50°
ABGELAUFEN
Automower-Fachhandel.de: Husqvarna Automower 330X Mähroboter für 2699€ (UVP 3099€)

Automower-Fachhandel.de: Husqvarna Automower 330X Mähroboter für 2699€ (UVP 3099€)

ElektronikAutomowerFachhandel Angebote

Automower-Fachhandel.de: Husqvarna Automower 330X Mähroboter für 2699€ (UVP 3099€)

Preis:Preis:Preis:2.699€
Zum DealZum DealZum Deal
Selbst Rasenmähen war gestern...heute mäht ein Roboter!

Bei Automower-Fachhandel.de läuft aktuell ein Frühjahrsangebot mit günstigen Dealz für Husqvarna Automower Mähroboter.

So wird z.B. der Husqvarna Automower 330X für 2699€ angeboten (Vergleichspreis 2999€; UVP 3099€). Versandkostenfrei.

Der Husqvarna Automower 330X ist eines der Spitzenmodelle in Sachen Mähroboter vom schwedischen Hersteller Husqvarna. Wer sich jemals mit Rasenrobotern beschäftigt hat weiß, dass die Geräte von Husqvarna wohl zum Besten gehören, was am Markt zu finden ist. Der 330X bietet verschiedene Ausstattungsfeatures wie GPS-Navi, Wettertimer, Li-Ion Akku und kann insgesamt bis zu 3200m² Rasen automatisch mähen!

Technische Daten zum Husqvarna Automower 330 X:

- Mähleistung maximal 3200 m² +/- 20 Prozent
- GPS Navigation
- Automatische Ladefunktion
- Wetter-Timer
- Li-Ion Akku
- Maximale Steigung bis 45 Prozent
- Beleuchtetes LCD Display
- Diebstahlalarm
- Mähdauer je Ladezyklus ca. 150 Minuten
- Schnittbreite 24 cm
- Schnitthöhe 20-60 mm
- Automatische Schnitthöhenverstellung
- 400 m Begrenzungskabel, 400 Stk. Haken, 9 Stk. Messer
- Gewicht ca. 14 kg

Hier noch ein Video zum Automower:
youtube.com/wat…kIU

15 Kommentare

hmmm wenn ich davon ausgehen, dass ich unsere 500qm rasen in 1h gemäht bekomme, dann kann ich von der ersparnis zu unserem bosch mäher (KP 200€) also nen Angestellten mit 10€ die stunde 250x den rasen mähen lassen....ob das ding so lange durchhält ohne weitere kosten?! also bei den Preisregionen lohnt sich nen roboter nicht mehr finde ich.

Na, für 500m² ist der angebotene Roboter wohl auch wirklich zu groß (und zu teuer:). Dafür gibt es aber kleinere und günstigere Automower z.B. das Modell 305. Hab selbst das Teil im Garten laufen - super Erfindung!

Neben dem Automower 330X gibt es ja auch Angebote zu anderen Modellen und Vorführgeräten z.B.

Husqvarna Automower 305 Vorführgerät für 900€
Husqvarna Automower 220AC Vorführgerät für 1700€
Husqvarna Automower 320 für 2299€

Ist also somit für fast jeden Garten und Geldbeutel was dabei...

Natürlich kann man immer noch selber mähen...

Nicht jeder hat nur einen Balkon als Rasen.... und mit einem Roboter bekommt man ein schöneres Schnittbild und einen dichteren Rasen mit weniger Aufwand hin.

Wohin bringt der Roboter das Gras?
Kann ich da die GPS-Koordinaten vom Komposthaufen angeben?
Oder muß ich das Teil dauernd ausleeren? Bei beworbenen 3000 m² kommt ja was zusammen.

Margred

hmmm wenn ich davon ausgehen, dass ich unsere 500qm rasen in 1h gemäht bekomme, dann kann ich von der ersparnis zu unserem bosch mäher (KP 200€) also nen Angestellten mit 10€ die stunde 250x den rasen mähen lassen....ob das ding so lange durchhält ohne weitere kosten?! also bei den Preisregionen lohnt sich nen roboter nicht mehr finde ich.



Stimme "derbeste" zu und würde eher sagen "bei solchen Gärten lohnt sich ein Roboter nicht"

Bei 500m² reicht der "kleine" 305er welcher auch deutlich günstiger ist. Kostet ca. 999€.
Den besitze ich auch und bin in den letzten drei Jahren nicht einmal mehr mit dem Mäher über den Rasen gegangen :-)


Margred

hmmm wenn ich davon ausgehen, dass ich unsere 500qm rasen in 1h gemäht bekomme, dann kann ich von der ersparnis zu unserem bosch mäher (KP 200€) also nen Angestellten mit 10€ die stunde 250x den rasen mähen lassen....ob das ding so lange durchhält ohne weitere kosten?! also bei den Preisregionen lohnt sich nen roboter nicht mehr finde ich.

Und wenn er ausreißt?

cux

Wohin bringt der Roboter das Gras?Kann ich da die GPS-Koordinaten vom Komposthaufen angeben?Oder muß ich das Teil dauernd ausleeren? Bei beworbenen 3000 m² kommt ja was zusammen.



Er mäht nicht.... er mulcht..... es wird ja im besten Fall permanent gemulcht und der minimale Abschnitt dient auch direkt als Dünger.

derbeste

Nicht jeder hat nur einen Balkon als Rasen.... und mit einem Roboter bekommt man ein schöneres Schnittbild und einen dichteren Rasen mit weniger Aufwand hin.


500qm als balkon zu bezeichnen ist schon ... nunja ... großkotzig?! oder wohnt ihr alle am arsch der welt wo grund nix kostet?!

aber weiter unten wurde ja schon sachlicher argumentiert, wobei ich immernoch denke, das man bei 3000qm rasen mit nem mähtraktor deutlich komfortabler lebt

derbeste

Nicht jeder hat nur einen Balkon als Rasen.... und mit einem Roboter bekommt man ein schöneres Schnittbild und einen dichteren Rasen mit weniger Aufwand hin.



Nö. Weder noch.

Aber wer einen Mähtraktor nur anhand der qm empfiehlt sollte sich über 500qm schon freuen. Bäume, eher lehmiger Boden, anspruchsvoller Boden (Düngen erübrigt sich fast mit einem Robo) sind mit einem Traktor kein Spass.

Und was komfortabler daran sein soll auf einem Traktor zu sitzen als einem Roboter zuzusehen der lustig seine "Runden" dreht bleibt wohl ein Geheimnis.

Angebot ist sehr gut! Wir haben einen Zuhause und er tut seinen Job überragend. Manchmal bleibt er hängen und man muss ihn zur Station zurückbringen aber bei 1mal im Monat voll Inordnung. Dafür keine Arbeit mehr und einen guten Rasen.

Die Temperatur kosten sind aber leider auch sehr hoch.

Da halte ich mir lieber ein paar Schafe und hab später was zum grillen.

Pizzaesser

Da halte ich mir lieber ein paar Schafe und hab später was zum grillen.



Schafe kannst Du Dir vielleicht auf einer Wiese halten - ich möchte jedenfalls nicht einen Rasen mit den Hinterlassenschaften der Schafe betreten.

Ich habe so ein Ding seit mehr als 6 Jahren und es gibt - wie bei so vielen Dingen - entsprechende Vor- und Nachteile.

Nachteile:
- Teure Anschaffung
- am Anfang einiges an Arbeit bis der Arbeitsbereich des Mäh-Roboters durch einen zu verlegenden Draht festgelegt ist.
- Man sollte es tunlichst unterlassen in dem Bereich des verlegten Drahtes Unkraut auszustechen (habe damit den Draht gekappt, was natürlich zur Arbeitsverweigerung des Mäh-Roboters geführt hat ).
- Nach gewisser Zeit ist eine neue Batterie fällig (ca. 3 bis 4 Jahre). Die Kosten belaufen sich auf ca. 100,-- Euro (bei Modell 220 AC).
- Hin- und wieder bleibt der Mäh-Roboter im Gelände hängen bzw. fährt über die Eingrenzung hinaus und man muss ihn per Hand wieder aktivieren (schlecht natürlich, wenn dies während eines Urlaubs passiert). Ansonsten fährt er allerdings selbständig in seine Ladestation zurück und wartet auf seinen nächsten programmierten Einsatz.

Vorteile:
- durch die Mulchfunktion entfällt die Entsorgung des Rasenabfalls.
- er arbeitet sehr leise (kann deshalb auch am Wochenende oder in der Nacht eingesetzt werden).
- er fährt auch bei schlechtem Wetter (Regen macht ihm nichts aus).
- das für mich Wichtigste: der Rasen hat eine super Qualität (schön grün und absolut dichter Wuchs; er fühlt sich fast wie ein gerade präparierter Rasen in einem Fußballstadium an.
- der Mäh-Roboter erzeugt Staunen bei jedem Besucher (_;)
- es macht Spaß dem Mäh-Roboter bei der Arbeit zuzusehen
- die Zeitersparnis, in der man selbst nicht mit Rasenmähen beschäftigt ist und für andere Tätigkeiten nutzen kann.

Ab einer bestimmten Größe des Gartens ist so ein Ding wirklich toll.

Na, für 500m² ist der angebotene Roboter wohl auch wirklich zu groß (und zu teuer:). Dafür gibt es aber kleinere und günstigere Automower z.B. das Modell 305. Hab selbst das Teil im Garten laufen - super Erfindung!

Neben dem Automower 330X gibt es ja auch Angebote zu anderen Modellen und Vorführgeräten z.B.

Husqvarna Automower 305 Vorführgerät für 900€
Husqvarna Automower 220AC Vorführgerät für 1700€
Husqvarna Automower 320 für 2299€

Ist also somit für fast jeden Garten und Geldbeutel was dabei...

Natürlich kann man immer noch selber mähen...

Es ist echt immer wieder interessant, dass gemeldete Schnäppchen hier eine Grundsatzdiskussion über den Nutzen ebensolcher Produkte auslösen.

Man kann sicher darüber diskutieren ob es ein alternatives Produkt für weniger Geld gibt, aber grundsätzliche Diskussion ob irgendwer das Produkt braucht halte ich für ziemlich sinnlos.

Man bekommt hier ja schon fast den Eindruck, dass sich einige Personen genötigt fühlen das gemeldete Produkt auch wirklich zu kaufen. Obwohl es ihren Ansprüchen nicht gerecht wird.

Die Dinger werden produziert und verkauft, also gibt's auch nen Markt dafür. Wenn es sich für euch nicht eignet weil der Rasen zu klein, zu groß oder sonst was ist, dann lasst es doch einfach sein. Aber ne Diskussion zu starten mit den Argumenten, dass das für die betreffenden Personen nichts taugt bringt doch hier niemanden weiter.

Wie man sieht gibt es genug, die sich für das Produkt interessieren und dann zählt lediglich nur noch ob der Preis stimmt. Ich glaube auch nicht, dass ich mir so ein Ding kaufen würde, für die Kohle kann ich ja fast die nächsten 10. Jahre jemanden bezahlen, die Dichte meines Rasens ist mir relativ egal usw. Aber egal, wer es will, kann es kaufen und der wird sich über den Preis freuen!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text