Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Bali / Indonesien (Sept 20-Sept 21) Doppelzimmer im 5* Hotel "Le Grande Uluwatu" für 24€ pro Nacht inkl. Frühstück
2242°

Bali / Indonesien (Sept 20-Sept 21) Doppelzimmer im 5* Hotel "Le Grande Uluwatu" für 24€ pro Nacht inkl. Frühstück

24€
Expert (Beta)103
Expert (Beta)
eingestellt am 14. Jul
Momentan bietet das 5* Hotel "Le Grand Uluwatu" auf Bali seine Zimmer zu äußerst attraktiven Kursen an. Im Reisezeitraum September 20 - September 21 bekommt man das Doppelzimmer inklusive Frühstück für nur 24€ pro Nacht. Die Zimmer sind bis eine Woche vor Anreise kostenlos stornierbar. Der Preis gilt an jedem Tag.

Stand jetzt wird Bali sich Mitte September wieder dem internationalen Tourismus öffnen.

1621436.jpg
Reisezeitraum:

September - September

Beispiel:


1621436.jpg

"Das Le Grande Bali erwartet Sie mit einem Außenpool, einem Wellnessbereich und einem Tennisplatz in Uluwatu. Highspeed-WLAN ist in allen Bereichen kostenfrei verfügbar.

Die geräumigen Zimmer im Le Grande Bali verfügen jeweils über einen Flachbild-Kabel-TV, Kaffee- und Teezubehör sowie einen Safe. Jedes Zimmer bietet zudem einen Balkon oder eine Terrasse. Ihr eigenes Bad ist mit einer Badewanne und einer separaten Dusche ausgestattet.

Im D'Spa können Sie sich mit einer Massage verwöhnen lassen. Eine Sauna und ein Whirlpool laden zum Entspannen ein. Zu den weiteren Einrichtungen des Hotels gehören ein Businesscenter, eine Bibliothek und Grillmöglichkeiten.

Das Le Grande Bali bietet einen nach Fahrplan verkehrenden, kostenlosen Shuttleservice zu den Stränden Dreamland Beach, Balangan Beach und Suluban Beach sowie zum Einkaufszentrum Samasta. Der berühmte Uluwatu-Tempel ist 20 km entfernt und den internationalen Flughafen Denpasar erreichen Sie vom Hotel aus nach 15,5 km."

1621436.jpg
Zimmergröße 45 m²

Das Zimmer verfügt über einen Flachbild-Kabel-TV, einen Safe sowie Tee- und Kaffezubehör. Bei Ihrer Ankunft liegen zur Begrüßung Kekse für Sie bereit.

Badezimmer:

  • Kostenlose Pflegeprodukte
  • Bademantel
  • Bidet
  • WC
  • Badewanne oder Dusche
  • Handtücher
  • Hausschuhe
  • Whirlpool-Badewanne
  • Haartrockner
  • Zusätzliches WC
  • Bettwäsche/Handtücher gegen Aufpreis
  • Toilettenpapier

1621436.jpg
Zimmerausstattung:

  • Gesamte Wohneinheit im Erdgeschoss
  • Gesamte Wohneinheit ist rollstuhlgerecht
  • Whirlpool
  • Bettwäsche
  • Wecker
  • Schrank
  • Kindersicherungen für Steckdosen
  • Brettspiele/Puzzles
  • Bücher, DVDs oder Musik für Kinder
  • Treppenschutz
  • Kaffee- und Teezubehör
  • Minibar
  • Klimaanlage
  • Safe
  • Holz- oder Parkettböden
  • Heizdecke
  • Allergikerfreundlich
  • Fliesen-/Marmorboden
  • Schallisolierung
  • Hosenbügler
  • Privater Eingang
  • Mückennetz
  • Bügeleinrichtungen
  • Bügeleisen
  • Zimmer mit Verbindungstür verfügbar
  • Reinigungsmittel
  • Hochstuhl
  • Kaffeemaschine
  • Wasserkocher
  • Schreibtisch
  • Streaming-Dienste (z.B. Netflix)
  • TV
  • Telefon
  • Satelliten-TV
  • Flachbild-TV
  • Kabelkanäle
  • Balkon
  • Terrasse
  • Grill
  • Kleiderständer
  • Wäscheständer
  • Weckservice/Wecker
  • Weckservice


1621436.jpg
Klima:

1621436.jpg
Reise- und Sicherheitshinweise:

Auswärtiges Amt

Infos:

1621436.jpg
Wikitravel

mydealz Reiseblog

Mydealz Reisetipps

Zusätzliche Info
Indonesien hat täglich noch 1500+ neue Coronafälle mit 12% Positivrate (Prozentsatz von allen ausgeführten Tests, Deutschland im Vergleich: 268 Fälle, 0,6%). Diese Zahl wächst noch, jedoch wollte die indonesische Regierung schon Social-Distancing-Maßnahmen aufheben.

Dazu gibt's noch Sonderregelungen, z.B. alle Einreisende müssen ein PCR Testbericht anzeigen können sonst müssen sie 2 Wochen lang in Quarantäne bleiben. (Stand 15.07.2020)

Diese Regeln können sich schnell verändern. Zumindest bis Ende des Jahres soll die Situation sehr wahrscheinlich sich nicht viel verbessern. Danach es gibt Regenzeit mitzurechnen, die bis März/April dauern kann, d.h. keine Garantie auf Sonnenschein vor Mai.

TL;DR Einreise ins Indonesien auf eigene Gefahr. Meiner Meinung nach, es lohnt sich gar nicht am besten schau mal wie die Situation sich entwickelt, bevor ihr bucht.

Gruppen

Beste Kommentare
Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.

Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.
Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren.
Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.
Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.

Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.
Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral.

Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.

Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)
Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.

Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.
Bearbeitet von: "zeyphrS" 14. Jul
Grüßt mir Jan Marsalek wenn ihr dort seid
BALI = HOT eine wunderschöne Insel mit wunderbaren Menschen
zeyphrS14.07.2020 19:51

Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann …Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren. Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral. Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.


Alles cool an deinem Beitrag außer der unnötige Kommentar bezüglich vegan-organic...verstehe nicht so recht was dein Problem damit ist und fand das ziemlich überzogen.
103 Kommentare
Doe Anlage kenne ich nicht, aber Preis ist sehr Hot! Jetzt noch den passenden Flug dazu...
Sehr geil
27081346-yR5AY.jpg
Pfoah. Ich brauche Urlaub.
BALI = HOT eine wunderschöne Insel mit wunderbaren Menschen
eiksen14.07.2020 19:41

Sehr geil [Bild]


Kommt nie an, aber bei der Umgebung.

Nabend und Hot und so™
Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.

Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.
Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren.
Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.
Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.

Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.
Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral.

Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.

Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)
Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.

Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.
Bearbeitet von: "zeyphrS" 14. Jul
Aaaaalda!
Leider ganz schön weit weg vom Strand
Hot da Bali Aber in Bali würde ich für den Preis eher eine private Villa mit Pool nehmen.
@Obiwaannn Weißt Du auf Anhieb, natürlich vorausgesetzt das der Flugplan nicht geändert wird, gute Abflugtage ab/nach DUS, FRA, BRU oder AMS nach DPS gehen?
BurneyGumble14.07.2020 19:59

@Obiwaannn Weißt Du auf Anhieb, natürlich vorausgesetzt das der Flugplan n …@Obiwaannn Weißt Du auf Anhieb, natürlich vorausgesetzt das der Flugplan nicht geändert wird, gute Abflugtage ab/nach DUS, FRA, BRU oder AMS nach DPS gehen?


Bis einschließlich Februar ist hier aktuell Brüssel mit Turkish Airlines die attraktivste Variante.

Beispiel
zeyphrS14.07.2020 19:51

Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf …Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht.


Ich fühle mich beleidigt.
Bearbeitet von: "Roman49" 14. Jul
Das sieht doch nett aus. Preis ist übrigens auch noch für September 2021 verfügbar.
Die Suite zum Preis von 468,46 EUR für 14 Nächte - gebucht!

Danke, Obiwaann - wir sind wieder im Geschäft!
Bearbeitet von: "Dalai" 14. Jul
Leider Corona bedingt eher unwahrscheinlich, dass es mit den Flug klappen wird
Ihr solltet wissen, das kein Strand fußläufig erreichbar ist. Uluwatu ist eher ein toller Aussteigeort für paar Tage... mehr aber auch nicht.
Träum mal alle schön weiter, fliegt eh keiner hin.
Ich würde so gerne wieder auf Tour gehen...Fernweh
Ja, Bali plant ab September zu öffnen, die Regierung von Indonesien hat allerdings noch kein Wort darüber verloren ab wann Ausländer wieder Visa beantragen dürfen (abgesehen von ITAS/ITAP daueraufenthaltserlaubnissen). Vorsicht wenn Ihr für dieses Jahr bucht.
Avatar
GelöschterUser927432
Wow krass
zeyphrS14.07.2020 19:51

Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann …Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren. Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral. Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.


Die typische "ich verlasse Deutschland für ein halbes/ganzes Jahr und mache eine Asien Reise"-Tour, "hau aber schnell nach Deutschland ab, um vor Corona zu flüchten, kann daher die besten Spots empfehlen"
Grüßt mir Jan Marsalek wenn ihr dort seid
zeyphrS14.07.2020 19:51

Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann …Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren. Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral. Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.


Steigen dadurch nicht die Mieten für Einheimische?
zeyphrS14.07.2020 19:51

Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann …Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren. Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral. Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.



Dein Bericht liest sich gut und schön, aber bei einem gehe ich nicht mit -> Gilis.
Für mich overhyped. Überlaufen von Isotherik-Heinis und Mushroomkosumenten. Riffe mit Dynamit kaputt gefischt und Abends schön den Müll verbrennen.
Zum Glück ist ja Lombok nicht weit, das ist wirklich was wert.
DonManuelle14.07.2020 21:59

Grüßt mir Jan Marsalek wenn ihr dort seid


Bin gerade auf seiner Hausparty, soll ich ihm was ausrichten?
Jetzt den passenden Deal für einen Flug nach Indonesien dann kann man schonmal die Koffer packen. Hot
Hm. Ein ganzes Jahr Miete inkl. Frühstück, Reinigung und Nebenkosten für 720 Euro im Monat klingt gar nicht mal so schlecht........... Ob die für Dauerbewohner wohl noch Rabatt geben?
Persona_non_grata14.07.2020 22:12

Dein Bericht liest sich gut und schön, aber bei einem gehe ich nicht mit …Dein Bericht liest sich gut und schön, aber bei einem gehe ich nicht mit -> Gilis.Für mich overhyped. Überlaufen von Isotherik-Heinis und Mushroomkosumenten. Riffe mit Dynamit kaputt gefischt und Abends schön den Müll verbrennen.Zum Glück ist ja Lombok nicht weit, das ist wirklich was wert.


Besser hätte ich es nicht beschreiben können. Selber da meinen Tausch Schein gemacht... korallenfriedhof at its best. Sonst aber eher nette Leute wenn auch nur junge Hippies
Bearbeitet von: "DanFi" 14. Jul
Also, ich liebe Bali....Aber wenn die Strömung blöd verläuft, dann verwandelt sich der schöne Strand in eine Müllhalde.

27083739-MLy4v.jpg27083739-TYXzP.jpg27083739-EfkVx.jpg
zeyphrS14.07.2020 19:51

Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann …Schöne Ecke im Vergleich zu Kuta, Changgu oder Seminyak.Neben Uluwatu kann ich auf Bali sonst nur Ubud und Pedang Bai empfehlen.Wer nicht nur Surfen will, sollte überlegen ein paar Tage auf die Gilis (von Pedang Bai) zu fahren. Wer dann noch Zeit hat und auf mehr Natur und weniger Kommerz steht, der sollte rüber nach Lombok.Rauf auf den Vulkan, Trek zu den Wasserfällen (Air terjun Tiu Kelep) und im Anschluss den Urlaub in der Region um Kuta (Lombok) ausklingen lassen.Man lernt in den kleinen Orten sehr schnell die Community kennen. Coole Surfspots, endlos freie Straßen und kaum Verkehr, sodass man hier auch als Anfänger easy mit dem Roller (und den Custom-Surfbretthaltern ) rumfahren kann.Kann im Süden Yulis Homestay empfehlen. Fördert die Locals und man ist zu Fuß sehr zentral. Am/Um den Strand gibt es immer an unterschiedlichen Orten Strandparties. Die Crews der Surfschulen bauen dort dann richtig was auf, vernünftige Anlagen, gute Getränkeversorgung und echt cool. Die Surfschulen sind dort wie Familien.Sehr viel mehr Interaktion mit Locals und echten Backpackern. Dieser ganze Vegan-Organic-Bali-Hipster-Instafame-Scheiss existiert auf Lombok zum Glück nicht. Einzig mit dem islamischen Gebetsaufrufen 5x täglich sollte man klar kommen :-)Und ich fand das Essen dort mit Ausnahme von Ubud wirklich am Besten.Ich selbst meide solche Hotelbunker und unterstütze immer lieber Locals durch Airbnb / Homestays. Zwar gibts da meist keinen Pool und es ist nicht alles so chic, aber das Geld kommt bei den richtigen Leuten an.


Alles cool an deinem Beitrag außer der unnötige Kommentar bezüglich vegan-organic...verstehe nicht so recht was dein Problem damit ist und fand das ziemlich überzogen.
Ich habe auch vor dort im November hinzufliegen... Dieses Deal wäre ein guter Startpunkt nach Ankunft um etwas auszuspannen. Danach dann entweder rüber nach Lombok oder hoch zum Agung (Vulkan). Oder man macht die Reise groß und nimmt noch Sulawesi / manado mit.

Wie schwierig ist es denn rüber nach Lombok zu kommen? Ich nehme mal an mit großem Gepäckstück könnte das etwas schwierig werden?
Ich würde jedes billige Beach Bungalow diesem Luxus Schuppen vorziehen
Laut Aussage der indonesischen Regierung darf man ab 11. Septbrr wieder einreisen, ich würde vorher keine Zimmer buchen. Zahlung am besten mit Kreditkarte.

Quelle: unaufschiebbar.de/rei…en/
Hot!
Jau toller Preis aber wir haben Corona
Muss man dann wirklich um die Welt fliegen und kann nicht erstmal etwas zurück stecken ?
Boah, schaut gut aus jetzt noch bissl Urlaub übrig haben..
Dalai14.07.2020 21:17

Das sieht doch nett aus. Preis ist übrigens auch noch für September 2021 v …Das sieht doch nett aus. Preis ist übrigens auch noch für September 2021 verfügbar. Die Suite zum Preis von 468,46 EUR für 14 Nächte - gebucht! Danke, Obiwaann - wir sind wieder im Geschäft!

Check mal die Bewertungen auf TripAdvisor... Vielleicht noch mal überdenken.
Lombe14.07.2020 22:44

Jau toller Preis aber wir haben Corona Muss man dann wirklich um die Welt …Jau toller Preis aber wir haben Corona Muss man dann wirklich um die Welt fliegen und kann nicht erstmal etwas zurück stecken ?


Wir leben in einer Welt voller Egoisten, da ist nichts mit Zurückhaltung oder Rücksichtnahme.
NDWMark14.07.2020 22:41

Laut Aussage der indonesischen Regierung darf man ab 11. Septbrr wieder …Laut Aussage der indonesischen Regierung darf man ab 11. Septbrr wieder einreisen, ich würde vorher keine Zimmer buchen. Zahlung am besten mit Kreditkarte.Quelle: https://www.unaufschiebbar.de/reiseziele/asien/indonesien/corona-bali-indonesien/


Das ist der Plan der balinesischen Provinzregierung, nicht der indonesischen Regierung. Visum wird dort auf Landesebene geregelt.
Dazu noch kurz der Hinweis, dass Indonesien in Südostasien am schlimmsten von Corona betroffen ist. Einerseits brauchen die Balinesen natürlich dringend das Geld der Touristen, andererseits kann es noch sehr lange dauern bis sich die Lage dort entspannt.
Bearbeitet von: "Matzel04" 14. Jul
Lombe14.07.2020 22:44

Jau toller Preis aber wir haben Corona Muss man dann wirklich um die Welt …Jau toller Preis aber wir haben Corona Muss man dann wirklich um die Welt fliegen und kann nicht erstmal etwas zurück stecken ?


Ja
Danke für euer Feedback. Mein Aufenthalt ist tatsächlich schon 3,5 Jahre her. Kann sein, dass seitdem einiges passiert ist. Wir sind mit Emirates damals über Kuala Lumpur (5 Tage Aufenthalt) und zurück über Jakarta (was ein Drecksloch.. unfassbar! Kein Wunder, dass Indonesien eine neue Hauptstadt plant).

Übrigens als Tipp für alle, die Inlandsflüge von hier buchen wollen. Ich bin damals dutzende Male über Skyscanner gescheitert einen Flug mit Lion Air zu bezahlen. Meine KK wurde immer wieder abgelehnt. Habe dann irgendwann herausgefunden, dass die Airline auf der schwarzen Liste der EU stand und Banken aus der EU keine Transaktionen abwickeln dürfen. Habe dann über ein Forum einem Indonesier per Paypal Geld zukommen lassen und der hat für mich gebucht. Lion AIr ist die größte lokale Airline und JA - es gab mehrere Abstürze (zuletzt der bekannte Absturz der nagelneuen Boeing, was in Kombi mit Kenya zu einem Flugverbot geführt hat). Indonesien besteht aus tausenden Inseln. Die meisten Abstürze sind auf schlechte Flughäfen zurückzuführen. Wenn man zwischen den großen Inseln fliegt, sollte man sich keine Sorgen machen.

Achso: Und die ganzen Ralph Lauren Shops auf den Inseln sind 100% Fakes....

Bruno14.07.2020 22:04

Steigen dadurch nicht die Mieten für Einheimische?


Die meisten Einheimische haben kleine eigene Grundstücke. Wenn sie die bebauen und dann von den Mieteinnahmen der Touristen Ihr EIgenheim Ausbauen und zusätzlich eine Einnahmequelle haben, kann ich das nur begrüßen. Aber klar, Airbnb wie in Europa würde massiv zu steigenden Mieten führen. Meist sind das aber Auswanderer die vor Ort ein Teil der Wohnung/Villa o.ä. sharen.

milchpizza14.07.2020 22:30

Alles cool an deinem Beitrag außer der unnötige Kommentar bezüglich ve …Alles cool an deinem Beitrag außer der unnötige Kommentar bezüglich vegan-organic...verstehe nicht so recht was dein Problem damit ist und fand das ziemlich überzogen.


Sollte nicht abwertend rüberkommen. Meine erste Erfahrung in Indonesien in Denpasar waren erstmal sehr aggressive und aufdringliche Taxifahrer. Nach längeren Aufenthalten in Vietnam, Malaysia und Laos war in Seminyak ein von außen Streetfood-anmaßender Laden. Drinnen gab es dann nur Instagram-taugliche (2016!) Bowls mit importierter lactosefreier Milch, importierten Nüssen, immerhin mit frischem Obst, aber in winzigen Portionen zum doppelten Preis einer normalen Mahlzeit in Asien. Die ganzen Läden in Seminyak, Changgu, Kuta und teils auch Ubud sind halt auf solche Touristen getrimmt. Alles ist für die Stories in die Heimat optimiert, Spots sind wegen bekannter Selfies total überlaufen - es badet aber keiner, sondern alle machen nur ein und das gleiche Foto. Gerade die "In-Restaurants" promoten alle ihren Healthy-Lifestyle. Typisch einheimische Küche erfüllt das auch und kommt ohne importierte Superfoods und grelle Leuchten oder Pastellfarbe an den Wänden aus. Mal ist sowas schön, aber in der Masse hat es mich auf Bali gestört.

Mittlerweile wandern ja auch wieder deutlich mehr Menschen aus westlichen Ländern nach Bali aus. Ich würde fast behaupten, das Bali der Wahl-Homespot der meisten Travel-Influencer geworden ist.

In Ubud gibt es unglaublich viele Warungs. Dort habe ich u.a. das beste Chicken Kung Pao meines Lebens gegessen. Auch sehr gute typisch indonesische Küche, es gibt aber auch SOA Küche.

habixx14.07.2020 22:18

Also, ich liebe Bali....Aber wenn die Strömung blöd verläuft, dann ve …Also, ich liebe Bali....Aber wenn die Strömung blöd verläuft, dann verwandelt sich der schöne Strand in eine Müllhalde. [Bild] [Bild] [Bild]


Stimmt. Ich fand es toll, dass viele lokale Restaurants und Unterkünfte dafür Beach Cleanups organisieren.
Auf Gili Air gab es einige Bars, die für jeden vollen Müllbeutel ein Bier umsonst ausgegeben haben. Dort fand ich die Korallen echt schön. Um Trawangan aber vieles platt. Wer tauchen will, sollte Flores (und andere abgeschiedenere Inseln) oder über die Philippinen nachdenken..

Persona_non_grata14.07.2020 22:12

Dein Bericht liest sich gut und schön, aber bei einem gehe ich nicht mit …Dein Bericht liest sich gut und schön, aber bei einem gehe ich nicht mit -> Gilis.Für mich overhyped. Überlaufen von Isotherik-Heinis und Mushroomkosumenten. Riffe mit Dynamit kaputt gefischt und Abends schön den Müll verbrennen.Zum Glück ist ja Lombok nicht weit, das ist wirklich was wert.


Ja, ist natürlich super speziell. Ich finde die drei Inseln unterscheiden sich aber auch noch sehr. Trawangan ist wild, mehr Party und Hip. Air ist mehr was für Paare und ruhiger, Meno so ein Mittelding. Wir hatten dort 2x 24h Stromausfall. Man denkt dank Powerbank mit Lampe passt das schon.. bis man merkt, dass es ohne Klimaanlage schon kuschelig werden kann. Ich bin auf der Suche nach unserer Unterkunft auf Gili Air damals auf einmal wieder am "Strand" angekommen. Bin einmal durch die ganze Insel gelaufen und habe da erst realisiert, wie winzig die Insel ist. Auch die Locals, die sich die Ruhe und Natur schätzen, haben mich wirklich beeindruckt. Kein Verkehr, keine Autos. Aber klar - die Insel muss importieren, um die Menge an Menschen zu bewirtschaften. Trotzdem für uns cooler Aufenthalt. Wir haben damals sogar um einige Tage verlängert.

Hier mal ein paar Snapshots
27084367-F2WJ1.jpg27084367-N1O6c.jpg27084367-0MeIN.jpg
Bearbeitet von: "zeyphrS" 14. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text