Audio-Technica AT-LP60BT Plattenspieler mit Bluetooth (oder Stereo Line-Out; Phono)
208°Abgelaufen

Audio-Technica AT-LP60BT Plattenspieler mit Bluetooth (oder Stereo Line-Out; Phono)

23
eingestellt am 30. Aug 2017Bearbeitet von:"El_Lorenzo"
Die Ersparnis ist so minimal... Im Preisvergleich zahlt man 195€. oder 180€ für die schwarze Version.

  • Kabellose Verbindung via Bluetooth-Technologie (zu aktiven Lautsprechern, Kopfhörern und Stereo-Receiver), oder kabelgebundene Verbindung zu Audio-Systemen über das mitgelieferte RCA-Kabel
  • Vollautomatischer Plattenspieler mit Riemenantrieb, zwei Geschwindigkeiten wählbar (33 ⅓, 45 RPM)
  • Integrierter, umschaltbarer Phono-Vorverstärker
  • Anti-Resonanter Plattenteller aus gegossenem Aluminium
  • Integriertes Audio-Technica Dual Moving Magnet Tonabnehmer mit austauschbarer Nadel

Auf Amazon gibt es 2 Bewertungen mit 5 Sternen und eine dümmliche Rezension von jemandem der sich darüber aufregt, dass der Plattenspieler Bluetooth an Board hat (aber das Produkt nicht gekauft hat).

Tests gibt es bei Trustedreviews (4 von 5 Sternen) und PCmag.

1040542.jpg
Typ: Turntable • Audioformate: Schallplatte (33/45rpm) • Ausgänge: 1x Stereo Line Out (RCA), 1x Phono Out (RCA) • Weitere Anschlüsse: Bluetooth 3.0 • Jog-Wheel: nein • Abmessungen: 360x98x356mm • Gewicht: 2.98kg • Besonderheiten: inkl. Tonabnehmer (Audio-Technica AT3600L)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das richtige fürs Gästeklo.

Sollte jemand ernsthaft einen guten günstigen Plattenspieler suchen würde ich den Synq X-TRM1 ans Herz legen.
Zu bekommen ab 339 ( ich hab für meine beiden damals je 299 gezahlt )
Und die sind nicht nur als gute DJ plattenteller zu gebrauchen sondern gehören zu den sogenannten "Super OEMs" zu denen im übrigen auch der 2000 euro teure DENON ( Denon-DP-A100 ) gehört der bis auf das gehäuse und den Klavierlack und die goldbeschichtung des ganzen grimskrams baugleich ist.
Mit einem System für ab 100 euro ist das ein sehr guter Plattenspieler der gerne auch als geheimtipp unter audiophilen gehandelt wird.
Bearbeitet von: "offebescher" 30. Aug 2017
23 Kommentare
6% Rabatt, auf einen Plattenspieler, was soll das.
PandaKiwi30. Aug 2017

6% Rabatt, auf einen Plattenspieler, was soll das.


195€ / 169€ ... 6%... jo. eher 13%.....
Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das richtige fürs Gästeklo.

Sollte jemand ernsthaft einen guten günstigen Plattenspieler suchen würde ich den Synq X-TRM1 ans Herz legen.
Zu bekommen ab 339 ( ich hab für meine beiden damals je 299 gezahlt )
Und die sind nicht nur als gute DJ plattenteller zu gebrauchen sondern gehören zu den sogenannten "Super OEMs" zu denen im übrigen auch der 2000 euro teure DENON ( Denon-DP-A100 ) gehört der bis auf das gehäuse und den Klavierlack und die goldbeschichtung des ganzen grimskrams baugleich ist.
Mit einem System für ab 100 euro ist das ein sehr guter Plattenspieler der gerne auch als geheimtipp unter audiophilen gehandelt wird.
Bearbeitet von: "offebescher" 30. Aug 2017
"Plattenspieler mit Bluetooth"
Absolut konträr. Solchen Schund zu verkaufen sollte verboten werden.
Das ist natürlich ein weites Feld mit vielen Meinungen, aber wer sich wirklich überzeugen lassen will, dass Vinyl besser klingt als CD oder Stream, der muss natürlich auch ein vernünftiges Set-Up ins Auge fassen. Gute gebrauchte Thorens' zB gibt es schon für um die 300,- und damit ist man schonmal um Längen besser ausgestattet als mit diesen Plattenfräsen aus Plastik.
USB-Anschlüsse machen sowieso keinen Sinn, denn neue Sachen kommen in der Regel sowieso mit einem Download-Code und die alten Sachen gibt es meist auch günstig auf CD - alles besser im Klang als etwas digitalisiertes, das man sich dann eh nicht anhören wird.
Schick sieht der aus.

Wer einfach mal ausprobieren will ob Platten ein neues Hobby werden könnten dem empfehle ich eher den DUAL Plattenspieler von NORMA für um die 100€. Man muss da keine 300€ ausgeben. Steigern kann man sich wenn man wirklich gefallen dran gefunden hat.

Der von NORMA ist 1-2x im Jahr im
Angebot, hat Phono und Line Ausgang, USB Digitalisierung und für den Anfang absolut ausreichend.
offebescher30. Aug 2017

Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das …Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das richtige fürs Gästeklo.Sollte jemand ernsthaft einen guten günstigen Plattenspieler suchen würde ich den Synq X-TRM1 ans Herz legen.Zu bekommen ab 339 ( ich hab für meine beiden damals je 299 gezahlt ) Und die sind nicht nur als gute DJ plattenteller zu gebrauchen sondern gehören zu den sogenannten "Super OEMs" zu denen im übrigen auch der 2000 euro teure DENON ( Denon-DP-A100 ) gehört der bis auf das gehäuse und den Klavierlack und die goldbeschichtung des ganzen grimskrams baugleich ist.Mit einem System für ab 100 euro ist das ein sehr guter Plattenspieler der gerne auch als geheimtipp unter audiophilen gehandelt wird.


Bluetooth beim plattenspieler mehr geht echt nicht
Kannte ich überhaupt nicht die Synq X-TRM1....
Interessant das die das technics patent halten.
Hab im moment die stanton str8, machen auch spaß.
Höre aber auch gerne einfach mal schöne alte scheiben, ist einfach was anderes die gute alte vinyl
Plattenspieler mit Bluetooth ist so sinnfrei wie ein Smartphone mit Netzwerkanschluss!
Leute, ihr tut ja so als hätte der NUR Bluetooth und keinen Cinch-Anschluß....
So teile sind leider sinnfrei.. Egal ob mit USB Bluetooth oder chinch.
Schade um die Rohstoffe.
Bearbeitet von: "offebescher" 30. Aug 2017
rockelite30. Aug 2017

Das ist natürlich ein weites Feld mit vielen Meinungen, aber wer sich …Das ist natürlich ein weites Feld mit vielen Meinungen, aber wer sich wirklich überzeugen lassen will, dass Vinyl besser klingt als CD oder Stream, der muss natürlich auch ein vernünftiges Set-Up ins Auge fassen. Gute gebrauchte Thorens' zB gibt es schon für um die 300,- und damit ist man schonmal um Längen besser ausgestattet als mit diesen Plattenfräsen aus Plastik. USB-Anschlüsse machen sowieso keinen Sinn, denn neue Sachen kommen in der Regel sowieso mit einem Download-Code und die alten Sachen gibt es meist auch günstig auf CD - alles besser im Klang als etwas digitalisiertes, das man sich dann eh nicht anhören wird.

300€ ist schon nen guter Thorens :D, fängt ab 150€ an brauchbar zu werden. Oder vllt einfach ein alter dual 505-5 für 80?
offebescher30. Aug 2017

So teile sind leider sinnfrei.. Egal ob mit USB Bluetooth oder …So teile sind leider sinnfrei.. Egal ob mit USB Bluetooth oder chinch.Schade um die Rohstoffe.


Was spricht bitte gegen Chinch ? Din und Chinch sind beide gleich gut zu gebrauchen.
Nockel30. Aug 2017

300€ ist schon nen guter Thorens :D, fängt ab 150€ an brauchbar zu werden. …300€ ist schon nen guter Thorens :D, fängt ab 150€ an brauchbar zu werden. Oder vllt einfach ein alter dual 505-5 für 80?

Gegen einen originalen Dual für unter 100,- ist natürlich auch nichts zu sagen - wenns nicht neu bei Plus ist. Und bei Thorens stimme ich dir auch zu, nur dachte ich an einen professionell überarbeiteten und nicht einfach privat bei ebay. Das ist dann für 150,- aber drin und geht auch.
Sorry, aber das ist echt sinnfreier Hipster-Schrott.
Nockel30. Aug 2017

Was spricht bitte gegen Chinch ? Din und Chinch sind beide gleich gut zu …Was spricht bitte gegen Chinch ? Din und Chinch sind beide gleich gut zu gebrauchen.


gegen chinch spricht garnix. aber gegen leiernde billig plattenspieler mit schlechten systemen und schlechten Tonarmen.
offebescher30. Aug 2017

Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das …Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das richtige fürs Gästeklo.Sollte jemand ernsthaft einen guten günstigen Plattenspieler suchen würde ich den Synq X-TRM1 ans Herz legen.Zu bekommen ab 339 ( ich hab für meine beiden damals je 299 gezahlt ) Und die sind nicht nur als gute DJ plattenteller zu gebrauchen sondern gehören zu den sogenannten "Super OEMs" zu denen im übrigen auch der 2000 euro teure DENON ( Denon-DP-A100 ) gehört der bis auf das gehäuse und den Klavierlack und die goldbeschichtung des ganzen grimskrams baugleich ist.Mit einem System für ab 100 euro ist das ein sehr guter Plattenspieler der gerne auch als geheimtipp unter audiophilen gehandelt wird.


Was für ein Unsinn. Die Geräte sind nie im Leben baugleich. Konstruktionsbedingt müssten die sich dann schon deutlich ähneln, unterscheiden sich aber wie Tag und Nacht.
Den XTRM gibt es zwar baugleich als Reloop oder Omnitronic, aber mit dem Denon teilt er sich höchstens ein paar Bauteile.
offebescher30. Aug 2017

Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das …Jemand der Platten hört .. streamt über Bluetooth .. genau das richtige fürs Gästeklo.Sollte jemand ernsthaft einen guten günstigen Plattenspieler suchen würde ich den Synq X-TRM1 ans Herz legen.Zu bekommen ab 339 ( ich hab für meine beiden damals je 299 gezahlt ) Und die sind nicht nur als gute DJ plattenteller zu gebrauchen sondern gehören zu den sogenannten "Super OEMs" zu denen im übrigen auch der 2000 euro teure DENON ( Denon-DP-A100 ) gehört der bis auf das gehäuse und den Klavierlack und die goldbeschichtung des ganzen grimskrams baugleich ist.Mit einem System für ab 100 euro ist das ein sehr guter Plattenspieler der gerne auch als geheimtipp unter audiophilen gehandelt wird.


Gute Info, die Marke kannte ich gar nicht. Bin zwar mit meinem restaurierten Dual 1225 sehr zufrieden, aber für Leute, die keine Lust zu basteln haben, sieht der Synq nach einer guten Wahl aus.

Aber was spricht gegen das Streamen von Musik? Mein Dual hängt an einer Sonos Connect. Damit kann ich die Platten in der ganzen Wohnung genießen, wo es grade passt.
Bearbeitet von: "DanYo" 30. Aug 2017
sprech.sucht30. Aug 2017

Was für ein Unsinn. Die Geräte sind nie im Leben baugleich. K …Was für ein Unsinn. Die Geräte sind nie im Leben baugleich. Konstruktionsbedingt müssten die sich dann schon deutlich ähneln, unterscheiden sich aber wie Tag und Nacht.Den XTRM gibt es zwar baugleich als Reloop oder Omnitronic, aber mit dem Denon teilt er sich höchstens ein paar Bauteile.



ALso diese SUPER OEMS sind alle baugleich

und würdest du dir die mühe machen mal den von mir genannten DENON anzusehen.. würdest auch du da bis auf das gehäuse sehen das diese Geräte gleich sind.
Schau doch einfach mal im Hifi Forum vorbei und les dich mal schlau
Er teilt sich mit dem DENON den Tonarm .. dessen Lagerung und den Motor. Hat dafür keinen Pitch
Bearbeitet von: "offebescher" 30. Aug 2017
DanYo30. Aug 2017

Gute Info, die Marke kannte ich gar nicht. Bin zwar mit meinem …Gute Info, die Marke kannte ich gar nicht. Bin zwar mit meinem restaurierten Dual 1225 sehr zufrieden, aber für Leute, die keine Lust zu basteln haben, sieht der Synq nach einer guten Wahl aus.Aber was spricht gegen das Streamen von Musik? Mein Dual hängt an einer Sonos Connect. Damit kann ich die Platten in der ganzen Wohnung genießen, wo es grade passt.


gegen das streamen von musik spricht nix. Heintje kann man gerne abnutzen und die Vinyl über Bluetooth streamen.
Sollte es sich aber um eine etwas wertvollere Platte sein würde ich diese bevorzugt über einen Analogen signalweg hören.
Jeder wie er mag.
offebescher30. Aug 2017

ALso diese SUPER OEMS sind alle baugleichund würdest du dir die mühe m …ALso diese SUPER OEMS sind alle baugleichund würdest du dir die mühe machen mal den von mir genannten DENON anzusehen.. würdest auch du da bis auf das gehäuse sehen das diese Geräte gleich sind.Schau doch einfach mal im Hifi Forum vorbei und les dich mal schlau Er teilt sich mit dem DENON den Tonarm .. dessen Lagerung und den Motor. Hat dafür keinen Pitch


1. Die Super-OEMs sind nicht alle baugleich, sondern teilen sich die Innereinen.
2. Dein Denon-Gerät gehört nicht dazu.
3. Wer eine Behauptung in die Welt stellt, sollte sie belegen können.
1. Nicht alle .. SynQ Xtrm 1 - Relloop 6000 usw.
2. Gehört das Denon gerät dazu ( Motor, Tonarm, aufhängung )
3. Schau ins Hifi Forum

Aber gehts hier um Klugscheissen ? Oder um Den Billig Bluetooth plattenspieler bzw, meine günstige und gute alternative für einen vernünftigen Plattenteller.

Wenn man zu Faul zum suchen ist hier eine kleine auswahl: ABer vertraue nie dem was andere schreiben .. das ist alles reine verschwörung.

google.com/sea….de

und etwas internationaler... google.com/sea…OEM
Bearbeitet von: "offebescher" 30. Aug 2017
Als Gerademalteenie war man früher ja schon froh über solche Plattenfräsen, weil ein richtiger Plattenspieler unbezahlbar gewesen wäre. Aber als Erwachsener sollte man seine Platten solchen Geräten nicht anvertrauen. Thorens taugt was, die "richtigen" Dual auch - also nicht die auch bei Karstadt/Norma erhältlichen, sondern nur die mit CS-Bezeichnungen. Oder auch die moderner gestalteten von Pro-Ject. Aber Plattenspielern mit USB, Bluetooth, Vorverstärker oder integriertem Tonabnehmer sollte man mehr als misstrauisch gegenübertreten. Und ein richtiger Plattenspieler darf auch gern gebraucht sein.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 31. Aug 2017
Es kann nur einen geben... Technics Sl1210.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text