205°
ABGELAUFEN
[Badminton] Carlton Kinesis für 59,99, Vapour Trail Elite für 65,98€

[Badminton] Carlton Kinesis für 59,99, Vapour Trail Elite für 65,98€

Dies & DasSports Direct Angebote

[Badminton] Carlton Kinesis für 59,99, Vapour Trail Elite für 65,98€

Preis:Preis:Preis:59,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Gibt es bei Mydealz eigentlich Badminton Freunde?

Auf Sportsdirect gibt es im Moment zwei High End Schläger von Carlton zum Schnäppchenpreis. Carlton gehört zu Sportsdirect, daher bekommt man schon Originale und keine Fälschungen.

Carlton gehört neben Yonex zu einen der führenden Marken in Sachen Badmintonsport und stellt sehr hochwertige Produkte her, aber das muss ich eigentlich keinem Kenner erklären

Aber eins im Vorab: diese beiden Schläger sind nicht empfehlenswert Anfänger, sondern eher als Waffe für Vereinsspieler oder sehr ambitionierte Hobbyspieler mit einigermaßen viel Erfahrung. Die Schläger sind zu leicht/grifflastig oder zu steif im Schaft, man braucht schon etwas Technik und Kraft um damit richtig spielen zu können. Fehlerhafte Schläge verzeihen diese Schläger kein bisschen.

Die Preise beihalten schon 5,99€ VSK aus UK. Der Versand hat bei mir genau eine Woche gedauert (von abgegebene Bestellung bis Lieferung).


Nun zu den Schnäppchen:

Der Oberhammer ist der Carlton Kinesis, ein ehemaliges Flagschiffmodell von Carlton mit einem ehemaligen Verkaufspreis von rund 200€. Der Grund für den Sonderpreis ist sicherlich, dass die Nachfolger Kinesis X70/X80/X90 schon auf dem Markt sind. Das ändert aber nichts an dem hervorragenden Schläger, die Eckdaten:

-86g schwer
-ausgewogene Balance
-mittlere Steifigkeit vom Schaft (also für Yonex Maßstab steif)
-isometrische Kopfform
-bespannt mit X-Elerate x67 Saite (schätzungsweise 9-10kg)

Vergleichspreis ist schwierig, da der Schläger in Deutschland kaum noch verkauft wird. Bei Amazon verlangt ein Händler 189€, das ist auch der einzige Händler, den ich bei idealo finde. Dem Preisverlauf zu folge wurde der Schläger ende 2013 für etwas über 120€ ausverkauft.
Nichtsdestotrotz ist 60€ ein Traumpreis für einen absoluten High-End Schläger. Der ist von den Eigenschaften her mit der Arcsaber Serie von Yonex zu vergleichen und wird in englischsprachigen Foren mit dem Yonex Arcsaber Z-Slash verglichen. Meiner Empfindung nach ist der Kinesis noch etwas kopfleichter als der Arsaber 10, den ich habe. Also ist der Kinesis schon wirklich etwas kopfleichter.
Die Werkssaite ist sogar halbwegs brauchbar. Ich spiele normalerweise mit 11kg BG80, aber ich werde die Saite erstmal drauflassen und schauen, wie die sich spielt.

Der Schläger wurde übrigens auch von dänischen Nationalspielern benutzt: badmintoncentral.com/for…675



ein zweites Schnäppchen gibt es auch, wenn auch nicht so spektakulär:
Der Vapour Trail Elite ist ebenfalls ein ehemaliges High End Modell. Die 2011 Version gibts es für günstige 65,98€. Auch hier ist der Vergleichspreis nicht so leicht zu sagen, bei bsl24.de gibts die 2013 Version für 85€ + VSK.

-90g schwer
-steifer Schaft (also sehr steif im Vergleich zu Yonex)
-Balance eher Kopflastig
-isometrisch

Der VTE ist wirklich sehr speziell. Der Schaft soll wirklich sehr sehr steif sein (habe den leider Gottes noch nie ausprobiert). Mit der kopflastigen Balance ein perfekter Schläger für Einzelspieler, ähnlich die High-End Voltrics 80/Z-Force von Yonex.


Ich habe mit dem Deal etwas gewartet, bis meiner ankommt und ich mich selbst davon überzeugen kann, dass Sportsdirect auch liefert, weil der Preis echt krass ist. Ich habe mir den Kinesis bestellt und freue mich schon, den heute Abend auszuprobieren.
Hier noch paar Fotos:
dl.dropboxusercontent.com/u/3…JPG
dl.dropboxusercontent.com/u/3…JPG
dl.dropboxusercontent.com/u/3…JPG

23 Kommentare

Ja Badmintonfreunde gibts hier durchaus ich bin jedoch mit meinen yonex nanoray 700rp sehr zufrieden, würde ohnehin jedem empfehlen die schläger immer probe zu spielen, bevor man sich ein oder zwei anschafft!

Leider hat man ja nicht immer die Möglichkeit dazu, außer man kennt viele Freunde die viele verschiedene Schläger besitzen oO
Aber in der Regel kauft man die teuren Schläger ja sowieso erst wenn man weiß, was man will ^^

Ja, Badminton-Freunde gibt es hier! Habe mir eine yonex-Tasche bestellt und Federbälle ;-)

bin mal auf dein feedback gespannt. spiele meist einen mix aus offensiv und defensiv, daher klingt der kinesis schon sehr interessant!

die rezensionen bei sportsdirect beschreiben ihn ja eher als frauenschläger oO
"Essentially it feels like I'm hitting with a wet noodle." wohl insgesamt zu flexibel.

Also der Preis ist schon gut, allerdings kann einem auch ein 200€ Schläger einfach nicht liegen. Deshalb sollte der "Vereinsspieler oder sehr ambitionierte Hobbyspieler mit einigermaßen viel Erfahrung" auch nicht kaufen, ohne zu probieren. Dafür gibt es ja auch den Fachhandel

Was den Preisvergleich angeht: Aus meiner Sicht überflüssig. Yonex hat unfassbar hohe Preise für ihre Schläger (vielleicht, weil sie internationale Turniere finanzieren und Top-Spieler sponsern..), aber das heißt nicht, dass ihre Schläger besser sind. Dass Carlton diesen Schläger ernsthaft für 200.- verkauft haben soll, halte ich für ein Gerücht. Die Vapour bekommt man regelmäßig bei Karstadt für ca. 50€. Der Nachfolger Kinesis X80 von 2013 ist auch für ca. 85€ erhältlich.

Für 60€ bekommt man auch andere Top-Rackets, wenn man nicht markenfixiert ist. Zum Beispiel von Talbot Torro (IsoForce, IsoPower). Auch nett: das Testpaket von Wilson für 200€

Entscheidend ist halt, wie einem DER Schläger liegt.

Guter Preis !

War eine Tasche dabei ?

elmotius

die rezensionen bei sportsdirect beschreiben ihn ja eher als frauenschläger oO"Essentially it feels like I'm hitting with a wet noodle." wohl insgesamt zu flexibel.



Ja, das habe ich auch gelesen. Auf badmintoncentral habe ich aber auch andere Meinungen gelesen: badmintoncentral.com/for…-me
Daher entschied ich mich, den einfach mal zu testen. Der erste zarte Biegetest (ich biege meine Schläger nicht wirklich gerne X) ) sagt mir, dass der definitiv mehr als medium ist, aber auch nicht zu steif. Für mich wohl genau richtig. Von Gefühl her ein guter Allrounder, falls du sowas suchst. Nachher werde ich es testen.



Bruns

Also der Preis ist schon gut, allerdings kann einem auch ein 200€ Schläger einfach nicht liegen. Deshalb sollte der "Vereinsspieler oder sehr ambitionierte Hobbyspieler mit einigermaßen viel Erfahrung" auch nicht kaufen, ohne zu probieren. Dafür gibt es ja auch den Fachhandel ;)Was den Preisvergleich angeht: Aus meiner Sicht überflüssig. Yonex hat unfassbar hohe Preise für ihre Schläger (vielleicht, weil sie internationale Turniere finanzieren und Top-Spieler sponsern..), aber das heißt nicht, dass ihre Schläger besser sind. Dass Carlton diesen Schläger ernsthaft für 200.- verkauft haben soll, halte ich für ein Gerücht. Die Vapour bekommt man regelmäßig bei Karstadt für ca. 50€. Der Nachfolger Kinesis X80 von 2013 ist auch für ca. 85€ erhältlich. Für 60€ bekommt man auch andere Top-Rackets, wenn man nicht markenfixiert ist. Zum Beispiel von Talbot Torro (IsoForce, IsoPower). Auch nett: das Testpaket von Wilson für 200€ Entscheidend ist halt, wie einem DER Schläger liegt.




Ja, ich gebe dir in weiten Teilen recht. Dass der Schläger zu einem passen soll versteht sich von selbst, das habe ich nicht mehr hingeschrieben, weil das ja ein Deal werden soll und keine allgemeine Kaufberatung. Ich denke jeder, der in dem Preisbereich was kaufen will, kennt seine Spielweise und was für ein Schläger er braucht.

Was Yonex für Preise verlangt ist natürlich unverschämt, daher habe ich ja nach Alternativen gesucht und habe die Carltons gefunden

Den Kinesis gabs 2012-2013 eigentlich fast immer für 150€ aufwärts.
Der X80 ist bei einem Shop in Aktion, normalerweise ist er auch schon in dem ü 100€ Bereich angesiedelt. Außerdem ist der X80 ein kopflastiger Schläger und damit kein direkter Ersatz für den alten Kinesis.

Vapour Trail ist eine Serie, da ist von billig bis high-end alles dabei. Der VTE ist das Topmodell der Serie und damit auch der teuerste gewesen. Manche mögen den sehr gern und möchten jetzt vielleicht günstig einen Backup dafür besorgen.

Und von Talbot Torro habe ich bisher nun wirklich nur schlechtes gehört, dass die nichts aushalten und von alleine kaputt gehen.

Ausprobiert habe ich bisher aber keinen.

Kennt jemand einen kompetenten Fachhändler in München? Ich habe nichts gefunden und finde nur im Internet eine zufriedenstellende Auswahl.

freakdominik

War eine Tasche dabei ?


Ja, siehe letztes Bild. Ist sogar eine recht Schöne.

iceananas

Und von Talbot Torro habe ich bisher nun wirklich nur schlechtes gehört, dass die nichts aushalten und von alleine kaputt gehen. Ausprobiert habe ich bisher aber keinen.

Mach mal Klar, wenn du die Teile mit 14kg bespannst, haste nen Problem. Aber das Schicksal ereilt dich auch mit nem Yonex, Wilson, Babolat oder Li Ning. Ansonsten habe ich eine ganze Weile mit drei T6000 auf 11 kg gespielt und alle haben die Zeit gut überstanden

Meiner Erfahrung nach gibts aber von jedem Hersteller Schläger, die gut sind und andere, die grauenhaft sind.

Wer weitere Schnäppchen sucht der guck mal auf sportega. Da sind 50% nicht ganz unüblich.
beispiel

Ich spiel auch lieber mit meinem Yonex Voltric 50 oder meinem nanoray 100

Den RP 700 hatte ich auch schon, doch er gint 2 mal kaputt ...

Also ich war gestern Abend in der Halle und habe ein sehr positives Bild vom Kinesis gewonnen. Ich werde ihn zu meinem Hauptschläger für einzel und doppel machen
Bisher habe ich meist mit einem Yonex Voltric Omega gespielt und habe eigentlich nur einen Ersatz gesucht, da ich die Saite alle 2 Monaten kaputt mache und nicht spielen kann, während ich mein Schläger zum Bespannen weggebe. Aber dann habe ich das Angebot vom Kinesis gesehen und konnte einfach nicht widerstehen ^^
(der o.g. Arc 10 gehört streng genommen meine Freundin X) )

Das Erste was mir aufgefallen ist, ist dass der Kinesis enorm schnell ist, sowohl beim Manövrieren als auch beim Schwingen. Für die Abwehr vom Smashes und für das Spiel am Netz ist er dafür super geeignet.
Der Schaft ist ein bisschen steifer als medium, dabei bleibe ich. Nach harten Schlägen spürt man ein leichtes nachvibrieren im Handgelenk, ich bin mir nicht sicher ob das vom Schläger oder von der Bespannung kommt. Gestört hat mich das aber nicht. Die Kontrolle ist 1A, Bälle konnte ich super präzise platzieren, besonders Drops machen richtig Spaß. Vom "schlagen wie mit einer Nudel" keine Spur, die Aussage kann ich nicht nachvollziehen.
Die einzig kleine Schwäche ist, dass der Kinesis ein bisschen weniger Power hat als die kopfschweren Voltric, was aber zu erwarten war. Jedoch ist der Kinesis bei weitem nicht kraftlos. Ich denke, durch das geringe Gewicht, die Grifflastigkeit und die Rahmenkonstruktion kann man viel schneller schwingen und das kompensiert das fehlende Gewicht zu einem großen Teil. Ich für meinen Teil habe genug Kraft, um auch mit dem Kinesis alle Schläge zu spielen.

Alles in allem ist der Kinesis für mich ein perfekter Allrounder. Sowohl defensiv stark und super schnell zu manövrieren, als auch offensiv gefährlich mit platzierten Drops und fast-aber-nicht-ganz-so-fetten Smashes. Perfekt für Doppel also, da die bedingungslose Offensive sowieso nicht mein Spiel ist, werde ich den Schläger auch für Einzel benutzen.
Fazit für mich: super kauf, der Voltric verstaubt ab zu sofort in der Ecke ^^

Bruns

Mach mal Klar, wenn du die Teile mit 14kg bespannst, haste nen Problem. Aber das Schicksal ereilt dich auch mit nem Yonex, Wilson, Babolat oder Li Ning. Ansonsten habe ich eine ganze Weile mit drei T6000 auf 11 kg gespielt und alle haben die Zeit gut überstanden ;)Meiner Erfahrung nach gibts aber von jedem Hersteller Schläger, die gut sind und andere, die grauenhaft sind.



Klar, falls ich mal einen neuen Schläger wieder brauchen sollte, also falls der Kinesis irgendwann kaputt geht, werden die Karten wieder neu gemischt Im Grunde bin ich nicht zu sehr Equipment fixiert, sondern arbeite lieber an mich selber. Wenn ich irgendwann mal reich werde, kann ich mir ja dann eine Sammlung zulegen X)

danke für dein feedback, bestellung ist raus

Achja und einen Nachtrag noch (nichts tragisches, keine Sorge)

Der Griff, der da drauf ist ist nicht so gut, fühlt sich im trockenen ganz griffig an, rutscht aber im Spiel. Ich tu sonst zwar immer Overgrip drauf, möchte aber trotzdem vorwarnen ^^ Der Griff ist für meinem Geschmack etwas zu dick um noch Overgrip drüber zu tun, also habe ich den ganz runtergemacht und auf dem Holz zwei Schichten PU Overgrip, perfekt für mich

Nochmal Nachtrag von mir:
Ich habe mir dieses Racket auch von der Seite bestellt und es war nach 2 Tagen bei mir. Am gleichen Abend hatte ich Training und habe natürlich das Racket sofort ausprobiert.
Nach nicht mal einem Satz Einzel ist das Racket während eines Smash gebrochen! Ohne äußere Einwirkungen (keine Berührung mit dem Boden, kein Kontakt mit einem anderen Schläger etc.). Es war keine Macke, nichts vorhanden. Das Racket sah aus wie neu ! Alles in allem eindeutlich ein Matirialfehler!

Daraufhin habe ich Sportsdirect kontaktiert mit der Bitte um einen Austausch. Daraufhin kam die Antwort, dass ich das Racket zurückschicken müsse damit die das Überprüfen können. Gesagt getan. Die Versandgebühren von 16,90€ musste natürlich ich übernehmen. Nach gut einer Woche habe ich dann die Bestätigung erhalten, dass mir 54€ von Paypal zurückerstattet wurden. Also der Kaufpreis ohne Versandkosten anstatt wie angegeben, einen neuen Schläger zuzuschicken.
Mit einer Bitte um Klärung wurde ich einfach abgewiesen und darauf verwiesen, dass ich das Geld erhalten hätte.

Nun mein Fazit. Besser nicht bei Sportsdirect bestellen, da der Aufwand und Kosten bei Reklamationen nicht im Verhältnis zur Ersparnis steht.
Im Endeffekt habe ich jetzt mehr als 21€ in die Tonne gekloppt.

Jetzt nach über einem Monat auch ein Feedback von mir:

mir ist fast genau das Gleiche passiert wie freakdominik. Beim zweiten Mal ist der Schläger ebenfalls von alleine gebrochen, (Position bei 3 Uhr). Ich habe ebenfalls den Support kontaktiert und ausdrücklich Austausch verlangt. Ich musste den gebrochenen Schläger auch für 16,90€ einschicken, allerdings wurde mir der Betrag vom Service sofort erstattet. Der Support war bei mir schnell und kompetent (Schriftverkehr war auf english). Paar Tage später kam auch der Ersatzschläger.
Dieser hält bis heute. Entweder haben wir eine fehlerhafte Charge erwischt oder dieser Schläger hat eine hohe Fehlerrate. Zumindest ist der stabil, wenn man einen fehlerfreien erwischt. Und ich bin beim Spielen wirklich nicht zimperlich.

Vor 2 Tagen habe ich auch die Werkssaite kaputt gehauen und habe ihn mit BG80 mit 12kg bespannen lassen. Beim Spielen heute war ich aber baff, das Teil hatte auf einmal dermaßen viel Power, der Knall beim Smash war ohne Witz 3x-4x so laut wie bei der Originalsaite und die Shuttles sind noch schneller gewesen als bei meinem Yonex Voltric (den ich ebenfalls mit BG80, aber 11kg bespannen lassen habe). Ich spiele viel mixed double und der Schläger ist dafür eine richtige Waffe. Einzel habe ich heute nicht gespielt, ich gehe aber davon aus, dass der Wumms da noch mehr ausmacht.

Also heute hats dermaßen viel Spaß mit dem Teil gemacht, dass ich nochmal diesen Deal rauskrame und was dazu schreiben muss. Der Schläger ist noch verfügbar und wer damit leben kann, dass bei zwei Leute der Rahmen schon gebrochen war, sollte mal zuschlagen. Der Schläger ist ein Genuß mit der richtigen Bespannung.

freakdominik

Nochmal Nachtrag von mir: Nach nicht mal einem Satz Einzel ist das Racket während eines Smash gebrochen!



iceananas

Beim zweiten Mal ist der Schläger ebenfalls von alleine gebrochen, (Position bei 3 Uhr).



Hab mir den Kinesis vor wenigen Tagen auch bestellt und ich muss sagen er spielt sich hervorragend. Leider sah er nach einer Stunde so aus:

t4pkc6T.jpg

Ich hatte es nach euren Kommentaren ehrlich gesagt schon befürchtet und deshalb erstmal nicht bestellt. Dann hat es mich doch gejuckt...

Jetzt bin ich mal gespannt wie sich SportsDirect anstellt.

Auch mein Austausch racket ist nach 1 Woche im Rahmen gebrochen. Habe daraus meine Lehren gezogen und werde das Racket kein Drittes mal bestellen

freakdominik

Auch mein Austausch racket ist nach 1 Woche im Rahmen gebrochen. Habe daraus meine Lehren gezogen und werde das Racket kein Drittes mal bestellen


Das ist natürlich äußerst ärgerlich. Hat sich SportDirect bei der zweiten Reklamation ein wenig kulanter gezeigt oder musstest Du den Schläger wieder auf eigene Kosten zurückschicken?

Sportsdirect hat mir nach mehrmaligen hin und her die Kosten für die erste Reklamation erstattet. Die zweite haben Sie abgelehnt, da sie meinen dass ich den Schläger verändert habe (anderes Griffband hatte ich drum gemacht welches ein wenig dicker ist). So hab ich für mich entschieden kein Racket mehr aus dem Ausland zu kaufen sondern zum lokalen Händler zu fahren. Dieser hat mir bisher immer geholfen.


Bleibe wohl bei meinem Nanoray 800

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text