1537°
ABGELAUFEN
AutoBild Jahresabonnement für 9,65€ durch 100€ Verrechnungsscheck bei 109,65€ Bezugskosten

AutoBild Jahresabonnement für 9,65€ durch 100€ Verrechnungsscheck bei 109,65€ Bezugskosten

Dies & DasAbosgratis Angebote

AutoBild Jahresabonnement für 9,65€ durch 100€ Verrechnungsscheck bei 109,65€ Bezugskosten

Preis:Preis:Preis:9,65€
Zum DealZum DealZum Deal
Soeben habe ich ein attraktives Angebot für ein Jahr AutoBild gefunden!

  • 109,65 Jahrespreis
  • 100€ Prämie gibt es 8 Wochen nach Bankeinzug zurück

Macht effektiv 9,65 für 51 Aufgaben also 0,19€ pro Ausgabe
Am Kiosk kostet eine Zeitschrift meines Wissens nach 1,90€

  • Ansprechpartner: EXCLUSIV Marketing GmbH
    Kistlerhofstraße 170
    81379 München

    Telefon: 089 / 211 291 88
    Telefax: 089 / 211 291 87

    E-Mail: info@kiosk.news
    Web: www.kiosk.news

Beliebteste Kommentare

Auto XY ist günstiger, verbraucht weniger, sieht besser aus, hat die bessere qualität...aber der golf gewinnt dieses mal das rennen weil er halt ein golf ist.

Jetzt tauscht man noch den golf durch passat, polo und co aus und man hat die Inhalte der nächsten 1000 ausgaben.

Axel Springer halt..wer's mag...

Ich frage mich wo der hass bei sovielen gegen VW herkommt? Die Marke produziert in Deutschland, bezahlt die Mitarbeiter gut und baut Autos mit guter Qualität.. Nur weil so ein paar bekloppte Manager größenwahnsinnig wurden, können doch Marke und Auto nichts dafür!!

Weil hier schon wieder der Abgasskandal von VW aufgegriffen wurde und die Amis mit 11000$ entschädigt werden, würde ich doch gerne mal von den Leuten wissen, ob sie beim Kauf ihres VW's tatsächlich auf die Schadstoffe geachtet haben und wenn ja, ob sie ihren VW auch gekauft hätten, wenn die Abgaswerte von vornherein so hoch gewesen wären. Ich glaub 90% der Neuwagenfahrer haben sich viel mehr an den Verbrauch orientiert und schreien jetzt nur, weil sie hoffen etwas Geld zu bekommen!

bonustrax

VW-typische Mängel sind bekanntermaßen: Defekte Steuerketten, Klimakompressoren, Getriebe (DSG!), Luftmassenmesser, Fensterheber, Turbolader, ölsaufende Motoren (so sie im Winter nicht einfrieren) usw.



Jede Marke hat ihre typischen Mängel. Ich habe selbst keinen VW Golf oder Seat Leon, aber ich muss sagen wenn diese Modelle irgendwo Tests gewinnen, kann ich das gut nachvollziehen. Sehr schicke Autos, leise wie große Limousinen, klasse verarbeitet, durchdacht und aufgeräumt. Was Fahrdynamik, Schaltung und Lenkverhalten angeht, sind bspw. die Hyundai/Kia Modelle einfach nicht vergleichbar.

Autobild muss ich btw. trotzdem nicht unbedingt haben.

144 Kommentare

Werbezeitschrift für VW.

Preis allerdings hot!

VW Werkszeitung

Vor einer Stunde noch mit meinem Vater drüber gesprochen und nun das Angebot, TOP Danke!

Auto XY ist günstiger, verbraucht weniger, sieht besser aus, hat die bessere qualität...aber der golf gewinnt dieses mal das rennen weil er halt ein golf ist.

Jetzt tauscht man noch den golf durch passat, polo und co aus und man hat die Inhalte der nächsten 1000 ausgaben.

Axel Springer halt..wer's mag...

stimmt bei allen anderen Zeitschriftenauf der ganzen Welt verliert jeder VW natürlich die Gesamtwertung....

vor 3 wochen für über 30€ abgeschlossen - mist!

Hot hot hot

Das nehm ich mal mit. Selbst für diese VW-Werkszeitung ein akzeptabler Preis. Der Beginn des Abo-Starts lässt sich übrigens um mehrere Monate nach hinten verschieben.

turbosepp

stimmt bei allen anderen Zeitschriftenauf der ganzen Welt verliert jeder VW natürlich die Gesamtwertung....



Das habe ich nie behauptet.
Sicherlich gewinnen auch vw's ab und an zurecht bei objektiven tests, da wird das dann aber auch vernünftig argumentiert.
Bei der autobild kann man da nur lachen, da werden alle relevanten fakten unter den tisch gekehrt und im fazit der letzte blödsinn hervorgehoben warum das auto jetzt gewinnt.
Da stehen echt so sachen dabei wie: beim astra opc zischt der turbo so laut und beim focus st ist die heckscheibe 2 cm kleiner und dadurch unübersichtlicher deshalb gewinnt der golf gti, der aber bei allen wichtigen werten vorher hinten lag
...einfach absoluter käse das blatt!

Preis ist definitiv hot, hat jemand Erfahrung mit dem Anbieter?

Ich frage mich wo der hass bei sovielen gegen VW herkommt? Die Marke produziert in Deutschland, bezahlt die Mitarbeiter gut und baut Autos mit guter Qualität.. Nur weil so ein paar bekloppte Manager größenwahnsinnig wurden, können doch Marke und Auto nichts dafür!!

Wieso werden Abos hier heiss, wenn die auf der oben verlinkten Schwesterseite ABOGRATIS schon beworben werden? Ist das jetzt Copy&Paste oder Zufall?

danke... mal ne Alternative zur auch nicht sehr ergiebigen Autozeitung.

Definitiv hot!!!

swiftwind27. August

Ich frage mich wo der hass bei sovielen gegen VW herkommt? Die Marke produziert in Deutschland, bezahlt die Mitarbeiter gut und baut Autos mit guter Qualität.. Nur weil so ein paar bekloppte Manager größenwahnsinnig wurden, können doch Marke und Auto nichts dafür!!



Die Abneigung resultiert zum einen aus der PR-Einflussnahme VWs in ALLE deutsche Medien (insbesondere den Automobilzeitschriften), das führt zu alles anderem als objektive Tests und andererseits aus den Negativerfahrungen vieler Endverbraucher mit der vielgerühmten, andere sagen "berüchtigten", VW-Qualität und insbesondere der frechen Kulanz-Politik von Seiten VWs. Kann selbst VW Serienfehler nicht mehr abstreiten, werden sie von zum Beispiel der Chinesischen oder der Australischen Regierung (bzw. deren Behörden) unter Druck gesetzt, alle ausgelieferten Fahrzeuge entsprechend umzurüsten. Hierzulande hingegen müssen die Verbraucher mit diesen Mängeln und den daraus resultierenden Defekten leben, denn VW ruft hier nicht zurück sondern behauptet "bedauerlicher Einzelfall" oder "Stand der Technik". Diese Ungleichbehandlung der Kunden spiegelt sich auch in der Entschädigungspolitik nach dem Abgasbetrugsskandal wider: US-Kunden erhalten mind. 11.000 $ Entschädigung, Deutsche Kunden einen feuchten Händedruck..

VW-typische Mängel sind bekanntermaßen: Defekte Steuerketten, Klimakompressoren, Getriebe (DSG!), Luftmassenmesser, Fensterheber, Turbolader, ölsaufende Motoren (so sie im Winter nicht einfrieren) usw.

Außerdem pressen sie wie bekannt wurde die Zulieferer in einer erpresserischen und unmoralischen Art und Weise aus, denn die Profitabilität VWs hinkt anderen Autoherstellern meilenweit hinterher, die mächtigen Gewerkschaften und Betriebsräte bei VW setzten jedoch utopisch hohe Löhne durch, so dass VW betriebswirtschaftlich einzig durch das Auspressen der Zulieferer noch Gewinn generieren kann.
Das Negativimage durch den Abgas-Betrugsskandal (VW brach wissentlich die Zulassungsvorschriften fast aller Staaten dieser Erde) hast du ja selbst erwähnt.
Bearbeitet von: "bonustrax" 9. September

swiftwind

Ich frage mich wo der hass bei sovielen gegen VW herkommt? Die Marke produziert in Deutschland, bezahlt die Mitarbeiter gut und baut Autos mit guter Qualität.. Nur weil so ein paar bekloppte Manager größenwahnsinnig wurden, können doch Marke und Auto nichts dafür!!



Dieser Kommentar bringt es auf den Punkt. Hinzufügen könnte man noch, dass wohl auch die Händler in den USA Entschädigungen bekommen sollen. Ich lasse alle Marken des VW-Konzern bei der momentanen Suche nach einem Gebrauchtwagen außen vor. Keine Lust diesen Konzern irgendwie zu unterstützen (und sei es nur durch Ersatzteile).

Dr.-Bashir

VW Werkszeitung



​nicht immer beim 100000km dauertest muss man lange suchen um einen VW zu finden und ihre bald größten Konkurrenten sind auf Platz eins und zwei

bonustrax

VW-typische Mängel sind bekanntermaßen: Defekte Steuerketten, Klimakompressoren, Getriebe (DSG!), Luftmassenmesser, Fensterheber, Turbolader, ölsaufende Motoren (so sie im Winter nicht einfrieren) usw.



Jede Marke hat ihre typischen Mängel. Ich habe selbst keinen VW Golf oder Seat Leon, aber ich muss sagen wenn diese Modelle irgendwo Tests gewinnen, kann ich das gut nachvollziehen. Sehr schicke Autos, leise wie große Limousinen, klasse verarbeitet, durchdacht und aufgeräumt. Was Fahrdynamik, Schaltung und Lenkverhalten angeht, sind bspw. die Hyundai/Kia Modelle einfach nicht vergleichbar.

Autobild muss ich btw. trotzdem nicht unbedingt haben.

Dr.-Bashir

VW Werkszeitung


Welches sind denn ihre bald größten Konkurrenten?

Bevor ich mein Auto gekauft habe, versuchte ich mich mit diversen Videos und Test bei Youtube zu informieren. Gerade die Autobild Tests haben mich richtig enttäuscht, ja sogar wütend gemacht.

Hier ein Beispiel:
Es werden Sport-Kompakte getestet. Es gewinnt am Ende der VW Scirocco gegen Megane RS/Audi TTs mit der Begründung: "Am Ende belegt der Scirocco nirgendswo Platz 1, aber er ist der beste Kompromiss für den Alltag und daher Testsieger."

youtube.com/wat…_4M

Bei einem anderen Autotest sagt der Autobild Tester auch erstmal "Bäh, was eine ekelige grüne Farbe hat das Auto." Der Junge soll Autos testen und keine Farben beurteilen. Dieses Drecksblatt regt mich auf.

Bearbeitet von: "Igitt" 27. August

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text