Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
AVM FRITZ!Repeater 3000
312° Abgelaufen

AVM FRITZ!Repeater 3000

115,06€124€-7%Amazon Angebote
28
eingestellt am 26. Mai
Bester Preis seit Wochen, hab heute dann zugeschlagen.

Gut im Preisverlauf bei idealo zu sehen.

Allerdings erst Anfang Juni lieferbar.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.
nokion26.05.2019 21:10

Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.


Hab ich auch
28 Kommentare
Das Teil wird auch erst in einer Weile in die Schnapperliste rutschen
Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.
nokion26.05.2019 21:10

Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.


Hab ich auch
Der Preis ist schon hart
Mal schauen, wo die 2400er Reihe landen wird. Die 1750e sind zwischenzeitlich doch etwas älter.
Mesh, funktioniert mit meinem Iphone nicht vernünftig!

Wie schaut’s bei Euch aus?
0HerrVorragend026.05.2019 21:58

Mesh, funktioniert mit meinem Iphone nicht vernünftig!Wie schaut’s bei Eu …Mesh, funktioniert mit meinem Iphone nicht vernünftig!Wie schaut’s bei Euch aus?


same.
nokion26.05.2019 21:10

Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.


allein vom design das der stecker am gerät ist
nokion26.05.2019 21:10

Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.


Wenn als Ap ( Verbindung zum router über Kabel) dann ja.
Wenn als wlan „repeater“, dann nur wenn am wunschstandort kein 5 ghz wlan mehr von der fritzbox ankommt.

Ein 5ghz wlan Richtung router und ein separates Richtung client ist schon geil
Danke. Hab mir mal einen mitgenommen. Kann man ja noch 4 Wochen zurücksenden, sollte der 2400er günstig und gut werden.
Ich verstehe nicht wieso AVM keinen optisch dezenten PoE fähigen Repeater mit eingebauter DECT-Antenne zur Deckenmontage herausbringt...
Das wäre für viele Anwendungsszenarien in Eigentumswohnungen und Wohnhäusern wohl die beste WLAN Lösung.
Angelpimper27.05.2019 01:00

Ich verstehe nicht wieso AVM keinen optisch dezenten PoE fähigen Repeater …Ich verstehe nicht wieso AVM keinen optisch dezenten PoE fähigen Repeater mit eingebauter DECT-Antenne zur Deckenmontage herausbringt...Das wäre für viele Anwendungsszenarien in Eigentumswohnungen und Wohnhäusern wohl die beste WLAN Lösung.

Auch wenn in den vergangenen fünf Jahren etwas mehr Menschen in Deutschland in das eigene Heim gezogen sind - der Anteil derjenigen, die Wohneigentum selbst nutzen, liegt weiter bei nur rund 45 Prozent.
Und wenn du sagst das davon vielleicht nur jeder 3. (was schon viel ist) an einer Einbaulösung für für die Decke interessiert wäre, sprichst du einfach mit flexiblen Produkten mehr Kunden in Deutschland an
Bearbeitet von: "freuer-freuer-feuer" 27. Mai
jaycg26.05.2019 22:05

same.


Gebt dem iPhone in der Fritz Box einmal eine feste ip-Adresse .

Sollte dann besser werden - zumindest bei mir .
foofighter27.05.2019 05:15

Gebt dem iPhone in der Fritz Box einmal eine feste ip-Adresse Gebt dem iPhone in der Fritz Box einmal eine feste ip-Adresse .Sollte dann besser werden - zumindest bei mir .


Zudem müssen alle Geräte auf das neueste Fritz OS upgedatet werden damit die Verbindung immer zu dem momentan stärksten Sender aufgebaut wird
Herrjeh, warum integrieren die nicht noch einen DECT-Repeater in die WLAN-Repeater. Das wäre so unglaublich praktisch. So muss ich mir mit den Wantec DECT Repeatern SAT aushelfen, die dann wenigstens auch mit Speedports alternativ zu Fritz oder Gigaset arbeiten und verschlüsselt repeaten.
Bearbeitet von: "geegee" 27. Mai
Schade, dass der Repeater nur 2 Antennen fürs 2,4 GHz WLAN hat. Auf das zweite 5 GHz-Netz kann ich verzichten.
Ich warte lieber auf den Fritz Repeater 2400. Der wird der eigentliche Nachfolger vom 1750E.
115€ für einen WLAN repeater... Respekt!
freuer-freuer-feuer27.05.2019 02:38

Auch wenn in den vergangenen fünf Jahren etwas mehr Menschen in …Auch wenn in den vergangenen fünf Jahren etwas mehr Menschen in Deutschland in das eigene Heim gezogen sind - der Anteil derjenigen, die Wohneigentum selbst nutzen, liegt weiter bei nur rund 45 Prozent.Und wenn du sagst das davon vielleicht nur jeder 3. (was schon viel ist) an einer Einbaulösung für für die Decke interessiert wäre, sprichst du einfach mit flexiblen Produkten mehr Kunden in Deutschland an


Jeder dritte ist IMHO schon extrem hoch gegriffen. Ein Repeater braucht Strom und den bekommt man allenfalls bei einem Bungalow mit offener Holzbalkendecke halbwegs schmerzfrei an den gewünschten Montageort - aber dann bekommt man auch ein LAN-Kabel halbwegs schmerzfrei an den gewünschten Montageort und z.B. bei Ubiquiti für vergleichsweise wenig mehr Geld Lösungen, die Kreise die AVM-Geräte fliegen.

Was mich persönlich viel mehr wundert ist, dass es nicht mehr Geräte von der Bauweise des Fritz Repeater 3000 gibt - also ein dezentes Standgerät mit normal langem Stromkabel oder kleinem Steckernetzteil statt dieser Klötze á la 1750E mit denen man sich ein bis drei Steckdosen auf einen Schlag platt macht und die ewig im Weg und/oder an maximal ungünstigen Stellen positioniert sind.
Bearbeitet von: "L98" 27. Mai
foofighter27.05.2019 05:15

Gebt dem iPhone in der Fritz Box einmal eine feste ip-Adresse Gebt dem iPhone in der Fritz Box einmal eine feste ip-Adresse .Sollte dann besser werden - zumindest bei mir .


So hab ich es auch gemacht. Alle Geräte haben bei mir feste ips
Kann einer der Erxperten hier mir als Laie erklären, welche Option eurer Meinung nach die Beste ist, um möglichst überall in einem großen Haus (3 Etagen) das WLAN überall in vernünftiger Qualität zu haben? Vielen Dank
flokrappe04.06.2019 10:01

So hab ich es auch gemacht. Alle Geräte haben bei mir feste ips


Und ?

Funktioniert es ?
nokion26.05.2019 21:10

Da würde ich lieber 2 x 1750e kaufen. Macht mehr Sinn.


Das denke ich auch. Die Bewertungen für den 3000er sprechen auch nicht gerade für ihn
H2O2Go04.06.2019 10:05

Kann einer der Erxperten hier mir als Laie erklären, welche Option eurer …Kann einer der Erxperten hier mir als Laie erklären, welche Option eurer Meinung nach die Beste ist, um möglichst überall in einem großen Haus (3 Etagen) das WLAN überall in vernünftiger Qualität zu haben? Vielen Dank


Kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt auf die baulichen Gegebenheiten und natürlich auch auf das Budget an:

Wenn Du viele Geräte in's Netz bringen willst, LAN-Kabel in die Decken legen kannst und der Preis nicht so die Rolle spielt, dann würde ich mir Ubiquiti Unify Geräte ansehen (keine Reapater, die AccessPoints sind per LAN angebunden).

Falls das mit den LAN-Kabeln nicht klappt und der Preis immer noch nicht so die Rolle spielt, würde ich mir das Netgear Orbi AC3000 System (RBK50/RBR50/RBS50) ansehen (eigenes 5GHz-WLAN-Modul für die Kommunikation untereinander).

Wenn auch das zu teuer ist, wären AVM-Produkten (Fritzbox, FritzRepeater oder ggf. FritzPowerline) meine Wahl.

Wenn auch das noch zu teuer ist und Namen wie Devolo oder Speedport fallen, würde ich persönlich schnell das Weite suchen.Letzteres mag nicht ganz fair klingen, aber positive Erfahrungen mit Devolo oder Telekom-Hardware muss ich in über 20 Jahren hauptberuflicher IT-Tätigkeit mit der Lupe suchen.
L9806.06.2019 08:24

Kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt auf die baulichen …Kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt auf die baulichen Gegebenheiten und natürlich auch auf das Budget an:Wenn Du viele Geräte in's Netz bringen willst, LAN-Kabel in die Decken legen kannst und der Preis nicht so die Rolle spielt, dann würde ich mir Ubiquiti Unify Geräte ansehen (keine Reapater, die AccessPoints sind per LAN angebunden). Falls das mit den LAN-Kabeln nicht klappt und der Preis immer noch nicht so die Rolle spielt, würde ich mir das Netgear Orbi AC3000 System (RBK50/RBR50/RBS50) ansehen (eigenes 5GHz-WLAN-Modul für die Kommunikation untereinander). Wenn auch das zu teuer ist, wären AVM-Produkten (Fritzbox, FritzRepeater oder ggf. FritzPowerline) meine Wahl. Wenn auch das noch zu teuer ist und Namen wie Devolo oder Speedport fallen, würde ich persönlich schnell das Weite suchen.Letzteres mag nicht ganz fair klingen, aber positive Erfahrungen mit Devolo oder Telekom-Hardware muss ich in über 20 Jahren hauptberuflicher IT-Tätigkeit mit der Lupe suchen.


Super! Vielen Dank für diese sehr informative Antwort!!
L9806.06.2019 08:24

Kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt auf die baulichen …Kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt auf die baulichen Gegebenheiten und natürlich auch auf das Budget an:Wenn Du viele Geräte in's Netz bringen willst, LAN-Kabel in die Decken legen kannst und der Preis nicht so die Rolle spielt, dann würde ich mir Ubiquiti Unify Geräte ansehen (keine Reapater, die AccessPoints sind per LAN angebunden). Falls das mit den LAN-Kabeln nicht klappt und der Preis immer noch nicht so die Rolle spielt, würde ich mir das Netgear Orbi AC3000 System (RBK50/RBR50/RBS50) ansehen (eigenes 5GHz-WLAN-Modul für die Kommunikation untereinander). Wenn auch das zu teuer ist, wären AVM-Produkten (Fritzbox, FritzRepeater oder ggf. FritzPowerline) meine Wahl. Wenn auch das noch zu teuer ist und Namen wie Devolo oder Speedport fallen, würde ich persönlich schnell das Weite suchen.Letzteres mag nicht ganz fair klingen, aber positive Erfahrungen mit Devolo oder Telekom-Hardware muss ich in über 20 Jahren hauptberuflicher IT-Tätigkeit mit der Lupe suchen.


Welche Kombination würdest du empfehlen, wenn LAN an vielen Stellen ist, aber nicht überall?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text