372°
ABGELAUFEN
[B4F] Rösle - Gas-Kugelgrill G60 | - 42%
[B4F] Rösle - Gas-Kugelgrill G60 | - 42%
  1. Food
Kategorien
  1. Food

[B4F] Rösle - Gas-Kugelgrill G60 | - 42%

Preis:Preis:Preis:199€
Bei Brands4Firends wird gerade der Rösle Gasgrill G60 für 199,00 € inkl. Versand angeboten.
Der nächste Preis liegt laut Idealo bei 349,50 €. Eine Ersparnis von ~42%!



Über Rösle
Rösle fertigt Werkzeuge für Gourmets, und das schon seit 1888. Das Allgäuer Familienunternehmen zählt zu den bekanntesten Herstellern von Küchenwerkzeugen, Töpfen und BBQ-Grills und wird inzwischen weltweit von Hobby- und Profiköchen geschätzt.

Gas-Kugelgrill G60 mit elektronischer Zündung
•Gleichmäßige Wärmeverteilung
•Ableitung von herabtropfendem Fett
•Herausnehmbare Auffangschale
•Edelstahl Grillrost
•Zur besseren Handhabung und einfacheren Reinigung ist der Grillrost in der Mitte klappbar
•Edelstahl-Brennereinheiten (Gesamtleistung 9,2 kW)
•Einstellbarer Temperaturbereich von 100 °C bis 300 °C
•Deckelscharnier garantiert schnelles Öffnen und Schließen des Deckels mit nur einer Hand
•Für Gasflaschen bis 6 kg, inkl. Flaschengurt
•Einfache schnelle Montage, teilweise vormontiert

Herstellerfarbe
•Schwarz

Maße
•Breite 85 cm
•Höhe 70 cm
•Tiefe 56 cm

Nächster Preis laut Idealo: 349,50 € inkl. Versand

Weitere Spezifikationen: roesle.de/epa…010


Anmerkung: Mit shoop sind weitere 4% (~8,00 €) für Bestandskunden möglich.
Für die Bestellung eines Neukunden über shoop sogar 8% (~16,00 €) möglich.
- Wurstverpacker

Shoop rechnet vom Nettopreis sind somit 13,37 oder 6,68
- btother0ck

Beste Kommentare

Puh..
Ich hab mir den Grill vor ein paar monaten zum Weber Performer (Kohle) und 60x40 Gasgrill (only Pizza) dazu gekauft..

Ich kann ihn ehrlich gesagt überhaupt nicht empfehlen!
Das ist der schlechteste Gasgrill den ich je "begrillt" habe und da waren auch 120€ Landmann grauetaten dabei.

Folgende Probleme.

1. zum Smoken nicht geeignet da zwischen deflektor und Rost keine 2cm sind wo man Holz platzieren könnte.
1.1 dazu kommt das riesige "Löcher" im Deckel sind diese den Grill extrem Windempfindlich machen (Temeraturstabilität) und rauch zieht ab.
2. Wenn man nicht indirekt grillen will sondern direkt hat man nur in der Mitte eine extrem kleine Grillfläche!
3. Selbst beim indirekten Grillen ist die Hitzeverteilung durch die riesigen Belüftungs-"löcher" im Deckel ungeleichmäßig.
4. Kleiner brenner auf minimal ist stärker als 120°C und alle beiden auf Maximum kommt er kaum an 250°C heran.
4.1 also weder was für Low&Slow noch für anständige Steaks etwas. und bei dem Preis ist das verdammt nochmal extrem scheiße. (sorry musste mal gesagt werden)
5. gut ist das Deckelscharnier
6. gut ist auch die Grillrosthöhe für große Personen. (bin fast 2M )
7. gut ist auch der voluminöse Deckel im Vergleich zu Weber passen auch 4 Hähnchen gut und 6St. "enger" zusammen stehend auf den Rost.
8. beschissen die freischwingende Konstruktion da das ganze oberteil ewig nachschwingt... hab schon überlegt den Rahmen mit Glasfaserbeton auslaufen zu lassen da Grillgut so bei Gewicht am Rost umfällt.
9. der V2A Grillrost ist dagegen mal echt angenehm zum 0815 verchromten zeug der Konkurrenz. (ja und ich ab ein CIG vom BBQer auf dem Weber das ist besser)
10. Man muss den Grill permanent "Modifizieren" also mit Alufolie 1-6 von den 6 Belüftungsöffnungen zu stopfen um die gewünschte Funktion zu erreichen.
11. Smoken geht mehr oder weniger nur mit zugestopften Lüftungsöffnungen soweit bis die Brenner anfangen zu jammern/pfeiffen und auch nur mit dicker Alufolie (Metro) als Ersatzdeckel für die Direktgrillzone.

unterm Strich muss ich sagen als Rösle den Einstand mit der Kohlekugel hatte und dem zweifach Höhenverstellbarem Grillrost hatte...
DAS was innovativ..
Was Sie hier speziell beim G60 und man beachte die UVP von 600€! geleistet haben bin ich echt enttäuscht das Geld für den Grill rausgeschmissen zu haben.
Hätte mir dafür lieber ein Billignachbau vom BigGreenEgg holen sollen was als nächstes ansteht.
Für die schnelle "Wurst" ist der Rösle ok.. auch nen Schweinehals kann man darauf machen.
Eben 0815 BBQ alles was anspruchsvoller ist da hat Rösle nur Marketing blabla...
Die Küchenwerkzeuge von Rösle sind über alle Zweifel erhaben! die Grills leider nicht (mehr).

Da ist man mit einem 2-3 Flammigen 40x30 -> 60x40cm Gasgrill aus dem Baumarkt/ebay besser dran für 150-300€...

Wichtiger Unterschied wenn man diesen Grill warum auch immer doch noch kaufen will.
Weber hat 57cm Kugel AUSSEN! durchmesser! (~55cm Grillrost)
Rösle 60cm Grillrostdurchmesser.
5cm klingen nicht viel aber der Rößle ist deutlich größer was gut sein kann aber auch schlecht da keines der günstigen Weber Tuning tools passt. (Rotisserie, Pizza Aufsatz und co.)

wenn ein Grill untauglich ist zum grillen helfen einem auch keine große Grillfläche, große Leichtlaufrollen, nettes Deckelscharnier usw...

Verbesserungen
Dem Rösle hätten:
1. 3 Brenner gut gestanden. um auch deutlich über 300°C (350-400° wünschenswert dann reichts auch für Pizzastein und co) und unter 120°C zu kommen zum smoken.
Sparbrenner mit Wasserwanne und Holzchips räuchermöglichkeit + 2 weitere Brenner die aber mehr Leistung haben müssten >14kw für den Grill. ein Porterhouse versaue ich mir nicht auf dem Röslegrill.
2. modifizierung des Hitzedeflektors um mehr Abstand auch zum Smoken zu bekommen. (Holzchips+Wasserbad)
3. VA Schieberegler für die Lüftungsöffnungen zum kontrollieren des Abzugs und einregeln bei Freiflächenaufstellung stichwort Windempfindlichkeit.

Wer noch genauere Infos haben will kann sich gerne melden oder einem alten BBQ Hasen auch noch Tipps geben wie der Rösle vielleicht doch noch zu gebrauchen wird.
Als Warmhaltestelle für den Beefer/WEgrill würde ich ihm dann vielleicht doch noch ein Porterhouse anvertauen

Soviel meine Kritik zu dem Grill der auf den ersten Blick "HUI" aber im Alltag dann enttäuschte.
50 Kommentare

super grill wenn man hauptsächlich mit Gas grillen möchte. Preis ist hot.

Ansonsten bin ich eher für Kugel mit Kohle und kleinen gasgrill für zwischendurch.

Wow
Grad gekauft. So günstig bekommt man den nie

Verfasser

Ich war selbst stark am schwanken.
Für den Preis bekommt man für die gebotene Qualität einen sehr guten Gasgrill.

es gibt aber auch den 50cm kohlengrill f-50 für 149€. meines erachtens auch ein sehr guter preis!

Echt klasse Deal! Nutze als Kugel nen Weber kohle Grill und Gas den kleinen q1200. Sonst hätte ich hier wohl zugeschlagen

newscp

es gibt aber auch den 50cm kohlengrill f-50 für 149€. meines erachtens auch ein sehr guter preis!



gibt es immer wieder mal für 120 oder 100 €

Puh..
Ich hab mir den Grill vor ein paar monaten zum Weber Performer (Kohle) und 60x40 Gasgrill (only Pizza) dazu gekauft..

Ich kann ihn ehrlich gesagt überhaupt nicht empfehlen!
Das ist der schlechteste Gasgrill den ich je "begrillt" habe und da waren auch 120€ Landmann grauetaten dabei.

Folgende Probleme.

1. zum Smoken nicht geeignet da zwischen deflektor und Rost keine 2cm sind wo man Holz platzieren könnte.
1.1 dazu kommt das riesige "Löcher" im Deckel sind diese den Grill extrem Windempfindlich machen (Temeraturstabilität) und rauch zieht ab.
2. Wenn man nicht indirekt grillen will sondern direkt hat man nur in der Mitte eine extrem kleine Grillfläche!
3. Selbst beim indirekten Grillen ist die Hitzeverteilung durch die riesigen Belüftungs-"löcher" im Deckel ungeleichmäßig.
4. Kleiner brenner auf minimal ist stärker als 120°C und alle beiden auf Maximum kommt er kaum an 250°C heran.
4.1 also weder was für Low&Slow noch für anständige Steaks etwas. und bei dem Preis ist das verdammt nochmal extrem scheiße. (sorry musste mal gesagt werden)
5. gut ist das Deckelscharnier
6. gut ist auch die Grillrosthöhe für große Personen. (bin fast 2M )
7. gut ist auch der voluminöse Deckel im Vergleich zu Weber passen auch 4 Hähnchen gut und 6St. "enger" zusammen stehend auf den Rost.
8. beschissen die freischwingende Konstruktion da das ganze oberteil ewig nachschwingt... hab schon überlegt den Rahmen mit Glasfaserbeton auslaufen zu lassen da Grillgut so bei Gewicht am Rost umfällt.
9. der V2A Grillrost ist dagegen mal echt angenehm zum 0815 verchromten zeug der Konkurrenz. (ja und ich ab ein CIG vom BBQer auf dem Weber das ist besser)
10. Man muss den Grill permanent "Modifizieren" also mit Alufolie 1-6 von den 6 Belüftungsöffnungen zu stopfen um die gewünschte Funktion zu erreichen.
11. Smoken geht mehr oder weniger nur mit zugestopften Lüftungsöffnungen soweit bis die Brenner anfangen zu jammern/pfeiffen und auch nur mit dicker Alufolie (Metro) als Ersatzdeckel für die Direktgrillzone.

unterm Strich muss ich sagen als Rösle den Einstand mit der Kohlekugel hatte und dem zweifach Höhenverstellbarem Grillrost hatte...
DAS was innovativ..
Was Sie hier speziell beim G60 und man beachte die UVP von 600€! geleistet haben bin ich echt enttäuscht das Geld für den Grill rausgeschmissen zu haben.
Hätte mir dafür lieber ein Billignachbau vom BigGreenEgg holen sollen was als nächstes ansteht.
Für die schnelle "Wurst" ist der Rösle ok.. auch nen Schweinehals kann man darauf machen.
Eben 0815 BBQ alles was anspruchsvoller ist da hat Rösle nur Marketing blabla...
Die Küchenwerkzeuge von Rösle sind über alle Zweifel erhaben! die Grills leider nicht (mehr).

Da ist man mit einem 2-3 Flammigen 40x30 -> 60x40cm Gasgrill aus dem Baumarkt/ebay besser dran für 150-300€...

Wichtiger Unterschied wenn man diesen Grill warum auch immer doch noch kaufen will.
Weber hat 57cm Kugel AUSSEN! durchmesser! (~55cm Grillrost)
Rösle 60cm Grillrostdurchmesser.
5cm klingen nicht viel aber der Rößle ist deutlich größer was gut sein kann aber auch schlecht da keines der günstigen Weber Tuning tools passt. (Rotisserie, Pizza Aufsatz und co.)

wenn ein Grill untauglich ist zum grillen helfen einem auch keine große Grillfläche, große Leichtlaufrollen, nettes Deckelscharnier usw...

Verbesserungen
Dem Rösle hätten:
1. 3 Brenner gut gestanden. um auch deutlich über 300°C (350-400° wünschenswert dann reichts auch für Pizzastein und co) und unter 120°C zu kommen zum smoken.
Sparbrenner mit Wasserwanne und Holzchips räuchermöglichkeit + 2 weitere Brenner die aber mehr Leistung haben müssten >14kw für den Grill. ein Porterhouse versaue ich mir nicht auf dem Röslegrill.
2. modifizierung des Hitzedeflektors um mehr Abstand auch zum Smoken zu bekommen. (Holzchips+Wasserbad)
3. VA Schieberegler für die Lüftungsöffnungen zum kontrollieren des Abzugs und einregeln bei Freiflächenaufstellung stichwort Windempfindlichkeit.

Wer noch genauere Infos haben will kann sich gerne melden oder einem alten BBQ Hasen auch noch Tipps geben wie der Rösle vielleicht doch noch zu gebrauchen wird.
Als Warmhaltestelle für den Beefer/WEgrill würde ich ihm dann vielleicht doch noch ein Porterhouse anvertauen

Soviel meine Kritik zu dem Grill der auf den ersten Blick "HUI" aber im Alltag dann enttäuschte.

Sorry, aber wer kauft sich den den Gasgrill als Kugel? Auch Weber verkauft aus gutem Grund seine Gasgrills nicht als Kugel.

Super Deal, kommt aber leider erst nach der Grillsaison (obwohl "Wintergrillen" neben brennenden Ölfässern auch was hat). X)

Lieferzeitraum: 12.09.2016 - 26.09.2016.

Die Ware wird uns nach Ende der Aktion geliefert. Deshalb wird sie in ca. 2 – 4 Wochen nach dem Ende der Aktion bei dir eintreffen.

Wir ham den Rösle F50 (Holzkohlegrill) und sind für den Preis (50€ als Ausstelunngsstück) extrem begeistert. Gerade auch in Kombi mit Pizzastein oder ähnlichem!

Zico1988vor 17 m

gibt es immer wieder mal für 120 oder 100 €



hm, das ist aber nicht der f 50 sport mit den billigen rollen, der kostet immer wieder mal 99€. glaub du verwechselst den, oder?

Verfasser

bigm

Puh..Ich hab mir den Grill vor ein paar monaten zum Weber Performer (Kohle) und 60x40 Gasgrill (only Pizza) dazu gekauft..Ich kann ihn ehrlich gesagt überhaupt nicht empfehlen!Das ist der schlechteste Gasgrill den ich je "begrillt" habe und da waren auch 120€ Landmann grauetaten dabei.Folgende Probleme.1. zum Smoken nicht geeignet da zwischen deflektor und Rost keine 2cm sind wo man Holz platzieren könnte.1.1 dazu kommt das riesige "Löcher" im Deckel sind diese den Grill extrem Windempfindlich machen (Temeraturstabilität) und rauch zieht ab.....



Danke für den ausführlichen Bericht.

Ich vermute die Luftlöcher lassen sich "nur" per Alufolie schließen?

Wurstverpacker25. August

Danke für den ausführlichen Bericht. Ich vermute die Luftlöcher lassen sich "nur" per Alufolie schließen?



Leider ja..
Vielleicht hält auch Wurstbrät

Verfasser

Wurstverpacker

Danke für den ausführlichen Bericht. Ich vermute die Luftlöcher lassen sich "nur" per Alufolie schließen?



Bitte Fotos vom Wurstbrät

RayMAN8325. August

Sorry, aber wer kauft sich den den Gasgrill als Kugel? Auch Weber verkauft aus gutem Grund seine Gasgrills nicht als Kugel.


OutdoorChef ist ziemlich erfolgreich damit
und die taugen richtig was.

Das Problem ist die schlechte Hitze zirklulation im Rösle durch z.B. die riesen Löcher im Deckel und den Monsterdeflektor...

Wurstverpacker25. August

Bitte Fotos vom Wurstbrät



Wenn du nachher putzen vorbei kommst

Verfasser

Wurstverpacker

Bitte Fotos vom Wurstbrät



Nur wenn es anständiges Fleisch gibt

Wurstverpacker25. August

Nur wenn es anständiges Fleisch gibt


Dann musst auf morgen warten da gibts RedLabel Chicken von der Roti...
Samstag Brisket..
Sonntag Pizza vom Grill

Leider nix vom Rösle...



die Outdoorchefs (z.B. ODC Ascona) sind als Gaskugel nicht schlecht und im Grillsportverein gibt es genügned zufriedene Besitzer.

RayMAN83

Sorry, aber wer kauft sich den den Gasgrill als Kugel? Auch Weber verkauft aus gutem Grund seine Gasgrills nicht als Kugel.

Wurstverpacker

Nur wenn es anständiges Fleisch gibt



wo ist denn der Standort? =) Für ein schönes Brisket kann man ein Stück fahren (hab dieses Wochenende kein 14 h Grillfenster frei )
Bearbeitet von: "Zico1988" 25. Aug 2016

Curru

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/roesle-no-1-gas-kugelgrill-testbericht.199861/page-2Also hier wird er nicht so schlecht gemacht wie manche Scheiben

Hast recht. Dieses Zitat widerspricht sich mit der Aussage des 2m Grillers:

Also ich habe heute meinen Rösle G60 erhalten. Habe gleich mal Temperatur Test gemacht mit meinen Maverick direkt am Rost angebracht. Den Grill auf indirekt umgebaut und vollgas gegeben Aussentemperatur lag bei ca. 0C und es hat geschneit was es konnte Grill steht aber überdacht und windgeschützt. Also 300C wurden leicht erreicht dann hat sich mein Maverick verabschiedet stand dann nur noch hhhh drann. Danach habe ich den kleinen Brenner auf kleinste Stufe gestellt mein Maverick zeigte dann 123C. Der große Brenner ist mit kleinster Stuffe bei 145C voll aufgedreht erreichte er dann 230C.



Zudem kann man beim Rösle 60er, alle 57cm Weber Roste verwenden, hat man halt nur einen größeren Spalt zum Rand. Wie es mit anderem Zubehör aussieht weiß ich nicht. Ich selbst habe den F60 (Kohle).

Curru

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/roesle-no-1-gas-kugelgrill-testbericht.199861/page-2Also hier wird er nicht so schlecht gemacht wie manche Scheiben

Also ich habe heute meinen Rösle G60 erhalten. Habe gleich mal Temperatur Test gemacht mit meinen Maverick direkt am Rost angebracht. Den Grill auf indirekt umgebaut und vollgas gegeben Aussentemperatur lag bei ca. 0C und es hat geschneit was es konnte Grill steht aber überdacht und windgeschützt. Also 300C wurden leicht erreicht dann hat sich mein Maverick verabschiedet stand dann nur noch hhhh drann. Danach habe ich den kleinen Brenner auf kleinste Stufe gestellt mein Maverick zeigte dann 123C. Der große Brenner ist mit kleinster Stuffe bei 145C voll aufgedreht erreichte er dann 230C.




Moin,

also ich kann es nur sagen wie es hier bei mir ist.
meiner steht auch überdacht und rel. windgeschützt. (seiten und hinten ist dicht)
Ich komme mit Mühe und Not auf 260°C
Mein ET73 bestätigt das.

Der Grill ist aber halt verdammt Wind empfindlich.
und etwas Wind ist bei uns immer.

Aber er sowas sollte der Grill eigentlich aushalten.

klar könnte man die Weber Roste verwenden.. das meinte ich aber nicht.
es gibt genug Roste speziell für den Rösle...

Sondern anderes Zubehör wie Grillerhöhungen, Rotisserie, Pizzaaufsatz, Smokerzubehör und co..
Dazu müsste man das Deckelscharnier lösen und dann würde der Erhöhungsring ja noch massig Luft nach außen haben..

Man muss da halt wissen das alles was man für Rösle kauft also was speziell für die Rösle Grills gemacht ist halt beim Neukauf auf keinem anderen Grill mehr passt!
Weber, ODC und so ziemlich alle anderen haben 57cm Kugeln.

Wenn der Weber mal durch ist kann man das gekaufte Zubehör (was irgendwann schnell mal so ein Gill in € ausmacht ;)) einfach weiter verwenden oder halt auf eine andere Marke adaptieren..
ein 60cm durchmessendes Zubehör auf ~55 abzuflexen wird schwierig

Man bindet sich da sehr stark an eine Marke.

Wer weiß schon wie lange Rösle das mit den Grills noch macht.
So schnell wie sie gekommen sind stellen die das auch wieder ein wenn die Zahlen nicht stimmen.

Der Kundenservice ist allerdings hervorragend bei Rösle

unterm Strich bleibt es ein guter Grill für "normalgriller" ak bruzzler wobei die sich wahrscheinlich an der mini "direkt" Grillzone stören werden.
200€ sind gerechtfertigt für die reine Hardwarequalität des Grills auf jedenfall! aber bei 350-600 gibt es wie gesagt viel besseres.

Ich finde es halt schade und enttäuschend so ein halbfertiges Produkt was nichts halbes und nichts ganzes ist zu verkaufen.
Vorallem wenn man so innovativ in den Markt eingestiegen ist.

ok die ersten Kohlegrills von Rösle waren halt einfach Highend und zu teuer...
Deshalb gibts jetzt die neuen deutlich günstiger aber ist halt auch nichts besonderes mehr im Vergleich zu den anderen bis auf den einen Knopf

Zico1988

wo ist denn der Standort? =) Für ein schönes Brisket kann man ein Stück fahren (hab dieses Wochenende kein 14 h Grillfenster frei )



LKES

Curru

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/roesle-no-1-gas-kugelgrill-testbericht.199861/page-2Also hier wird er nicht so schlecht gemacht wie manche Scheiben



Auf Seite 1 ziemlich weit unten hat noch einer das Problem keine 300°C zu erreichen.
und ein zweiter auch nur mit geschlossenen Löchern im Deckel.

Das Problem ist auch im GSV ist der G60 nahezu unbekannt weil er halt nicht "optimal" ist..
und ein positiver Bericht schön mit Bildern und mit dem Hinweis den Grill besonders günstig bekommen zu haben klingt nach gutem Marketing oder besser.. ala "bekommst den für xx€ und scheibst nen schönen Bericht im GVS Forum" *g*

Bei dem Wetter eigentlich keien schlechte Sache. Nochmal ein bisschen abgrillen. Läuft.

abgrillen? angrillen?

sowas gibts wirklich noch *g*

Gegrillt wir immer

Die beschreiben schon dass das indirekte grillen gut funktioniert. Ich hab nen selbst gebauten Tonnen Grill und hab diesen Sommer ewig überlegt ein Gas zu kaufen und hatte mir den G60 eingebildet. Weil er noch perfekt in die Ecke passt.

Für den Preis konnte ich jetzt nicht widerstehen 187€ (Neukunde b4f und spoon)

Aber irgendwie habt ihr in mir jetzt madig gemacht

Was würdet ihr denn als Alternative empfehlen für den Preis?

Ach was, der is top. Nur weil es manchen Leuten nicht passt, welche jeden Tag drei mal Grillen für normale griller bestimmt super.

nee für den Preis bekommst nichts wertigeres
Das passt schon.

Ist halt ein Grill und keine BBQ Maschine

Hat jemand schon den Grill erhalten?

ne, leider nicht.
sollte in dieser kw (37) zugestellt werden...

laut b4f service bereits verschickt!?!

spedition hat sich noch nicht gemeldet...
...aber laut b4f bereits bei mir: sie haben vor wenigen tagen ihren Artikel erhalten> bitte bewerten...






nunja, wird bald kommen ...

Hat jemand auch sein Geld zurück bekommen?

jensenbutton92vor 6 h, 59 m

Hat jemand auch sein Geld zurück bekommen?


???
ne, aber vor 5 Minuten endlich den grill!

hast du grill UND geld ?


Nein, das Geld zurück bekommen. Wurde einfach so storniert.

Hast du b4f deine Telefonnummer gegeben? Mir haben sie extra noch eine Mail geschickt und nach der Nummer gefragt. Da gabs nen Termin bis wann man die mitteilen musste, andernfalls sollte storniert werden.

Verfasser

dsdd26. September

???ne, aber vor 5 Minuten endlich den grill!hast du grill UND geld ?



Und? Zufrieden?
Kannst du die Bedenken bezüglich der Schlitze oben im Deckel bestätigen?

Wurstverpacker29. September

Und? Zufrieden? Kannst du die Bedenken bezüglich der Schlitze oben im Deckel bestätigen?


ja, alles bestens, Temperatur geht ohne Modifikation etc. auf ca. 320 grad, sollte für meine zwecke reichen.


meiner Meinung nach eben ein (guter) Gasgrill für den kleinen Geldbeutel, je nachdem was man damit machen möchte .

generell ist mir Holzkohle lieber, aber für manche einsatzzwecke eben ideal...


für gute 180 euro würde ich ihn jederzeit wieder kaufen, auch bis 250 würde ich nicht lange überlegen, alles sehr wertig (so mein Eindruck nach der ersten Woche:)




Verfasser

dsddvor 20 m

ja, alles bestens, Temperatur geht ohne Modifikation etc. auf ca. 320 grad, sollte für meine zwecke reichen.meiner Meinung nach eben ein (guter) Gasgrill für den kleinen Geldbeutel, je nachdem was man damit machen möchte .generell ist mir Holzkohle lieber, aber für manche einsatzzwecke eben ideal...für gute 180 euro würde ich ihn jederzeit wieder kaufen, auch bis 250 würde ich nicht lange überlegen, alles sehr wertig (so mein Eindruck nach der ersten Woche:)


Danke fürs Feedback!


dsddvor 3 h, 49 m

ja, alles bestens, Temperatur geht ohne Modifikation etc. auf ca. 320 grad, sollte für meine zwecke reichen.meiner Meinung nach eben ein (guter) Gasgrill für den kleinen Geldbeutel, je nachdem was man damit machen möchte .generell ist mir Holzkohle lieber, aber für manche einsatzzwecke eben ideal...für gute 180 euro würde ich ihn jederzeit wieder kaufen, auch bis 250 würde ich nicht lange überlegen, alles sehr wertig (so mein Eindruck nach der ersten Woche:)



Wie hast du das gemessen?
Deckelthermometer?

das kann nämlich absolut nicht sein.
Ich hab inzwischen die dritte Grillschale (komplettes Unterteil mit Brennern usw.) und ich komme mit hängen und würgen im direkten modus auf 270° und im indirekten auf 240°C..

bigm

Wie hast du das gemessen?Deckelthermometer?das kann nämlich absolut nicht sein.Ich hab inzwischen die dritte Grillschale (komplettes Unterteil mit Brennern usw.) und ich komme mit hängen und würgen im direkten modus auf 270° und im indirekten auf 240°C..



​Ich mische mich auch mal ein...
Habe auch Temperaturen über 300°C gemessen, allerdings mit einem Thermometer von Outdoorchef. Leider weiß ich nicht wie viel Grad es genau waren, da der Messbereich nur bis 300° ging.
Die Werte auf dem Deckelthermometer waren bis jetzt fast immer niedriger.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text