59°
ABGELAUFEN
[B-Ware] ]Mivoc Hype 10 aktiver Subwoofer
22 Kommentare

Habe den Mivoc Hypw 10 in Kombination mit einem Jamo S 506 HCS 3
Ich kann ihn für Einsteiger auf jedenfall empfehlen, macht echt schön druck das Teil.

Nur bei meiner ersten Lieferung hat leider ein Standfuß gefehlt weshalb ich den ganzen Subwoofer zurücksenden musste, die Mitarbeiter waren nicht in der Lage mit einen einzelne Fuß zu senden.

Naja 4 Tage später kam dann der neue Subwoofer und weitere 2 Tage später lagen 4 neue Füße im Briefkasten, verstehe dass wer will

Ihr solltet darauf achten die Füße nicht zu Fest anzuschrauben
Wenn sie fest sind dann sofort aufhören. Die Unterseite ist aus Presspan, zeiht ihr zu fest an, dann reist die Platte aus.

Preis Leistung empfinde ich als sehr gut

Kleinlich gesehen 137 € bei Amazon ....super Preis für einen eh schon günstigen Sub

Da hast du Recht joergcom... habs aus dem Gedächnis hingeschrieben und das wird ja bekanntlich mit dem Alter nicht besser ;-)

Hab den Vorgänger oder ein baugleiches Model, irgendwie so... Bin für Musik und Film soweit zufrieden. Mir haben die Mivoc Mitarbeiten sogar kostenlos zusätzliche Füße zugesendet. Toller Service wie ich finde.

Muss hier auch Speakertrade loben. Der Service beantwortet schnell alle Fragen und sie haben mir ohne wenn und aber ein Ersatzteil von einem 5 Jahre alten Gerät (gebraucht auf Ebay gekauft) gesendet.

Und zugeschlagen! Großes Danke! Jemand ne Empfehlung für passende 5.0 Lautsprecher dazu, die relativ dezent sind von der Größe?

hmmmm, glaube ein 5.0 set finden wird schwer.

Mit JBL Control One als Front und sorround machst du nichts falsch. ob die auch als center geeignet sind kann ich jetzt nicht so sagen.

sind aller paar Wochen mal bei meinpaket im Angebot.
ca. 80€ für das Paar.

Wuest1

... zeiht ihr zu fest an, dann reist die Platte aus.



Aber vorher immer schön den Ausreiseantrag ausfüllen sonst gibts Ärger beim Zoll oO

5.0 Set steht doch ständig hier eins von Jamo drin S506 oder gar s606 ,so wie hier die 506 für 333,-
hukd.mydealz.de/dea…161

Hmmm... über app nicht möglich dicht zu machen...

deal beendet ;-)

joergcom

5.0 Set steht doch ständig hier eins von Jamo drin S506 oder gar s606 ,so wie hier die 506 für 333,-http://hukd.mydealz.de/deals/jamo-s-506-hcs-3-333-ebay-wow-161161



Die Jamo 506 hatte ich auch schon im Auge. Allerdings wären mir Regallautsprecher bzw. kleine Lautsprecher statt Standboxen lieber, da Dachschräge u. wenig Platz. Aber gesetzt den Fall, könnte man die Jamo mit dem Onkyo aus diesem Deal gut betreiben? hukd.mydealz.de/dea…532

joergcom

5.0 Set steht doch ständig hier eins von Jamo drin S506 oder gar s606 ,so wie hier die 506 für 333,-http://hukd.mydealz.de/deals/jamo-s-506-hcs-3-333-ebay-wow-161161



Ich besitze einen recht alten yamaha verstärken mit 90 Watt pro Kanal, der schafft es auf jedenfall ausreichend die Lautsprecher zu betreiben.

Da dieser hier 85 Watt Pro Kanal hatt sollte der Unterschied nicht allzugroß sein.

Die beiden Front sind allerdings bis zu einer Dauerbelastung von 130 Watt und maximale Spitzen von 180 Watt ausgelegt.

Du wirst wahrscheinlich nur selten an diese Werte kommen, da dir sonst der Kopf wegfliegt aber wenn ich mit einen neuen Receiver kaufen würde, würde ich für meinen Teil einen suchen der annähernd in die Region der 130 Watt pro Kanal kommt.

Wuest1

Ich besitze einen recht alten yamaha verstärken mit 90 Watt pro Kanal, der schafft es auf jedenfall ausreichend die Lautsprecher zu betreiben.Da dieser hier 85 Watt Pro Kanal hatt sollte der Unterschied nicht allzugroß sein. Die beiden Front sind allerdings bis zu einer Dauerbelastung von 130 Watt und maximale Spitzen von 180 Watt ausgelegt. Du wirst wahrscheinlich nur selten an diese Werte kommen, da dir sonst der Kopf wegfliegt aber wenn ich mit einen neuen Receiver kaufen würde, würde ich für meinen Teil einen suchen der annähernd in die Region der 130 Watt pro Kanal kommt.



Ok also könnte ich die so betreiben, ohne dass das einem der beiden Komponenten schadet?! An diese Werte komm ich mit Sicherheit nicht, da Mietwohnung ;-)

Der Onkyo hat 85 Watt an 8 Ohm, die Jamos haben 6 Ohm, so dass der Onkyo etwas mehr als die 85 Watt raushaut. Da Du die unteren Frequenzen einem Sub überlassen willst, wirst Du den Onkyo wohl kaum ins Schwitzen bringen können. Die besonders tiefen Töne brauchen am meisten Leistung und bis 80 Hz wirst Du den Onkyo mit dem Sub schwer entlasten. Quasi hast Du dann auf den Frontkanälen 2 x 90W und einmal 120W ,im Endeffekt ca 200 Watt pro Kanal, das sollte reichen.

joergcom

Der Onkyo hat 85 Watt an 8 Ohm, die Jamos haben 6 Ohm, so dass der Onkyo etwas mehr als die 85 Watt raushaut. Da Du die unteren Frequenzen einem Sub überlassen willst, wirst Du den Onkyo wohl kaum ins Schwitzen bringen können. Die besonders tiefen Töne brauchen am meisten Leistung und bis 80 Hz wirst Du den Onkyo mit dem Sub schwer entlasten. Quasi hast Du dann auf den Frontkanälen 2 x 90W und einmal 120W ,im Endeffekt ca 200 Watt pro Kanal, das sollte reichen.



Dank euch für die gute Erläuterung! Jetzt bin ich schlauer und hoffe baldigst noch auf ein gutes Angebot für den Rest meines Systems. Bisher hab ich ja 2 gute Schnapper gemacht. Bin froh das ich im Hifi-Forum und hier so viel gelesen hab, sonst hätte ich jetzt für die ca. 500-600 € die ich insgesamt ausgeben will wohl irgendein Komplettsystem à la Samsung etc. Mit dem was ich jetzt habe und was noch dazu kommen sollte bin ich preislich gleich und sollte mehr davon haben

Da Du in einer Mietwohnung wohnst und die Jamos einen ganz guten Wirkungsgrad haben, wirst Du selten mehr als 20 Watt an die Boxen schicken. Kaputt machst Du die nur, wenn Du fast voll aufdrehst, dann fängt der Verstärker an das Signal unsauber an die Boxen zu schicken (Klirrfaktor)und das kann dann die Boxen zerstören. Muss man aber schon sehr unempfindliche Ohren haben (mit 500 Watt im Auto oder voll aufgedrehtem Mp3 Player zermürbt), wenn man das nicht hört. Bei mir wurde mal auf einer Party der Verstärker immer wieder auf 100% gedreht(betrunkene Frauen,hauptsache laut,Klang egal) da waren die LS hin.

Das beruhigt bzw. bestärkt mich in meiner Planung. Einzig wegen der Aufstellung etc. muss ich noch schauen, da der Raum seitlich eine Dachschräge haben wird. Ob die Jamos vorne dann passen muss ich mal schauen bzw. ob das das überhaupt die beste Lösung ist.

joergcom

Der Onkyo hat 85 Watt an 8 Ohm, die Jamos haben 6 Ohm, so dass der Onkyo etwas mehr als die 85 Watt raushaut. Da Du die unteren Frequenzen einem Sub überlassen willst, wirst Du den Onkyo wohl kaum ins Schwitzen bringen können. Die besonders tiefen Töne brauchen am meisten Leistung und bis 80 Hz wirst Du den Onkyo mit dem Sub schwer entlasten. Quasi hast Du dann auf den Frontkanälen 2 x 90W und einmal 120W ,im Endeffekt ca 200 Watt pro Kanal, das sollte reichen.



du hast soweit auf jedenfalls alles richtig gemacht!

Mit Standlautsprechern könnte es wegen der Dachschräge allerdings knapp werden. Ist denn generell auch nichts gegen Regallautsprecher in der Front à la Heco Victa 301 einzuwenden? Der Raum ist nicht allzu groß und so würde meine Regierung wohl eher zu Zustimmung neigen

Muss vielleicht der Sub etwas mehr übertragen, vielleicht bis 100 Hz, aber das kommt auch auf den Raum an, also probieren geht über studieren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text