Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
AV-Receiver Yamaha RX-A870 (7.2, Dolby Atmos, 2x HDMI-Out, 8x HDMI-In, 4K-Pass-Through mit HDR, DAB+, Streaming, MusicCast, AirPlay, YPAO)
354° Abgelaufen

AV-Receiver Yamaha RX-A870 (7.2, Dolby Atmos, 2x HDMI-Out, 8x HDMI-In, 4K-Pass-Through mit HDR, DAB+, Streaming, MusicCast, AirPlay, YPAO)

699€799€-13%cosse Angebote
23
eingestellt am 10. Apr
Surround-Sound fängt für euch ab sieben Boxen überhaupt erst richtig an? Dann könnte der AV-Receiver Yamaha RX-A870 für 699€ etwas für euch sein, den Cosse gerade anbietet. Den Preis gab es laut idealo zwar Anfang des Jahres bereits, aber einen Deal dazu suche ich hier vergebens. Zudem werden sonst aktuell wieder mindestens 799€ fällig.

Über einen Mangel an Schnittstellen und Features kann man sich definitiv nicht beschweren. Insgesamt neun Lautsprecher (plus ein Subwoofer) lassen sich anschließen, damit Dolby Atmos nicht nur zum Marketing-Begriff verkommt. Vier der acht HDMI-Eingänge unterstützen HDCP 2.2 und sind vollumfänglich für sämtliche 4K-HDR-Inhalte geeignet (inkl. Dolby Vision und HLG dank eines Firmware-Updates). Zudem gibt es direkt zwei HDMI-Ausgänge, damit ihr nicht immer zwischen Fernseher und Beamer hin- und herwechseln müsst. Die üblichen Netzwerkfunktionen per LAN oder WLAN sind natürlich auch mit an Bord, darunter Unterstützung für Streaming-Dienste (Spotify, Deezer, etc.), und netterweise wird neben Internetradio sogar der moderne DAB+-Standard unterstützt. Steuern könnt ihr die Funktionen wahlweise über eine eigene App, die auch für Yamahas hauseigene Multiroom-Lösung MusicCast benötigt wird. Zusätzlich erwähnenswert, weil nicht selbstverständlich, wären vielleicht noch der Phono-Eingang sowie der Bluetooth-Ausgang.

Bevor ich jetzt sämtliche Specs einzeln aufzähle, verweise ich lieber auf die Übersicht des Herstellers, in der alle Features detailliert beschrieben werden.

Für Testberichte immer etwas mit Vorsicht zu genießen, weil tendenziell etwas zu sehr begeistert, aber trotzdem nicht komplett irrelevant ist die Seite AreaDVD. Das Fazit:

"Der RX-A870 fällt optisch nicht auf, das Yamaha AVENTAGE-Design kennt man einfach schon recht lange. Akustisch aber ist von Langeweile nichts zu spüren, im Gegenteil: Dynamisch und mit ansprechender Auflösung sowie hervorragender Räumlichkeit, schlüpft der Yamaha MusicCast-Receiver gekonnt in die Rolle des Musterknaben der 1.000 EUR Liga, weil er, nicht zuletzt durch die weitere optimierte, sehr harmonische Gesamtauslegung, sich selbst im dedizierten Heimkino hervorragend macht. Immer noch eine wertvolle Option sind Yamahas schon fast legendäre DSP-Modi. Leider gibt es den Cinema DSP HD3 Chip, der auch bei dts:X und Dolby Atmos die gesamte DSP-Power zur Verfügung stellt, erst ab dem RX-A1070. Aber gut - "nobody is perfect". Ansonsten herrscht eitel Sonnenschein: Eine sehr gute Video-Unit, eine saubere Verarbeitung und eine umfangreiche, sinnvolle Ausstattung sprechen ebenfalls für den RX-A870. Die im Test gezeigte hohe Betriebssicherheit ist heutzutage alles andere als selbstverständlich."

Hierfür gibt es dann das Gütesiegel Preisklassen-Referenz, was selbst bei den Dauer-"Ausgezeichnet"-Vergebern eher die Ausnahme darstellt.

  • Kanäle 7.2
  • Leistung 8Ω 100W/Kanal
  • Leistung 4Ω 160W/Kanal
  • Tuner UKW, DAB, DAB+, Internetradio
  • Audio-Decoder Dolby Atmos, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, Dolby Surround, DTS:X, DTS-HD Master Audio
  • Audioformate MP3, WMA, AAC, FLAC, ALAC, WAV, DSD128
  • Video-Anschlüsse 8x HDMI 2.0 In, 2x HDMI 2.0 Out, 1x Komponenten In (YPbPr), 1x Composite Video In
  • Audio-Anschlüsse 4x Digital Audio In (2x koaxial, 2x optisch), 3x Stereo Line In (RCA), 1x Phono In (RCA), 9.2 Multi-Channel Pre Out (RCA), 2x Sub Out (RCA), AUX In (3.5mm), Kopfhörer (6.35mm)
  • Weitere Anschlüsse 1x USB 2.0 (Typ A), LAN, WLAN (integriert), Bluetooth (integriert)
  • Einmess-System YPAO R.S.C.
  • Stromverbrauch 0.1W (Standby)
  • Abmessungen (BxHxT) 435x171x382mm
  • Gewicht 10.50kg
  • Besonderheiten 3D-Ready, 4K-Upscaling, 4K-Pass-Through, HDMI Pass-Through, HDCP 2.2, HDR, Dolby Vision, HLG, BT.2020, LipSync, Deep Color, x.v.Color, AirPlay, Frontanschlüsse (HDMI, AUX In, USB, Kopfhörer), Multi-Zone, Spotify Connect, Gapless Playback (WAV, FLAC, ALAC)

1363047.jpg
1363047.jpg
Zusätzliche Info
Cosse Angebote

Gruppen

23 Kommentare
Yamaha! Absolut zu empfehlen.
Hm, hab damals einen Yamaha rx-v571 mit 7.1 + 3D und 140W/Kanal geholt der bis heute super tut. Yamaha ist dahingehend jederzeit zu empfehlen. Per ARC ist der immer noch für alles gut zu nutzen, kann halt kein 4k. Aber damals hab ich auch nur 340€ knapp gezahlt. Wundert mich schon sehr wie die Preise gestiegen sind. Auch wenn viele Funktionen wie Netzwerk + App etc. dazugekommen sind.
Habe auch noch einen „alten“ rx-v475 zuhause, der tapfer seinen Dienst verrichtet. Bei einem guten Angebot eines günstigen 4K Geräts von Yamaha würde ich ihn wohl mal ersetzen, aber die Angebote für die günstigen Yamaha AVR sind recht mau..
Yamaha kann wirklich gute AVs bauen. Würde mein RX-A550 nicht noch tadellos laufen dann würde ich den hier wohl holen.
Am we den 585 gekauft und hoffe darauf das yamaha weiter robuste ab receiver kann, bis Jetz läuft alles top
Bearbeitet von: "kirc" 10. Apr
Mein rx-495 läuft seit 97 oder 98. Mich juckt es schon länger mal etwas aktuelles mit Hdmi & co zu kaufen. Ich wollte mir aber eigentlich nicht mehr so einen Koloss hinstellen und 700€ sind auch nicht von Pappe. Die kleineren Yamaha haben mir aber zu wenig Anschlüsse...
Jo0815vor 1 h, 14 m

Mein rx-495 läuft seit 97 oder 98. Mich juckt es schon länger mal etwas a …Mein rx-495 läuft seit 97 oder 98. Mich juckt es schon länger mal etwas aktuelles mit Hdmi & co zu kaufen. Ich wollte mir aber eigentlich nicht mehr so einen Koloss hinstellen und 700€ sind auch nicht von Pappe. Die kleineren Yamaha haben mir aber zu wenig Anschlüsse...


geht mir auch so. 5.1 AVR mit vielen Schnittstellen gibs nicht, Soviel zahlen für nen halbes dutzend nichtgenutze Verstärker....und sind ja deswegen solche Klopper. Anschlüsse würden bei den normalen auch unterkommen...
Yamaha, hot!
petschino10.04.2019 10:30

Hm, hab damals einen Yamaha rx-v571 mit 7.1 + 3D und 140W/Kanal geholt der …Hm, hab damals einen Yamaha rx-v571 mit 7.1 + 3D und 140W/Kanal geholt der bis heute super tut. Yamaha ist dahingehend jederzeit zu empfehlen. Per ARC ist der immer noch für alles gut zu nutzen, kann halt kein 4k. Aber damals hab ich auch nur 340€ knapp gezahlt. Wundert mich schon sehr wie die Preise gestiegen sind. Auch wenn viele Funktionen wie Netzwerk + App etc. dazugekommen sind.


Da sind keine Preise gestiegen, Qualität/Leistung kostet halt. Das Modell kenn ich jetzt nicht aber diese A.... Serie ist laut Beschreibung schon was besseres.
Nutze seit einigen Jahren einen rx-v 1800 und davor ne handvoll "billige" Yamaha rx-v6xx Modelle
DarkMystify10.04.2019 15:19

Da sind keine Preise gestiegen, Qualität/Leistung kostet halt. Das Modell …Da sind keine Preise gestiegen, Qualität/Leistung kostet halt. Das Modell kenn ich jetzt nicht aber diese A.... Serie ist laut Beschreibung schon was besseres.Nutze seit einigen Jahren einen rx-v 1800 und davor ne handvoll "billige" Yamaha rx-v6xx Modelle


Die Yamahas sind im mittleren Preissegment schon teurer geworden, da die V-Serie jetzt nur noch bis 600 geht und ab 700 die A-Serie beginnt, bei der man locker schon einen Hunni fürs "Design" draufzahlt.
Kann man mittlerweile über die App auf Zone 2 wechseln? Ich habe noch den 573 und dass ist das größte Manko.
Betatestavor 1 h, 57 m

Die Yamahas sind im mittleren Preissegment schon teurer geworden, da die …Die Yamahas sind im mittleren Preissegment schon teurer geworden, da die V-Serie jetzt nur noch bis 600 geht und ab 700 die A-Serie beginnt, bei der man locker schon einen Hunni fürs "Design" draufzahlt.


Okay.
Aber welches Design mir gefällt mein "alter" viel besser als die neuen
dummlaberbackevor 4 h, 49 m

Kann man mittlerweile über die App auf Zone 2 wechseln? Ich habe noch den …Kann man mittlerweile über die App auf Zone 2 wechseln? Ich habe noch den 573 und dass ist das größte Manko.


21371601-5BbCx.jpg
Da hier ja einige Yamaha Kenner unterwegs sind, wie schlagen sich die neuen wie zB dieser hier gegen die alten? Ich hab einen RX V3067. (Betrieben als 5.1 oder Stereo im pure direct Modus). Kann da jemand was dazu sagen? Ich hab keinen Plan, was für eine Verbesserung mir Dolby Vision etc etc bringen wird.
Markshark10.04.2019 21:58

Da hier ja einige Yamaha Kenner unterwegs sind, wie schlagen sich die …Da hier ja einige Yamaha Kenner unterwegs sind, wie schlagen sich die neuen wie zB dieser hier gegen die alten? Ich hab einen RX V3067. (Betrieben als 5.1 oder Stereo im pure direct Modus). Kann da jemand was dazu sagen? Ich hab keinen Plan, was für eine Verbesserung mir Dolby Vision etc etc bringen wird.


Dolby Vision bringt dir ja nur was, wenn du ein TV/Beamer mit Dolby Vision kompatiblem HDR hast oder in Kürze zulegen willst. Wenn außerdem kein Upgrade von 5.1 auf 9.x geplant ist, bleiben nur noch die Softwareverbesserungen und modernere Hardware, für die sich vermutlich kein Upgrade allein lohnt, zumal die 3000er Serie ja immer schon ziemlich viel Leistung geboten hat.

Ansonsten hilft wohl nur ein Hörtest zu Hause mit dem 3080, welcher selten (bei MyDealz) im Angebot ist.

P.S.: die Magie steckt in den neueren Generationen mehr in den DSPs, die sehr subjektiv zu beurteilen sind.
Bearbeitet von: "Betatesta" 10. Apr
Nur drei der acht HDMI-Eingänge sind HDCP 2.2 fähig?!
killthecatvor 6 h, 36 m

Nur drei der acht HDMI-Eingänge sind HDCP 2.2 fähig?!


Laut Bild der Rückseite ja. Wobei ich den vorderen HDMI-Anschluss ehrlich gesagt nicht beachtet habe, der dürfte vermutlich auch kompatibel sein. Wären dann also vier.
Betatesta10.04.2019 23:42

Dolby Vision bringt dir ja nur was, wenn du ein TV/Beamer mit Dolby Vision …Dolby Vision bringt dir ja nur was, wenn du ein TV/Beamer mit Dolby Vision kompatiblem HDR hast oder in Kürze zulegen willst. Wenn außerdem kein Upgrade von 5.1 auf 9.x geplant ist, bleiben nur noch die Softwareverbesserungen und modernere Hardware, für die sich vermutlich kein Upgrade allein lohnt, zumal die 3000er Serie ja immer schon ziemlich viel Leistung geboten hat.Ansonsten hilft wohl nur ein Hörtest zu Hause mit dem 3080, welcher selten (bei MyDealz) im Angebot ist.P.S.: die Magie steckt in den neueren Generationen mehr in den DSPs, die sehr subjektiv zu beurteilen sind.


Danke.
TV ist ein Sony XF 9005, der kann das zwar, aber ich werde bei 5.1 bleiben, noch mehr LS kommen mir nicht ins Wohnzimmer. Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, dann wird mir ein Receiver Wechsel wohl eher keinen großen Mehrwert bringen.
Marksharkvor 3 h, 57 m

Danke. TV ist ein Sony XF 9005, der kann das zwar, aber ich werde bei 5.1 …Danke. TV ist ein Sony XF 9005, der kann das zwar, aber ich werde bei 5.1 bleiben, noch mehr LS kommen mir nicht ins Wohnzimmer. Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, dann wird mir ein Receiver Wechsel wohl eher keinen großen Mehrwert bringen.


Korrekt. Erst wenn sich ein paar UHD- Blurays mit Dolby Vision bei dir ansammeln und du den Ton nicht über den Return- Channel leiten kannst oder willst.
Funktioniert 4K HDR wirklich? Das war bei meinem aktuellen o. k. Jo ein riesiges Problem. Der Panasonic Fernseher meinte ständig es wäre nicht das richtige Kabel angeschlossen. Ich musste den UHD Player dann direkt ein Fernseher anschließen.
HeldvonStuttgart22.04.2019 12:17

Funktioniert 4K HDR wirklich? Das war bei meinem aktuellen o. k. Jo ein …Funktioniert 4K HDR wirklich? Das war bei meinem aktuellen o. k. Jo ein riesiges Problem. Der Panasonic Fernseher meinte ständig es wäre nicht das richtige Kabel angeschlossen. Ich musste den UHD Player dann direkt ein Fernseher anschließen.


Das funktioniert selbst bei meinem drei Jahre alten Marantz, ich denke mir hier ja keine Spezifikationen aus.
Barney22.04.2019 12:19

Das funktioniert selbst bei meinem drei Jahre alten Marantz, ich denke mir …Das funktioniert selbst bei meinem drei Jahre alten Marantz, ich denke mir hier ja keine Spezifikationen aus.


Meine Erfahrung ist, dass 4K mit HDR wirklich nicht unproblematisch ist.
HeldvonStuttgartvor 1 m

Meine Erfahrung ist, dass 4K mit HDR wirklich nicht unproblematisch ist.


Möglicherweise hast du auch einfach die falschen Kabel benutzt. Immerhin braucht es für HDR bei 4K eine Bandbreite von 18 GBit/s. Aber wie geschrieben, aktuell gibt es nach meiner Kenntnis keinen Hersteller von AV-Receivern, der das nicht vernünftig unterstützt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text