Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Autokauf: Audi A4 Avant als EU-Neuwagen (frei konfigurierbar) ab 27.090€ inkl. Überführung / LP: 36.900€
641°

Autokauf: Audi A4 Avant als EU-Neuwagen (frei konfigurierbar) ab 27.090€ inkl. Überführung / LP: 36.900€

27.090€29.080€-7%
641°
Autokauf: Audi A4 Avant als EU-Neuwagen (frei konfigurierbar) ab 27.090€ inkl. Überführung / LP: 36.900€
eingestellt am 29. Sep 2021
Aktuell bekommt man bei Knott den Audi A4 Avant als EU-Neuwagen für 27.090€. Es handelt sich um die Basisvariante, aber das Auto ist frei konfigurierbar und die Überführung ist inklusive. Der Bruttolistenpreis liegt bei 36900€ (Ersparnis 27%). Den nächstbesten Preis erzielt man mWn beim Autohaus Rahmen mit 29080€ (Ersparnis 7%).

Bei Interesse an weiteren Angeboten in diesem Bereich könnt ihr mir auch gerne einfach folgen.

1863642_1.jpg
Eckdaten:

Kategorie
Kombi, Neufahrzeug
Verfügbarkeit
In 4 Monaten ab Bestellung
Herkunft
EU-Ausführung
Hubraum
1.984 cm³
Leistung
110 kW (150 PS)
Kraftstoffart
Benzin
Anzahl Sitzplätze
5
Anzahl der Türen
4/5
Getriebe
Schaltgetriebe
Schadstoffklasse
Euro6d-TEMP
Umweltplakette
4 (Grün)

1863642_1.jpg
Ausstattung:

  • Innenspiegel abblendbar
  • Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar

    1863642_1.jpg

  • Klimaautomatik

    1863642_1.jpg

  • Wegfahrsperre elektronisch
  • Funkschlüssel, ohne Safelock
  • Kindersicherung
  • Nichtraucherausführung
Infotainment
  • Fahrerinformationssystem

    1863642_1.jpg

  • digitaler Radioempfang

    1863642_1.jpg

  • 8 Lautsprecher
  • Bluetooth-Schnittstelle
  • Audi connect Notruf & Service mit Audi connect Remote & Control
Assistenzsysteme
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer

    1863642_1.jpg

  • Elektromechanische Parkbremse

    1863642_1.jpg

  • Audi pre sense city

    1863642_1.jpg

Technik & Sicherheit
  • Begrenzung Höchstgeschwindigkeit auf 210 km/h
  • Serienfahrwerk
  • Elektromechanische Servolenkung
  • Scheibenbremsen vorn, 16 Zoll (ECE)
  • Airbag für Fahrer und Beifahrer mit Beifahrer-Airbag-Deaktivierung
  • Kraftstoffbehälter mit erhöhtem Füllvolumen
  • Verbandmaterial mit Warndreieck und Warnwesten
  • Seitenairbags vorn und Kopfairbagsystem
  • Start-Stop-System
Lackierungen
  • Dach in Wagenfarbe
Räder & Reifen

  • Reifen rollwiderstandsoptimiert 205/60 R 16
    EU Reifenkennzeichnung
  • Reifenreparaturset
  • Reifendruck-Kontrollanzeige
  • Bordwerkzeug
Licht außen
  • Scheinwerfer
  • Tagfahrlicht
  • LED-Heckleuchten
Exterieur Design
  • Modellbezeichnung gemäß neuer Leistungskennzeichnung
  • Dachreling schwarz
  • Fensterschachtleisten in schwarz (Gummi)
  • Türgriffe in Wagenfarbe
  • Außenspiegelgehäuse in Wagenfarbe

    1863642_1.jpg

Dachsysteme & Verglasung
  • Frontscheibe in Wärmeschutz- und Akustikverglasung
  • Sonnenblende auf Fahrer- und Beifahrerseite
  • Wärmeschutzverglasung
Sitze
  • Normalsitze vorn
  • Mittelarmlehne vorn

    1863642_1.jpg

  • Kopfstützen vorn
  • Kindersitzbefestigung ISOFIX und Top Tether für die Fondsitze
  • Vordersitze manuell einstellbar
  • Rücksitzlehne, geteilt umklappbar
Interieur Design
  • Dachhimmel in Stoff in spezifischer Farbe

    1863642_1.jpg

  • Dekoreinlagen Diamantlack silbergrau

    1863642_1.jpg

  • Akzentflächen schwarz matt
  • Einstiegsleisten vorn mit Aluminiumeinlegern

    1863642_1.jpg

  • Fußmatten vorn und hinten
Material
  • Stoff Index
Lenkräder & Bedienelemente
  • Lederlenkrad 3-Speichen mit Multifunktion
Licht
  • Innenbeleuchtung

1863642_1.jpg
Verbrauch:

1863642_1.jpg
1863642_1.jpg
EU-Neuwagen – Definition und Erklärung

Was ist ein EU-Neuwagen? Bei einem EU-Neuwagen, auch EU-Neufahrzeug oder EU-Fahrzeug genannt, handelt es sich um ein Fahrzeug, das ursprünglich für die Vertriebsgesellschaft in einem ein anderen Land der EU produziert wurde und nun in Deutschland zum Kauf angeboten wird. Teilweise ist auch von einem „Reimport“ die Rede. Diese Begrifflichkeit basiert auf der Sachlage, dass ein in Deutschland produziertes Auto zunächst in ein anderes Land exportiert und dann wieder zurück nach Deutschland importiert wurde.

Was ist eine Tageszulassung? Bei einigen EU-Fahrzeugen ist eine Tageszulassung im jeweiligen Ursprungsland notwendig. Die Tageszulassung besagt lediglich, dass das Fahrzeug für einen Tag zugelassen und im Anschluss wieder abgemeldet wurde, um im Ursprungsland aus vertriebspolitischen Gründen in die Zulassungsstatistik einzufließen und damit Absatz-Ziele zu erfüllen - gefahren wird das Fahrzeug trotz Zulassung jedoch nicht.

Warum gibt es EU-Neuwagen? Hierfür gibt es eine ganz einfache Antwort: weil einige Fahrzeuge in anderen Ländern der EU deutlich günstiger angeboten werden und nach einem Import in Deutschland weiterhin mit einem Preisvorteil gegenüber den deutschen Fahrzeugen angeboten werden können. Gründe für diese unterschiedlichen Preise sind unter anderem landesspezifische Steuersätze und Abgaben, Währungsschwankungen, herstellerpolitische oder persönliche Absatz-Ziele, eine schwächere Nachfragesituation oder eine schlechtere Kaufkraft – so könnte man wohl kaum ein Fahrzeug beispielsweise in Rumänien zu einem „deutschen Preis“ an Privatkunden verkaufen. Hinzu kommt, dass wir regelmäßig große Abnahmemengen verhandeln und so von Volumenrabatten profitieren, die wir an Sie weitergeben können.

EU-Neuwagen – gibt es Unterschiede? Wie unterscheidet sich ein EU-Neuwagen von einem deutschen Fahrzeug? Auf Anhieb lässt sich ein EU-Fahrzeug oder ein Reimport nicht erkennen. Der größte Unterschied liegt vermutlich innerhalb der Ausstattung und der Vermarktung der Ausstattungslinien. Die Hersteller reagieren auf die Nachfrage-Anforderungen in den Zielmärkten, für das die Fahrzeuge vorgesehen sind, und entsprechend könnte die Ausstattung dort von der deutschen Ausstattung abweichen. Als Beispiel könnte man die Sitzheizung nennen, die in südlichen Ländern, zum Beispiel Spanien, kaum in den Serienausstattungen zu finden ist und in Deutschland in nahezu jeder gehobenen Ausstattungslinie zur Standardausstattung gehört. Auf der anderen Seite kann es vorkommen, dass die Ausstattungslinien von EU-Neufahrzeugen Ausstattungsdetails standardmäßig enthalten, die die Hersteller aufgrund der Nachfragsituation in Deutschland für viel Geld optional verkaufen möchten. In diesen Fällen profitieren Sie von einer höherwertigeren Ausstattung im Vergleich zu einem deutschen Fahrzeug. Die Floskel, ein EU-Neufahrzeug sei grundsätzlich schlechter ausgestattet, ist heutzutage nicht mehr sachgerecht.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
44 Kommentare
Dein Kommentar