216°
Baby Autositz Nania (Osann) BeONE SP für 30,18€ inkl. VSK im [Lidl Onlineshop] statt ca. 50€

Baby Autositz Nania (Osann) BeONE SP für 30,18€ inkl. VSK im [Lidl Onlineshop] statt ca. 50€

Home & LivingLidl Angebote

Baby Autositz Nania (Osann) BeONE SP für 30,18€ inkl. VSK im [Lidl Onlineshop] statt ca. 50€

Redaktion

Preis:Preis:Preis:30,18€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Lidl gibt es momentan einen sehr günstigen Baby-Autositz: der Nania BeONE SP kostet 29,99€. Mit dem kleinen Trick könnt ihr Versandkosten sparen: legt einfach Salz für 0,19Cent in den Warenkorb, geht durch den Checkout und gebt den Gutscheincode VB16SHZ ein - und so spart ihr die Versandkosten. Nachzulesen ist der Trick hier.

Der Vergleichspreis liegt bei rund 50€.

Bei solchen extrem günstigen Angeboten bin ich erstmal skeptisch, denn so eine Babyschale transportiert ja immerhin das wertvollste was man hat Aber der Autositz kommt aus dem Hause Osann und hat bei Stiftung Warentest mit 2,1 im Jahr 2014 abgeschnitten - kommt also insgesamt gut weg und macht einen soliden Eindruck.
Wer also auf der Suche nach einem sehr günstigen Sitz ist, vielleicht auch nur als Ersatz bei Oma und Opa - der hat hier eine sehr gute Möglichkeit.

Das sind die Infos:
  • Mit Verdeck, Seitenaufprallschutz, Gurt- und Schlosspolster sowie Schaukelfunktion
  • 3-fach höhenverstellbares Gurtsystem
  • ECE R44/04 Gr. 0+ – geeignet für Babys ab Geburt bis zu einem Körpergewicht von maximal 13 kg
  • Strapazierfähiges Obermaterial
  • Für alle gängigen Fahrzeuge mit 3-Punkt-Gurt geeignet
  • Inklusive Kuschelnestchen für Neugeborene
  • Sitzbezug abnehmbar und waschbar (Handwäsche)

Material:
Sitzbezug: 100 % Polyester
Maße:
ca. B 47 x H 40 x T 70 cm
Gewicht:
ca. 3,3 kg


804676.jpg
804676.jpg

7 Kommentare

Hat geklappt! Super Dankeschön!

Wir haben die Schale seit ca. 6 Monaten (damals noch knapp 40 EUR) und sind sehr zufrieden. Qualität ist nicht schlecht und als Zweitmöglichkeit oder zur gelegentlichen Nutzung auf jeden Fall eine gute Wahl.

Sieht irgendwie (von der Art her) der Max Cosi Citi für 100€ ähnlich. Ich frage mich echt ob es immer so eine 120-250€ Luxus Babyschale sein muss plus noch mal so teure Klickbasis. Die vor I-Size Standard-Modelle gibt es ja teils mit Basis für unter 200€ und die neusten Sitze kosten meist mit Basis 350-500€, aber es kann doch nicht alles Müll vorher gewesen sein?

Ich will auch das beste für mein Kind, aber irgendwie wird man gefühlt ganz schön geschröpft bei den Kindersachen....zu mal so eine Schale ja maximal 1 Jahr in Gebrauch ist...wie seid ihr diesbezüglich vorgegangen?

Christo83

Sieht irgendwie (von der Art her) der Max Cosi Citi für 100€ ähnlich. Ich frage mich echt ob es immer so eine 120-250€ Luxus Babyschale sein muss plus noch mal so teure Klickbasis. Die vor I-Size Standard-Modelle gibt es ja teils mit Basis für unter 200€ und die neusten Sitze kosten meist mit Basis 350-500€, aber es kann doch nicht alles Müll vorher gewesen sein? Ich will auch das beste für mein Kind, aber irgendwie wird man gefühlt ganz schön geschröpft bei den Kindersachen....zu mal so eine Schale ja maximal 1 Jahr in Gebrauch ist...wie seid ihr diesbezüglich vorgegangen?




Babyschale: Cabriofix + Familyfix =ca. 300,00€, dafür kann man die Schale schnell rein und rausklicken und das ist echt Gold wert, wenn man öfte mal unterwegs ist oder auch beim Einkaufen verschiedene Läden anfährt und das Baby auch mal liegen bleiben darf.
Als nächstes gibts nen Reboarder bis 3-5 Jahre.. ws. den BeSafe iZi Kid i-Size X2 für knapp 520,00€ oder den BeSafe iZi Plus (400,00€). Klar früher saß das Kind oftmals ohne Sitz auf dem Schoß, und die alten vorwärtsgerichteten Sitze sind auch gut. Aber 'noch' sicherer geht es halt rückwärtsgerichtet. Zudem ist das Verkehrsaufkommen ja auch gestiegen. Ich denke, es kommt auch darauf an wie oft man unterwegs ist, wobei ja immer etwas passieren kann - dann aber bitte in einem sicheren Sitz. 300,00€ vs. lebenslanger Haltunsschäden, das möchte sich keiner vorhalten müssen. Dann lieber auf die PS4 verzichten oder den Kinderwagen gebraucht kaufen bzw. kein Emmajunga, sondern nen ABC-Design

Kommt auch drauf an, ob man ein zweites Kind möchte - dann erst recht einmal "richtig" kaufen. Ab 2018 müssen die Kiddis glaub ich bis 18 Monaten rückwärtsgerichtet fahren.
Bearbeitet von: "feuersee12" 12. September

Christo83

wie seid ihr diesbezüglich vorgegangen?



Wir hatten 3 in 1 Kinderwagen (Buggy, Wanne und Babyschale). Hat 350€ oder so gekostet, top Kinderwagen. Luftreiniger, schwenkbare Räder, grosser Korb und und und.
Buggy benutzen wir immer noch ab und zu. Die Baby Schale ist mit 5-6 Monaten zu klein geworden X) dann gab's Römer Reboarder, ist aber nach einem Jahr auch zu klein geworden)) jetzt haben wir axkid Minikid. Hoffe er hält länger als 6-10 Monate(lol)
Wir hätten uns Römer auch sparen können. Einen "Reboarder" von CAM kaufen können, ist 0+/1 und dann axkid Minikid. Aber da die Babyschale schon dabei war..
Bearbeitet von: "Whal" 25. August

Danke für die Tipps! Mich stört hauptsächlich der übertriebene Preis der Basiststationen! Geld spielt wirklich keine primäre Rolle beim Sitz selbst, aber liegend und rückwärtsgerichtet waren halt auch schon die Sitze der letzten 5+ Jahre.

Ein Kollege hat direkt nach der Maxi Cosi Babyschale auf einen Sitz bis 12 Jahre (9-36 kg) quasi gewechselt mit Fangkissen, glaube Cybex Pallas M und damit hat man ja Ruhe nach zwei Sitzen, wenn der mitwächst. Komischerweise sind diese Sitze günstiger als die Babyschale für nur ein Jahr... Nun ja, bestimmt keine Absicht...

Wir haben das ding auch und sind zufrieden

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text