Auszahlung der Zugverspätung als Gutschein mit +20%
681°

Auszahlung der Zugverspätung als Gutschein mit +20%

50
eingestellt am 29. AugBearbeitet von:"Benjamin10"
Der Folge-Deal auf den von @nils2208 .
Da dieser nicht mehr aktivierbar ist.

Ich war die Tage im Reisezentrum und habe mir die FGR zurück geholt.
Die nette Dame wies mich drauf hin das es schlauer sei einen Gutschein zu nehmen, da man da 20% seiner Fahrgastrechte noch einmal oben drauf bekommt.
Also z.B. 25% zurück und von den 25% noch einmal da 20% oben drauf.

Die Begründung zu den zusätzlichen 20% ist nämlich folgende:
Da die DB an dem Gutschein wieder verdient.

Die Aktion läuft also schon länger und gilt nur bei Bearbeitung des Auftrags im Reisezentrum. Die Dame meinte das dies noch ca. 1 Jahr so weiter gehen soll.
Gilt außerdem nur bei Fernverkehrszügen

Ist anscheinend auf die Laune der Mitarbeiter und folgende Faktoren beschränkt:
Ausgedrucktes Ticket für eine bestimmte Relation und Zangenabdruck. Gilt nicht für Zeitkarten, BahnCard 100, etc..



1426573.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich arbeite in einem DB Reisezentrum.

Voraussetzung für diesen Gutschein ist:
- originale Fahrkarte mit Zangenabdruck (wg. Missbrauch)
- reines Binnenverkehrsticket (kein Ausland)
- verursachender Zug muss Fernverkehrszug sein (auch wenn Anschluss, den man verpasst im Nahverkehr ist)

Noch ein paar Worte, weil hier im Forum soviel spekuliert wird:
- Nach Adam Riese dann also 30% statt 25% bei 60 Minuten und 60% statt 50% bei 120 Minuten Verspätung am Zielort.
- Es ist wurscht, wie viele Minuten der Fernverkehrszug Verspätung hatte, sobald der Anschluss verpasst wurde und man mind. 60 Minuten Verspätung hatte, hat man Anrecht auf Erstattung.
- Man hat 1 Jahr Zeit für das Einreichen.
- Die Mitarbeiter am Schalter vorne können abweisen, wenn es voll ist und es dringendere Dinge zum Bearbeiten gibt (z.B. letzter Zug ins Ausland ist ausgefallen). Einfach nochmal kommen, wenn es nicht so voll ist.
- Gutschein ist ein Jahr gültig und kann überall bei der DB eingelöst werden (Reisezentrum, bahn.de, DB Navigator, DB Automat)
- In allen anderen Fällen kann man ebenfalls einen Gutschein statt Auszahlung oder Überweisung nehmen, aber dann ohne die zusätzlichen +20%
- sobald noch Taxi, Hotel oder sonstige Ansprüche ins Spiel kommen ist eine Bearbeitung im Reisezentrum ebenfalls nicht möglich (das weiter auszuführen würde hier den Rahmen sprengen)
- Auszahlungen werden erst ab 4€ getätigt (evtl mehrere Vorfälle gleichzeitig einlösen)

Grundsätzlich noch die Info bei Verspätungen
- bei einer zu erwarteten Verspätung von 20 Minuten am ZIELORT ist die Zugbindung von (Super-)Sparpreis-Tickets aufgehoben.
- man braucht dafür keine Bestätigung oder Stempel, einfach in den nächsten Zug einsteigen und schnellstmöglich nach Hause fahren (bei einem reinen Nahverkehrsticket muss man allerdings das Ticket für IC/ICE erst kaufen und dann erstatten lassen)

So, ich hoffe das hilft dem einen oder anderen...
Bahn fun fact:

Züge, die komplett ausfallen, werden in der offiziellen Verspätungsstatistik der DB gar nicht erst erfasst.
Ist das nicht sogar seit gut 2 Jahren so, dass die Zugbindung bei Verspätung nicht mehr schriftlich aufgehoben werden muss?

Habe ich schon ,,ewig" nicht mehr gemacht, da das Anstehen in der Schlange der Schalter oft das Verpassen der nächsten Möglichkeit verursacht hat.
Bisher hat seit dem immer gereicht dem Kontrolleur mit einem kurzen Satz zu schildern, wieso man nun im ,,falschen Zug" sitzt.
50 Kommentare
Alter Hut... gibts schon seit Jahren
War erst kürzlich im Reisezentrum. Es hieß, dass im Reisezentrum generell keine Verspätungen mehr bearbeitet werden.

Auch einen Bonus habe ich nicht bekommen, obwohl ich einen Gutschein gewählt habe.

Offiziell ist es auch nicht, von daher glaube ich das es eher kulanzsache von einigen Schalterdamen/Herren ist.
Nur Bares ist Wahres...
Danke für den Hinweis, war mir noch nicht bekannt.
Noch nie von gehört, danke für den Deal.
Moccachinoo29.08.2019 00:28

War erst kürzlich im Reisezentrum. Es hieß, dass im Reisezentrum generell k …War erst kürzlich im Reisezentrum. Es hieß, dass im Reisezentrum generell keine Verspätungen mehr bearbeitet werden. Auch einen Bonus habe ich nicht bekommen, obwohl ich einen Gutschein gewählt habe. Offiziell ist es auch nicht, von daher glaube ich das es eher kulanzsache von einigen Schalterdamen/Herren ist.


Habe es vor ca. 4 Wochen im Reisezentrum Nürnberg Hbf bearbeiten lassen und den Bonus von 20% bekommen.
Funktioniert nur mit ausgedruckten Ticket für eine bestimmte Relation und Zangenabdruck. Gilt nicht für Zeitkarten, BahnCard 100, etc..
Moccachinoo29.08.2019 00:28

War erst kürzlich im Reisezentrum. Es hieß, dass im Reisezentrum generell k …War erst kürzlich im Reisezentrum. Es hieß, dass im Reisezentrum generell keine Verspätungen mehr bearbeitet werden. Auch einen Bonus habe ich nicht bekommen, obwohl ich einen Gutschein gewählt habe. Offiziell ist es auch nicht, von daher glaube ich das es eher kulanzsache von einigen Schalterdamen/Herren ist.


Dem kann ich mich nur anschließen. Ich wurde mehrmals in Köln auf die Formulare und den Postweg hingewiesen (oder Internet). Eine Bearbeitung am Schalter habe ich noch nicht geschafft.
Joe.Feeling29.08.2019 00:30

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich wurde mehrmals in Köln auf die F …Dem kann ich mich nur anschließen. Ich wurde mehrmals in Köln auf die Formulare und den Postweg hingewiesen (oder Internet). Eine Bearbeitung am Schalter habe ich noch nicht geschafft.


Möglich ist das immer, setzt aber wie gesagt einen Ausdruck voraus, bei einem Onlineticket. Außerdem muss es zwingend den Zangenabdruck enthalten. Ist alles erfüllt wurde ich noch nie abgewiesen und ich habe schon von Nord bis Süd am Schalter die Fahrgastrechte angefordert.
jacboy29.08.2019 00:30

Funktioniert nur mit ausgedruckten Ticket für eine bestimmte Relation und …Funktioniert nur mit ausgedruckten Ticket für eine bestimmte Relation und Zangenabdruck. Gilt nicht für Zeitkarten, BahnCard 100, etc..


Ja, bin deswegen jetzt auch bei langen/teuren Strecken wieder auf ausgedruckte Tickets umgestiegen. Schön blöd von der Bahn, wenn man für das für die praktische Online-Ticket nicht den besten Service anbietet...
HouseMD29.08.2019 01:10

Ja, bin deswegen jetzt auch bei langen/teuren Strecken wieder auf …Ja, bin deswegen jetzt auch bei langen/teuren Strecken wieder auf ausgedruckte Tickets umgestiegen. Schön blöd von der Bahn, wenn man für das für die praktische Online-Ticket nicht den besten Service anbietet...


Ausdruck ist immer besser, denn da kann man sich bei Verspätungen die Zugbindung aufheben lassen und kann seine Verbindung an dem Tag frei wählen. Außerdem erspart es Diskussionen mit dem Personal.
rainman5129.08.2019 01:12

Ausdruck ist immer besser, denn da kann man sich bei Verspätungen die …Ausdruck ist immer besser, denn da kann man sich bei Verspätungen die Zugbindung aufheben lassen und kann seine Verbindung an dem Tag frei wählen. Außerdem erspart es Diskussionen mit dem Personal.



Da die Regeln für das Aufheben der Zugbindung relativ Kundenfreundlich sind (ab 20 Minuten erwartete Verspätung), habe ich mir ohnehin erst einmal vom Personal schriftlich die Zugbindung aufheben lassen.

Ohnehin musste ich noch nie einen Aufpreis nachlösen, wenn ich mal im falschen Zug saß...
Nur einmal in einer Privatbahn 3€ irgendwas weil ich versehentlich ein Bahnhof außerhalb des Gültigkeitsbereichs des Semestertickets eingestiegen bin
Ist das nicht sogar seit gut 2 Jahren so, dass die Zugbindung bei Verspätung nicht mehr schriftlich aufgehoben werden muss?

Habe ich schon ,,ewig" nicht mehr gemacht, da das Anstehen in der Schlange der Schalter oft das Verpassen der nächsten Möglichkeit verursacht hat.
Bisher hat seit dem immer gereicht dem Kontrolleur mit einem kurzen Satz zu schildern, wieso man nun im ,,falschen Zug" sitzt.
Und verstehe ich das richtig, dass dieser Gutschein dann nur vor Ort an einem Schalter eingelöst werden kann? Kombinierbar mit Gutscheinen aus der Nutella Aktion?
Vermutlich dann aber nicht mit der Paydirekt Aktion?
Überhaupt ,,kombinierbar"? (Bahncard vermutlich schon, aber auh Gutscheinkarten?)
XFreiSeinX29.08.2019 04:25

Und verstehe ich das richtig, dass dieser Gutschein dann nur vor Ort an …Und verstehe ich das richtig, dass dieser Gutschein dann nur vor Ort an einem Schalter eingelöst werden kann? Kombinierbar mit Gutscheinen aus der Nutella Aktion? Vermutlich dann aber nicht mit der Paydirekt Aktion? Überhaupt ,,kombinierbar"? (Bahncard vermutlich schon, aber auh Gutscheinkarten?)



Der Gutschein den du für die Verspätung bekommst ist 7 stellig. Kannst du also zusätzlich zu den 8stelligen eCoupons eingeben. Feld dafür ist direkt über dem für die andere Sorte Gutscheine.
Danke.
Mein Post war überflüssig. Liegt wohl an der Uhrzeit.
XFreiSeinX29.08.2019 04:22

Ist das nicht sogar seit gut 2 Jahren so, dass die Zugbindung bei …Ist das nicht sogar seit gut 2 Jahren so, dass die Zugbindung bei Verspätung nicht mehr schriftlich aufgehoben werden muss? Habe ich schon ,,ewig" nicht mehr gemacht, da das Anstehen in der Schlange der Schalter oft das Verpassen der nächsten Möglichkeit verursacht hat. Bisher hat seit dem immer gereicht dem Kontrolleur mit einem kurzen Satz zu schildern, wieso man nun im ,,falschen Zug" sitzt.


Dürfte sogar noch länger so sein....
Bahn fun fact:

Züge, die komplett ausfallen, werden in der offiziellen Verspätungsstatistik der DB gar nicht erst erfasst.
Robben77729.08.2019 06:49

Bahn fun fact: Züge, die komplett ausfallen, werden in der offiziellen …Bahn fun fact: Züge, die komplett ausfallen, werden in der offiziellen Verspätungsstatistik der DB gar nicht erst erfasst.


Ausgefallene Züge werden als ausgefallen erfasst. Wie soll man einen ausgefallenen Zug den in Hinsicht auf Verspätung erfassen? Unendlich?
Josh9929.08.2019 07:07

Ausgefallene Züge werden als ausgefallen erfasst. Wie soll man einen …Ausgefallene Züge werden als ausgefallen erfasst. Wie soll man einen ausgefallenen Zug den in Hinsicht auf Verspätung erfassen? Unendlich?


Die Zeit bis der nächste Zug kommt, der in etwa die gleiche Strecke fährt?
HouseMD29.08.2019 07:09

Die Zeit bis der nächste Zug kommt, der in etwa die gleiche Strecke fährt?


Kann man von einem Verein der immer noch mit einem Bäreannteil mechanisch gestellter weichen fährt leider nicht erwarten.

Aber die Digitalisierung wird alles richten
Josh9929.08.2019 07:07

Ausgefallene Züge werden als ausgefallen erfasst. Wie soll man einen …Ausgefallene Züge werden als ausgefallen erfasst. Wie soll man einen ausgefallenen Zug den in Hinsicht auf Verspätung erfassen? Unendlich?


Ich weiß, dass es lediglich dein Versuch war, sarkastisch zu sein. Aber man könnte sehr wohl den Zeitraum erfassen, bis der nächste Zug der gleichen Linie einfährt.

Und was ist näher an der Wahrheit?

Dass 100 % der Züge pünktlich waren, wenn 9 von10 Zügen ausgefallen sind?

Oder dass 90 % der Züge nicht pünktlich waren?
Joe.Feeling29.08.2019 00:30

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich wurde mehrmals in Köln auf die F …Dem kann ich mich nur anschließen. Ich wurde mehrmals in Köln auf die Formulare und den Postweg hingewiesen (oder Internet). Eine Bearbeitung am Schalter habe ich noch nicht geschafft.


Mannheim, Darmstadt das Gleiche. keine Gutscheine, kein Ausgleich.
rainman5129.08.2019 01:10

Möglich ist das immer, setzt aber wie gesagt einen Ausdruck voraus, bei …Möglich ist das immer, setzt aber wie gesagt einen Ausdruck voraus, bei einem Onlineticket. Außerdem muss es zwingend den Zangenabdruck enthalten. Ist alles erfüllt wurde ich noch nie abgewiesen und ich habe schon von Nord bis Süd am Schalter die Fahrgastrechte angefordert.


Ist mir bewusst! Hat trotzdem in Köln nicht geklappt. Man wird einfach abgewimmelt. In Münster und Düsseldorf ist es Glücksache ob der Mitarbeiter am Schalter Lust hat.
Joe.Feeling29.08.2019 08:16

Ist mir bewusst! Hat trotzdem in Köln nicht geklappt. Man wird einfach …Ist mir bewusst! Hat trotzdem in Köln nicht geklappt. Man wird einfach abgewimmelt. In Münster und Düsseldorf ist es Glücksache ob der Mitarbeiter am Schalter Lust hat.


Welche Begründung wurde denn angegeben? Hattest das Formular auch schon vollständig ausgefüllt und konnte die Verspätung nachvollzogen werden?
rainman5129.08.2019 08:22

Welche Begründung wurde denn angegeben? Hattest das Formular auch schon …Welche Begründung wurde denn angegeben? Hattest das Formular auch schon vollständig ausgefüllt und konnte die Verspätung nachvollzogen werden?


In Köln kommst du nicht mehr zum Schalter durch, da die Damen in Eingangsbereich anscheinend dazu angehalten sind, solche Fälle auf den Postweg/Internet auszulagern. Ich kann nicht beurteilen wie es ist, wenn man Comfort Kunde ist.

Wie gesagt, in Düsseldorf und Münster kommt man wenigstens noch zum Schalter ohne an der Tür abgewiesen zu werden.
Joe.Feeling29.08.2019 08:26

In Köln kommst du nicht mehr zum Schalter durch, da die Damen in …In Köln kommst du nicht mehr zum Schalter durch, da die Damen in Eingangsbereich anscheinend dazu angehalten sind, solche Fälle auf den Postweg/Internet auszulagern. Ich kann nicht beurteilen wie es ist, wenn man Comfort Kunde ist.Wie gesagt, in Düsseldorf und Münster kommt man wenigstens noch zum Schalter ohne an der Tür abgewiesen zu werden.


Wie gesagt war noch nie ein Problem. Die Wartezeit ist bei mir auch immer sehr kurz
Joe.Feeling29.08.2019 08:26

In Köln kommst du nicht mehr zum Schalter durch, da die Damen in …In Köln kommst du nicht mehr zum Schalter durch, da die Damen in Eingangsbereich anscheinend dazu angehalten sind, solche Fälle auf den Postweg/Internet auszulagern. Ich kann nicht beurteilen wie es ist, wenn man Comfort Kunde ist.Wie gesagt, in Düsseldorf und Münster kommt man wenigstens noch zum Schalter ohne an der Tür abgewiesen zu werden.


Ich hatte noch nie Probleme. Dem Schalter am Eingangsbereich teilt man am besten nie sein Anliegen mit - ich finde den sowieso überflüssig. Ich frage immer direkt nach einer Comfort-Nummer und erspare mir die Diskussionen.
RudiRumpel29.08.2019 08:38

Ich hatte noch nie Probleme. Dem Schalter am Eingangsbereich teilt man am …Ich hatte noch nie Probleme. Dem Schalter am Eingangsbereich teilt man am besten nie sein Anliegen mit - ich finde den sowieso überflüssig. Ich frage immer direkt nach einer Comfort-Nummer und erspare mir die Diskussionen.


Ich habe den Status nicht.
Danke für die Info das nun meine Vermutung bestätigt wurde das man als Comfort Kunde doch sich da durchmogeln könnte.
Bald habe ich es mit den 2000 Punkten geschafft.
Ich arbeite in einem DB Reisezentrum.

Voraussetzung für diesen Gutschein ist:
- originale Fahrkarte mit Zangenabdruck (wg. Missbrauch)
- reines Binnenverkehrsticket (kein Ausland)
- verursachender Zug muss Fernverkehrszug sein (auch wenn Anschluss, den man verpasst im Nahverkehr ist)

Noch ein paar Worte, weil hier im Forum soviel spekuliert wird:
- Nach Adam Riese dann also 30% statt 25% bei 60 Minuten und 60% statt 50% bei 120 Minuten Verspätung am Zielort.
- Es ist wurscht, wie viele Minuten der Fernverkehrszug Verspätung hatte, sobald der Anschluss verpasst wurde und man mind. 60 Minuten Verspätung hatte, hat man Anrecht auf Erstattung.
- Man hat 1 Jahr Zeit für das Einreichen.
- Die Mitarbeiter am Schalter vorne können abweisen, wenn es voll ist und es dringendere Dinge zum Bearbeiten gibt (z.B. letzter Zug ins Ausland ist ausgefallen). Einfach nochmal kommen, wenn es nicht so voll ist.
- Gutschein ist ein Jahr gültig und kann überall bei der DB eingelöst werden (Reisezentrum, bahn.de, DB Navigator, DB Automat)
- In allen anderen Fällen kann man ebenfalls einen Gutschein statt Auszahlung oder Überweisung nehmen, aber dann ohne die zusätzlichen +20%
- sobald noch Taxi, Hotel oder sonstige Ansprüche ins Spiel kommen ist eine Bearbeitung im Reisezentrum ebenfalls nicht möglich (das weiter auszuführen würde hier den Rahmen sprengen)
- Auszahlungen werden erst ab 4€ getätigt (evtl mehrere Vorfälle gleichzeitig einlösen)

Grundsätzlich noch die Info bei Verspätungen
- bei einer zu erwarteten Verspätung von 20 Minuten am ZIELORT ist die Zugbindung von (Super-)Sparpreis-Tickets aufgehoben.
- man braucht dafür keine Bestätigung oder Stempel, einfach in den nächsten Zug einsteigen und schnellstmöglich nach Hause fahren (bei einem reinen Nahverkehrsticket muss man allerdings das Ticket für IC/ICE erst kaufen und dann erstatten lassen)

So, ich hoffe das hilft dem einen oder anderen...
c51259urhen.com29.08.2019 09:16

Ich arbeite in einem DB Reisezentrum.Voraussetzung für diesen Gutschein …Ich arbeite in einem DB Reisezentrum.Voraussetzung für diesen Gutschein ist:- originale Fahrkarte mit Zangenabdruck (wg. Missbrauch)- reines Binnenverkehrsticket (kein Ausland) - verursachender Zug muss Fernverkehrszug sein (auch wenn Anschluss, den man verpasst im Nahverkehr ist) Noch ein paar Worte, weil hier im Forum soviel spekuliert wird:- Nach Adam Riese dann also 30% statt 25% bei 60 Minuten und 60% statt 50% bei 120 Minuten Verspätung am Zielort.- Es ist wurscht, wie viele Minuten der Fernverkehrszug Verspätung hatte, sobald der Anschluss verpasst wurde und man mind. 60 Minuten Verspätung hatte, hat man Anrecht auf Erstattung.- Man hat 1 Jahr Zeit für das Einreichen.- Die Mitarbeiter am Schalter vorne können abweisen, wenn es voll ist und es dringendere Dinge zum Bearbeiten gibt (z.B. letzter Zug ins Ausland ist ausgefallen). Einfach nochmal kommen, wenn es nicht so voll ist.- Gutschein ist ein Jahr gültig und kann überall bei der DB eingelöst werden (Reisezentrum, bahn.de, DB Navigator, DB Automat)- In allen anderen Fällen kann man ebenfalls einen Gutschein statt Auszahlung oder Überweisung nehmen, aber dann ohne die zusätzlichen +20%- sobald noch Taxi, Hotel oder sonstige Ansprüche ins Spiel kommen ist eine Bearbeitung im Reisezentrum ebenfalls nicht möglich (das weiter auszuführen würde hier den Rahmen sprengen) - Auszahlungen werden erst ab 4€ getätigt (evtl mehrere Vorfälle gleichzeitig einlösen) Grundsätzlich noch die Info bei Verspätungen - bei einer zu erwarteten Verspätung von 20 Minuten am ZIELORT ist die Zugbindung von (Super-)Sparpreis-Tickets aufgehoben.- man braucht dafür keine Bestätigung oder Stempel, einfach in den nächsten Zug einsteigen und schnellstmöglich nach Hause fahren (bei einem reinen Nahverkehrsticket muss man allerdings das Ticket für IC/ICE erst kaufen und dann erstatten lassen)So, ich hoffe das hilft dem einen oder anderen...


Coole Erklärung! Hallo.Bitte teilen Sie mir mit, wie ich das Formular für die Stornierung eines Zuges für ein Online-Ticket ausfüllen soll. Zugstornierung auf dem Oktoberfest 2018 wegen Hurrikan Fabian, Rückfahrt.
Bearbeitet von: "selena0609" 29. Aug
selena060929.08.2019 09:42

Coole Erklärung! Hallo.Bitte teilen Sie mir mit, wie ich das Formular …Coole Erklärung! Hallo.Bitte teilen Sie mir mit, wie ich das Formular für die Stornierung eines Zuges für ein Online-Ticket ausfüllen soll. Zugstornierung auf dem Oktoberfest 2018 wegen Hurrikan Fabian, Rückfahrt.



Und gerade wegen diesen ganzen Bürokratiewahnsinn kann ich grundsätzlich nur von Zugfahren abraten. Gerade damit macht sich die DB selbst kaputt. Traurig ist, dass die das selber nicht checken.
selena060929.08.2019 09:42

Coole Erklärung! Hallo.Bitte teilen Sie mir mit, wie ich das Formular …Coole Erklärung! Hallo.Bitte teilen Sie mir mit, wie ich das Formular für die Stornierung eines Zuges für ein Online-Ticket ausfüllen soll. Zugstornierung auf dem Oktoberfest 2018 wegen Hurrikan Fabian, Rückfahrt.


Einfach eintragen, wann und mit welchem Zug man ankommen wollte und wann und mit welchem Zug man angekommen ist. Wenn das Formular aufgrund der Umstände nicht passend ist, einfach formlos schreiben und zusenden.
Bearbeitet von: "banbanban" 29. Aug
Kermit29.08.2019 10:44

Und gerade wegen diesen ganzen Bürokratiewahnsinn kann ich grundsätzlich n …Und gerade wegen diesen ganzen Bürokratiewahnsinn kann ich grundsätzlich nur von Zugfahren abraten. Gerade damit macht sich die DB selbst kaputt. Traurig ist, dass die das selber nicht checken.


So schwierig ist das nicht, nur leider gibt es viel zu viele Betrüger, die versuchen Leistungen zu erhalten die ihnen nicht zustehen. Die Bahn als Unternehmen muss sich halt schützen...
Bestes Beispiel ist die Stornierbarkeit des Sparpreises nach Abfahrt, welcher nur kurz zur Verfügung stand, da Leute die nicht kontrolliert wurden, ihr Ticket nach der Fahrt storniert haben.

Von von daher finde ich die Maßnahmen richtig. Alternativ kann man sich ja Formulare mit nehmen und bei Bedarf kostenfrei in den Briefkasten werfen...
banbanban29.08.2019 11:13

Einfach eintragen, wann und mit welchem Zug man ankommen wollte und wann …Einfach eintragen, wann und mit welchem Zug man ankommen wollte und wann und mit welchem Zug man angekommen ist. Wenn das Formular aufgrund der Umstände nicht passend ist, einfach formlos schreiben und zusenden.



Danke! Züge wurden in der Regel in dieser Nacht abgesagt. Wir fuhren in einem vorbeifahrenden Auto. Mir wurde gesagt, dass das Formular und das Online-Ticket zum Kundendienstzentrum gebracht oder per Post gesendet werden müssen.
Bearbeitet von: "selena0609" 29. Aug
Kermit29.08.2019 10:44

Und gerade wegen diesen ganzen Bürokratiewahnsinn kann ich grundsätzlich n …Und gerade wegen diesen ganzen Bürokratiewahnsinn kann ich grundsätzlich nur von Zugfahren abraten. Gerade damit macht sich die DB selbst kaputt. Traurig ist, dass die das selber nicht checken.


Noch schlimmer ist es mit dem Internet: Da passieren so viele unschöne Dinge, dass es nur noch eine Frage von Monaten oder gar Wochen ist, bis sich das Internet selber kaputt gemacht hat.
banbanban29.08.2019 11:13

Einfach eintragen, wann und mit welchem Zug man ankommen wollte und wann …Einfach eintragen, wann und mit welchem Zug man ankommen wollte und wann und mit welchem Zug man angekommen ist. Wenn das Formular aufgrund der Umstände nicht passend ist, einfach formlos schreiben und zusenden.



Ist es besser, einen gutschein oder eine rückerstattung zu verlangen?
rainman5129.08.2019 12:19

So schwierig ist das nicht, nur leider gibt es viel zu viele Betrüger, die …So schwierig ist das nicht, nur leider gibt es viel zu viele Betrüger, die versuchen Leistungen zu erhalten die ihnen nicht zustehen. Die Bahn als Unternehmen muss sich halt schützen...Bestes Beispiel ist die Stornierbarkeit des Sparpreises nach Abfahrt, welcher nur kurz zur Verfügung stand, da Leute die nicht kontrolliert wurden, ihr Ticket nach der Fahrt storniert haben. Von von daher finde ich die Maßnahmen richtig. Alternativ kann man sich ja Formulare mit nehmen und bei Bedarf kostenfrei in den Briefkasten werfen...


Also die Erklärung des Mitarbeiters unter Berücksichtung aller geschilderten Punkte ist für mich alles andere als trivial. Die Bahn muss sich schützen - ja vor allem wohl vor zu viel Kunden.
Allein die Vielzahl an Spartickets/Bahncards/Buchungsmöglichkeiten ist ein No-Go. So hätte ich als Kunde immer das Gefühl zuviel gezahlt zu haben und somit verarscht worden zu sein. Es ist zwar nicht das ausschlagende Argument, aber eines der vielen, weshalb ich persönlich die Bahn als Verkehrsmittel nicht nutzen möchte! Vor allem 25Jahre Bahnreform haben viel dazu beigetragen.
Vielen - vor allem älteren - Menschen geht es genauso. Viele sind schon mit der Nutzung der Ticket-Automaten überfordert
Ich bin sicher: Wenn man das System Bahn vereinfachen würde, würden es auch mehr nutzen. ÖPNV kostenlos. Transparente, einheitliche Preise im Fernverkehr. Das macht die Infrastruktur aber nicht mit und man investiert ja auch nicht mit dem Ziel ins Schienennetz. Ergo eine Bahn für alle ist weder von Konzern noch von Politik gewünscht. Bei der DB AG geht es nur noch um Geldmacherei - zur Hälfte schon mit Investitionen im Ausland. Wenn das so weiter geht, kann die DB bald ganz den Schienenverkehr einstellen, weil man auf anderen Wegen mehr Geld verdienen kann.
Kermit29.08.2019 13:50

Also die Erklärung des Mitarbeiters unter Berücksichtung aller g …Also die Erklärung des Mitarbeiters unter Berücksichtung aller geschilderten Punkte ist für mich alles andere als trivial. Die Bahn muss sich schützen - ja vor allem wohl vor zu viel Kunden. Allein die Vielzahl an Spartickets/Bahncards/Buchungsmöglichkeiten ist ein No-Go. So hätte ich als Kunde immer das Gefühl zuviel gezahlt zu haben und somit verarscht worden zu sein. Es ist zwar nicht das ausschlagende Argument, aber eines der vielen, weshalb ich persönlich die Bahn als Verkehrsmittel nicht nutzen möchte! Vor allem 25Jahre Bahnreform haben viel dazu beigetragen. Vielen - vor allem älteren - Menschen geht es genauso. Viele sind schon mit der Nutzung der Ticket-Automaten überfordert Ich bin sicher: Wenn man das System Bahn vereinfachen würde, würden es auch mehr nutzen. ÖPNV kostenlos. Transparente, einheitliche Preise im Fernverkehr. Das macht die Infrastruktur aber nicht mit und man investiert ja auch nicht mit dem Ziel ins Schienennetz. Ergo eine Bahn für alle ist weder von Konzern noch von Politik gewünscht. Bei der DB AG geht es nur noch um Geldmacherei - zur Hälfte schon mit Investitionen im Ausland. Wenn das so weiter geht, kann die DB bald ganz den Schienenverkehr einstellen, weil man auf anderen Wegen mehr Geld verdienen kann.


Wer keine Rabatte nutzen möchte kann den einheitlichen Flexpreis kaufen, dieser kostet am gewünschten Tag immer gleich viel.
Es wird keiner gezwungen die Sparmoglichkeiten/Rabatte zu nutzen, alle anderen freuen sich.

Wer das System nicht versteht lässt sich beraten, entweder telefonisch, im Reisezentrum oder im Reisebüro. Es gibt so viele Möglichkeiten Tickets zu buchen, wo man will.

Jeder Supermarkt hat andere Preise und deswegen zahlt man immer zu viel. Gehen die alten Leute jetzt nicht mehr einkaufen? Einfach absurd.
rainman5129.08.2019 14:28

Wer keine Rabatte nutzen möchte kann den einheitlichen Flexpreis kaufen, …Wer keine Rabatte nutzen möchte kann den einheitlichen Flexpreis kaufen, dieser kostet am gewünschten Tag immer gleich viel.Es wird keiner gezwungen die Sparmoglichkeiten/Rabatte zu nutzen, alle anderen freuen sich. Wer das System nicht versteht lässt sich beraten, entweder telefonisch, im Reisezentrum oder im Reisebüro. Es gibt so viele Möglichkeiten Tickets zu buchen, wo man will.Jeder Supermarkt hat andere Preise und deswegen zahlt man immer zu viel. Gehen die alten Leute jetzt nicht mehr einkaufen? Einfach absurd.



Dann ist es für Dich halt absurd. Ich und viele andere werden weiterhin aus genannten Gründen den Bahnverkehr NICHT nutzen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text