das Ding doch fast noch neu.. Meinst Du dass die 7000 Startkilometer so viel mehr Wartungskosten bedeuten?


Die Wartungsintervalle gehen bei den meisten Herstellern nach gefahrenen km ODER nach Zeit, je nach dem was früher eintritt. Die 36 Monate sind das größere Problem.
jobe19.08.2020 13:37

Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.Das Auto ist zum Ende der …Gebrauchtwagenleasing - gehört in den Titel.Das Auto ist zum Ende der Laufzeit 5 Jahre alt, da kommen die ersten größeren Reparaturen vor der Rückgabe.Btw: Wenn man das tatsächlich will, für 2 € mehr gibts den Sportback, der imho mehr Sinn ergibt als die Limousine. Und die Kiste ist ein Jahr jünger.Für mich kein Deal.


Ein Audi hat doch nicht nach 5 Jahren irgendwelche Reperaturen, geh Mal zu Renault oder so
hansderfuchs21.08.2020 21:22

Die Wartungsintervalle gehen bei den meisten Herstellern nach gefahrenen …Die Wartungsintervalle gehen bei den meisten Herstellern nach gefahrenen km ODER nach Zeit, je nach dem was früher eintritt. Die 36 Monate sind das größere Problem.


Wartungsintervalle hast Du auch wenn Du ein Fahrzeug kaufst / finanzierst ..
roebelfroebel22.08.2020 12:38

Wartungsintervalle hast Du auch wenn Du ein Fahrzeug kaufst / finanzierst …Wartungsintervalle hast Du auch wenn Du ein Fahrzeug kaufst / finanzierst ..


Das ist eben der Vorteil von Neuwagenleasing, dass du das nicht im dem Umfang hast. Muss ich alles zweimal schreiben!?
hansderfuchs22.08.2020 13:14

Das ist eben der Vorteil von Neuwagenleasing, dass du das nicht im dem …Das ist eben der Vorteil von Neuwagenleasing, dass du das nicht im dem Umfang hast. Muss ich alles zweimal schreiben!?


Du hast geschrieben: Neuwagenkauf und Gebrauchtwagenleasing machen keinen Sinn.

Wenn ich nen jungen gebrauchten kaufe habe ich doch auch Kosten für Wartung usw. Oder ist Neuwagenleasing das einzige was für dich in Frage kommt?
Bearbeitet von: "roebelfroebel" 22. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text