Autogas-Umrüstung (LPG) für 999€ bei Groupon (lokal, Essen)
36°Abgelaufen

Autogas-Umrüstung (LPG) für 999€ bei Groupon (lokal, Essen)

38
eingestellt am 3. Mär 2012
Bei Groupon gibt es eine Ümrüstung auf Autogas LPG für 3 oder 4-Zylinder-Fahrzeuge für 999€ (ohne TÜV-Gebühren, 12 Monate gültig).
Der Umrüster ist autogasland-nrw.de/
Für 5 oder 6-Zylinder kostet es 1199€.
Umrüstbar sind die allermeisten Benziner (zu dem Preis wohl keine Direkteinspritzer).

Den Umrüster kenne ich nicht. Ich habe meinen MX-5 NC bei autogaszentrum-essen.de umgerüstet, sehr gute Arbeit, da kostet eine Anlage aber komplett 1500€.

Infotext Groupon:
999 statt 2000 € - Die umweltfreundliche und günstige Alternative zu Benzin: Kompletter Autogasumbau für Fahrzeuge mit 3 bis 6 Zylindern bei Autogasland NRW in Essen

Es ist wesentlich günstiger, es ist deutlich umweltschonender, und es ist mindestens genauso sicher wie Benzin – Was sollte dann also jetzt noch gegen eine Autogasumrüstung bei Autogasland NRW sprechen?

Wer viel fährt, kann auch viel sparen. Hört sich erst einmal widersprüchlich an, ist aber tatsächlich Realität – dank Autogas. Mit einem auf Autogas umgerüsteten Fahrzeug spart man bei jedem Kilometer. Und die Umrüstung auf eine Autogasanlage ist weder kompliziert noch teuer. Zumindest nicht mit dem heutigen Groupon-Deal, denn bei Autogasland NRW in Essen gibt es jetzt 50% Rabatt auf einen Gasanlageneinbau bei einem 3- bzw. 4-Zylinder-Fahrzeug oder bei einem 5- bzw. 6-Zylinder-Fahrzeug.

Das qualifizierte und erfahrene Personal rüstet das Fahrzeug professionell um. Alle verwendeten Komponenten sind TÜV-geprüft und hochwertig. Autogas ist übrigens genauso sicher wie Benzin. Zahlreiche Tests haben gezeigt, dass ein Autogastank selbst bei einem heftigen Unfall nicht explodieren kann. Es ist also völlig ungefährlich, Geld zu sparen und nebenbei noch die Umwelt zu schonen. Was sollte jetzt noch dagegen sprechen?

In der Bottroper Straße in Essen gibt es mit diesem Coupon eine moderne Gasanlage für alle Fahrzeuge mit 3 bis 6 Zylindern. Fast einen ganzen Euro kann man derzeit bestenfalls mit einem Liter Autogas gegenüber einem Liter Benzin sparen. Da sind die Kosten für die Autogasumrüstung schnell wieder drin. Jetzt zuschlagen und das Auto für die Zukunft rüsten bei Autogasland NRW.

Beste Kommentare

Cold. Umrüster kann zu dem Preis einfach keinen Gewinn machen und muss die Anlage irgendwie ins Auto knallen. Es wird außerdem nicht gesagt, welcher Hersteller verbaut wird, also kann man davon ausgehen, dass man die billigste Anlage bekommt, die auf dem Markt zu kriegen ist.
Auf den ersten Blick mag man vielleicht sparen, auf den zweiten Blick wird man bei diesem Angebot seine Nerven ruinieren.

Noch eins: Autogasumrüstungen sind absolute Vertrauenssache, da man nachher auf den Umrüster angewiesen ist bei Fehlern am Motor, da normale Werkstätten meist erstmal abwinken bei Gasfahrzeugen. Unbedingt vorher die Werkstatt des Umrüsters ansehen und Erfahrungsberichte lesen. Nicht blind zuschlagen.

Also da kann ich nur sagen finger weg!

ich selbst fahr auch nen 6Zylinder mit Autogas seit mehreren Jahren und ich hab mich auch mit dem Anlagenhersteller vertan und hatte so meine Probleme die nerfig waren.

ich kann nur sagen es gibt nur 2 perfekte Anlagen am Markt und welche für den eigenen Motor besser ist (ja darauf kommt es an!) entscheidet der Umrüster welcher erfahrung hat!
Prins VSI oder BRC PlugNDrive.
es gibt noch weitere "gute" Landi, Vialle und co allerdings nicht auf dem niveau von Prins.
der Schrott ala KME usw... kann man vergessen allein wenn man mal das Steuergerät anschaut da ist nix drin im vergleich zu Prins und co..
dann die Einspritzdüsen sind so billig gebaut das nach 100km jede düse eine andere Menge gas abgibt was dann dazu führt das ein Zylinder zu mager andere zu Fett laufen..
wer dann noch nicht die neuesten Lambdasonden (4Polig) verbaut hat wo Zylinderselektiv festgestellt werden kann wie die Verbrennung auf jedem einzelnen Zylinder funktioniert hat dann ein Problem. (die älteren autos haben 3 polige Lambdas die nur den gesamten abgasstrom analysieren aber wenn die masse stimmt also von 6 zylindern 4 gut sind 1 zu mager und 1 zu fett wird der magere abrauchen und der motor ist hin ohne das die dme davon wind bekommt!)

also bitte seht den Umrüster bitte wie einen Schönheitschirurgen!
ihr würdet eure freundin auch nicht eine 800€ BrustOP spendieren wenn normal ist das es 6000€ kostet mit der gefahr das sie hinterher fürs leben entstellt ist

ein Motorschaden kommt schneller als man denkt!
oft werden auch von solchen billigheimern nicht gasfeste Motoren umgerüstet und dem Kunden gut zugesprochen "ne ne ihr Motor ist Gasfest".
nach 50-100TKM ist der Motorschaden dann aber da..

goder Gasfeste Motoren werden mit Flashlube "versaut".. das zeug versifft die ganze Ansaugbrücke und die "luxus version" wo es zylinderselektiv über die gasdüsen beigemischt wird ist dann für die meisten umrüstwilligen zu teuer ;O (~300€ aufpreis und geht nur bei prins was dann zu KME schon ein EK unterschied von fast 1000€!!! allein für die anlage beim umrüster ausmacht ;))

wenn ich den namen bytomski anspreche sollte jeder der ein auto hat und überlegt umzurüsten schnell mal vorsichtig werden.

genauso kauft man nie ein schon umgerüsteten wagen außer man hat vertrauen zum verkäufer und die beweggründe sind schlüssig.
denn wer zum henker verkauft z.B: ein 6zylinder welcher sich zum 2.0tdi kosten bewegen lässt (+ ersparnis bei versicherung und steuer) wenn nicht was dickes "faul" an der kiste ist...

so das ist genug!

38 Kommentare

Cold. Umrüster kann zu dem Preis einfach keinen Gewinn machen und muss die Anlage irgendwie ins Auto knallen. Es wird außerdem nicht gesagt, welcher Hersteller verbaut wird, also kann man davon ausgehen, dass man die billigste Anlage bekommt, die auf dem Markt zu kriegen ist.
Auf den ersten Blick mag man vielleicht sparen, auf den zweiten Blick wird man bei diesem Angebot seine Nerven ruinieren.

Vorige Woche stand noch +299 Euro TÜV dabei. Da hat man wohl nicht genug verkauft und hat es nun auf "TÜV-Gebühren nicht inbegriffen" geändert.

Noch eins: Autogasumrüstungen sind absolute Vertrauenssache, da man nachher auf den Umrüster angewiesen ist bei Fehlern am Motor, da normale Werkstätten meist erstmal abwinken bei Gasfahrzeugen. Unbedingt vorher die Werkstatt des Umrüsters ansehen und Erfahrungsberichte lesen. Nicht blind zuschlagen.

Verfasser

Die Aktion gab es doch schon mal. Hat jemand damals umgerüstet und kann jetzt berichten?
Mich würde auch interessieren welche Gasanlage (Hersteller) verbaut wird. Normalerweise bauen die Prins ein laut deren Webseite, das wird zu dem Preis aber kaum möglich sein.

Verfasser

Spaulding

Vorige Woche stand noch +299 Euro TÜV dabei. Da hat man wohl nicht genug verkauft und hat es nun auf "TÜV-Gebühren nicht inbegriffen" geändert.


Finde ich nicht unseriös. Die TÜV-Gebühren muss die Werkstatt doch selber in vollem Umfang an den TÜV zahlen. Auch bei anderen Anbietern wird das meist gesondert ausgewiesen weil es eben ein durchlaufender Posten ist und eben keine Werkstattleistung des Umrüsters!

Spaulding

Vorige Woche stand noch +299 Euro TÜV dabei. Da hat man wohl nicht genug verkauft und hat es nun auf "TÜV-Gebühren nicht inbegriffen" geändert.



Natürlich entstehen da Kosten (obs 300 Euro sind bezweifele ich aber), nur denken bei dem Begriff TÜV-Gebühren die meisten Leute an irgendwas um die 80 Euro und nicht an 300. Und genau darauf spekuliert man wohl mit dieser Änderung, was ich halt unseriös finde.

299€ TÜV ist aber reichlich, ich habe damals sehr viel weniger bezahlt (unter 100€, meine ich).

Generell ein gutes Angebot, sofern da nicht geschludert wird. Trotzdem dringend vorher dort anrufen und fragen, was für ein Anlagentyp verbaut wird. Sollte es eine Venturi-Anlage sein, würde ich die Finger davon lassen, ist technisch das einfachst mögliche und bringt einen zusätzlichen Mehrverbrauch mit sich. Wer ja jetzt 300€ sparen will, aber pro 100km einen Liter mehr verbraucht hat ja da auch nichts von.

Trotzdem würde ich bei sowas eher eine Werkstatt in der Nähe suchen von denen man weiß, daß sie vernünftig Arbeit leisten. Nicht ärgert mehr, als mehrfach wieder zurück zu müssen, weil die Einstellungen schlecht sind oder ähnliches. Hier lieber mehr ausgeben, zu einer Werkstatt seines Vertrauens gehen, und dort sicherlich besser beraten werden als es bei dem Angebot der Fall sein kann. 1199€ plus Tüv ist wirklich schon zu billig für einen 6-Zylinder Umbau.

Bei neueren Autos unbedingt nachfragen wie es mit der Garantie aussieht (meistens erlischt diese natürlich). Zusätzlich kann es durch die Gasanlage Probleme geben, mit denen manche Vertragswerkstättgen nicht klarkommen. Bei mir war einmal im Verdampfer ein Schraubenkopf abgegangen, der sich dann irgendwo im Verdampfer festgesetzt hat. Irgendwie hat das dann irgendein Steuergerät dazu veranlasst zu melden, daß die Drosselklappe defekt wäre. Die ist bei älteren Volvo S80 eh ein Problemkind, und wenn der Computer sagt das Ding mus raus, dann wird das bei Volvo auch gemacht. Der Fehler wird allerdings erst nach etwa 5 Fahrkilometern angezeigt, also nicht während der Kurzen Testfahrt der Werkstatt. Fazit: 900€ für eine Reparatur bei Volvo bezahlt (Drosselklappe tauschen geht nur bei denen, da die Seriennummern vieler anderer Steuergeräte einprogrammiert werden müssen *duh*) obwohl die Drosselklappe einwandfrei war. Natürlich null Kulanz seitens Volvo, nachdem der Fehler nach der "Reparatur" trotzdem auftrat und schließlich mein LPG-Umrüster nach Schilderung des Fehlers sofort wusste was los ist.

Avatar

GelöschterUser68141

Bevor jemand über einen "Billigeinbau" von LPG Gasanlagen nachdenkt, empfehle ich mal nach "Bytomski Autogas" zu googeln.
Nicht immer ist billig auch preiswert.

Nycon

Sollte es eine Venturi-Anlage sein, würde ich die Finger davon lassen, ist technisch das einfachst mögliche und bringt einen zusätzlichen Mehrverbrauch mit sich.



Eine Venturi kann es nicht sein, die gehen nur bis Euro2/D3 und sind in neueren Autos somit nicht eintragungsfähig.

Autogasanlagen sind meiner Erfahrung ein zweischneidiges Schwert. Einige Bekannte haben Gasanlagen in Ihren Pkw. Die einen sind total zufrieden - die anderen haben nur Probleme. Unabhängig vom Preis der jeweiligen Anlagen. Da bleib ich lieber beim normalen Sprit, dann gibts auch mit der Werkstatt keine Probleme!

@DerYeti2011: Es gibt durch das Internet ja heute Gott sei Dank die Möglichkeit, sich einen guten Umrüster rauszusuchen. Da ist man dann auch meist vor bösen Überraschungen gefeit. Dass man nicht immer vom Preis der Anlage auf die Fähigkeiten vom Umrüster schließen kann, ist auch klar.

Wer lieber die teure Suppe tankt, gerne Ist ja nicht mein Geldbeutel.

Also da kann ich nur sagen finger weg!

ich selbst fahr auch nen 6Zylinder mit Autogas seit mehreren Jahren und ich hab mich auch mit dem Anlagenhersteller vertan und hatte so meine Probleme die nerfig waren.

ich kann nur sagen es gibt nur 2 perfekte Anlagen am Markt und welche für den eigenen Motor besser ist (ja darauf kommt es an!) entscheidet der Umrüster welcher erfahrung hat!
Prins VSI oder BRC PlugNDrive.
es gibt noch weitere "gute" Landi, Vialle und co allerdings nicht auf dem niveau von Prins.
der Schrott ala KME usw... kann man vergessen allein wenn man mal das Steuergerät anschaut da ist nix drin im vergleich zu Prins und co..
dann die Einspritzdüsen sind so billig gebaut das nach 100km jede düse eine andere Menge gas abgibt was dann dazu führt das ein Zylinder zu mager andere zu Fett laufen..
wer dann noch nicht die neuesten Lambdasonden (4Polig) verbaut hat wo Zylinderselektiv festgestellt werden kann wie die Verbrennung auf jedem einzelnen Zylinder funktioniert hat dann ein Problem. (die älteren autos haben 3 polige Lambdas die nur den gesamten abgasstrom analysieren aber wenn die masse stimmt also von 6 zylindern 4 gut sind 1 zu mager und 1 zu fett wird der magere abrauchen und der motor ist hin ohne das die dme davon wind bekommt!)

also bitte seht den Umrüster bitte wie einen Schönheitschirurgen!
ihr würdet eure freundin auch nicht eine 800€ BrustOP spendieren wenn normal ist das es 6000€ kostet mit der gefahr das sie hinterher fürs leben entstellt ist

ein Motorschaden kommt schneller als man denkt!
oft werden auch von solchen billigheimern nicht gasfeste Motoren umgerüstet und dem Kunden gut zugesprochen "ne ne ihr Motor ist Gasfest".
nach 50-100TKM ist der Motorschaden dann aber da..

goder Gasfeste Motoren werden mit Flashlube "versaut".. das zeug versifft die ganze Ansaugbrücke und die "luxus version" wo es zylinderselektiv über die gasdüsen beigemischt wird ist dann für die meisten umrüstwilligen zu teuer ;O (~300€ aufpreis und geht nur bei prins was dann zu KME schon ein EK unterschied von fast 1000€!!! allein für die anlage beim umrüster ausmacht ;))

wenn ich den namen bytomski anspreche sollte jeder der ein auto hat und überlegt umzurüsten schnell mal vorsichtig werden.

genauso kauft man nie ein schon umgerüsteten wagen außer man hat vertrauen zum verkäufer und die beweggründe sind schlüssig.
denn wer zum henker verkauft z.B: ein 6zylinder welcher sich zum 2.0tdi kosten bewegen lässt (+ ersparnis bei versicherung und steuer) wenn nicht was dickes "faul" an der kiste ist...

so das ist genug!

ich würd sagen die frage ist, was die jungs einbauen. laut homepage ist es die prinz vsi oder wie der krempel heißt. dann wäre der preis hot.. so schlecht kann man das gar nicht einbauen ^^ und natürlich was der tüv kostet. konnte da jetzt im internet auf die schnelle nichts finden..

Eigentlich kann das gar keine Prins sein. Die kostet im EK netto schon um die 800€ für 4-Zylinder.

Habs letzte mal schon geschrieben. Geht lieber zu jemandem der viel Erfahrung hat und über gute Bewertungen verfügt. Entweder Google oder ich bin die letzten 7 Autos gut mit Autogas Rheinland gefahren. Hatte einen Motorschaden. Die Unterstützung dabei war von denen nicht zu toppen. Und das, obwohl nicht geklärt war, ob das Gas damit was zu tun hatte.

Und nein, ich bin nicht sein Bruder, Schwager oder was auch immer. Hab ne eigene Firma und das 200km weiter im Süden.

***Eigenwerbung entfernt***

Fazit: Achtet auf Qualität beim Einbau und Service.

Bastian

Avatar

GelöschterUser68141

QTime

ich würd sagen die frage ist, was die jungs einbauen. laut homepage ist es die prinz vsi oder wie der krempel heißt. dann wäre der preis hot.. so schlecht kann man das gar nicht einbauen ^^


Da ja jeder Autogasumbauer nur einmal kommt, fällt der Effekt "Mehreinnahmen durch Wiederholungskauf" ja weg.
Sparen kann man nur am Gewinn, der Arbeitsleistung oder dem Material.

Hier wirds dann wohl doch auf sparen am Material oder Pfuschen rauslaufen.
QTime

und natürlich was der tüv kostet. konnte da jetzt im internet auf die schnelle nichts finden..


Abnahme des Gasumbaus 130,- (+ evtl. Abgasgutachten 250,-) + Eintragung bei der Zulassungsstelle 58,- + Gasprüfung alle 2 Jahre 30,-

bigm

wer dann noch nicht die neuesten Lambdasonden (4Polig) verbaut hat wo Zylinderselektiv festgestellt werden kann wie die Verbrennung auf jedem einzelnen Zylinder funktioniert hat dann ein Problem. (die älteren autos haben 3 polige Lambdas die nur den gesamten abgasstrom analysieren aber wenn die masse stimmt also von 6 zylindern 4 gut sind 1 zu mager und 1 zu fett wird der magere abrauchen und der motor ist hin ohne das die dme davon wind bekommt!)



Die Anzahl der Kabel hat nichts mit zylinderselektiver Lambdawerterkennung zu tun. So was kann man auch mit einer 1-poligen Sonde machen, auch wenn da der Messwert verrauschter ist. Da ist eher die Frage, wie flink die Sonde ist und wie schnell man abtastet.

Gasanlage LPG hat einen, wie ich finde, Nachteil.
1. - Leistung wird weniger
2. - Lohnt sich erst für Fahrer mit sehr hoher Fahrleistung

Ich finde das ein DIESEL besser ist. (BMW 1er fahr ich mit 5,2 Liter) Aber das muss jeder für sich entscheiden und ausrechnen.

LPG rechnet sich schneller als der Aufschlag, den man im Vergleich zu einem Benziner für einen Dieselmotor zahlen muss

Vor einem Jahr stellte ich mir die Frage: Diesel oder Autogas. Nach ein paar Recherchen war klar, dass unterm Strich der Diesel wirtschaftlicher ist.
Wer natürlich ein gasfestes Auto besitzt und keine Neuanschaffung tätigen möchte, für den ist die Umrüstung auf Gas eher geeignet.

Hat keiner nen Erfahrungsbericht irgendwo im Netz gefunden zur derm Anbieter ?

Wer einen Neuwagen kaufen will, sollte sich den Polo Bifuel angucken. Autogas ab Werk von VW.

klar - nen polo bifuel.. neu. was soll der denn kosten? 40k? dafür kauft man 2 s-klassen von 2005.

Als EU Import 13-15.000 Euro.

bigm

Also da kann ich nur sagen finger weg! ich selbst fahr auch nen 6Zylinder mit Autogas seit mehreren Jahren und ich hab mich auch mit dem Anlagenhersteller vertan und hatte so meine Probleme die nerfig waren. ich kann nur sagen es gibt nur 2 perfekte Anlagen am Markt und welche für den eigenen Motor besser ist (ja darauf kommt es an!) entscheidet der Umrüster welcher erfahrung hat! Prins VSI oder BRC PlugNDrive. es gibt noch weitere "gute" Landi, Vialle und co allerdings nicht auf dem niveau von Prins. der Schrott ala KME usw... kann man vergessen allein wenn man mal das Steuergerät anschaut da ist nix drin im vergleich zu Prins und co.. dann die Einspritzdüsen sind so billig gebaut das nach 100km jede düse eine andere Menge gas abgibt was dann dazu führt das ein Zylinder zu mager andere zu Fett laufen.. wer dann noch nicht die neuesten Lambdasonden (4Polig) verbaut hat wo Zylinderselektiv festgestellt werden kann wie die Verbrennung auf jedem einzelnen Zylinder funktioniert hat dann ein Problem. (die älteren autos haben 3 polige Lambdas die nur den gesamten abgasstrom analysieren aber wenn die masse stimmt also von 6 zylindern 4 gut sind 1 zu mager und 1 zu fett wird der magere abrauchen und der motor ist hin ohne das die dme davon wind bekommt!) also bitte seht den Umrüster bitte wie einen Schönheitschirurgen! ihr würdet eure freundin auch nicht eine 800€ BrustOP spendieren wenn normal ist das es 6000€ kostet mit der gefahr das sie hinterher fürs leben entstellt ist ein Motorschaden kommt schneller als man denkt! oft werden auch von solchen billigheimern nicht gasfeste Motoren umgerüstet und dem Kunden gut zugesprochen "ne ne ihr Motor ist Gasfest". nach 50-100TKM ist der Motorschaden dann aber da.. goder Gasfeste Motoren werden mit Flashlube "versaut".. das zeug versifft die ganze Ansaugbrücke und die "luxus version" wo es zylinderselektiv über die gasdüsen beigemischt wird ist dann für die meisten umrüstwilligen zu teuer ;O (~300€ aufpreis und geht nur bei prins was dann zu KME schon ein EK unterschied von fast 1000€!!! allein für die anlage beim umrüster ausmacht ) wenn ich den namen bytomski anspreche sollte jeder der ein auto hat und überlegt umzurüsten schnell mal vorsichtig werden. genauso kauft man nie ein schon umgerüsteten wagen außer man hat vertrauen zum verkäufer und die beweggründe sind schlüssig. denn wer zum henker verkauft z.B: ein 6zylinder welcher sich zum 2.0tdi kosten bewegen lässt (+ ersparnis bei versicherung und steuer) wenn nicht was dickes "faul" an der kiste ist... so das ist genug!



Bevor man sein Auto umrüsten lässt, sollte man einen Umrüster finden, der sich mit dem Fahrzeugtypen auskennt und diesen schon mal auf Autogas umgebaut hat. Notfalls sich Referenzen einholen. Prins mag gut sein, aber man darf im Endeffekt auch nicht die Folgekosten vergessen. Der Gasfilterwechsel soll nicht ganz günstig sein.
Zu den gasfesten und nicht gasfesten Motoren sage ich folgendes: Ich habe einen sogenannten "Problemmotor" Flashlube soll genutzt werden, aber dnn die elektronische Variante. Es scheiden sich die Geister, ob es überhaupt was bring, denn die Auslassventile sind gefährdert.
Wichtig ist es, auf Volllastfahrten zu verzichten.
Ich werde meinen Wagen auch umrüsten lassen, aber nicht bei einem Herrn Bytomski o.ä. Das Netz ist voll von negativen Berichten.

Wegen Gasfilter: Klar muss der gewechselt werden. Bei Prins meistens das erte mal nach 25.000 km, dann alle 75.000. Genaugenommen sind es zwei Filter, wer keine zwei linken Hände hat kann das für etwa 30€ selber machen. Ist jedenfalls bei meiner Anlage kein Problem.

pasceto22

Gasanlage LPG hat einen, wie ich finde, Nachteil.1. - Leistung wird weniger2. - Lohnt sich erst für Fahrer mit sehr hoher Fahrleistung-BMW 1er fahr ich mit 5,2 Liter



zu 1) Leistungsverlust merke ich bei meinem 4,2 Liter V8 nicht. Der ist in der Regel aber bei allen vollsequenziellen Anlagen nicht vorhanden wenn diese vernünftig eingestellt sind.
zu 2) Kommt auf die Haltedauer des KFZ an.

BMW 1er mit 5,2 Liter? Wieviel PS?
Ich fahre meinen 300 PSer mit max. 14 Liter LPG und lande somit bei 11-12€ inkl. Startbenzin. Wer absolut keine Diesel mag wegen Laufkultur und Drehzahlband, für den ist LPG eine sehr gute Alternative.

Bei diesem Angebot werden Anlagen von KME verbaut laut telefonischer Auskunft.

pasceto22

Gasanlage LPG hat einen, wie ich finde, Nachteil.1. - Leistung wird weniger2. - Lohnt sich erst für Fahrer mit sehr hoher Fahrleistung-BMW 1er fahr ich mit 5,2 Liter



Welches Blech um den Quattro rum? oO

Leider ist die Aussage von Pasceto22 recht verbreitet und zeigt eigentlich die "Unwissenheit". Im Gegensatz zum Diesel hat der LBGler den Vorteil, die Umrüstkosten nur einmal einfahren zu müssen und dann dauerhaft und permanent zu sparen. Der Diesel hingegen muss jedes Jahr die vermeintlichen Mehrkosten gegenüber einem Benziner aufs neue amortisieren....

@level26: Kein Blech, Aluminiumkarosse aus Bj. 97 ;-)

Ja, zumindest einige Jahre wird der Abstand vom Gas- zum Benzinpreis noch gleich bleiben. Dann muss man abwarten wie die neue Besteuerung aussieht. Beim Autokauf muss man sich heute schon ziemlich das Hirn zermartern. Oder man kauft immer günstige Gebrauchtwagen, die trotzdem Qualität haben. Dann hat man nicht so viel Geld verbrannt wenn sich plötzlich eine andere Antriebsart besser rechnet.

Ich fahre seit 10 Jahren mit Autogas und mir tun die armen Leute leid, die sich noch immer von der Benzinmafia schröpfen lassen. Generell ist Autogas m.E. zur Zeit der beste Treibstoff für Verbrennungsmotoren.
Bei Umrüsten gilt jedoch: nicht am falschen Ende sparen. Wenn die AG-Anlage erstmal läuft, dann gibt es auch nach Jahren keine Probleme. Entscheidend ist aber, dass sich der Umrüster mit dem speziellen Fahrzeugtyp auskennt. Umrüster, die keine Ahnung von einem Modell haben können einen in den Wahnsinn treiben. Gibt es nämlich dann doch ein Problem mit der Anlage (etwa gerne und häufig beobachtet: Motorruckeln) gleicht die Suche nach der Ursache der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Spätestens da wird der 0815 Umrüster kapitulieren. Fazit: es kann ruhig preiswert sein, solange man zwei Grundsätze beachtet:
1. Der Umrüster sollte Deinen Wagentyp bereits auf Autogas umgerüstet haben.
2. Unbedingt eine moderne, computergesteuerte, VOLLSEQUENZIELLE (!) Anlage einbauen lassen. Die ist vielleicht 300 Euro teurer, dafür arbeitet sie jahrelang ohne Mucken.

wobbel

@level26: Kein Blech, Aluminiumkarosse aus Bj. 97 ;-)


Aha, also den großen Bruder von meinem Avant Gut so, kann Deine Angaben bestätigen. Verbaut eine BRC-Anlage und damit eigentlich zufrieden!

hatte einen werkkseitig umgerüsteten gekauft und den nach dem 3. Motorschaden wieder abgestoßen (bin damit selbst 175000 gefahren und habe ihn mit 10000 gekauft). Immer nur in teurer Vertragswerkstatt gewartet usw.
Jetzt wieder beim Diesel

Naja werkseitig umgerüstet bedeutet nur den Vorteil, dass man auf das Gesamtpaket Garantie hat.
Ansonsten ist so eine Umrüstung nicht besser oder schlechter. Denn die sog. werksumrüstungen finden NICHT im Werk statt, sondern die Anlagen werden nachträglich eingebaut, es sind auch alles Anlagen, die man auch so auf dem Markt bekommt.

KME?Finger weg.Man munkelt, die soll es nicht mehr lange geben.

Wer munkelt? Sorry, aber die Aussage ist Quatsch...

schaich

Hat keiner nen Erfahrungsbericht irgendwo im Netz gefunden zur derm Anbieter ?


pasceto22

Gasanlage LPG hat einen, wie ich finde, Nachteil. 1. - Leistung wird weniger 2. - Lohnt sich erst für Fahrer mit sehr hoher Fahrleistung Ich finde das ein DIESEL besser ist. (BMW 1er fahr ich mit 5,2 Liter) Aber das muss jeder für sich entscheiden und ausrechnen.


Also ich habe eine Prins VSI in meinem 523 Touring und merke keinen Leistungsverlust.
Verbrauch Benzin 10.5 l und Gas 11

Hallo , ich bin auf der suche nach ein autogas umrüster in der nähe von würseln ( Aachen )

Meine Erfahrungen belaufen sich nun schon über 10 Jahre mit der LPG-Gasanlage, einem 3 Zylinder Kleinwagen, die ich nachträglich habe einbauen lassen!
Wenn man stets anständig mit normalem treten des Gaspedales fährt und sein Auto nicht treibt wie ein Halbwilder Fahrer, wird man sehr lange Freude mit einer Gasanlage und mit dem Verbrauch haben!!
Ich fahre hauptsächlich im Stadt-und Landverkehr sowie auch mindestens einmal wöchentlich auf der Autobahn, wo ich mein Gaspedal nie durchtrete, sondern max. bis im Zweidrittelbereich bleibe....meine Prinz-Gasanlage dankt dies mir schon seit Jahren im Verbrauch, sowie auch in der Reparatur, ich hatte nämlich bisher noch keine!!! Ich würde mir jederzeit wieder eine Gasanlage einbauen wollen!
Es ist außerdem schon ein Unterschied ob ich derzeit 0,48€ pro Liter Autogas bezahle oder 1.38€ für Benzin! Wenn man sich eine Tankkarte besorgt, erhält man sogar bei uns in Sachsen 0,02€ - 0.03€ pro Liter als Stammkunde Rabatt! Und jetzt ist der Einbau einer LPG-Gasanlage noch sooo preiswert geworden. Vor 10 Jahren habe ich noch für meinen Einbau 3800€ bezahlt müssen !!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text