Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Bang & Olufsen BeoPlay H9i beige (Over-Ear, ANC, Bluetooth 4.2 mit AAC, Klinke, ~16h austauschbarer Akku, Mikrofone, Näherungssensor, 295g)
262° Abgelaufen

Bang & Olufsen BeoPlay H9i beige (Over-Ear, ANC, Bluetooth 4.2 mit AAC, Klinke, ~16h austauschbarer Akku, Mikrofone, Näherungssensor, 295g)

222,22€256,98€-14% Kostenlos KostenlosBrands4Friends Angebote
Redakteur/in24
Redakteur/in
262° Abgelaufen
Bang & Olufsen BeoPlay H9i beige (Over-Ear, ANC, Bluetooth 4.2 mit AAC, Klinke, ~16h austauschbarer Akku, Mikrofone, Näherungssensor, 295g)
eingestellt am 30. Aug 2020

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Brands4friends hat heute wieder einmal den Bluetooth-Kopfhörer Bang & Olufsen BeoPlay H9i für 222,22€ inkl. Versand im Angebot, falls ihr ihn die letzten Male verpasst habt. Der Vergleichspreis ist gegenüber den vergangenen Aktionen etwas gesunken und liegt aktuell bei 256,98€, aber die magischen 10% werden dennoch überschritten.

Die wenigen deutschen Fachmagazin-Testberichte fallen sehr gut aus, besonders positiv machen sich hierbei die Verarbeitung, die aktive Geräuschunterdrückung, der austauschbare Akku mit ~16 Stunden Laufzeit sowie weitestgehend auch der Klang bemerkbar. Kleine Abzüge in der B-Note gibt es von der c't, die Letzteren etwas als "etwas zu spitz" empfinden, die SFT wiederum bemängelt die relativ kleinen Ohrpolster und den hiermit suboptimalen Sitz bei größeren Lauschern.

In den Rezensionen auf Amazon gibt es wie so oft im Audiobereich etwas hitzige Diskussionen, der Schnitt liegt dennoch bei guten 4.2 Sternen.

1643341.jpg

Drahtloser Over-Ear-Kopfhörer Beoplay H9i

  • Mit innovativer Active Noise Cancellation und Transparenzmodus
  • Authentische, langlebige Materialien wie Leder und eloxiertes Aluminium
  • Intuitive Touch-Bedienoberfläche aus Aluminium zur Steuerung von Musik und Anrufen
  • Bis zu 18 Stunden Wiedergabedauer
  • Schiebeschalter an der rechten Ohrmuschel: Ein/Aus, Bluetooth-Verbindung
  • Touch-Bedienoberfläche aus Aluminium auf der rechten Ohrmuschel
  • Wiedergabe/Pause, Lauter/leiser, Nächster/vorheriger Titel
  • ANC Ein/Aus, Transparenzmodus Ein/Aus, Anruf annehmen/beenden

Funktionen

  • Transparenzmodus
  • Näherungssensor
  • Konnektivität für zwei Geräte
  • Funktionen der Beoplay App: TouchTone, ANC Ein/Aus

Technische Details

  • Akku-Kapazität: 770 mAh
  • Laufzeit: bis zu 18 Stunden mit Bluetooth und ANC
  • Ladedauer: ca. 2,5 Stunden
  • Treiber: 40 mm
  • Treibertyp: elektrodynamisch
  • Impedanz: 24 Ohm ±15 %
  • Frequenzbereich: 20 Hz – 22 kHz
  • Empfindlichkeit: 95 dB/MW bei 1 kHz +/-3 dB
  • Drahtlose Konnektivität: Bluetooth 4.2, unterstützt AAC-Codec
  • Mikrofon: 2 digitale MEMS-Mikrofone für Sprache, 4 spezielle Mikrofone vom Typ Elektret für ANC-Funktion

Anschlüsse

  • Audiokabel mit 3,5-mm- Miniklinkenstecker als Alternative zur Drahtlosverbindung (1,2 m)
  • USB-A-auf-USB-C-Ladekabel (1,25 m)

1427477.jpg
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
lstadtland30.08.2020 11:08

Den habe ich 2016 schon für den Preis bekommen 😴


Direkt den Prototypen aus dem Design-Büro? Regulär zu kaufen gab es den H9i damals immerhin noch nicht.
24 Kommentare
Wie ist die Sprachqualität der beiden Mikros bei Anrufen?
Den habe ich 2016 schon für den Preis bekommen 😴
lstadtland30.08.2020 11:08

Den habe ich 2016 schon für den Preis bekommen 😴


Direkt den Prototypen aus dem Design-Büro? Regulär zu kaufen gab es den H9i damals immerhin noch nicht.
Ich war mega gehyped auf den H8/H9/H9i weil der überall gut abgeschnitten hat.
Hatte dann im Laden endlich mal einen gefunden zum Aufsetzen und was soll ich sagen. Ich war richtig enttäuscht, denn die Ohrmuscheln sind viel zu flach.
Ich kenne das von meinen Beats Pro, das funzt einfach nicht wirklich lange bis die Ohren anfangen sich zu beschweren.

Wer aber kleine Ohren hat, könnte damit glücklich werden, ausprobieren würde ich sie vorher definitiv.
Diesen hier oder den Sony WH-1000XM4?
T_OguW30.08.2020 12:54

Kommentar gelöscht


Hat sich denn da Klangmäßig tatsächlich was zwischen X3 und X4 geändert?
lightflooded30.08.2020 12:57

Hat sich denn da Klangmäßig tatsächlich was zwischen X3 und X4 geändert?


wäre auch noch interessant zu wissen, da der X4 schon ein gutes Stück teurer ist.
Ich habe den H9i in schwarz und der trägt sich wunderbar und hört sich sehr an. Kann man bei Sony den Akku tauschen oder Wegwerfware? Kann man die Puscheln tauschen? Die 2 Minuspunkte die ich vergeben würde sind beim alten Modell fehlt Bluetooth Aptx und an warmen Tagen schwitzt man darunter.
veitograf30.08.2020 13:01

wäre auch noch interessant zu wissen, da der X4 schon ein gutes Stück t …wäre auch noch interessant zu wissen, da der X4 schon ein gutes Stück teurer ist.


Also ich stand auch vor der Frage ob X3 und X4 und habe beim X3 für 197€ zugeschlagen.
Laut diversen Testberichten bietet der X4 primär besseres ANC, Bluetooth 5.0 mit Multi-Connect und die Trageerkennung zum Pausieren. Dafür ist aptX entfallen. Vom Klang soll sich laut den Berichten nicht viel geändert haben.
Mir war es den Aufpreis einfach nicht wert. Ob und wie es mit zukünftigen Firmware-Updates aussieht, kann man derzeit natürlich nicht sagen.
Bearbeitet von: "Riverride" 30. Aug
Die Sprachqualität ist bei den WH-1000XM3 eine Unverschämtheit von Sony. Daher meine Frage eingangs, wie es bei den BeoPlay hier aussieht.
Bearbeitet von: "fecurious" 30. Aug
fecurious30.08.2020 13:56

Die Sprachqualität ist bei den WH-1000XM3 eine Unverschämtheit von Sony. D …Die Sprachqualität ist bei den WH-1000XM3 eine Unverschämtheit von Sony. Daher meine Frage eingangs, wie es bei den BeoPlay hier aussieht.


Sorry ich kann die Frage nicht beantworten aber von der Problematik mit der Sprachqualität habe ich schon häufiger gelesen. Nun habe ich mir wie oben geschrieben die XM3 geholt und finde es weniger schlimm als oft beschrieben. Ich hatte den XM3 schon in einem Teams Meeting bei einem Kollegen gehört und fand es dort ok. Ohne dieses "Probehören" hätte ich den Sony wohl auf Basis der Berichte ausgeschlossen. Da stellt sich für mich die Frage, ob es vielleicht Chargen gab, die mehr Probleme damit hatten / haben als andere.
Riverride30.08.2020 14:22

Sorry ich kann die Frage nicht beantworten aber von der Problematik mit …Sorry ich kann die Frage nicht beantworten aber von der Problematik mit der Sprachqualität habe ich schon häufiger gelesen. Nun habe ich mir wie oben geschrieben die XM3 geholt und finde es weniger schlimm als oft beschrieben. Ich hatte den XM3 schon in einem Teams Meeting bei einem Kollegen gehört und fand es dort ok. Ohne dieses "Probehören" hätte ich den Sony wohl auf Basis der Berichte ausgeschlossen. Da stellt sich für mich die Frage, ob es vielleicht Chargen gab, die mehr Probleme damit hatten / haben als andere.


Es geht nicht ums Probehören, sondern ums Probesprechen. Wenn die anderen einen nicht verstehen und ständig nachfragen, was man gesagt hat, dann nervt jedes Teamsmeeting. Es sei denn, man ist nur Zuhörer: Der Klang ist schon sehr gut. Für mich trotzdem ein No-Go.
fecurious30.08.2020 14:53

Es geht nicht ums Probehören, sondern ums Probesprechen. Wenn die anderen …Es geht nicht ums Probehören, sondern ums Probesprechen. Wenn die anderen einen nicht verstehen und ständig nachfragen, was man gesagt hat, dann nervt jedes Teamsmeeting. Es sei denn, man ist nur Zuhörer: Der Klang ist schon sehr gut. Für mich trotzdem ein No-Go.


Da hast du mich falsch verstanden. Ich habe probegehört während mein Kollege mit dem Sony Kopfhörer gesprochen hat. Da war auch alles verständlich. Der Kollege hat in letzter Zeit viele und lange Telefonkonferenzen gemacht und mir gesagt, dass es dabei nie Probleme gab, dass er nicht verstanden wurde.
Bearbeitet von: "Riverride" 30. Aug
Wir haben den H9i nun schon einige Zeit. Und finden ihn beide gut. Der Klang ist ausgewogen, und ja, das geht um Nuancen besser und das ist es auch beim Sony X4. oder bei dem angesprochenen Sennheiser. ANC ist bei Sony auch besser. Ansonsten muss ein Kopfhörer passen, das heißt, um ausprobieren kommt man nicht herum, da hilft auch die beste Technik nichts, wenn er nicht sitzt. Was ich beim H9i zudem besonders gut finde, ist, dass man die Akkus tauschen kann. Das geht schon beim Nachfolger nicht mehr. Und genau das macht den H9i für mich in dieser Klasse zu einem der besten Kopfhörer, insbesondere, wenn man ihn etwas länger behalten möchte ... und ganz ehrlich, wir alle wissen, dass sich "gut" benutze Kopfhörer nur schwer weiterverkaufen lassen...
TheSeeker30.08.2020 12:11

Ich war mega gehyped auf den H8/H9/H9i weil der überall gut abgeschnitten …Ich war mega gehyped auf den H8/H9/H9i weil der überall gut abgeschnitten hat.Hatte dann im Laden endlich mal einen gefunden zum Aufsetzen und was soll ich sagen. Ich war richtig enttäuscht, denn die Ohrmuscheln sind viel zu flach.Ich kenne das von meinen Beats Pro, das funzt einfach nicht wirklich lange bis die Ohren anfangen sich zu beschweren.Wer aber kleine Ohren hat, könnte damit glücklich werden, ausprobieren würde ich sie vorher definitiv.


Dagegen gibt's ein sehr einfaches Mittel, habe damit mal einen Yamaha MT-HPH8 modifiziert: einfach eine massive Schaumstoffwurst (z.B. aus dem Baumarkt, zur Abdichtung größerer Spalten an Rollokästen, Durchmesser ca. 10mm) unter das Polster klemmen. Klang könnte sich minimal verändern, und noch besser wäre echter Memoryschaumstoff mit Rechteckquerschnitt). Das Baumarkt Zeugs ist für Dauertragen zu hart, aber 2h merkt man fast nichts.
fecurious30.08.2020 14:53

Es geht nicht ums Probehören, sondern ums Probesprechen. Wenn die anderen …Es geht nicht ums Probehören, sondern ums Probesprechen. Wenn die anderen einen nicht verstehen und ständig nachfragen, was man gesagt hat, dann nervt jedes Teamsmeeting. Es sei denn, man ist nur Zuhörer: Der Klang ist schon sehr gut. Für mich trotzdem ein No-Go.


Bei uns läuft alles über Telcos, Leute im Homeoffice. Dazu finde ich 2 Dinge extra praktisch (Annahme: kein ANC gebraucht):
- ein DECT Headset, was im PC als USB Sound Device auftaucht (meins: Sennheiser Pro2, gebraucht ca. 90€). Man kann Kaffee holen, "Biopause" machen etc ohne zu unterbrechen. Und das Mic ist an einem langen Arm direkt neben dem Mundwinkel.
- Für wichtige Konferenzen habe ich mal ein Profi-Mic getestet mit hervorragendem Erfolg (=Klang): Ein Dynamisches Mikrofon mit integriertem Popschutz (Podcast Pro), Verstärkerstecker und meinem alten XLR Audio Interface. Klang=perfekt, und Tastentippen, Raumhall und Hintergrund werdend ezent ausgeblendet. Alle kleinen Mics sind Kondensator.Mics, die sehr empfindlich sind.
Bearbeitet von: "Ts1" 30. Aug
Hat jemand den Beoplay mal gegen Sony WH-1000XM3 und/oder Sennheiser Momentum Wireless 3 getestet?
Der Sony ist gerade ab und zum knapp über 200€ zu haben. Und der Sennheiser sollte sehr gut sein.

Mir wäre zu 70% Klangqualität und zu 30% ANC wichtig.
lightflooded30.08.2020 12:57

Hat sich denn da Klangmäßig tatsächlich was zwischen X3 und X4 geändert?


Nein, gleich schwach wie der Vorgänger.
T_OguW31.08.2020 01:29

Kommentar gelöscht


Mir ziemlich egal, ich hatte den XM3 und den XM4 auf und beide fand ich einfach nur Brüllend im Vergleich zum z.B. Sennheiser und diesem hier. Ist sicher nett, wenn man nur auf Badewanne steht, aber ansonsten hat das nichts mir gutem Klang zu tun. Es gab für mich auch keinen erkennbaren Unterschied, daher kann ich den Berichten in den Tests nur zustimmen, dass man sich nur auf die Features konzentriert hat, nicht auf den Sound. Das war aber auch nie die Prämisse beim Sony, hier geht man hin, wenn man das beste ANC haben will. LDAC ist Augenwischerei, alle Formate haben noch viel zu wenig Bandbreite, vor allem in Zeiten von BT5 sollte hier deutlich nachgelegt werden, weil auch viel mehr möglich ist. Ob man jetzt aptXHD, oder LDAC hat ist Jacke wie Hose. Da lasse ich nicht mit mir diskutieren.

Btw. ist der Lagoon auch nicht überteuert, sondern genau im gleichen Preissegment, erst recht, wenn man ihn überholt kauft, was bei Beyer effektiv "Neu" bedeutet. Wenn man z.B. den BeoPlay einfach in schwarz haben will, wird einem schon etwas schummriger. Ich stimme dir aber zu, dass ein Momentum mit gutem ANC wohl der perfekte BT Kopfhörer wäre. Hat er aber nicht. Ich tue mich deshalb schwer aktuell bei ANC Höhrern, der BeoPlay ist in normalen Farben viel zu teuer, hat aber sonst alles was ich mir wünsche, der Lagoon hat Plastik an Stellen, die gebogen werden, was ich aberwitzig finde und auch zu Brüchen führte, wäre sonst wohl meine perfekte Wahl, nachdem er ordentliche ANC Patches bekommen hat. Mein PXC550 gibt langsam den Geist auf, weil der An/Aus Schalter unbedingt an der Hörmuschel sein muss und natürlich nach zig Aktivierungen zur Sollbruchstelle wird, weshalb der Nachfolger für mich auch nichts mehr ist. Vor allem wo dieser wie bei Sony bis auf ein paar Features an den Schlüsselstellen ANC und Sound nichts gemacht hat (und eh noch die selbe Anschaltmechanik hat). Der Sound war allerdings eh schon gut, genau der Grund warum ich keinen XM3 oder Bose genommen habe.

Solange die mWst niedrig ist und die Sennheiser halten, werde ich die Entscheidung noch etwas hinauszögern. Aber ein Sony wird es sicher nicht werden.
T_OguW31.08.2020 13:11

Kommentar gelöscht


Was glaubst du wer du bist? Du hast hier niemanden den Mund zu verbieten, nur weil du ein kleiner Sony Anhänger bist, der scheinbar die Badewanne als das non plus ultra im Klang sieht. Dann sind wohl alle die deiner Meinung widersprechen nur mit Hass und Halbwissen gefühlt. Das sind immer die besten, vor allem, wenn sie selber nur falsche Dinge verbreiten wie beim Lagoon, oder der Qualität von LDAC. Wenn du Diskussionen nicht ertragen kannst, solltest du lieber draußen bleiben.
T_OguW31.08.2020 15:38

Kommentar gelöscht


Narzismus, Selbstgefälligkeit und Arroganz hat nichts mit einer positiven Einstellung zu tun. Solltest du mal drüber nachdenken, wenn du dich wieder über eine andere Person stellst. Da wirst du dich sicher wieder wundern, warum der Gegenüber so negativ ist.
T_OguW31.08.2020 17:23

Kommentar gelöscht


Gut, mehr ist da bei dir wohl nicht hinter. Klassische Internetclowns.
T_OguW31.08.2020 18:59

Kommentar gelöscht


Noch mehr Eigentore? Ich hab nur Spaß daran, vor allem, wenn man bedenkt, dass du hier die Leute ständig zitieren musstest, nicht umgekehrt.
Das letzte Wort habe jetzt ich. Wer hier weiter rumnervt, darf das mal persönlich mit den Mods ausdiskutieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text