Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Balkonkraftwerk Trina 570W inkl. Microwechselrichter (EVT-560)
2766° Abgelaufen

Balkonkraftwerk Trina 570W inkl. Microwechselrichter (EVT-560)

552,72€580€-5% Kostenlos Kostenlos
616
eingestellt am 4. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hier gibt's mal wieder einen Balkonkraftwerk-Deal. Vielleicht hat der ein oder andere aktuell Zeit sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Hier ein Link mit allgemeinen Infos zur Rechtlichen Lage, Bedingungen etc.

Zu den Modulen:
✓ 570 Wp Modulleistung
✓ Technologie: Poly
25 Jahre Garantie für PV Modul (linear)
✓ 15 Jahre Garantie für Wechselrichter
✓ frei wählbare Befestigungsarten
Laut Alpha Solar lassen sich damit pro Jahr 536 kWh Jahresertrag erzielen, was bei einem Preis von 30 ct/kWh einer Stromersparnis von ca. 160€ entspricht. Das Gerät hat sich also nach 4 Jahren amortisiert. Im übrigen würde das einer Rendite von 25% entsprechen. Vielleicht kann jemand mit Erfahrung etwas dazu sagen wie realistisch der Ertrag ist?

Das Balkonkraftwerk besteht aus:
  • 2x Trina Honey TSM-285 PD05A oder TSM-285 PE06H je nach Verfügbarkeit
  • 1x Wechselrichter Envertech EVT560 oder Hoymiles MI-700 (je nach Verfügbarkeit)
  • Optional bestellbar: Anschlusskabelvarianten je nach Bedarf (5m Kabel+Schukostecker kosten 24€)

Regulär kostet das Modul auf der Webseite 589€. Auf den Wert von 552,72€ kommt man, indem man den 500€ Gutschein kauft. Für diesen zahlt man mit 2% Skonto nur 465,5€. Auf die restlichen 89€ kommen dann nochmal 2% Skonto. Das gilt natürlich nur bei Zahlung per Überweisung. Versand ist inklusive.

Mit einem Preis von 0.96€/Wp bei 2 Modulen ist das ein guter Preis. Was sagen die Profis? Übrigens: Selbstabholer zahlen 519€, gibt viele Orte an denen dies Möglich ist. Hier zahlt man dann nach Abzug der Rabatte nur 484,12€.
Zusätzliche Info
Wer so etwas neu kauft, sollte vermuttlich besser Monokristaline Panele kaufen, man hat dann meist eine Ausgangsleistung 600-620 max mit 2 panelen und auch bei schlechteren Lichtverhältnissen eine bessere Ausbeute.

Auf 1 Module gerechnet, war mein schlechtester Tag seit Februar 500 Wh, der beste 2,2 kWh. (330 Wp Mono Panel). bei poly sollte das Ergebnis schlechter sein. aber die website immer wieder intressante Deals.


update schlechtester Tag war diesen Monat:(12.5) nur 200 Wh pro Panel an diesem Tag. Ganze zeit dauerregen.

Gruppen

Beste Kommentare
Seppl198704.05.2020 19:59

Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. …Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. Schalten sich schön nicht ab wenn Stromausfall ist und bilden dadurch eine Gefahrenquelle.


Was für einen Quatsch... hast dich wohl nicht informiert. Die Wechselrichter haben eine Netzerkennung und falls das Netz ausfällt wird innerhalb von unter 1 Sek abgeschaltet.

Dennoch ist die Kostenrechnung für 4 Jahre für die meisten Haushalte Quatsch und macht nur bei einem Jahresverbrauch von mehr als 3000-4000 Kwh Sinn. Der Strom wird tagsüber produziert. Sprich man kann ihn nur für Standby-Geräte oder Kühlschrank, Teichpumpe etc. benutzen. Außerdem ist ein Austausch des Ferrarizähler pflicht.
Die FAQ bei dem Shop zu der Frage ist auch sehr interessant: "...Sollten Sie sich entschließen die Anlage beim Netzbetreiber und Stromanbieter anzumelden, was immer seltener vorkommt, kann es manchmal zu unqualifizierten oder rechtlich fragwürdigen Aussagen kommen. ...."
Seppl198704.05.2020 19:59

Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. …Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. Schalten sich schön nicht ab wenn Stromausfall ist und bilden dadurch eine Gefahrenquelle.


lösch den kommentar bitte
housetrek04.05.2020 21:58

"Wo kein Kläger, da kein Richter" ist das die Rechtfertigung für Betrug? E …"Wo kein Kläger, da kein Richter" ist das die Rechtfertigung für Betrug? Energieversorger speisen Strom ein und bezahlen Netzentgelte damit dieser in den Haushalten ankommt. Mit dem Rücklauf wird die erbrachte Leistung negiert obwohl sie tatsächlich stattfand, z.b. nachts. Das ist wie Schwarzfahren. Aber die bösen Versorger haben es auch verdient und Geld haben die sowieso ohne Ende, der kleine Betrag stecken die locker weg. Stimmt's?


Warum wusste ich, daß einer wie du um die Ecke kommt. Tagsüber verbrauche ich alles selbst. Was ja der Sinn der Übung ist. Es kommt also weniger rein und nichts zurück.
Nachts, ja nachts da kaufe ich fein beim Energiegiganten.
Deutschland das Bürokratie- und Überwachungsmonster. In keinem andern (EU) Land außer unserem gibt es solche Regeln und man wird so gegängelt.
616 Kommentare
Klingt immernoch irgendwie teuer :/
Befestigungen sind dabei ?
519Euro bei Selbstabholung, also nicht wirklich kostenlos.......
Naja, du brauchst halt einen Befestigungsort, wo die Sonne viel scheint, sonst kannst Du es gleich bleiben lassen. Der Nordbalkon ist nicht sehr gut. Das kann man aber alles nachlesen.
Wenn Du nen alten Zähler und keinen Verbraucher hast, dreht sich der Zähler rückwärts. Dann musst Du noch eine andere Steckdose einbauen
Sikipaa04.05.2020 19:47

Klingt immernoch irgendwie teuer :/ Befestigungen sind dabei ?




Schau doch einfach mal nach dem Selbstkostenpreis. Module, Wechselrichter, Kabel
Die Arbeit lässt du mal weg. Dann weißt Du, ob es teuer oder billig ist. Der Wechselrichter kann teuer und günstig sein, ebenso die Module.
Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit anständigen 610w Mono Modulen, poly Module würde ich in unseren Breitengeraden nicht empfehlen.
Wird halt auf Balkonen selten die maximale Leistung erreichen. Deswegen lohnt sich das meistens nicht so arg.
Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. Schalten sich schön nicht ab wenn Stromausfall ist und bilden dadurch eine Gefahrenquelle.
motorrad12304.05.2020 19:53

Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit a …Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit anständigen 610w Mono Modulen, poly Module würde ich in unseren Breitengeraden nicht empfehlen.


Wenn man sich damit auskennt und weiß was man macht klingt das tatsächlich nach der billigeren Lösung. Finde aber dass alleine die Montage, Ort etc. schon aufwendig sind. Hast du eine Empfehlung/Link für Module, Tipps was man beachten sollte?
Seppl198704.05.2020 19:59

Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. …Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. Schalten sich schön nicht ab wenn Stromausfall ist und bilden dadurch eine Gefahrenquelle.


Was für einen Quatsch... hast dich wohl nicht informiert. Die Wechselrichter haben eine Netzerkennung und falls das Netz ausfällt wird innerhalb von unter 1 Sek abgeschaltet.

Dennoch ist die Kostenrechnung für 4 Jahre für die meisten Haushalte Quatsch und macht nur bei einem Jahresverbrauch von mehr als 3000-4000 Kwh Sinn. Der Strom wird tagsüber produziert. Sprich man kann ihn nur für Standby-Geräte oder Kühlschrank, Teichpumpe etc. benutzen. Außerdem ist ein Austausch des Ferrarizähler pflicht.
unkenntlich704.05.2020 20:06

Wenn man sich damit auskennt und weiß was man macht klingt das tatsächlich …Wenn man sich damit auskennt und weiß was man macht klingt das tatsächlich nach der billigeren Lösung. Finde aber dass alleine die Montage, Ort etc. schon aufwendig sind. Hast du eine Empfehlung/Link für Module, Tipps was man beachten sollte?


Die Module musst du doch auch montieren und anschließen bzw. Auch den Wechselrichter.
motorrad12304.05.2020 19:53

Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit a …Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit anständigen 610w Mono Modulen, poly Module würde ich in unseren Breitengeraden nicht empfehlen.


Hat du Links oder kannst einen Shop nennen? Ich finde nichts bei dem man in Summe <400€ kommt.
Bitte an die Anmeldung beim Netzbetreiber denken.
Balkonsolaranlage lässt sich sehr leicht aus den Einzelteilen zusammenbauen. Den Wechselrichter habe ich auch, ist hierfür gut geeignet. Energiesteckdose erhöht die Kosten, ist nämlich Pflicht. Würde auf 600 Watt optimieren. Gebrauchte Solarmodule, die ihren Zweck tun, gibt es für 70-80€/Modul von Großhändlern.
Gute Sache so ein SelfPV aber -5 Prozent...!?
Geppi9304.05.2020 20:22

Bitte an die Anmeldung beim Netzbetreiber denken.


Wozu ? Längst nicht mehr nötig.
Seppl198704.05.2020 19:59

Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. …Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. Schalten sich schön nicht ab wenn Stromausfall ist und bilden dadurch eine Gefahrenquelle.


lösch den kommentar bitte
Geppi9304.05.2020 20:22

Bitte an die Anmeldung beim Netzbetreiber denken.


Bis 600 muss man nichts melden.
Flor04.05.2020 20:25

Bis 600 muss man nichts melden.


Woher kommt die Info denn bitte?
Wenn du nicht einspeist, muss man nicht anmelden.
Flor04.05.2020 20:25

Bis 600 muss man nichts melden.


meine einstellung zu dem Thema, darf ich wieder nicht laut hier sagen
Die FAQ bei dem Shop zu der Frage ist auch sehr interessant: "...Sollten Sie sich entschließen die Anlage beim Netzbetreiber und Stromanbieter anzumelden, was immer seltener vorkommt, kann es manchmal zu unqualifizierten oder rechtlich fragwürdigen Aussagen kommen. ...."
drivebydie04.05.2020 20:29

Wenn du nicht einspeist, muss man nicht anmelden.


Das hat mir mein Stromversorger anders mitgeteilt. Ausnahmen gäbe es hier keine. Ist aber auch kein Problem, das anzumelden, ist ja erlaubt.
es11104.05.2020 20:35

Das hat mir mein Stromversorger anders mitgeteilt. Ausnahmen gäbe es hier …Das hat mir mein Stromversorger anders mitgeteilt. Ausnahmen gäbe es hier keine. Ist aber auch kein Problem, das anzumelden, ist ja erlaubt.


jo man will halt einen zählertausch verhindern...
Man muss nicht anmelden nur anzeigen.
Dann kommt einer vorbei tauscht den Zähler und kuckt sich die Anlage an.
Je nach Netzbetreiber fallen zusätzlich Kosten für den dig. Zähler an.
Irgendwas zwischen 6 und 9€ mehr im Monat.
Damit ist der Ertrag Gewinn schon fast gefressen.
es11104.05.2020 20:23

Balkonsolaranlage lässt sich sehr leicht aus den Einzelteilen …Balkonsolaranlage lässt sich sehr leicht aus den Einzelteilen zusammenbauen. Den Wechselrichter habe ich auch, ist hierfür gut geeignet. Energiesteckdose erhöht die Kosten, ist nämlich Pflicht. Würde auf 600 Watt optimieren. Gebrauchte Solarmodule, die ihren Zweck tun, gibt es für 70-80€/Modul von Großhändlern.


Puh eine Einkaufsliste wäre gut. Ich habe keine Ahnung was ich dafür alles benötige
Was passiert eigentlich, wenn das Balkonkraftwerk nicht angemeldet wird und auch der Zähler nicht getauscht wird?
Der Zähler würde rückwärts laufen - aber Abends würde wieder normal Strom verbraucht werden und der Zähler läuft wieder vorwärts.
Wie sollte meinem Netzanbieter ein nicht angemeldetes BK auffallen?
motorrad12304.05.2020 19:53

Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit a …Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit anständigen 610w Mono Modulen, poly Module würde ich in unseren Breitengeraden nicht empfehlen.


Könntest Du uns mit Beispielen / Quellen helfen ? Der Envertech kostet alleine ~ 250 EUR, Module (neu ?) + Kabelkram und ggf Halterung / Montageset
Habe gerade angefangen mich damit zu beschäftigen - für Tips vorab Danke!
es11104.05.2020 20:23

Balkonsolaranlage lässt sich sehr leicht aus den Einzelteilen …Balkonsolaranlage lässt sich sehr leicht aus den Einzelteilen zusammenbauen. Den Wechselrichter habe ich auch, ist hierfür gut geeignet. Energiesteckdose erhöht die Kosten, ist nämlich Pflicht. Würde auf 600 Watt optimieren. Gebrauchte Solarmodule, die ihren Zweck tun, gibt es für 70-80€/Modul von Großhändlern.


bei welchen "Großhändlern" kriege ich sowas denn?
"Optional bestellbar: Anschlusskabelvarianten je nach Bedarf"

Entgegen dem Bild ist das Kabel mit Schukostecker NICHT mit dabei.
Bearbeitet von: "PGGB" 4. Mai
motorrad12304.05.2020 19:53

Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit a …Naja wenn man es selber zusammenbasteln kommt man auf um die 360€ mit anständigen 610w Mono Modulen, poly Module würde ich in unseren Breitengeraden nicht empfehlen.


Wo bekommt man denn Mono Module mit je 610Wp. Das ist doch heute noch außergewöhnliche Leistung. Schon gar nicht als Bundle mit allem was dazu gehört.
housetrek04.05.2020 20:54

Wo bekommt man denn Mono Module mit je 610Wp. Das ist doch heute noch …Wo bekommt man denn Mono Module mit je 610Wp. Das ist doch heute noch außergewöhnliche Leistung. Schon gar nicht als Bundle mit allem was dazu gehört.


Tischtennisplatte ohne Netz
PGGB04.05.2020 20:50

"Optional bestellbar: Anschlusskabelvarianten je nach Bedarf"Entgegen dem …"Optional bestellbar: Anschlusskabelvarianten je nach Bedarf"Entgegen dem Bild ist das Kabel mit Schukostecker NICHT mit dabei.



Befestigungsmaterial kommt auch noch hinzu...
casual-carsten04.05.2020 20:40

bei welchen "Großhändlern" kriege ich sowas denn?


Suche bei ebay kleinanzeigen Solarmodul in Fensterbach. Und Du hast einen.
undefine000504.05.2020 20:38

Puh eine Einkaufsliste wäre gut. Ich habe keine Ahnung was ich dafür alles …Puh eine Einkaufsliste wäre gut. Ich habe keine Ahnung was ich dafür alles benötige


Neben den Solarmodulen braucht man nur den Wechselrichter, eine Halterung (z.B. aus L-Aluminiumprofilen) und das Stromkabel mit einer Wieland-Steckdose. Das war es dann auch schon.
Seppl198704.05.2020 19:59

Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. …Solche Dinger sind immer super für die Monteure des Energieversorgers. Schalten sich schön nicht ab wenn Stromausfall ist und bilden dadurch eine Gefahrenquelle.


Bitte erst informieren und dann schreiben, Danke!
aladin04.05.2020 20:37

Man muss nicht anmelden nur anzeigen.Dann kommt einer vorbei tauscht den …Man muss nicht anmelden nur anzeigen.Dann kommt einer vorbei tauscht den Zähler und kuckt sich die Anlage an.Je nach Netzbetreiber fallen zusätzlich Kosten für den dig. Zähler an.Irgendwas zwischen 6 und 9€ mehr im Monat.Damit ist der Ertrag Gewinn schon fast gefressen.



6€ pro monat das ist schon viel... 72€ / jahr...
dann werde ich das nicht bestellen...
Geppi9304.05.2020 20:22

Bitte an die Anmeldung beim Netzbetreiber denken.


Arbeitest wohl bei einem VNB was?
Bis 600 Wp gilt die Bagatellgrenze und du musst nichts melden. Man wäre auch schön blöd sich den sinnlosen bürokratischen Akt anzutun...
In diesem Sinne: harvest the sun!
Esmax6704.05.2020 21:16

6€ pro monat das ist schon viel... 72€ / jahr...dann werde ich das nic …6€ pro monat das ist schon viel... 72€ / jahr...dann werde ich das nicht bestellen...


warum sollte ma für den zähler extra zahlen. das könne sie nur machen wenn du stadtwerke kunde bist. und das ist in 99% der fälle eine schlechte wahl
tbaudd04.05.2020 21:25

Arbeitest wohl bei einem VNB was? Bis 600 Wp gilt die Bagatellgrenze …Arbeitest wohl bei einem VNB was? Bis 600 Wp gilt die Bagatellgrenze und du musst nichts melden. Man wäre auch schön blöd sich den sinnlosen bürokratischen Akt anzutun...In diesem Sinne: harvest the sun!



wo hast du das genau gesehen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text