763°
ABGELAUFEN
AVM WLAN Repeater 300 MBit/s 2.4 GHz FRITZ!WLAN 310 für 30,44 Euro @Voelkner.de
AVM WLAN Repeater 300 MBit/s 2.4 GHz FRITZ!WLAN 310 für 30,44 Euro @Voelkner.de

AVM WLAN Repeater 300 MBit/s 2.4 GHz FRITZ!WLAN 310 für 30,44 Euro @Voelkner.de

Preis:Preis:Preis:30,44€
Zum DealZum DealZum Deal
Preisvergleich 35,99 Euro (Idealo/Amazon)

Der Deal kommt mit einem Gutscheincode von 5,55 Euro zustande (Verlinkung erster Kommentar).

Beschreibung:

Schnelles WLAN - kompatibel zu gängigen WLAN-Routern
Der FRITZ!WLAN Repeater 310 unterstützt alle gängigen Funkstandards und eignet sich optimal zur Erweiterung bestehender WLAN-Netze. Der neue FRITZ!Repeater nutzt die Vorteile von WLAN N und ist dabei abwärtskompatibel zu den Standards 802.11g und b. Durch das Mehrantennenverfahren MIMO (Multiple Input Multiple Output) und die Nutzung neuester Verfahren zur Reichweiten- und Durchsatzoptimierung vergrößern sich Reichweite und Datenrate gegenüber bisherigen 11n basierten Lösungen.

Sichere Verbindungen - maximale WLAN-Sicherheit
Sicherheit ist jederzeit gewährleistet - der FRITZ!WLAN Repeater 310 unterstützt modernste Verschlüsselungsstandards mit WPA2 und WPA. Über die WPS-Funktion kann ganz einfach über die WLAN-Taste am Access Point eine hochsichere WPA2-verschlüsselte Verbindung aufgebaut werden. Informationen zum Betriebszustand werden komfortabel direkt am Gerät per LED angezeigt.

39 Kommentare

Super Teil deutlich bessere Sende und Empfangsleistung als vergleichbare Geräte

Seit dem Firmware Update auf 6.20 geht AirPlay nicht mehr wenn Apple Geräte über den Repeater verbunden sind. Hat jemand das selbe Problem?

Achtung Repeater halbiert die Geschwindigkeit, nur so als Info für die Unwissenden ^^

DanielZ

Seit dem Firmware Update auf 6.20 geht AirPlay nicht mehr wenn Apple Geräte über den Repeater verbunden sind. Hat jemand das selbe Problem?


Direkt AVM melden, dann haste gute Chancen, dass es asap behoben wird.

Achtung ein Repeater "verbraucht" die halbe Bandbreite, sprich euer I-Net wird langsamer

Besser: 2. FritzBox als 2. WLAN AccessPoint einrichten
so gehts:unter Einstellungen -> Internet -> Zugangsdaten folgendes auswählen: "Internetzugang über LAN" und "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)". Dann am besten der FritzBox noch eine IP-Adresse aus dem Adressbereich des neuen Routers geben. (Notfalls dynamisch eine Adresse beziehen lassen.)

bei Stahlbetondecken hat das Teil bei mir leider nix gebracht, wenn man z.b. seinen Router im EG hat und im OG besseres Netz haben will

Super Ding....
Habe 2 im Einsatz.
Zwar halbiert der repeater die Transferrate, aber ganz ehrlich... Beim surfen fällt mir das nicht auf....

Mc_fly123

Super Ding.... Habe 2 im Einsatz. Zwar halbiert der repeater die Transferrate, aber ganz ehrlich... Beim surfen fällt mir das nicht auf....


Stimmt...lieber die halbe Bandbreite, als gar keinen Empfang X)

Jupp

Selbst wenn das Ding nur die Hälfte durchlässt, habe ich immer noch 150 MBit (in der Theorie).
Internet gibt nur 50 MBit her, sollte also in jedem Fall ausreichen.

Das Ding hängt sich regelmäßig bei mir auf, kann es daher nicht empfehlen...

mazzn

Achtung Repeater halbiert die Geschwindigkeit, nur so als Info für die Unwissenden ^^


Ja, in meinem Fall von 2MBit/s auf 108 MBit!
Was hier immer für Weisheiten verbreitet werden...

Ein Repeater soll die Reichweite erhöhen. Hast Du genug Reichweite, brauchst Du keinen Repeater, hast Du zu wenig Reichweite, bricht ohne Repeater der Empfang zusammen.

Wer eine halbierte Übertragungsleistung wegen eines Repeaters hat, nutzt einen, obwohl er keinen braucht.

BTW: das Fritzdingsda ist spitze; ich nutze das für die Werkstatt (Gebäude in 10 M Entfernung, drei Mauern dazwischen). Arbeite ich da, stecke ich den Repeater in die Steckdose, danach stöpsele ich ihn wieder aus. 100% zuverlässig.

Ich kann den Repeater nicht empfehlen. Hat ca. 1 Monat gut funktioniert und danach nur noch Probleme gehabt

CleverandSmart

Achtung ein Repeater "verbraucht" die halbe Bandbreite, sprich euer I-Net wird langsamer Besser: 2. FritzBox als 2. WLAN AccessPoint einrichten so gehts:unter Einstellungen -> Internet -> Zugangsdaten folgendes auswählen: "Internetzugang über LAN" und "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)". Dann am besten der FritzBox noch eine IP-Adresse aus dem Adressbereich des neuen Routers geben. (Notfalls dynamisch eine Adresse beziehen lassen.)



Erfahrung mit nicht fritzboxen als access point repeater? hab eigentlich keine lust nen haufen Geld für eine fritzbox auszuegeben wenn man dann nur das wifi und keine der funktionen nutzt.

Hab grade massive Probleme mit der Xbox One. Nach gewisser Zeit fällt das Wlan aus, für alle Geräte, wenn die XB1 was aus dem Store zieht. Echt nervig. Hab schon neue Firmware aufgespielt. Hilft alles nicht.

Die Wlan Repeater sind absoluter Mist, innerhalb 2 Jahren insgesamt 5 Stück defekt, original Huawei sind da deutlich beständiger.in der Haltbarkeit ;-)

Das ist der ohne LAN Anschluss, für mich daher nicht so interessant.

Habe das Teil auch seit 2 Tagen und hab festgestellt, dass es da wohl ein paar Probleme gibt mit der Fritzbox 7390. Nach einiger Zeit fällt einfach das Internet aus. Wenn ich den Repeater aus der Steckdose ziehe geht wieder alles wie gewohnt, leider habe ich dann natürlich wieder nur das schwache Signal direkt aus der Fritzbox. Hat da jemand ähnliche Erfahrung? Neue Firmware hat nicht geholfen, am Router kann ich wegen Provider-OS leider nicht das neuste 6.20 installieren...

CleverandSmart

Achtung ein Repeater "verbraucht" die halbe Bandbreite, sprich euer I-Net wird langsamer Besser: 2. FritzBox als 2. WLAN AccessPoint einrichten so gehts:unter Einstellungen -> Internet -> Zugangsdaten folgendes auswählen: "Internetzugang über LAN" und "Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)". Dann am besten der FritzBox noch eine IP-Adresse aus dem Adressbereich des neuen Routers geben. (Notfalls dynamisch eine Adresse beziehen lassen.)



vergesst die Repeater:
2 Boxen: geht mit jeder Box natürlich, Voraussetzung LAN Anschluss von Box A zur Box B (also Netzwerkkabel) vorhanden!
Alternative: Powerinternet über Stromleitung, funktioniert auch super.
Bei mir ist es FritzBox 7270 und Fritz Box 3170 (ist ein altes Teil, bei Ebay für 35 € inkl. Versand zu haben

ebay.de/itm…09c

mazzn

Achtung Repeater halbiert die Geschwindigkeit, nur so als Info für die Unwissenden ^^



Quelle Wikipedia und eigene Erfahrung mit Repeatern:
WLAN-Repeater
WLAN-Repeater

In der Informationstechnologie können sogenannte WLAN-Repeater zur Erhöhung der Reichweite eines drahtlosen Funknetzes verwendet werden. Bei der Nutzung eines Repeaters halbiert sich allerdings die Datenübertragungsrate des Funknetzes, da der Repeater sowohl mit den Clients als auch mit dem Wireless Access Point kommuniziert. Die Halbierung der Datenrate lässt sich umgehen, indem die Kommunikation zwischen Client und Repeater auf einer anderen Frequenz stattfindet, als die zwischen Repeater und Router. Bei handelsüblichen Repeatern ist diese Option aber meist nicht eingebaut. Bei einer drahtlosen Verbindung durch mehrere Wände oder über größere Entfernungen kann durch die Zwischenschaltung eines WLAN-Repeaters eine bessere Übertragungsqualität und damit Geschwindigkeit erzielt werden.

Eben.

Zahnstochermann

Habe das Teil auch seit 2 Tagen und hab festgestellt, dass es da wohl ein paar Probleme gibt mit der Fritzbox 7390. Nach einiger Zeit fällt einfach das Internet aus. Wenn ich den Repeater aus der Steckdose ziehe geht wieder alles wie gewohnt, leider habe ich dann natürlich wieder nur das schwache Signal direkt aus der Fritzbox. Hat da jemand ähnliche Erfahrung? Neue Firmware hat nicht geholfen, am Router kann ich wegen Provider-OS leider nicht das neuste 6.20 installieren...



Als die 6.20 rauskam brach bei mir die WLAN Geschwindigkeit masiv zusammen. Wo vorher noch mit 8Mb/s Daten übers Netz gingen, waren es bei 6.20 knapp über 1,20Mb/s. Hab nun eine Laborversion der 7390 drauf und es ist deutlich besser geworden.

Leute hat jemand ne Ahnung wie viel Watt das Teil zieht?

Also ich habe mit dem Teil überhaupt keine Probleme. Ob es nun um's bloße surfen geht, oder halt um's online zocken mit der PS4, vorher undenkbar, bisher kein Problem mit dem Stecker...

hab ihn auch im einsatz,funktioniert tadellos.

Seit knapp 1 Monat im Einsatz und funzt tadellos. Kann allerdings keine große Aussage zum Datendurchsatz treffen, bei uns wird fast nur gesurft, ab und zu mal nen Streaming Dienst.. läuft!

freak1891

Leute hat jemand ne Ahnung wie viel Watt das Teil zieht?



Ooohh, gute Frage. Gut das du mich dran erinnerst das ich da noch ne "Langzeitmessung" machen wollte, laut Hersteller sollen es ca. 3W sein.

Ich werd ihn heute Nachmittag mal an Verbrauchsmesser anschließen und ihn 1-2 Tage daran rattern lassen. Vielleicht denk ich dann auch dran mich nochmal zu melden.

freak1891

Leute hat jemand ne Ahnung wie viel Watt das Teil zieht?



Bei deaktiviertem Wlan werden ca. 1 Watt benötigt. Ansonsten beträgt die Leistungsaufnahme max. 3 Watt (bei 100% Sendeleistung, ist im Menü einstellbar).

ProAtze

...


groeny

...



Danke euch beiden!

mazzn

Achtung Repeater halbiert die Geschwindigkeit, nur so als Info für die Unwissenden ^^


so ist es, ein repeater halbiert immer die effektive Datenrate, außer man benutzt einmal den 2,4ghz und 5ghz Modus....

Btw das Fritz Dings ist scheise, ich hatte es hier (2 Wochen am Stück) und es lief instabil

Günstiger und besser war Powerlan fürn zwanni mit alten Wlan Router, somit habe ich auch im Dachboden unseres Hauses vollen Wlan Empfang

Ich habe mir (auch) lieber eine alte Fritzbox bei Ebay gkauft, als weiter Repeater einzusetzen. Die waren, wie auch diese hier, nicht sehr stabil im Betrieb. Alte Fritzbox als Repeater eingestellt, nun viel bessere Performance und 100% stabil. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

makawi

Ich habe mir (auch) lieber eine alte Fritzbox bei Ebay gkauft, als weiter Repeater einzusetzen. Die waren, wie auch diese hier, nicht sehr stabil im Betrieb. Alte Fritzbox als Repeater eingestellt, nun viel bessere Performance und 100% stabil. Kann ich nur wärmstens empfehlen.



MUSS die alte Fritzbox mit der anderen Fritzbox per Netzwerkkabel verbunden sein, um die "Repeater-Funktion" zu nutzen.

Oder kann diese auch das vorhandene WLAN nutzen und weiter geben?

makawi

Ich habe mir (auch) lieber eine alte Fritzbox bei Ebay gkauft, als weiter Repeater einzusetzen. Die waren, wie auch diese hier, nicht sehr stabil im Betrieb. Alte Fritzbox als Repeater eingestellt, nun viel bessere Performance und 100% stabil. Kann ich nur wärmstens empfehlen.



Da sind 2 verschiedene Betriebsarten: 1. als WLAN Repeater sprich ohne Kabelverbindung, dann mit den genannten Nachteilen.
2. als 2. Accesspoint, d.h die Geräte wählen sich je nach Empfangsqualität in das bessere WLAN ein, d.h. immer volle Geschwindigkeit

Funktioniert Airplay definitiv nicht mit der aktuellen Firmware-Version ?

Hat jemand zufallig einen Telekom Mediareceiver MR303 an das Teil angeschlossen ?

makawi

Ich habe mir (auch) lieber eine alte Fritzbox bei Ebay gkauft, als weiter Repeater einzusetzen. Die waren, wie auch diese hier, nicht sehr stabil im Betrieb. Alte Fritzbox als Repeater eingestellt, nun viel bessere Performance und 100% stabil. Kann ich nur wärmstens empfehlen.



Ich nutze die alte Fritzbox als Repeater, ohne LAN Verbindung, 2 Stockwerke über der HauptFritzBox. Auch wenn sich der die Geschwindigkeit halbiert, ist der Datendurchsatz oben um einiges höher, als wenn ich mich nur in die HauptFritzbox mit geringer Signalstärke einwählen würde. Deshalb ist das Argument der Geschwindigkeitshalbierung für mich völlig unrelevant. Die Stabilität der Verbindung ist für mich um einiges wichtiger. Immerhin kommen noch 23 Mbit/s an. Dies reicht für konstantes 1080p Streaming bei Prime Instant Video völlig aus. Klemmte ausserdem noch Powerline und eine Festplatte mit Film und Musikmaterial an die Box. Alles läuft jetzt superschnell und smooth - kein Vergleich zu vorigen reinen Stand alone Repeaterlösungen.

wenn jemand nur eine geringe Geschwindigkeit hat wie z.b. DSL 3 oder 4 oder 6000 dann ist die Geschwindigkeitshalbierung schon ernst zu nehmen, wenn dann noch Frau und Kinder Videos oder Musik streamen wollen, dann Gute Nacht.

Tihiddi

[quote=makawi.



Da sind 2 verschiedene Betriebsarten: 1. als WLAN Repeater sprich ohne Kabelverbindung, dann mit den genannten Nachteilen.
2. als 2. Accesspoint, d.h die Geräte wählen sich je nach Empfangsqualität in das bessere WLAN ein, d.h. immer volle Geschwindigkeit[/quote]

Ok, vielen Dank. Also muss ich schauen, ob meine alte Fritzbox die Repeater Funktion hat, weil eine Kabelverbindung ist nicht möglich.
Ich habe noch nen dlink-dir-615-Router, den habe ich bis jetzt auch nur als accesspoint genutzt. Glaube, dass er die Repeaterfunktion gar nicht hat.

styuk

Das ist der ohne LAN Anschluss, für mich daher nicht so interessant.


guck hier hukd.mydealz.de/dea…612 bzw bei medion fuer 10 +5 versand zu bestellen - mit lan buchse!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text