Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Aufrüstkit Ryzen 3400G + ASUS-Prime-B450M-A-Mainboard mit 6x SATA + 8GB RAM
388° Abgelaufen

Aufrüstkit Ryzen 3400G + ASUS-Prime-B450M-A-Mainboard mit 6x SATA + 8GB RAM

259€ Kostenlos KostenlosARLT Angebote
59
eingestellt am 30. AprBearbeitet von:"Waldi2"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aufrüstkit besteht aus:
Prozessor: Ryzen 3400G mit guter Grafikeinheit Vega 11 und Lüfter (für komplexe Spiele sicherlich nicht geegnet)
Arbeitsspeicher 8GB-RAM (2x4 GB)
Mainboard: ASUS-Prime-B450M-A-Mainboard mit 6x SATA

Ein Preisvergleich ist schwierig. Kauft man die Teile einzeln, liegt man ohne VSK bei 310€
Wäre eine Ersparnis von ca. 16%.
Ich denke, wer noch warten kann sollte warten. Der Prozessor alleine liegt momentan bei 170€.

Den Geschwindigkeitsvorteil zum i5 3570 ist deutlich spürbar.
Zusätzliche Info
ARLT AngeboteARLT Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ist insgesamt ein schlechtes Angebot. RAM und Board okay, aber der Ryzen 5 3400G ist viel zu teuer. Der 3200G ist nur marginal langsamer, kostet aber nur die Hälfte.
Wenn man da die GPU ordentlich übertaktet (was ohne Probleme möglich ist), kann man auf FullHD und low Details auch ein Bisschen zocken. Die 8 Threads lohnen sich beim 3400G auch kaum, weil er für anspruchsvolle Sachen dann doch nicht unbedingt der richtige ist. Dann lieber CPU (R5 3600) + dedizierte GPU. Hat man mehr von. Ist dann aber wieder teurer.

Meiner Meinung nach ist der 3400G nirgends richtig zu Hause.
Zum Spielen mit APU braucht es keine 8 Threads, weil die Grafik dann doch zu lahm ist, dass er daraus einen Vorteil ziehen würde. Packt man ne GPU dazu, braucht es keine APU. Für alles andere weniger Anspruchsvolle reicht der 3200G.
Bearbeitet von: "MrRealRael" 30. Apr
59 Kommentare
Die CPU hat halt auch nur 4 Kerne (8 Threads durch SMT) ... Als "Aufrüstkit" ist es vielleicht noch für einen HTPC oder Office-PC geeignet. Auch 8GB RAM (2x4) reißen 2020 keine Bäume mehr aus und da das Mainboard nur zwei Slots hat ist eine spätere Erweiterung des RAM auf 16GB oder mehr nur durch den kompletten Austausch der Module möglich. Sind wohl doch 4 Steckplätze...
Bearbeitet von: "LiT" 30. Apr
Leider nicht das gleiche Mainboard. Ist das 320er mit 4 SATA
LiT30.04.2020 15:35

Die CPU hat halt auch nur 4 Kerne (8 Threads durch SMT) ... Als …Die CPU hat halt auch nur 4 Kerne (8 Threads durch SMT) ... Als "Aufrüstkit" ist es vielleicht noch für einen HTPC oder Office-PC geeignet. Auch 8GB RAM (2x4) reißen 2020 keine Bäume mehr aus und da das Mainboard nur zwei Slots hat ist eine spätere Erweiterung des RAM auf 16GB oder mehr nur durch den kompletten Austausch der Module möglich.



Da hast du sicherlich recht. Ist aber ein sehr schneller Office Rechner. Da reichen 8 GB aus. Für einen Gamer PC sollte man auch diesen Prozessor nicht nehmen. Es sind 4 Slots vorhanden
Bearbeitet von: "Waldi2" 30. Apr
Den Ryzen 3400G finde ich bei Einzelkauf maßlos überteuert im Vergleich zum 3200G (ca. 190 € zu 82 €).
Vergleich bei geizhals: geizhals.de/?cm…e=2

Und Speichermodule mit 4 GiB würde ich neu nicht mehr kaufen.
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 30. Apr
Ist insgesamt ein schlechtes Angebot. RAM und Board okay, aber der Ryzen 5 3400G ist viel zu teuer. Der 3200G ist nur marginal langsamer, kostet aber nur die Hälfte.
Wenn man da die GPU ordentlich übertaktet (was ohne Probleme möglich ist), kann man auf FullHD und low Details auch ein Bisschen zocken. Die 8 Threads lohnen sich beim 3400G auch kaum, weil er für anspruchsvolle Sachen dann doch nicht unbedingt der richtige ist. Dann lieber CPU (R5 3600) + dedizierte GPU. Hat man mehr von. Ist dann aber wieder teurer.

Meiner Meinung nach ist der 3400G nirgends richtig zu Hause.
Zum Spielen mit APU braucht es keine 8 Threads, weil die Grafik dann doch zu lahm ist, dass er daraus einen Vorteil ziehen würde. Packt man ne GPU dazu, braucht es keine APU. Für alles andere weniger Anspruchsvolle reicht der 3200G.
Bearbeitet von: "MrRealRael" 30. Apr
MrRealRael30.04.2020 15:39

Ist insgesamt ein schlechtes Angebot. RAM und Board okay, aber der Ryzen 5 …Ist insgesamt ein schlechtes Angebot. RAM und Board okay, aber der Ryzen 5 3400G ist viel zu teuer. Der 3200G ist nur marginal langsamer, kostet aber nur die Hälfte.Wenn man da die GPU ordentlich übertaktet (was ohne Probleme möglich ist), kann man auf FullHD und low Details auch ein Bisschen zocken. Die 8 Threads lohnen sich beim 3400G auch kaum, weil er für anspruchsvolle Sachen dann doch nicht unbedingt der richtige ist. Dann lieber CPU (R5 3600) + dedizierte GPU. Hat man mehr von. Ist dann aber wieder teurer.Meiner Meinung nach ist der 3400G nirgends richtig zu Hause.


Das stimmt vielleicht. Ersparnis zu 3200G 30 Euro. Da nehme ich den 3400G
Oder rechne mal vor, was es im Bundle kostet. Aber mit dem Asus Prime B450M- A Mainboard
Bearbeitet von: "Waldi2" 30. Apr
MarzoK30.04.2020 15:33

Für den Preis bekommt man bei CSL noch immer nen ganzen (Aufrüst-) PC mit d …Für den Preis bekommt man bei CSL noch immer nen ganzen (Aufrüst-) PC mit dem 3400G : mydealz.de/deals/csl-multimedia-pc-ryzen-5-3400g-8gb-dual-channel-ram-a320-inkl-xbox-game-pass-1568254



Leider ist es das 320er Mainboard. Schau mal bei CSL mit dem 450er Board. Kannst leider nicht vergleichen.
Zudem habe ich ein besseres Gehäuse, Netzteil... .
Bearbeitet von: "Waldi2" 30. Apr
Waldi230.04.2020 15:43

Das stimmt vielleicht. Ersparnis zu 3200G 30 Euro. Da nehme ich den …Das stimmt vielleicht. Ersparnis zu 3200G 30 Euro. Da nehme ich den 3400GOder rechne mal vor, was es im Bundle kostet. Aber mit dem Asus Prime B450M- A Mainboard


Der Preisvergleich sagt mir aber gerade: 3200G: 90 €, 3400G: (mind. kurzfristig lieferbar): 208 €.
MrRealRael30.04.2020 15:52

Der Preisvergleich sagt mir aber gerade: 3200G: 90 €, 3400G: (mind. k …Der Preisvergleich sagt mir aber gerade: 3200G: 90 €, 3400G: (mind. kurzfristig lieferbar): 208 €.

Der Deal handelt sich um ein Bundle Angebot mit dem 450er Board und 2x4GB RAM. Rechnet es doch mit dem 3200G aus worauf ihr kommt. Was sparst du dann?
Waldi230.04.2020 15:50

Leider ist es das 320er Mainboard. Schau mal bei CSL mit dem 450er Board. …Leider ist es das 320er Mainboard. Schau mal bei CSL mit dem 450er Board. Kannst leider nicht vergleichen.


Ist mir schon klar, aber groß übertakten kann man mit dem B450 Board hier auch nicht...hat ja nicht mal Kühlkörper für die Spannungswandler.

Ich muss dazu auch sagen, dass ich erst übersehen habe, dass hier auch RAM dabei ist (schreib doch alles in den Titel?), aber dennoch ist es einfach nicht sonderlich gut, da der 3400G derzeit einfach stark überteuert ist.
MarzoK30.04.2020 15:58

Ist mir schon klar, aber groß übertakten kann man mit dem B450 Board hier a …Ist mir schon klar, aber groß übertakten kann man mit dem B450 Board hier auch nicht...hat ja nicht mal Kühlkörper für die Spannungswandler.Ich muss dazu auch sagen, dass ich erst übersehen habe, dass hier auch RAM dabei ist (schreib doch alles in den Titel?), aber dennoch ist es einfach nicht sonderlich gut, da der 3400G derzeit einfach stark überteuert ist.



Übertakten möchte ich nicht.
Habe die Überschrift ergänzt.
Das der 3400G im Moment überteuert ist, habe ich im Deal stehen. Wer warten will, sollte warten. Bei dem Bundle lohnte es sich nicht auf den 3200G zu gehen. Es waren 30 € Ersparnis.
Ich wollte das 450 er Borad wegen der 6SATA Anschlüsse haben.
Waldi230.04.2020 16:04

Übertakten möchte ich nicht. Habe die Überschrift ergänzt.Das der 3400G im …Übertakten möchte ich nicht. Habe die Überschrift ergänzt.Das der 3400G im Moment überteuert ist, habe ich im Deal stehen. Wer warten will, sollte warten. Bei dem Bundle lohnte es sich nicht auf den 3200G zu gehen. Es waren 30 € Ersparnis. Ich wollte das 450 er Borad wegen der 6SATA Anschlüsse haben.


Na dann hats ja immerhin einen Abnehmer gefunden
MarzoK30.04.2020 16:05

Na dann hats ja immerhin einen Abnehmer gefunden


Jupp, und das das so ein Leistungsschub zu i5 3570 ist, hätte ich nicht erwartet.
Das Board ist gar nicht mal so gut...
KaterGizmo30.04.2020 16:14

Das Board ist gar nicht mal so gut...


Hast du das auch? Oder wie kommst du darauf?
Waldi230.04.2020 16:22

Hast du das auch? Oder wie kommst du darauf?



Habe zum Glück ein Besseres. B450 wäre aktuell nicht meine Wahl, zu geringen Mehrpreisen bekommt man schon den X470 und die neuere Generation und B550 stehen vor der Tür. Asus ist aktuell auch nichtmehr Klassenprimus. Wer noch warten kann, sollte dies tun.
LiT30.04.2020 15:35

Die CPU hat halt auch nur 4 Kerne (8 Threads durch SMT) ... Als …Die CPU hat halt auch nur 4 Kerne (8 Threads durch SMT) ... Als "Aufrüstkit" ist es vielleicht noch für einen HTPC oder Office-PC geeignet. Auch 8GB RAM (2x4) reißen 2020 keine Bäume mehr aus und da das Mainboard nur zwei Slots hat ist eine spätere Erweiterung des RAM auf 16GB oder mehr nur durch den kompletten Austausch der Module möglich. Sind wohl doch 4 Steckplätze...


Na ja für Gaming benötigt man doch gerade auch nicht mehr Kerne.. ich mein ich hab nen i5 4590 und habe keine Probleme in Games in Kombination mit einer 1050ti bzw. auch schon RX 580 getestet.

Also ich finde den 3400G (unabhängig vom Preis) eine gute Mittelklasse CPU für einen Gaming Rechner.
mhm, diesen Prozessor oder R5 2600? Und nein ich will nicht das r5 3600.
Johnsmith0130.04.2020 16:32

mhm, diesen Prozessor oder R5 2600? Und nein ich will nicht das r5 3600.


Weder noch, 1600af
In Summe für neue Artikel preis ok aber dennoch kein Tipp.
Stattdessen 65€ Mainboard + 95€ r5 1600AF + 35€ 8gb RAM + 65€ rx 550
Sollte gleiche gaming Performance haben bei mehr CPU Leistung und weniger beanspruchung des rams und weit besserer Erweiterbarkeit. Eigentlich No brainer
Johnsmith0130.04.2020 16:32

mhm, diesen Prozessor oder R5 2600? Und nein ich will nicht das r5 3600.



Was willst du machen? Spielen? Dann den 2600er und eine Grafikkarte.
Als Office PS reicht meines erachtens der 2400G . Zur Zeit würde ich, wenn ich nur eine CPU kaufen müsste einen 3200G nehmen.
Johnsmith0130.04.2020 16:35

Warum bitte 1600?


Weil der 1600er seit ein paar Monaten ein 200mhz weniger getakteter 2600 mit nahezu identischer Performance für 30 Euro weniger ist. Wurde von Zen auf Zen+ geupgraded
Zu teuer, 1600AF für 99€, den Rest kann man auch was ordentliches bekommen.
Egas30.04.2020 16:29

Na ja für Gaming benötigt man doch gerade auch nicht mehr Kerne.. ich mein …Na ja für Gaming benötigt man doch gerade auch nicht mehr Kerne.. ich mein ich hab nen i5 4590 und habe keine Probleme in Games in Kombination mit einer 1050ti bzw. auch schon RX 580 getestet.Also ich finde den 3400G (unabhängig vom Preis) eine gute Mittelklasse CPU für einen Gaming Rechner.


Sehe ich auch so. Aber ich finde den Preis einfach unattraktiv. Der schnellere Ryzen 5 1600 kostet ca. 70 Euro weniger. Okay, der hat keine Grafikeinheit - aber mit der Grafikeinheit des 3400G sitzt sowieso fast jeder "zwischen den Stühlen": Für Office und Internet überdimensioniert, für Spiele dagegen zu schwach.

Für die allermeisten dürfte es daher sinnvoller sein, sich den 1600 (oder für Gaming ggf. eine noch stärkere CPU ohne Grafikeinheit) und zusätzlich eine Grafikkarte - entweder eine für 30 bis 40 Euro für Office-Betrieb - oder eine starke für Gaming zuzulegen.

Generell halte ich von solchen Aufrüst-Bundles sowieso nicht viel, weil man selbst normalerweise viel attraktivere CPU-Mainboard-Arbeitsspeicher-Konbinationen findet.
Fingerrabatt30.04.2020 16:41

Zu teuer, 1600AF für 99€, den Rest kann man auch was ordentliches bekommen.



wird das billiger?
Waldi230.04.2020 16:43

wird das billiger?


Naja die Vega 11 ist etwas schwächer als eine rx 550 und die bekommt man für ca. 70 Euro.
Damit hat man fürs gleiche geld sowohl mehr GPU als auch mehr CPU Leistung
Horst.Schlaemmer30.04.2020 16:42

Sehe ich auch so. Aber ich finde den Preis einfach unattraktiv. Der …Sehe ich auch so. Aber ich finde den Preis einfach unattraktiv. Der schnellere Ryzen 5 1600 kostet ca. 70 Euro weniger. Okay, der hat keine Grafikeinheit - aber mit der Grafikeinheit des 3400G sitzt sowieso fast jeder "zwischen den Stühlen": Für Office und Internet überdimensioniert, für Spiele dagegen zu schwach.Für die allermeisten dürfte es daher sinnvoller sein, sich den 1600 (oder für Gaming ggf. eine noch stärkere CPU ohne Grafikeinheit) und zusätzlich eine Grafikkarte - entweder eine für 30 bis 40 Euro für Office-Betrieb - oder eine starke für Gaming zuzulegen.Generell halte ich von solchen Aufrüst-Bundles sowieso nicht viel, weil man selbst normalerweise viel attraktivere CPU-Mainboard-Arbeitsspeicher-Konbinationen findet.


Da stimme ich dir zu. Der Ryzen 1600 AF bzw 3600 sind mitunter die besten P/L CPUs derzeit.

Das Aufrüstkit finde ich auch so la la und meine Aussage war ja nur drauf bezogen, dass ich die Aussage falsch finde, dass 4 Kerne heutzutage „nur für Office“ reichen.

Ich hab nen Office Rechner mit nem Core 2 Duo E8500 erst neulich benutzt (mit SSD) und kann halt die Office Basics
Waldi230.04.2020 16:43

wird das billiger?


Ich meine nur für 250€ kann man was besseres bekommen. Hab für ein Kumpel 1600AF+ AORUS B450 Pro für 210€. MB kann man was günstiges nehmen.
Egas30.04.2020 16:29

Na ja für Gaming benötigt man doch gerade auch nicht mehr Kerne.. ich mein …Na ja für Gaming benötigt man doch gerade auch nicht mehr Kerne.. ich mein ich hab nen i5 4590 und habe keine Probleme in Games in Kombination mit einer 1050ti bzw. auch schon RX 580 getestet.Also ich finde den 3400G (unabhängig vom Preis) eine gute Mittelklasse CPU für einen Gaming Rechner.


Sobald da eine etwas stärkere GPU im System sitzt machen sich in diversen Spielen 4 Kerne schon sehr negativ bemerkbar. Und das wird auf lange Sicht vermutlich auch nicht besser werden. Für Casual-Games sind aber 4 Kerne "derzeit" noch vollkommen ausreichend. Nur würde ich persönlich bei einer Investition in eine neue Basis jetzt kein Geld mehr in nur 4 Kerne stecken wenn ich auch nur ansatzweise etwas Gaming damit geplant habe.
LiT30.04.2020 16:46

Sobald da eine etwas stärkere GPU im System sitzt machen sich in diversen …Sobald da eine etwas stärkere GPU im System sitzt machen sich in diversen Spielen 4 Kerne schon sehr negativ bemerkbar. Und das wird auf lange Sicht vermutlich auch nicht besser werden. Für Casual-Games sind aber 4 Kerne "derzeit" noch vollkommen ausreichend. Nur würde ich persönlich bei einer Investition in eine neue Basis jetzt kein Geld mehr in nur 4 Kerne stecken wenn ich auch nur ansatzweise etwas Gaming damit geplant habe.


Ist halt einfach eine Sache des Budgets.
Also klar wenn man mehr Kohle investieren möchte dann ist das ja klar.
Aber wer jetzt zB für 500€ rum nen Rechner zusammenstellt der wird auch mit 4 Kerne und 8 Threads gut zocken können. Klar ist so eine CPU nicht für eine RTX 2080 Gemacht, aber z.B. Die gängigen Mittelklassekarten bis zur RTX 2060 Werden dadurch nicht zurückgehalten.
Waldi230.04.2020 16:08

Jupp, und das das so ein Leistungsschub zu i5 3570 ist, hätte ich nicht …Jupp, und das das so ein Leistungsschub zu i5 3570 ist, hätte ich nicht erwartet.


Hätte ich beim Wechsel vom i7 4600U auf den 3500U auch den Benchmarks zufolge nicht erwartet. Nur mit den ganzen Sicherheitskorrekturen nach Spectre und Meltdown, die bei Intel alle paar Monate erfolgen, ist vor allem die Leistung bei parallel arbeitenden Prozessen richtig in den Keller gegangen. Und das macht sich massiv bemerkbar.
Bei den Benchmarks ist halt auch so gut wie nie erkennbar, von wann die sind. Durch die Fixes sind die Werte heute halt ganz andere als damals.
nafspa1230.04.2020 16:55

Hätte ich beim Wechsel vom i7 4600U auf den 3500U auch den Benchmarks …Hätte ich beim Wechsel vom i7 4600U auf den 3500U auch den Benchmarks zufolge nicht erwartet.


Na ja, dieser Ryzen ist weit mehr als doppelt so schnell als der i7-4600U, daher konnte man das schon erwarten. Vielleicht waren das Single-Core-Benchmarks, die muss man mittlerweile ignorieren, weil so gut wie alle aktuellen Programme umfassende Multicore- und Multithread-Unterstützung bieten.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 30. Apr
nafspa1230.04.2020 16:55

Hätte ich beim Wechsel vom i7 4600U auf den 3500U auch den Benchmarks …Hätte ich beim Wechsel vom i7 4600U auf den 3500U auch den Benchmarks zufolge nicht erwartet. Nur mit den ganzen Sicherheitskorrekturen nach Spectre und Meltdown, die bei Intel alle paar Monate erfolgen, ist vor allem die Leistung bei parallel arbeitenden Prozessen richtig in den Keller gegangen. Und das macht sich massiv bemerkbar.Bei den Benchmarks ist halt auch so gut wie nie erkennbar, von wann die sind. Durch die Fixes sind die Werte heute halt ganz andere als damals.


Und das schlimmste: Nachdem die Leistung in den Keller ist, kam sie nicht mit ein paar Bierflaschen wieder rauf!

Kurzum: Stimme zu!
Horst.Schlaemmer30.04.2020 16:59

Na ja, dieser Ryzen ist weit mehr als doppelt so schnell als der i7-4600U, …Na ja, dieser Ryzen ist weit mehr als doppelt so schnell als der i7-4600U, daher konnte man das schon erwarten. Vielleicht waren das Single-Core-Benchmarks, die muss man mittlerweile ignorieren, weil so gut wie alle aktuellen Programme umfassende Multicore- und Multithread-Unterstützung bieten.


Naja, eher ~1,5x . Dass man alle acht Kerne gleichzeitig ausnutzt, ist dann schon eher der Spezialfall.
cpu.userbenchmark.com/Com…067

Bei Single Core ist tatsächlich nicht wirklich ein Unterschied bemerkbar.
nafspa1230.04.2020 17:08

Naja, eher ~1,5x . Dass man alle acht Kerne gleichzeitig ausnutzt, ist …Naja, eher ~1,5x . Dass man alle acht Kerne gleichzeitig ausnutzt, ist dann schon eher der Spezialfall.


Bei mir wäre das kein Spezialfall, mein i5-4590S hat allerdings sowieso kein Hyperthreading.
nafspa1230.04.2020 17:08

Naja, eher ~1,5x . Dass man alle acht Kerne gleichzeitig ausnutzt, ist …Naja, eher ~1,5x . Dass man alle acht Kerne gleichzeitig ausnutzt, ist dann schon eher der Spezialfall.https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-4600U-vs-AMD-Ryzen-5-3500U/m2752vsm760067 Bei Single Core ist tatsächlich nicht wirklich ein Unterschied bemerkbar.


Userbenchmark hat seine glaubwürdigkeit schon länger verspielt, gibt's bessere Seiten. Für einen schnellen Vergleich zB. Cpumonkey
Das ist ein richtig schlechtes Board, da gibt es für 60-70€ deutlich bessere B450er und die CPU ist auch keine 190-200€ wert. Der Momentanpreis des 3400G ist ein abverkauf und total unrealistisch.
Bearbeitet von: "Merlin321" 30. Apr
Horst.Schlaemmer30.04.2020 17:15

Bei mir wäre das kein Spezialfall, mein i5-4590S hat allerdings sowieso …Bei mir wäre das kein Spezialfall, mein i5-4590S hat allerdings sowieso kein Hyperthreading.


Gut, vier bekomme ich auch locker hin, acht wird dann selbst mit YouTube/Netflix und TypeScript parallel schwierig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text