13°
ABGELAUFEN
B-Ware: Lenovo Thinkpad E330 (13.3 Zoll, i3-3110M 2x2.4 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8, 5,75h Akkulaufzeit bei Surfen über WLAN)

B-Ware: Lenovo Thinkpad E330 (13.3 Zoll, i3-3110M 2x2.4 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8, 5,75h Akkulaufzeit bei Surfen über WLAN)

ElektronikComputeruniverse Angebote

B-Ware: Lenovo Thinkpad E330 (13.3 Zoll, i3-3110M 2x2.4 GHz, 4GB RAM, 500GB HDD, Windows 8, 5,75h Akkulaufzeit bei Surfen über WLAN)

Preis:Preis:Preis:417€
Zum DealZum DealZum Deal
Ich war auf der Suche nach einem mobilen Notebook mit hoher Akkulaufzeit und einem 13 Zoll Display.
Der Test bei notebookcheck bescheinigt eine 5,75h Akkulaufzeit bei Surfen über WLAN (9,75h im idle):
notebookcheck.com/Tes…tml

Auch ansonsten fällt der Test bei notebookcheck für das Gerät ganz gut aus, die Tastatur sei Lenovotypisch gut und das Display lässt sich für den Preis auch sehen.

Das Notebook im Deal hat den etwas neueren i3-i3110M Prozessor, welcher anders als der im notebookcheck Test getestete i3-2370, auf Ivy Bridge basiert und damit über die etwas bessere HD 4000 Grafiklösung verfügt.

Das Gerät im Deal ist in rot - man sollte sich aber nicht zu sehr auf die Bilder verlassen, das Rot sei in echt etwas matter -> gut in diesem Video hier zu sehen:
youtu.be/XHc…24s

Ist vermutlich ein Weihnachtsrückläufer, originales Kaufdatum ist der 17.12.2012, die Garantie läuft also seitdem.
Computeruniverse gibt nur 1 Jahr Gewährleistung auf B-Ware Geräte - aber ich gehe mal davon aus, dass es sich durch die übliche Beweislastumkehr nach 6 Monaten ohnehin gegenüber der 2-jährigen Gewährleistung nicht viel ändert.

Das selbe Gerät in rot kostet neu 543€
http://www.computeruniverse.net/products/90491450/lenovo-thinkpad-edge-e330.asp
Ersparnis: 126€

Wenn ich jedoch unbedingt ein neues Gerät haben wollte, würde ich alternativ auf die 500GB Festplatte verzichten und es lieber in Schwarz haben (auf die Windowslizenz könnte ich auch verzichten) - das kostet dann neu 479€ mit 300GB Festplatte:
http://www.computeruniverse.net/products/90491630/lenovo-thinkpad-edge-e330.asp
Ersparnis dem Gegenüber: 62€

Alternativ gibt es das Gerät auch mit 500GB Festplatte und Windows 8 Lizenz, dafür aber mit einer etwas schlechteren CPU (Core i3-2348M 2x 2.30 GHz) für neu ebenfalls 479€:
http://www.computeruniverse.net/products/90499449/lenovo-thinkpad-edge-e330.asp


Qipu nicht vergessen - gibt nochmals 7,01EUR

Endpreis: 409,99 EUR

5 Kommentare

5,75... ich liebe so angaben da kommt nie ein mensch auf die Idee, 5 3/4 stunden zu schreiben.

Ieehhh was für ein krasses Rot,
sry sieht für mich sehr nach frauen notebook aus

weg!

aber ich gehe mal davon aus, dass es sich durch die übliche Beweislastumkehr nach 6 Monaten ohnehin gegenüber der 2-jährigen Gewährleistung nicht viel ändert.



Was genau meinst du damit?

Du hast, wenn du bei einem deutschen Händler einkaufst, eine Gewährleistung von 2 Jahren. Bei gebrauchten Artikeln (oder B-Ware) kann der Händler die Gewährleistung jedoch auf 1 Jahr einschränken.

Normalerweise musst du bei einem Mangel an dem Produkt nachweisen, dass dieser Mangel bereits zum Kauf des Produktes vorlag (ist fast nie möglich ohne einen Sachverständigen einzuschalten, was dementsprechend viel Geld kostet)
Während der ersten 6 Monate jedoch tritt die Beweislastumkehr ein. In diesen 6 Monaten müsste der Händler beweisen, dass der Fehler nicht vor Kauf des Produktes vorlag (ist auch fast nie möglich ohne, dass die einen Sachverständigen einschalten).

In der Praxis ist es also bei vielen Händlern so, dass du innerhalb der ersten 6 Monate problemlos Ersatz bekommst oder, dass der Händler zumindest versucht das Produkt zu reparieren.
Nach den ersten 6 Monaten lehnen sich die Händler meistens zurück, da du es eh nicht beweisen kannst.

Amazon ist da oft ein Sonderfall, da die bei vielen Produkten auch innerhalb der restlichen 1,5 Jahre Gewährleistung keinerlei Probleme machen. Mir ist nur aufgefallen, dass es da auch immer seltener wird - oftmals wird man (nach den 6 Monaten) an den Hersteller und dessen Garantie verwiesen.

Also ist es in der Praxis (korrigiert mich, falls euch anderes bekannt ist) so, dass sich für einen selbst bei einem Jahr Gewährleistung im Vergleich zu zwei Jahren Gewährleistung nicht viel ändert, da ohnehin nur die ersten 6 Monate für den Kunden vorteilhaft sind.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text