-14°
ABGELAUFEN
AuzenTech X-Fi Forte 7.1 @ ZackZack
AuzenTech X-Fi Forte 7.1 @ ZackZack

AuzenTech X-Fi Forte 7.1 @ ZackZack

Preis:Preis:Preis:109,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Ich selbst war in den letzten Wochen auf der Suche nach einer vernünftigen Soundkarte, welche meine Creative X-Fi Xtreme Music ablösen kann. Schlussendlich blieben nur 2 Exemplare: AuzenTech X-Fi Forte 7.1 oder die neue Creative X-Fi Titanium HD - beide Karten stechen durch die verwendeten Bauteile heraus und versprechen die nahezu maximal gute Soundqualität am Rechner. Die Creative Titanium HD hatte ich schlussendlich auch für 140 EUR gekauft und eingebaut, scheiterte leider aber an dem Treiber, der partout die Karte nicht erkennen wollte und habe sie somit wieder zurückschicken müssen. Anschließend ist mein Augenmerk auf die AuzenTech X-Fi Forte 7.1 gefallen, nur der Preis ließ mich zögern, was sich jetzt geändert hat, da ZackZack diese nun für 109,85 inkl. Versand anbietet - im Preisvergleich ist der günstigste Anbieter Planetone und bietet sie für 127,41 EUR exkl. Versand an.

Die Besonderheit an dieser Kare ist der eingebaute Kopfhörerverstärker, welcher Besitzern von hochwertigen Hifi-Kopfhörern entgegenkommt (Impedanz von 16 bis zu 600 Ohm), da so kein Vorverstärker notwendig wird.

Hier ein Link zu einem aussagekräftigen Testbericht:

hartware.de/rev…tml

Die technischen Daten im Überblick:

Board

Length: 176.900 mm (6.964 inches)
Height: 56.155 mm (2.211 inches)
Interface Core

Audio Processor

Creative 20K2 PCI Express audio processor
X-RAM 64M bytes of DDR-SDRAM for audio processing
PC Interface

PCI Express 1.1 Compliant Interface
Supported audio
resolution and
sampling rate

16/24-bit / up to 192kHz (Stereo playback)
16/24-bit / up to 96.0khz (Multi channel playback)
16/24-bit / up to 96kHz (Recording)
API Supports

WDM, ASIO2.0
EAX® 5.0, Direct Sound®, Direct Sound 3D®, OpenAL
Supported Operating Systems

Microsoft® Windows Vista™
Microsoft® Windows XP™
Analog Audio

Level

3.0Vrms, +12.0dBu max, deviatio+/- 0.1dB
Dynamic Range

109.0 dB A-weighted (1kHz @ -60dBFS, 24-bit/48kHz) for Analog outputs
98.0 dB A-weighted (1kHz @ -60dBFS, 24-bit/48kHz) for Analog inputs
Total Harmonic Distortion + Noise

115.0 dB A-weighted (1kHz @ -60dBFS, 24-bit/48kHz) for Stereo analog outputs
109.0 dB A-weighted (1kHz @ -60dBFS, 24-bit/48kHz) for Multi channel analog outputs
Frequency Response

10Hz to 22kHz, +/- 0.02 dB @ 48kHz
10Hz to 42kHz, +/- 0.02 dB @ 96kHz
10Hz to 94kHz, +/- 3dB @ 192kHz, Stereo
Impedance

Headphone load impedance 16Ω ~ 600Ω
Line output impedance 330Ω
Line/Aux input impedance 10KΩ
Microphone

Support Stereo and Balanced Mode




Connectivity

Analog Multi I/O Cable (D-SUB)

4 x 1/8" Stereo mini phone jack for Line outputs
1 x 1/8" TRS mini phone jack for MIC input
1 x 1/8" Stereo mini phone jack for Line input
Headphone

1 x 1/8" Stereo mini Phone jack for Headphone output
Front Audio

1 x 10-pin(5x2) Front audio header with Intel® HD Audio Compatible
Digital I/O

1 x RCA/TOSLINK Combo jack for S/PDIF transmission
1 x 2-piS/PDIF input connector
Extension

Creative proprietary AND_EXT, DID_EXE connector for X-Fi I/O driver

16 Kommentare

Naja,

der "Deal" hält doch keinem Preisvergleich stand, oder? Aber wer schon Bock auf die Karte hat (ist ja noch nicht bei -100°), der kann ja mal hier gucken:

store.auzentech.com/auz…ase

20EUR sparen oder nicht? schlecht ist der deal nicht.

Höh?
Also wenn dann ist mein Deal "nicht schlecht" - da spart man die 20 Euro. Oder was meinst du? Der ursprüngliche Deal ist ja nur bei 110 Euro inkl. Versand z.B. im Vergleich zu 109,90+5,90 Versandkosten...

pc-cooling.de/pro…ase

________________
Edit:
OK, zu schnell die Google-Ergebnisse überflogen - falsche Karte verglichen.

Verfasser

Die Bravura ist aber schlechter, als die X-Fi Forte, eine nicht vorhandene Unterstützung von EAX 5.0 ist nicht gerade für Gamer zuträglich.

Zitat aus einem Test: "Auzentech ordnet die X-Fi Bravura in der Klangsektion ein, empfiehlt die Karte aber nicht für Gamer. Das ist eine faire Sache, denn gerade die vom X-Fi-Logo angelockten Spieler hätten mit der Bravura nur wenig Freude."

Bitte nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen und bleibt bei der genannten Karte. Man könnte jetzt genauso gut 20 andere Soundkarten in den Raum werfen und anfangen, damit den Preis zu vergleichen, dass ist inhaltlich nur nicht gerade sinnreich.

Ich schätze, hier finden jetzt einige Audiophile zusammen.
Ich überlege gerade mir ordentliche Kopfhörer zu besorgen (auch hier sind Empfehlungen willkommen), aber ich denke dazu fehlt mir noch das richtige Abspielgerät.
Vorhanden: PS3 slim, WDTVlive, Sansa Clip, PC mit onboard Sound
Wenn ihr jetzt sagt, dass die PS3 (immerhin Sony!?) oder das WDTV guten Klang abgeben, bin ich glücklich, sonst wäre halt eine Soundkarte für den PC eine Option.
Wenn es wirklich nur für 2.0 oder 2.1 und Musik ist, hat eine Karte wie hier vorgestellt dann einen großen Vorteil etwa gegenüber den günstigerer Creative X-Fi Modellen (z.B. http://geizhals.at/deutschland/a375339.html)?

OK, das war mein Fehler! Hab den Namen nur gegoogelt und hab nicht auf "Bravura" / "Forte" geachtet. Aber die refurbished ist trotzdem 20 Euro unter deinem Preis :-) Ist zwar refurbished aber hab ich auch direkt mit Google gefunden. Abgesehen davon würde ich NIE einen Deal von zack-zack gut finden

Habe eine Forte in meinem Rechner.
Da mir vor ein paar Tagen die analogen Anschlüsse gestorben sind (kurz nach Ablauf der Gewährleistung! :(), überlege ich gerade, ob ich sie mir noch mal kaufen soll.
Uneingeschränkt zu empfehlen ist sie übrigens nicht - Stichwort Störgeräusche. Aber eventuell ist dies auch bei der aktuellen Revision behoben worden.

Verfasser

tempo

Wenn es wirklich nur für 2.0 oder 2.1 und Musik ist, hat eine Karte wie hier vorgestellt dann einen großen Vorteil etwa gegenüber den günstigerer Creative X-Fi Modellen (z.B. http://geizhals.at/deutschland/a375339.html)?



Ja, der integrierte Kopfhörerverstärker, den du ja offenbar benötigst und eben die viel besseren Bauteile, die zuträglich für die Qualität des Audiosignals sind. Ich selbst habe mir die Karte gekauft und besitze derzeit die X-Fi Xtreme Music - der Soundchip ist nahezu der selbe, nur muss ja die bessere Wiedergabequalität irgendwoher kommen.

Kopfhörer, tja, was willst du ausgeben?

Spontan, für den etwas kleineren Geldbeutel, fallen mir diese hier ein:

idealo.de/pre…tml

@Katarrh:
KH-Verstärker versteh ich. Sonst dachte ich der Aufpreis wird durchj EAX, DTS, Anschlüsse etc. also durch Features, die eher für Filme/Spiele gut sind gerechtfertigt. Ich hätte vermutet für 2.1 brauchts nur nen sauberen Chip, der die Digitaldaten in saubere Audio-Signale umsetzt und das weniger Schnickschnack eher besser ist. ALsse mich aber gerne eines besseren belehren.

Preisrahmen bei KH kann auch etwas drüber sein. Wohlgemerkt, wenn es sich lohnt.

Danke für die Tipps.

Habe mir vor kurzem auch die Auzentech Forte gekauft - es gibt aktuell keine bessere Soundkarte, wenn man den PC auch ab und zu zum zocken nutzt.
Die IMHO besten Kopfhörer sind die Beyerdynamic DT-990 Pro:
Für mich und mein Hörempfinden ist dies der beste Kopfhörer unter 850,- Euro. Ich habe alle relevanten KH unterhalb dieser Preisschwelle (AKG 701, Denon AH-2000, Beyerdynamic DT-990 Edition mit 32 & 600 Ohm, Sennheiser HD650 usw.) an einem potenten Yamaha RX-V 640 probegehört und dieser hat mir am besten gefallen. Und zwar darum:

Der Tragekomfort ist unübertroffen. Die ohrumschließenden Hörmuscheln liegen mit deutlichem, aber nicht zu festem Druck auf dem Kopf - das hat kein anderer Hersteller so gut gelöst. (Falls der Anpressdruck zu hoch sein sollte, kann für ca. 15,- Euro der Bügel vom DT-990 Edition direkt bei Beyerdynamic bestellt & ausgetauscht werden)
Die Verarbeitung mit den soliden Stahlbügeln ist ausgezeichnet. Hier geht so schnell nichts kaputt.
Der Preis ist nur halb so hoch wie beim DT-990 Edition - der Sound für mich identisch: nämlich klar, räumlich, bass-stark, voluminös, detailliert, hochauflösend.. er hat eben all das, was kein anderer Hersteller so gut hinbekommt.

Wer schickere Optik will, kauft den DT-990 Edition. Er hat für den doppelten Preis eine schickere Akustikblende und auf Wunsch kann man ihn individualisieren.
Das Spiralkabel des DT-990 Pro ist wesentlich praktischer als ein normales Kabel, weil es flexibel ist und nicht so viel Platz wegnimmt - einfach aufgeräumter.

Der größte Unterschied zum DT-990 Edition ist, dass man die Gabeln viel weiter rausziehen kann. So passt der DT-990 Pro viel besser auf meinen großen Kopf.

Fazit: KAUFEN und glücklich sein!

Jo, für mich auch eindeutig der beste Kopfhörer unter 15.000 Euro. Hab mir auch schon ein dickes THX-System an den Kopf gehängt aber das war vom Tragekomfort echt nur so 2-3 Stunden geeignet - auf gar keinen Fall was für Dauerzocker aber für nen Teil von Herr der Ringe (nicht extended) reicht es grad noch aus...

Habe die Karte selber und kann Sie empfehlen. Liefert zusammen mit dem DT990 (600 Ohm) von Beyerdynamic einen sehr kraftvollen und dynamischen Sound. Steckt man das ganze zum Spaß mal auf onBoard um merkt man auch SEHR DEUTLICH den Unterschied.

Die Karte selbst hat mittlerweile auch eine neuere Versionsnummer (erst kützlich gekauft), so dass ich mal davon ausgehe, dass Auzentech dazu gelernt hat. Zumindest bei mir ist kein Brummen vorhanden.

Die Karte ist einzig für die Leute sinnvoll, die hochwertige analoge Ausgänge benötigen. Also gute Kopfhörer und richtig teure aktive Lautsprechersysteme.
Wer Sound über einen Receiver laufen läßt, kann weiterhin billige OnBoard oder 10 EUR Lösungen benutzen, so lange ein digitaler Output dran ist.
Wenn man sehr gute (also meist passive, aktive sind ja nicht so gängig) Boxen hat und sehr gute Kopfhörer, diese aber nicht immer nutzen will, der sollte ebenfalls lieber das Geld sparen und einen vernünftigen Receiver holen. Der ist einfach universeller einzusetzen.
Man sollte aber auch noch andere Kriterien abwägen: Braucht man auf einer LAN auch guten Sound für Kopfhörer? Wenn ja, dann fällt der schwere Receiver weg.

@tempo
PS3 und WDLive eignen sich nicht für Kopfhörer, die haben gar keinen regelbaren Anschluss wo das vernünftig geht. PS3 und WDLive werden normalerweise digital an einen Receiver angeschlossen und dieser hat dann einen Kopfhöreranschluss. Der Receiver macht die Qualität aus, da dieser den digital/analog Wandler beinhaltet.

@Merc:
Äh ja, das war etwas dumm von mir.
Die beiden genannten geräte hängen an einer Teufel Decoderstation 3 (dahinter das Concept E300).
Hab verpeilt, dass die ja Digital dranhängen.
Also lautet die Frage, ob die Decoderstation 3 (mit Doppelcinch auf Klinkenkupplug) als Soundquelle für KH taugt...

@tempo: Bestell Dir den Beyerdynamic 990 Pro doch einfach bei Thomann und teste ihn an Deiner Decoderstation!
Falls Dich der Sound nicht überzeugt, kauf Dir die Auzentech Forte (hat ja nen extra KH-Verstärkerausgang) dazu - spätestens dann kannst Du die KH genießen..

Inzwischen tendiere ich eher zu den Audio-Technica ATH-M50.
Aber hier liest bestimmt sowieso niemand mehr mit.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text