442°
ABGELAUFEN
Audi / VW Bank erhöht Tagesgeld Zins auf 1,25 % evtl. noch 45,-€ Qipu
Audi / VW Bank erhöht Tagesgeld Zins auf 1,25 % evtl. noch 45,-€ Qipu
Verträge & FinanzenAudibank Angebote

Audi / VW Bank erhöht Tagesgeld Zins auf 1,25 % evtl. noch 45,-€ Qipu

Die Produktdetails zum Plus Konto TopZins:

für Neukunden:
1,25% Jubiläumszinsen p.a. für bis zu 100.000€
inkl. Zinsgarantie für 4 Monate ab Kontoeröffnung
Bestandskunden und Einlagen ab 100.000€ = 0,30% Zinsen p.a.
täglich verfügbar
kostenlose Kontoführung
monatliche Zinsgutschrift
100% Einlagensicherung

über Qipu gibts nochmal 45,-€ für die Eröffnung eines Plus Kontos!

Erhältlich ist das Tagesgeldangebot lediglich für Kunden, die in den letzten zwölf Monaten kein Tagesgeldkonto (Plus Konto, Orderkonto oder Kreditkartenkonto) bei der Audi / VW Bank unterhielten.

Beste Kommentare

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?

Ein Tagesgeldkonto heisst nicht deshalb so, weil man sich ständig drum kümmert, man kommt vielmehr jederzeit an die volle Summe. Das ist bei Aktien keineswegs der Fall. Um Aktien musst Du Dich entweder kümmern oder kaufen und liegen lassen. Somit in gar keiner Weise mit einem Tagesgeldkonto vergleichbar.

Vielleicht hat auch nicht jeder Zeit und Lust für bzw auf Aktien. Für den Laien sind Aktien entweder ein Hobby oder ein Teil der Vermögensanlage. Aber niemals Ersatz für ein Tagesgeldkonto (früher hieß das mal Sparbuch).

trashdump

und hat sehr geringes Risiko eines Kursverlustes



Hat trashdump Geld für seine Beratung von den Beratenen gesammelt? Nein? Warum soll er dann haften? Wer seiner Meinung (deren Freiheit ihm sogar das Grundgesetz garantiert) blind folgt, ohne die Aussagen kritisch zu überprüfen, ist selber Schuld.

Langsam artet es in Deutschland aber echt aus. Sollen wir Deutschland bald in "USA 2.0" umbenennen und Sammelklagen und zivilrechtliche Verfahren für alles mögliche (McDonald's Kaffee zu heiß?) einführen, und 50 Anwälte pro 100 Einwohner haben?

Wo bleiben eigentlich die Bedienungsanleitungen für Mikrowellen mit 1000 Seiten (weil man drin schreiben muss, dass Hunde, Katzen und Hamster nach dem Duschen nicht in der Mikrowelle zu trocknen sind)? X)

104 Kommentare

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?

Need some Cashflow

vwsony

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?


Glaub mir VW hat die letzten Jahre so viel Geld gescheffelt, auch wenn es teuer wird, Geld haben sie.

Nein, sie feiern doch nur 25 Jahre Direktbank

oder brauchen die vielleicht doch Geld (-;

Dank 45€ ein super Freebie!

Wäre das Cashback nicht, dann könnte man die VW/Audi Bank bei den Standardkonditionen glatt vergessen. Egtl lächerlich...

am besten direkt nach Cashback Zahlung wieder kündigen - was bringt das bitte für 4 Monate???

Verfasser

superwurst2

Wäre das Cashback nicht, dann könnte man die VW/Audi Bank bei den Standardkonditionen glatt vergessen. Egtl lächerlich...


Viel ist es nicht aber momentan so ziemlich das Beste was man für Tagesgeld am Markt bekommt!

tukahaya

am besten direkt nach Cashback Zahlung wieder kündigen - was bringt das bitte für 4 Monate???


Bei 50.000 € bringt das 200!

Wenn das Cashback gezahlt wird...

Bei mir wurde es bei der Audibank abgelehnt, auch bei einer erneuten Anfrage seitens Qipu. Das Tagesgeldkonto wurde aktiv verwendet.

puh habe noch zu 1,2 % bei einem Jahr Zinsgarantie bei der Consors abgeschlossen.
Wird ja immer schlimmer. Also mehr shoppen ;-)

ms1504

Viel ist es nicht aber momentan so ziemlich das Beste was man für Tagesgeld am Markt bekommt!


Naja, darüber lässt sich streiten. Was allein den Neukundenzins anbetrifft mag das stimmen. INSGESAMT kommt es sicherlich darauf an, wieviel Geld man da anlegt und ob man gewillt ist mit der Kohle ständig von der einen Bank zur anderen zu wechseln. Insbesondere, da der Standardzins 0,3% nach Ablauf der vier Monate einfach nur erbärmlich ist. Selbst das normale Extra Konto bei der ING bietet momentan 0,6% (und vorher 1% für 4 Monate als Neukunde, ergo rechnet sich das schon nach einer gewissen Laufzeit, abhängig vom Sparvolumen).

BTW: Gut, dass mich das noch nicht so juckt, da ich noch 1,1% bei der CC bekomme. Nach Ablauf (falls nicht zum dritten mal mit einem Aktionszinssatz verlängert wird :D) greife ich bei VW/Audi auch mal zu, um das Cashback zu erhalten und vier Monate dort zu parken. Dann heißt es aber auch au revoir, wenn der Standardzins wieder so mini ist...

merk

Eröffne Konten nur dann, wenn Du sie auch nutzen möchtest, d.h. sollte ein Konto nicht aktiv genutzt werden oder nur ein symbolischer Betrag überwiesen werden, zahlt die Audi-Bank kein Cashback.



Hmm. Was auch immer das heißt....

superwurst2

Wäre das Cashback nicht, dann könnte man die VW/Audi Bank bei den Standardkonditionen glatt vergessen. Egtl lächerlich...


Also soweit ich weiß sind 1,25% Zinsen für 4 Monate garantiert bis 100 000€ sogar das beste Angebot mit Kontoführung nach deutschem Recht.

superwurst2

Selbst das normale Extra Konto bei der ING bietet momentan 0,6%


Es gibt aber deutlich höher verzinste Tagesgeldangebote (auch für Bestandskunden). Noch zumindest...

tukahaya

am besten direkt nach Cashback Zahlung wieder kündigen - was bringt das bitte für 4 Monate???


253,33€ inkl. Qipu

Cool

tukahaya

am besten direkt nach Cashback Zahlung wieder kündigen - was bringt das bitte für 4 Monate???


253,66 Zinseszins

Hat jemand angekreuzt, dass er Kontoinhaber in den letzten 3 Jahren bei der Bank war?

Habe jetzt nämlich nur das Antragsformular, aber keinen Postident-Coupon.

ms1504

Viel ist es nicht aber momentan so ziemlich das Beste was man für Tagesgeld am Markt bekommt!



Die Consorsbank bietet aktuell den Neukunden kein interessantes Angebot mehr - lediglich 0,6% und a nur für 25t für 1 Jahr.
Da bekomme ich bei Moneyou, Opelbank etc. was besseres.
Da ich aktuell noch 50t und 1,2% bei CC habe warte ich noch und nutze Anfang nächsten Jahres dieses Angebot sollte es dieses bis dahin noch so geben.

50K auf einem Tagesgeldkonto und sich hierbei mit lächerlichen 1,2% und TG Hopping herumschlagen?! OMG!!! Ein weiterer Beleg dafür, das die Deutschen ihr Geld lieber sicher und bequem, zu Niedrigzinsen, parken, anstatt es selber in die Hand zu nehmen und sich mit ein wenig Know How höhere Renditen zu sichern... einfach köstlich X)

boxanova84

50K auf einem Tagesgeldkonto und sich hierbei mit lächerlichen 1,2% und TG Hopping herumschlagen?! OMG!!! Ein weiterer Beleg dafür, das die Deutschen ihr Geld lieber sicher und bequem, zu Niedrigzinsen, parken, anstatt es selber in die Hand zu nehmen und sich mit ein wenig Know How höhere Renditen zu sichern... einfach köstlich X)


Er schreibt ja, er hat „aktuell noch 50t“. Den Rest hatte er wahrscheinlich in VW-Aktien investiert …

boxanova84

50K auf einem Tagesgeldkonto und sich hierbei mit lächerlichen 1,2% und TG Hopping herumschlagen?! OMG!!! Ein weiterer Beleg dafür, das die Deutschen ihr Geld lieber sicher und bequem, zu Niedrigzinsen, parken, anstatt es selber in die Hand zu nehmen und sich mit ein wenig Know How höhere Renditen zu sichern... einfach köstlich X)


Hast Du auch einen Ansatz wo ich es in die Hand nehmen kann um höhere Renditen zu bekommen ?

boxanova84

50K auf einem Tagesgeldkonto und sich hierbei mit lächerlichen 1,2% und TG Hopping herumschlagen?! OMG!!! Ein weiterer Beleg dafür, das die Deutschen ihr Geld lieber sicher und bequem, zu Niedrigzinsen, parken, anstatt es selber in die Hand zu nehmen und sich mit ein wenig Know How höhere Renditen zu sichern... einfach köstlich X)


Dann lass doch mal die Hosen runter, wo Du denn das Geld investierst und welche Rendite dort erwartbar ist. Groß rumlabern können viele. Butter bei die Fische.

boxanova84

50K auf einem Tagesgeldkonto und sich hierbei mit lächerlichen 1,2% und … 50K auf einem Tagesgeldkonto und sich hierbei mit lächerlichen 1,2% und TG Hopping herumschlagen?! OMG!!! Ein weiterer Beleg dafür, das die Deutschen ihr Geld lieber sicher und bequem, zu Niedrigzinsen, parken, anstatt es selber in die Hand zu nehmen und sich mit ein wenig Know How höhere Renditen zu sichern... einfach köstlich X)


7902482-lmvO1

Weiß jemand wielange dieses Angebot gültig ist (inlkusive Qipu) ?

Ich bin kein Finanz- und Anlagenberater und möchte daher auch keine "Empfehlungen" oder Ähnliches aussprechen. Allerdings hat es mir damals sehr geholfen, das ganze Thema "Wertpapiere" bzw. die Börsenwelt anzugehen, also Aktien, Fonds, Rohstoffe, Anleihen oder Derivate usw... Parallel dazu muss man sich auch mit sich selber beschäftigen, finanziell und psychologisch, d.h. wie bin ich finanziell aufgestellt? was möchte ich ansparen und wofür möchte ich sparen ( beispielsweise Altersvorsorge, Immobilie)? wieviel kann ich monatlich nach Abzug aller Kosten und einer gewissen Toleranz sparen? Wie sieht meine Familienplanung aus? In Bezug auf die Börse: Was bin ich für ein Anlegertyp? Möchte ich kurz oder langfristig anlegen? Wie sieht es mit meiner Risikobereitschaft aus? Rendite und Risiko oder Sicherheit und Stabilität auf geringerem Niveau? Wie gehe ich damit um, wenn meine Anlage mal 10% an Wert verliert? Kann ich dann noch ruhig schlafen?
Zugegeben, es ist vielleicht nicht "ein wenig Know How", sondern gerade am Anfang viel Zeit notwendig, um sich in diese Materie einzulesen und erst einmal zu verstehen. Aber haltet euch vor Augen, dass die Zinsen auch in der nächsten Zeit nicht mehr steigen werden. Soll der Zins eures ersparten Geldes wirklich immer von der EZB und dem Leitzins abhängig sein?
Und zu deiner Frage mickoe: ich habe beispielsweise einen langfristigen Anlagehorizont. Ich habe vor 8 Jahren angefangen und habe in meinem Depot im Moment 30 Positionen. Bislang erreiche ich eine durchschnittliche Rendite von ca. 14%. Selbst wenn ich dir die genauen Positionen nenne, wirst du damit jetzt nichts anfangen können, da die Angaben Kaufdatum, -Kurs und Entwicklung logischerweise nicht kopierbar sind. Jetzt vergleiche mal 1,25% TG (meinetwegen kannst du auch 4% nehmen, denn vor 8 Jahren waren die TG Zinsen noch bedeutend höher) mit 14% Rendite auf ein Volumen von 50K Euro, verteilt auf 8 Jahre...

Ein Tagesgeldkonto heisst nicht deshalb so, weil man sich ständig drum kümmert, man kommt vielmehr jederzeit an die volle Summe. Das ist bei Aktien keineswegs der Fall. Um Aktien musst Du Dich entweder kümmern oder kaufen und liegen lassen. Somit in gar keiner Weise mit einem Tagesgeldkonto vergleichbar.

Vielleicht hat auch nicht jeder Zeit und Lust für bzw auf Aktien. Für den Laien sind Aktien entweder ein Hobby oder ein Teil der Vermögensanlage. Aber niemals Ersatz für ein Tagesgeldkonto (früher hieß das mal Sparbuch).

Wer wert auf Rendite legt und ein überschaubares Risiko eingehen will sollte sich mal die ein oder andere Unternehmensanleihe anschauen.

boxanova84

Ich bin kein Finanz- und Anlagenberater und möchte daher auch keine "Empfehlungen" oder Ähnliches aussprechen. Allerdings hat es mir damals sehr geholfen, das ganze Thema "Wertpapiere" bzw. die Börsenwelt anzugehen, also Aktien, Fonds, Rohstoffe, Anleihen oder Derivate usw... Parallel dazu muss man sich auch mit sich selber beschäftigen, finanziell und psychologisch, d.h. wie bin ich finanziell aufgestellt? was möchte ich ansparen und wofür möchte ich sparen ( beispielsweise Altersvorsorge, Immobilie)? wieviel kann ich monatlich nach Abzug aller Kosten und einer gewissen Toleranz sparen? Wie sieht meine Familienplanung aus? In Bezug auf die Börse: Was bin ich für ein Anlegertyp? Möchte ich kurz oder langfristig anlegen? Wie sieht es mit meiner Risikobereitschaft aus? Rendite und Risiko oder Sicherheit und Stabilität auf geringerem Niveau? Wie gehe ich damit um, wenn meine Anlage mal 10% an Wert verliert? Kann ich dann noch ruhig schlafen? Zugegeben, es ist vielleicht nicht "ein wenig Know How", sondern gerade am Anfang viel Zeit notwendig, um sich in diese Materie einzulesen und erst einmal zu verstehen. Aber haltet euch vor Augen, dass die Zinsen auch in der nächsten Zeit nicht mehr steigen werden. Soll der Zins eures ersparten Geldes wirklich immer von der EZB und dem Leitzins abhängig sein? Und zu deiner Frage mickoe: ich habe beispielsweise einen langfristigen Anlagehorizont. Ich habe vor 8 Jahren angefangen und habe in meinem Depot im Moment 30 Positionen. Bislang erreiche ich eine durchschnittliche Rendite von ca. 14%. Selbst wenn ich dir die genauen Positionen nenne, wirst du damit jetzt nichts anfangen können, da die Angaben Kaufdatum, -Kurs und Entwicklung logischerweise nicht kopierbar sind. Jetzt vergleiche mal 1,25% TG (meinetwegen kannst du auch 4% nehmen, denn vor 8 Jahren waren die TG Zinsen noch bedeutend höher) mit 14% Rendite auf ein Volumen von 50K Euro, verteilt auf 8 Jahre...


Und wie bewerten die Sicherheit? Stichwort magisches Dreieck?
Als Selbstständiger kann ich auch mehr Geld machen als, als Angestellter....

Geht kwk?

82daniel

Geht kwk?



Leider seit ca. einem halben Jahr nicht mehr in Kombination mit Qipu.

Fidinho

Wer wert auf Rendite legt und ein überschaubares Risiko eingehen will sollte sich mal die ein oder andere Unternehmensanleihe anschauen.



Davon würde ich persönlich ganz klar abraten. Bei kurzer Restlaufzeit kann man eine höhere Rendite als bei diesem Tagesgeldangebot nur bei Unternehmen mit relativ schlechten Ratings, also bei einer nennenswerten Insolvenzgefahr, erzielen.

Bei Anleihen mit langer Restlaufzeit ist bei gut gerateten Unternehmen eventuell etwas(!) mehr drin - allerdings hat man aufgrund der Gefahr steigender Marktzinsen dann das Risiko zwischenzeitlicher erheblicher Kursverluste, die erst gegen Ende der Laufzeit wieder ausgeglichen würden.

vwsony

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?



Kreditausfallmärkte geben VW im Moment eine Pleitewahrscheinlichkeit von 20-25% in den nächsten 5 Jahren … Die Märkte mögen sich irren, aber die Experten haben einen möglichen Schaden von bis zu 78 Mrd. Euro errechnet (Nachbesserung + Schadensersatz an Besitzer + Strafzahlungen an Staaten/Behörden)

egghat.tumblr.com/pos…chn

vwsony

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?



Na ja,selbst bei 78 Mrd. würde VW nicht pleite gehen. Und die Ratingagenturen sehen derzeit ebenfalls keine nennenswerte Insolvenzgefahr, siehe volkswagenag.com/con…tml

Das größte Risiko für VW sind übrigens nicht kommende Schadenersatzzahlungen, sondern ein extremer Vertrauensverlust, der sich auf Jahrzehnte erstreckt (m.E. sehr unwahrscheinlich) oder aber zu starke Sparmaßnahmen bei der Entwicklung, wodurch VW technisch ins Hintertreffen gerät (m.E. schon wahrscheinlicher, denke aber nicht, dass die Führung so blauäugig sein wird).

vwsony

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?



Nun ja, verbessern wird sich die Bonitätsnote in nächster Zeit nicht. Alle Ratingagenturen prüfen eine Herabstufung.

78 Mrd. Cash hat VW mit Sicherheit nicht, eher so 20 - 25 Mrd. Für VW spricht, dass die 78 Mrd. (wenn sie denn anfallen) garantiert nicht auf einen Schlag anfallen. Und gute 10 milliarden waren bisher als Gewinn pro Jahr drin, wenn das Geschäft weiter brummt, wird das schon gut gehen. Wenn das Geschäft aber nicht weiter brummt (China-Abschwächung), könnte es durchaus knapp werden. Egal: VW Anleihen werfen inzwischen etwa 1,8 Prozentpunkte mehr ab als Bundesanleihen; vor Dieselgate war es ungefähr die Hälfte. Deshalb zahlt VW jetzt auch mehr Zinsen auf's Geldmarktkonto.

vwsony

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?



VW hat die letzten Jahre so viele Gewinne eingefahren und ein Unternehmen solch einer größe hat sehr große Macht in der Politik. Stichwort Lobbyismus. Ich denke mal dass VW in 5-6 Jahren wieder auf dem selben Kurs ist wie vor der Krise.

vwsony

Jubiläumszinsen ? Braucht VW Geld ?


Die Frage ich mir stelle, kann man wirklich sich selbst Geld leihen? Spielt da die Bafin mit?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text