248°
ABGELAUFEN
Banana Pi unter 30€ (digitalo bei Bezahlung mit sofortüberweisung)

Banana Pi unter 30€ (digitalo bei Bezahlung mit sofortüberweisung)

ElektronikDigitalo Angebote

Banana Pi unter 30€ (digitalo bei Bezahlung mit sofortüberweisung)

Preis:Preis:Preis:29,89€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute gibt es den Banana Pi für unter 30€ inkl. Versand (29,89 €) bei digitalo. Dazu einfach den Gutschein aus diesem Thread (http://www.mydealz.de/gutscheine/digitalo-de-5-gutschein-mit-29-mbw-458510) benutzen. Angebot gilt nur heute!
Um auf den Gesamtpreis zu kommen, müsst ihr via sofortüberweisung zahlen, da dort ab 25€ bei Digitalo keine VS anfallen. Bei anderer Zahlart kommen 4,90€ VS dazu, dann lohnt sich das Angebot natürlich weniger

Zum Banana Pi:
Der Banana Pi ist ein Einplatinencomputer ähnlich dem Raspberry Pi, mit mehr Leistung und weiteren Anschlüssen.
Technische Daten (übernommen von Digitalo):
Länge (Tiefe): \x0960 mm
Breite: \x0992 mm
Marke: \x09Allnet
Anzahl HDMI™: \x091 x
Kategorie: \x09Allnet Banana Pi
Schnittstellen: \x09USB 2.0 + Cinch (Video) + HDMI™ + Audio, stereo (3.5 mm Klinke) + LAN (10/100/1000 MBit/s) + SATA + Infrarot
Unterstützte Speicherkarten: \x09SD + MMC
Mainboard-Steckplätze: \x09GP10-Port
DSI-Display
GPIO-Headers
CSI-Camera
Betriebssystem (Version): \x09ohne Betriebssystem
Prozessor: \x09Cortex-A7 Dual-Core Prozessor (2x 1 GHz)
Grafikkarte: \x09Mali400MP2
Anzahl USB 2.0: \x092 x
Anzahl Gigabit-LAN: \x091 x
Arbeitsspeicher: \x091 GB

Im Prinzip kann man damit das gleiche machen, wie mit dem Raspberry Pi. Für die Ansteuerung der GPIOs gibt es auch ein WiringPi von Lemaker, sodass viele Projekte, die für den Raspberry Pi umgesetzt wurden, auch mit dem Banana Pi funktionieren. Zusätzlich bietet sich der Banana Pi dank Gigabit-Ethernet und SATA-Schnittstelle auch als kleiner Heimserver an.
Projektbeispiele:
- OwnCloud-Server: einplatinencomputer.com/pi-…en/
- DIY-Time Capsule: alexbloggt.com/tim…pi/
- Seafile-Server: bananapi-kaufen.de/sea…en/

Schöne Weihnachten (für die, die feiern)!

Edit: Preisvergleich: lt. Geizhals ab 34,24€ inkl. Versand


Preisvergleich
- axelF

14 Kommentare

schade, dass nur Sofortüberweisung. Bei anderer Zahlungsart wäre es ne option gewesen...

Sollte vllt. noch erwähnt werden dass es hier einen Nacfolger gibt. Den Banana Pro. Ähnlich wie bei Raspberry das + Modell

Martinho

Sollte vllt. noch erwähnt werden dass es hier einen Nacfolger gibt. Den Banana Pro. Ähnlich wie bei Raspberry das + Modell


Nachfolger ist eher der M2, der Pro hat halt noch WLAN an Board und ein paar mehr GPIOs, von der Leistung her aber identisch.
Aber guter Einwand! Den Pro gibts btw. auch für ca. 35€ beim gleichen Händler mit dem Gutschein.

was kann der panana pro mehr?
hat sich schon etwas getan wegen der mangelnden hd video Unterstützung?

jabainc

was kann der panana pro mehr? hat sich schon etwas getan wegen der mangelnden hd video Unterstützung?


gibt wohl schon ein Image mit einem experimentiellen Treiber

jabainc

was kann der panana pro mehr? hat sich schon etwas getan wegen der mangelnden hd video Unterstützung?


Der Pro hat halt mehr GPIOs. Wenn man viele davon braucht, ist er sicher die bessere Lösung, den meisten dürften aber die vorhandenen reichen. Praktisch ist halt das integrierte WLAN, wobei die Treiber dafür lt. meinem Wissensstand für die verschiedenen Betriebssysteme erst noch von LeMaker veröffentlicht werden.
Bzgl. HD-Video: Nutze beinen Banana Pi nicht als Mediencenter, aber soweit ich das verfolgt habe, hat sich da bislang noch nichts getan. Da ist der Raspberry Pi immer noch voraus

android läuft drauf.mx player mit hardware beschleunigung.

jabainc

was kann der panana pro mehr? hat sich schon etwas getan wegen der mangelnden hd video Unterstützung?



der "p"anana kann zusätzlich auch noch panieren

Also auf jeden Fall HOT. Wer noch ne Anwendung sucht. Ich hab nen Pi als Küchenradio ersatz. Per Wlan im Netz eingebunden. Dann den MPD drauf. Dadrüber die Senderliste eingepflegt. Gibt auch genug Tuts im Net. Zur Steuerung gibts jeden Menge Apps im Play/App Store.Als Verstärker nehm ich SMSL SA-160 geht natürlich auch kleiner. Hammermässiger Sound ohne Gerausche. Werd den Pi gegen die Banane ersetzen mit ner Festplatte dran für die eigene Locale Musiksammlung

was'n mit dem Nachfolger, der auch nciht viel mehr kostet?

yay

schade, dass nur Sofortüberweisung. Bei anderer Zahlungsart wäre es ne option gewesen...


Einfach danach Passwort wechseln, ist lästig, trainiert aber das Gehirn und die haben keine brisanten Daten von dir ;).

yay

schade, dass nur Sofortüberweisung. [...]



Oder Passwort vorher ändern und danach wieder zurück. Dann brauch ich mir kein neues merken.
Allerdings mache ich SÜ wirklich nur, wenn es (subjektiv gefühlt) absolut nicht anders geht und dann auch nur über ein Giro-Konto, das ich mal vor einiger Zeit bei einer der Kostenlos-Aktionen abgestaubt habe und das ich eigentlich sonst gar nicht mehr verwende. Bin immer wieder mal drauf und dran, dieses Giro-Konto zu kündigen, aber für den SÜ-Notfall ist's dann doch noch brauchbar.

Ich kann SÜ jedenfalls immer noch nicht leiden. Ich weiß nicht, ist das aktuell immer noch so, dass die nicht nur den Konto-Saldo auslesen, sondern sich auch ganz lässig an den Konto-Bewegungen(!) der letzten 30 Tage(!) bedienen?

sueddeutsche.de/gel…403

TheClaw

Werd den Pi gegen die Banane ersetzen mit ner Festplatte dran für die eigene Locale Musiksammlung


Denke nicht, dass es bei einer Musiksammlung einen Unterschied macht, ob du den RPi oder BPi nutzt, zumindest ist der SATA 2 Anschluss vom BPi auch nicht der Kracher, aber du kannst ja mal berichten.

Wer noch Ideen sucht, zu mir: Habe meinen RPi für XBMC mit Ambilight gekauft. Danach war er als Musik Player tätig und hostete meine eigene Cloud. Mittlerweile kümmert sich der RPi nurnoch um das Ambilight und ich nutze einen Fire TV mit Kodi als Zuspieler. Gestern habe ich mich mut dem BPi Pro beschenkt, den möchte ich zum Einen testweise als 'NAS' mit OMV einsetzen und evtl. noch nen kleinen Minecraft Server darauf hosten. Zum Anderen plane ich ein Selbstbau Notebook damit, Basis ist das Motorola Lapdock.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text